Neuigkeiten und Pressemitteilungen

Lesen Sie mehr ...
ACHTUNG
Neuregelungen
zum Amtsblatt und
ANMELDUNG!
Lesen Sie mehr ...
Seniorenumfrage
in Werder
Lesen Sie mehr ...
„Unsere Stadt blüht auf“

auch 2016
Lesen Sie mehr ...

Läuft bei dir! –
Sommerleseclub der
Stadtbibliothek
Lesen Sie mehr ...
Erstklassig!
-
Bibliotheksausweis für die Schultüte
Lesen Sie mehr ...
Veröffentlichung
von Gratulationen
Lesen Sie mehr ...
BEATLES performed
by JODY COOPER
Lesen Sie mehr ...
Eröffnung
der Kirschenzeit
in Werder
Lesen Sie mehr ...
ACHTUNG!
Hinweis
der Stadt Werder (Havel)
Gewerbeamt
Lesen Sie mehr ...
Fotostory 2.0
„Gebt den Kindern
das Kommando“
geht in die 2. Runde
Lesen Sie mehr ...
Straßenbauarbeiten
in der
Otto-Lilienthal-Str.
Lesen Sie mehr ...
Neue Seniortrainer
Ausbildung im
Landkreis Potsdam-Mittelmark
Lesen Sie mehr ...
BVSG - Zahlen und Fakten
Lesen Sie mehr ...
Kulturbus-Linie 607
– das Erfolgskonzept
startet in eine neue Saison
Lesen Sie mehr ...
Leitbild für unsere Stadt
bringen Sie sich ein!
Lesen Sie mehr ...
Gemeinsame Presseerklärung
Stadt Werder (Havel)
Kristall Bäder AG
PDF-Datei lesen
Neue Termine
für den Bürgerservice
im Ortsteil Töplitz
Lesen Sie mehr ...
Führungszeugnisse
und Auskünfte
aus dem
Gewerbezentralregister
beantragen
PDF-Datei öffnen
Stadtjubiläum
Werder (Havel) 2017
700 Jahre
urkundliche
Ersterwähnung
Lesen Sie mehr ...

Der neue
Personalausweis
ist da ...
Zu den Infos ...
Präsentation Ihrer Firma auf der Homepage der Stadt Werder (Havel)!
Lesen Sie mehr ...
Unsere Wochenmärkte
in Werder (Havel)
Lesen Sie mehr ...



Amtsblatt der Stadt Werder (Havel)

wie Sie vielleicht schon gehört haben, wird das Amtsblatt der Stadt Werder (Havel) ab 03. Juli 2015 nicht mehr zusammen mit dem Generalanzeiger verteilt. Hintergrund dieser Neuregelung ist, dass es aus unterschiedlichen Gründen vermehrt zu Schwierigkeiten in der Zustellung kam.

Das Amtsblatt ist jedoch das Veröffentlichungsblatt der Stadt und muss die Bürger verlässlich erreichen, um Satzungen etc. wirksam zustande kommen zu lassen.

Aus diesem Grund hat der Hauptausschuss der Stadt Werder (Havel) beschlossen, den Vertrag mit dem Generalanzeiger zur Herstellung und Verteilung unseres Amtsblattes nicht weiter zu führen.

Das Amtsblatt ist an folgenden Ausgabestellen für Sie kostenlos erhältlich:

Kernstadt Werder (Havel)
  Stadtverwaltung Rathaus – Eisenbahnstraße 13/14
  Stadtverwaltung Rathaus Inselstadt – Kirchstraße 6/7
  Bürgerservice – Uferstraße 10
  Stadtbibliothek – Brandenburger Straße 1A
Ortsteil Glindow
  REWE – Dr.-Külz-Str. 129-131
  Tante Uschi`s Laden – Glindower Dorfstr. 44
  Schultz`ens Siedlerhof – Karl-Liebknecht-Str. 17
Ortsteil Töplitz
  Töplitzer Einkaufsmarkt – Dorfplatz 8
  Fleischerei Pirsch – Kirschweg 7
Ortsteil Phöben
  Verkaufsstelle „Konny“ – Mittelstraße 4
Ortsteil Plötzin
  Bildungszentrum der Bundesfinanzverwaltung – Plessower Hauptstraße 17
  Getränkehandel Schrödter – Alte Dorfstraße 19
Ortsteil Bliesendorf
  Ortsvorsteherin Frau Eveline Kroll - Schelmsteig 12a
Ortsteil Kemnitz
  „Zum Rittmeister“ – Seestraße 9
  Bistro Elkawerft
Ortsteil Petzow
  Christine Berger GmbH –Fercher Straße 60
Ortsteil Derwitz
  Hofladen Hübner – Derwitzer Chaussee 1

Bei den Ausgabestellen in den Ortsteilen handelt es sich um zusätzliche Ausgabestellen, die je nach Bedarfslage erweitert oder eingeschränkt werden können. Die jeweils aktuelle Liste der Ausgabestellen können Sie hier auf der Homepage der Stadt einsehen.

Neben der Auslage des Amtsblattes können Sie das Amtsblatt auch ONLINE HIER auf der Homepage der Stadt einsehen oder als NEWSLETTER ABONNIEREN, in den Sprechzeiten bei den Ortsvorstehern abholen oder gegen Erstattung der Versandkosten auch als Postbezug zugesandt bekommen.



Das Amtsblatt der Stadt Werder (Havel) erscheint 4 wöchentlich (bei Bedarf 14 tägig) in der ungeraden Kalenderwoche.

Bitte seien Sie nicht verwundert, aber es werden ausschließlich amtliche Bekanntmachungen, wie Satzungen, Einladungen zu Ausschüssen etc. veröffentlicht. Pressemitteilungen oder sonstige Veröffentlichungen dürfen im Amtsblatt nicht veröffentlicht werden.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne unter der Telefonnummer 03327 / 783210 zur Verfügung.

gez.
Manuela Saß
Bürgermeisterin

Seitenanfang


Seniorenumfrage – Fragebogen für die Seniorinnen und Senioren

Der Seniorenbeirat der Stadt Werder (Havel) hat beiliegenden Fragebogen für die Seniorinnen und Senioren unserer Stadt entwickelt.

Ziel der Befragung ist eine weitere Verbesserung der Seniorenarbeit unter Berücksichtigung der Interessen und Bedürfnisse unserer Seniorinnen und Senioren.

Wir bitten auch im Namen des Seniorenbeirates um eine rege Beteiligung an der Umfrage. Bei uns eingehende Fragebögen leiten wir gern an den Treffpunkt der AWO weiter.


Fragebogen Seniorenumfrage


Seitenanfang


„Unsere Stadt blüht auf“ – auch 2016

der nun schon seit vielen Jahren bestehende Wettbewerb „Unsere Stadt blüht auf“ wird etwas verändert in die nächste Runde gehen.
Ab diesem Jahr kommt es zu einer engeren Zusammenarbeit zwischen der Stadt und dem Obst-und Gartenbauverein Werder (Havel).
Unsere Einwohner und Gäste, Vermieter, Mieter oder auch Pächter möchten wir auffordern, sich in der ganzen Stadt und allen Ortsteilen umzusehen. Dies kann sowohl bei einem Spaziergang aber auch bei einer Fahrradtour erfolgen.
Es geht nach wie vor um gut von außen einsehbare Gärten, schön dekorierten Terrassen, Hauseingänge und Balkone (auch als Hausgemeinschaft) oder vielleicht auch den einen oder anderen liebevoll gestalteten Gehweg? Wichtig bleibt dabei immer die Außenwirkung, sie sollte nicht durch Hecken oder Zäune verdeckt sein.
Bitte reichen Sie ihre Vorschläge ein, denn eine unabhängige fachkundige Jury begutachtet alle Vorschläge.
Jeder Teilnehmer sollte bitte 3 aktuelle Fotos aus verschiedenen Perspektiven mit Adresse und einer kurzer Begründung an die bekannte Anschrift schicken:

Stadt Werder (Havel)
Bereich Marketing
Eisenbahnstr. 13/14
14542 Werder (Havel)
oder per Email an marketing@werder-havel.de
und persönlich können die Unterlagen auch während der Öffnungszeiten in den Rathäusern, oder in der Touristeninformation abgegeben werden.

Die Besten und Schönsten unter ihnen werden im Internet unter www.werder-havel.de veröffentlicht und die Auszeichnungsveranstaltung wird dann im Rahmen des „Apfelfestes“ des Obst- und Gartenbauvereines am 10.September 2016 in der Zeit von 09:00 – 14:00 Uhr auf dem Frischemarkt im Strengfeld stattfinden, wo der Sieger geehrt wird.

Einsendeschluss ist Mittwoch, 17. August 2016.

Sollten Sie weitere Fragen zu unserem Wettbewerb haben, steht Ihnen Frau Wilinski unter 03327/783371 gerne zur Verfügung.
Wir freuen uns über steigende Teilnehmerzahlen und viele schöne Bildzusendungen.

Christian Große
1.Beigeordneter


Seitenanfang


Läuft bei dir! – Sommerleseclub der Stadtbibliothek Werder (Havel)

Habt Ihr Lust aufs Lesen? Dann macht beim Sommerleseclub der Stadtbibliothek Werder (Havel) mit.

Und so funktioniert es: Mit Clubkarte und Leselogbuch ausgestattet lest Ihr in den Ferien mindestens drei von den extra für Euch neu gekauften Büchern und erzählt in der Bibliothek von Euren Leseabenteuern. Für jedes gelesene Buch gibt es einen Stempel ins Leselogbuch. Diese werden nach den Ferien in der Stadtbibliothek abgegeben. Alle die beim Sommerleseclub mitmachen, werden nach den Sommerferien zur großen Abschlussparty eingeladen. Für mindestens drei gelesene Bücher erhaltet Ihr außerdem eine Urkunde.

Dabeisein kann jeder ab der 4. Klasse. Anmelden könnt Ihr Euch bereits ab dem 1. Juli 2016 in der Stadtbibliothek. Dies ist aber auch noch während der gesamten Sommerferien möglich. Die Ausleihe der Bücher startet am Tag der Zeugnisausgabe von 10.00 – 14.00 Uhr.


Also, mitmachen lohnt sich. Wir freuen uns auf Eure Teilnahme.
Der Sommerleseclub wird vom Kultursekretariat NRW, dem Kreismedienzentrum Potsdam-Mittelmark und der Stadt Werder (Havel) unterstützt.

Hier die wichtigsten Termine:

Anmeldung: ab Freitag, 1. Juli 2016
Start der Ausleihe: Mittwoch, 20. Juli 2016, 10.00 – 14.00 Uhr
Abgabe der Leselogbücher: bis Freitag, 16. September 2016
Abschlussparty: Mittwoch, 28. September, 15.00 Uhr


gez. Manuela Saß
Bürgermeisterin

Seitenanfang


Erstklassig! - Bibliotheksausweis für die Schultüte

Überraschen Sie Ihr Kind mit einem Bibliotheksausweis in der Schultüte. Der Bibliotheksausweis und die Mitgliedschaft in der Bibliothek sind für Ihr Kind kostenlos. Für die Anmeldung benötigen wir die Unterschrift der Erziehungsberechtigten auf dem Anmeldeformular. Der Bibliotheksausweis wird sofort ausgestellt und mit einer kleinen Überraschung für Ihr Kind überreicht.
Mit dem Bibliotheksausweis steht Ihrem Kind unser umfangreicher Bestand an Kinderbüchern, Hörspielen, DVD und Gesellschaftsspielen offen, eine Welt voller Leseabenteuer und Wissen. Und mit unseren vielen neuen Büchern für Leseanfänger macht das Lesen lernen gleich nochmal so viel Spaß.
Die Bibliothek ist montags, dienstags und freitags von 10.00 Uhr – 17.00 Uhr, donnerstags von 13.00 Uhr – 20.00 Uhr und am 1. Samstag im Monat von 9.00 Uhr – 12.00 Uhr geöffnet.

gez. Manuela Saß
Bürgermeisterin

Seitenanfang


Liebe Bürgerinnen und Bürger, liebe Seniorinnen und Senioren,

auf Grundlage eines Erlasses zum Bundesmeldegesetz ist den Meldebehörden eine Übermittlung von Alters- und Ehejubiläen zum Zwecke der Veröffentlichung durch die Presse, Rundfunk und andere Medien an die für die Veröffentlichung zuständigen Stellen der Gemeinde nicht (mehr) erlaubt. Hierfür ist die Einwilligung der betroffenen Person erforderlich.

Das hat zur Folge, dass die Stadt Werder (Havel) ab Juli 2016 leider nicht mehr, wie bisher gewohnt, die Ehrung Ihrer Jubilare zum Geburtstag im „Werder Life“ Magazin vornehmen darf. Die Stadt Werder (Havel) bedauert diese Gesetzesänderung außerordentlich. Wir werden gegenüber den zuständigen Ministerien unser Missfallen bekunden.

1. Beigeordneter
Christian Große

Seitenanfang


BEATLES performed by JODY COOPER



Sänger, Songwriter, 'Walking Jukebox' – der Britische Musiker Jody Cooper ist seit seiner Kindheit begeisterter Sänger und Performer und wusste mit 16 Jahren, dass Musik seine große Leidenschaft ist. Seitdem arbeitet er ununterbrochen an seiner professionellen Karriere. Einige bisherige Highlights waren ein Auftritt für die britische Künstlerin Sandi Thom (“I Wish I Was a Punk Rocker With Flowers in My Hair“, 2006), die Veröffentlichung von drei Alben und einer EP, zwei erfolgreiche Hauskonzert-Tourneen durch Deutschland im Sommer 2012 und 2013 sowie mehrere Auftritte als Freddie Mercury in derspektakulären Berliner Tribute-Band “Queen II” in 2014. 2015 hat er neue Projekte gebracht: seine erst Single “Silence” und das Deutschlandweite Projekt “The Beatles: Electronic Unplugged” "Hello, Goodbye", "Here comes the sun" und "Lady Madonna" sind Songs, die fast jeder kennt. Beim Konzert "BEATLES performed by JODY COOPER" erleben Besucher die Lieder auf ganz neue Weise. Jody Cooper präsentiert die Klassiker der "Fab Four" in seinem eigenen Stil, wobei bei jedem Stück das Original zu erkennen und zu spüren ist. Teils unplugged mit Akustik-Gitarre, teils "electronic" - begleitet durch audiovisuelle Einspieler - präsentiert er unzählige Songs in einer besonderen Atmosphäre. Mit kraftvoller Stimme interpretiert er große Hits auf ganz persönliche Weise. Zu seinem Standardprogramm gehören u.a. Michael Jackson, the Beatles, David Bowie, Tracy Chapman und Queen

Am Samstag, den 23.07.2016 um 20 Uhr im Scala Kulturpalast
Eintritt: 12 Euro

Für Rückfragen und Materialwünsche kontaktieren sie bitte:
Vivien Haule, 0179-5912001, post@scala-kulturpalast.de


Seitenanfang


Eröffnung der Kirschenzeit in Werder

Die nächste Veranstaltung innerhalb der üblichen Markttage auf dem Werderaner Frischemarkt am Werderpark findet am Samstag, dem 25. Juni 2016 statt.

Nach der Eröffnung der Erdbeersaison feiert der Werdersche Obst- und Gartenbauverein mit vielen Gästen, allen Marktkunden, der Werderaner Baumblütenkönigin Cindy Linke sowie der Glindower Kirschkönigin Maria Kneiphoff mit einem bunten Event die

„Eröffnung der Kirschenzeit in Werder“.



Beginn am 25. Juni ist 9 Uhr - bis 13 Uhr gibt es am Stand des Werderschen Obst- und Gartenbauvereins u.a. eine alkoholfreie Kirschbowle, Kirschkuchen, Kaffee und Kirschwein. Hüpfeburg, musikalische Unterhaltung sowie als besonderen Höhepunkt einen Wettbewerb im „Kirschsteinweitspucken“ stehen auf dem Programm.

An diesem Tag wird die Kirschkönigin Maria Kneiphoff auch Flyer mit allen Informationen und Programmpunkten zum bevorstehenden 20. Kirsch- und Ziegelfest im Ortsteil Glindow verteilen.

Der Werdersche Obst- und Gartenbauverein informiert wie immer an seinem Stand zu seinen Aktivitäten und bevorstehenden Höhepunkten und Veranstaltungen. Mit verschiedenen Obstbauern des Vereins werden Interviews rund um die Kirsche geführt. Wie viele Kirschsorten gibt es, welche werden hier in der Umgebung geerntet, wie lange dauert die Kirschsaison, welche Bedingungen sind die besten für die Kirschanlagen …

Der Werdersche Obst- und Gartenbauverein freut sich auf viele Gäste.




Seitenanfang


Achtung! Hinweis der Stadt Werder (Havel) – Gewerbeamt

Immer wieder erreichen uns Hinweise über amtlich aussehende Anschreiben privater „Wirtschaftsverlage“ zur Eintragungen in gewerbliche Register.
Diese Schreiben, meist auch als „Erinnerungsschreiben“ verfasst, sind einem behördlichen nachempfunden und oftmals mit hohen Kosten verbunden.

So auch in dem uns nun erreichten Beispiel der „Werder.Gewerbe-Meldung.de“ (siehe Beispiel 1).

In der Anlage haben wir Ihnen exemplarisch die uns bisher bekannten Anschreiben beigefügt.

Wir möchten darauf hinweisen, dass es sich hierbei NICHT um ein Schreiben der Stadt Werder (Havel) oder einer anderen Behörde handelt.

Ähnliche Beispiele wurden vor Gericht bereits als betrügerische Handlungen entlarvt. Hierzu kann Ihnen die Verbraucherzentrale weitere Auskünfte erteilen.

Bei sonstigen Rückfragen stehen wir Ihnen gern, auch telefonisch unter 033327/783-344 zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen


Beispiel 1
Beispiel 2
Beispiel 3
Beispiel 4
Beispiel 5
Beispiel 6

Ihr Gewerbeamt

Seitenanfang


Fotostory 2.0 – „Gebt den Kindern das Kommando“ geht in die 2. Runde

„Gebt den Kindern das Kommando“ ist auch in diesem Jahr das Motto des Projekts, das derzeit einmal wöchentlich in der Stadtbibliothek Werder (Havel) stattfindet.

Elf Kinder der 3. und 4. Klasse nehmen an dem Workshop teil und beschäftigen sich damit, was sie in ihrer Stadt ändern würden, wenn sie „Chef“ von Werder (Havel) wären. Unterstützt von ihren Betreuern erkunden sie Werder (Havel) und werden aus ihren Ideen coole Fotostorys erstellen. Die fertigen Ergebnisse präsentieren die Kinder am 15. Juli 2016, 18.00 Uhr, in der Stadtbibliothek Werder (Havel), Brandenburger Str. 1 a.

Der Workshop ist ein Gemeinschaftsprojekt von Job e.V., der Karl-Hagemeister-Grundschule und der Stadtbibliothek in Zusammenarbeit mit "Kultur mach STARK", dem DBV, der Stiftung Digitale Chancen und wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert.

gez.
Manuela Saß
Bürgermeisterin

Seitenanfang


Straßenbauarbeiten in der Otto-Lilienthal-Str. – Entschärfung der S-Kurve

Zur Entschärfung des Kurvenbereiches in der „Otto-Lilienthal-Str.“ finden zwischen der „L90“ und der „Hugo-Junkers-Straße“ Straßenbauarbeiten statt. Diese dringende Maßnahme ist notwendig, um den Begegnungsverkehr im Kurvenbereich für Sie sicherer zu gestalten.
Aus diesem Grund wird Im Zeitraum 13.06.-12.08.2016 die „Otto-Lilienthal-Straße“ ab Einmündung L90 für den Kraftfahrzeugverkehr voll gesperrt. Die Zufahrt zur Autowerkstatt wird jedoch über ein Provisorium für den Großteil der Baumaßnahme gesichert.
Das Einkaufszentrum Havelauen, die Tankstelle und das anliegende Wohngebiet sind für den genannten Zeitraum nur über den Kreisverkehr , die „Alte Kasernenstraße“ und „Zum Großen Zernsee“ zu erreichen. Die Zufahrt in das Wohn- und Gewerbegebiet „Mielestraße“ ist für den benannten Zeitraum nur über die Straße „Zur Uferaue“ möglich. Die Umleitung zur Baumaßnahme wird ausgeschildert.   

Über mögliche Änderungen werden Sie auf der Homepage der Stadt Werder (Havel) zeitnah informiert.

Wir sind bemüht, die Beeinträchtigungen so gering wie möglich zu halten. Für Ihr Verständnis bedanken wir uns.

gez.
Christian Große
1. Beigeordneter


Seitenanfang


Neue Seniortrainer Ausbildung im Landkreis Potsdam-Mittelmark

Der Förderverein Akademie 2.Lebenshälfte bietet für alle Bewohner des Landkreises Potsdam-Mittelmark ab Herbst 2016 wieder eine Seniortrainerausbildung an. Seniortrainer sind Aktive, in der Regel Ältere, die sich in Ihrer Freizeit ehrenamtlich engagieren wollen. Sie engagieren sich in Kitas und Schulen, entwickeln selbstständig soziale Projekte, sind Mediatoren und auch Multiplikatoren in ihrer Kommune. Sie organisieren die Seniorenarbeit oder gründen einen Seniorenbeirat, usw. Für diese umfangreichen ehrenamtlichen Aufgaben erhalten sie eine fundierte Ausbildung. Die Ausbildungsinhalte sind: Projektentwicklung, Bürgerschaftliches Engagement, Gesprächsführung, Moderation und Kommunikation, Spender- und Sponsorenwerbung, Versicherungsfragen, Präsentation, Öffentlichkeitsarbeit, Werbung und einen Überblick der Kommunalstrukturen und die Netzwerke in Potsdam-Mittelmark.

Die einzigen Voraussetzungen für die Kursteilnehmer sind: Wohnort im Landkreis PM, Alter über 55 Jahre und Bereitschaft zur ehrenamtlicher Arbeit.

Der neue Kurs 2016 beinhaltet 3 Modulen mit insgesamt 9 Tagen. Es sind alle 3 Module zu absolvieren. Am letzten Tag übergibt der Landrat an die Teilnehmer ein Zertifikat.

Termine:
Modul 1: 26.09.-28.09.2016,
Modul 2: 26.10.-28.10.2016,
Modul 3: 16.11.-18.11.2016.

Die Ausbildung findet in der Heimvolkshochschule (HVHS) am Seddiner See statt. Durch die Unterstützung des Landkreises Potsdam-Mittelmark ist für alle Teilnehmer die Ausbildung kostenfrei.

Nach der erfolgreichen Ausbildung darf man sich Seniortrainer nennen und wird in das Netzwerk SeniorKompetenzTeam PM aufgenommen. Innerhalb des Netzwerkes erhält man regelmäßig eine Weiterbildung, verbunden mit einem Erfahrungsaustausch.

Bitte melden sie sich an:

Akademie 2.Lebenshälfte
Schwarzer Weg 3
14532 Kleinmachnow,
Tel. 03328/473134,
oder
Karl-Liebknecht-Str. 111a,
Tel. 0331/2004695,
spaethe@lebenshaelfte.de
www.akademie2.lebenshaelfte.de

Seitenanfang


Beelitzer Verkehrs- und Servicegesellschaft mbH (BVSG)-Zahlen und Fakten (31.08.2015)



  • Kommunales Verkehrsunternehmen
  • Eigentümer Landkreis Potsdam-Mittelmark (PM)
  • Früher Havelbus, nach der Trennung vom Landkreis Havelland seit dem 1. Januar 2015 BVSG
  • Standorte: vier Verkehrsbereiche Potsdam, Werder (Havel), Beelitz und Stahnsdorf
  • 268 Mitarbeiter und 12 Auszubildende
  • Hauptgeschäftsfelder Linienverkehr und weiterhin Schüler-, Schienenersatz- und Sonderlinienverkehr
  • Bediengebiet: Nordosten des Landkreises PM, suburbaner Raum um Potsdam und Berlin
  • 107 Busse davon 92 Niederflurbusse, Durchschnittsalter 6,85 Jahre
  • Jährlich werden ca. 10,5 Millionen Personen befördert
  • Dabei werden im Linienverkehr jährlich 6,6 Millionen Fahrplankilometer zurückgelegt
  • Konzessionen für 41 Buslinien

  • Weitere Informationen unter www.pm-bus.de

    Seitenanfang


    Kulturbus-Linie 607 – das Erfolgskonzept startet in eine neue Saison

    Im vergangenen Jahr legte das 2007 von der Stadt Werder (Havel), der Gemeinde Schwielowsee und der Beelitzer Verkehrs- und Servicegesellschaft (BVSG, früher Havelbus) ins Leben gerufene touristische Angebot eine unfreiwillige Zwangspause ein. Die notwendigen Baumaßnahmen zur Sanierung der Kreisstraße zwischen Caputh und Ferch entlang des Schwielowsees verhinderten 2015 den Ausflug mit dem Bus „Rund um den Schwielowsee“.

    In dieser Saison ist der Kulturbus 607 wieder vom 14. Mai bis 16. Oktober 2016 an allen Wochenenden und Feiertagen unterwegs. Die Busse der BVSG fahren jeweils im 2-Stunden-Takt von Potsdam über Caputh, Ferch, Petzow nach Werder (Havel) und zurück. Der Streckenabschnitt Potsdam – Ferch wird im 60-Minuten-Takt bedient. Für die Expressvarianten bestehen jeweils an den Bahnhöfen Werder und Potsdam günstige Umsteigemöglichkeiten zur Bahn mit Anschlüssen an den RE 1. Ab Potsdam Hauptbahnhof kann ebenfalls die S-Bahn für die schnelle Verbindung nach Berlin genutzt werden. Es gilt der aktuelle VBB-Tarif. Durch den Kauf einer Tageskarte kann man beliebig aussteigen, die Kultur vor Ort genießen und mit einem späteren Bus weiterfahren. Fahrkarten sind auch im Bus erhältlich. Eine Tageskarte Berlin ABC kostet zum Beispiel 7,60 Euro, die Tageskarte Potsdam ABC 5,60 Euro.

    Eine gelungene Kooperation

    Damit viele Fahrgäste unser Angebot nutzen, wollen wir es weiter publik machen. Zwei unserer Gelenkbusse sind zu echten Hinguckern geworden. Sie machen mit ihrer neuen und bunten Beklebung auf die Vorzüge des Schwielowsees und seiner Anrainer-Kommunen aufmerksam“, präsentiert BVSG-Geschäftsführer René Poleske stolz die beiden gelungenen Busbeklebungen. Ein Bus ist mit Schmetterlingen verziert und verweist auf die schöne Natur vor Ort, die zum Baden, Boot fahren oder Wandern einlädt. Der andere Bus zeigt auf, dass die Kulturlandschaften der Gemeinde Schwielowsee und der Stadt Werder (Havel) von historischen Gebäuden bis hin zu aktuellen Ausstellungen und Veranstaltungen immer einen Ausflug wert sind.

    „Das von uns mitfinanzierte Angebot ist nicht nur für Touristen und Tagesausflügler interessant. Die Erweiterung im Sommerhalbjahr verbessert auch für unsere Einwohner die Verkehrsanbindung“, unterstreicht Kerstin Hoppe, Bürgermeisterin der Gemeinde Schwielowsee den Erfolg des langjährigen gemeinsamen Engagements.

    „Ein gut ausgebauter ÖPNV ist für uns nicht nur ein Imagegewinn, sondern auf Dauer ein echter Standortvorteil“, bestärkt auch die Werderaner Bürgermeisterin Manuela Saß den Erfolg des etablierten Saisonhighlights. Werder (Havel) hat sich generell vorgenommen, das Busangebot für die Stadt und ihre Ortsteile attraktiver zu machen. „Wir sind guter Dinge, dass das schon lange angekündigte Verkehrskonzept zum Fahrplanwechsel im Dezember dieses Jahres starten wird“, führt Saß weiter aus. Eine Projektgruppe mit Vertretern der Stadt, des Landkreises Potsdam-Mittelmark und der BVSG hat die Arbeit an der Verbesserung der Busverbindungen in und um Werder (Havel) bereits aufgenommen.

    Auch die Gemeinde Schwielowsee hat bereits einige Maßnahmen auf den Weg gebracht, die helfen sollen, den Autoverkehr in der Region zu reduzieren. So können Inhaber der Schwielowsee-Gästekarte einen Tag kostenlos mit den Bussen und Bahnen fahren. Sie erhalten eine Tageskarte Potsdam ABC. „Wir hoffen, mit diesem Schnupperangebot viele Touristen davon überzeugen zu können, dass der Ausflug nach Potsdam mit den öffentlichen Verkehrsmitteln vollkommen stressfrei und bequem möglich ist“, erläutert Kerstin Hoppe. „Ebenso werden wir Ende dieses Monats unseren Fahrradverleih mit Nextbike starten“, verrät Hoppe. „Die Sonne lacht. Sie radeln von Geltow nach Potsdam. Am Nachmittag bei Schauerwetter geht es zurück mit dem Bus der BVSG. Das Fahrrad bleibt einfach in Potsdam stehen. Individuell, umweltfreundlich und gesund – besser kann man nicht mobil sein“, freut sich die Bürgermeisterin.



    Aussteigen – Kultur genießen – Weiterfahren

    7. und 8. Mai 2016 (13:00 bis 18:00 Uhr) Frank W. Weber (Malerei, Grafik, Digigraphie), Günther Ihle (Druckgrafik), Sandra Dahlmann (figürliche Objekte), Andriotta A. Wodak (Fotografie) Offenes Atelier im Atelierhaus ARATORA, Elsastraße 13, Werder (Havel) Haltestelle Werder (Havel), Bahnhof

    21. Mai bis 5. Juni 2016 (10:00 bis 18:00 Uhr) Festival der Satsuki-Azaleen Japanischer Bonsaigarten, Fercher Straße 61, Ferch Haltestelle Ferch, Mittelbusch

    25. Mai bis 10. Juli 2016 (13:00 bis 18:00 Uhr) Babette Woltemath (Malerei) und Katharina Forster (Mixed Media Skulptur), 25. Mai Vernissage KUNST-GESCHOSS – Die Stadtgalerie im Schützenhaus, Uferstraße 10, Werder (Havel) Haltestelle Werder (Havel), Am Gutshof

    29. Mai 2016, 15:30 Uhr Vogelscheuchenball – Familienkonzert des Märkischen Holzpantinen- Musik-Theaters im Grünen Fercher ObstkistenBühne, Dorfstraße 3a, Ferch Haltestelle Ferch, Potsdamer Platz

    4. Juni 2016, 17:00 Uhr Caputher Musiken: Swing- und Tanzmusik vergangener Jahrzehnte Schloss Caputh, Straße der Einheit 2, Caputh Haltestelle Caputh, Schloss

    19. Juni bis 4. September 2016 38. Kunstausstellung in der Turmgalerie der Bismarckhöhe, Öffnungstage: 5., 11. und 19. Juni, 3., 17. und 31. Juli, 7. und 21. August jeweils von 14:00 bis 18:00 Uhr, 4. September von 14:00 bis 17:00 Uhr Bismarckhöhe, Hoher Weg 150, Werder (Havel) Haltestelle Werder (Havel), Post

    Weitere Veranstaltungstipps für die Region rund um den Schwielowsee sind unter www.schwielowsee.de und www.werder-havel.de zu finden. Den Fahrplan und weitere Informationen zum öffentlichen Nahverkehr der Region gibt es unter www.pm-bus.de.

    Fragen bitte an:

    Ulrike Rehberg
    Öffentlichkeitsarbeit
    Beelitzer Verkehrs- und Servicegesellschaft mbH
    Johannsenstraße 12 – 17
    14482 Potsdam

    Tel.: 0331 7491-386
    Fax: 0331 7491-434
    oeffentlichkeitsarbeit@pm-bus.de
    www.pm-bus.de


    Seitenanfang


    Leitbild für unsere Stadt – bringen Sie sich ein!

    Liebe Bürgerinnen und Bürger der Stadt Werder (Havel),

    die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Werder hat in ihrer Sitzung am 10.03.2016 beschlossen den von der CDU-Fraktion eingereichten Entwurf eines Leitbildes 2030 für unsere Stadt Werder (Havel) als Grundlage für die Erarbeitung eines gemeinsamen Leitbildes aller Fraktionen in Zusammenarbeit mit der Bevölkerung der Stadt Werder (Havel) zu nutzen.

    Sie werden sich fragen, warum brauchen wir ein Leitbild?

    Am Leitbild Werder 2030 sollen sich künftig alle Strategien und Maßnahmen orientieren. Damit können dann die verschiedenen Akteure (Politik, Verwaltung, Vereine usw.) zielgerichtet handeln und unsere Ressourcen werden gebündelt und wirkungsvoll eingesetzt.

    Das Leitbild soll ein Wegweiser sein, der auf unsere vorhandenen Potenziale aufbaut und als Navigationshilfe für den Weg in eine gesicherte und lebenswerte Zukunft unserer Stadt dienen.

    Unser Ziel ist es, dass die Bürger, die Politik und alle Verantwortlichen der Stadt das Leitbild für die Zukunftsgestaltung gemeinsam erarbeiten, um daraus künftige Projekte abzuleiten und umzusetzen.

    Ihre Ideen, Anregungen und Vorschläge können Sie uns unter leitbild@werder-havel.de mitteilen.

    Entwurf Leitbild als PDF-Datei


    Ihre Manuela Saß
    Bürgermeisterin


    Seitenanfang


    Neue Termine für den Bürgerservice im Ortsteil Töplitz

    Für den Bürgerservice der Stadt Werder (Havel) in dem Ortsteil Töplitz werden für die Jahre 2015 und 2016 nachfolgend weitere Termine bekannt gegeben.

    Die Sprechstunden finden in dem Bürgerhaus Töplitz - An der Havel 68 - jeweils in der Zeit von 16.30 bis 18.00 Uhr statt.

    Dienstag - 08.09.2015
    Dienstag - 20.10.2015
    Dienstag - 01.12.2015
    Dienstag - 12.01.2016
    Dienstag - 23.02.2016
    Dienstag - 05.04.2016
    Dienstag - 17.05.2016
    Dienstag - 28.06.2016

    An diesen Tagen werden folgende Verwaltungsdienstleistungen angeboten:

    Einwohnermeldewesen:

    - An-, Ab- und Ummeldungen
    - Melde- und Aufenthaltsbescheinigungen
    - Beantragung von Auskunftssperren
    - Beantragung von Führungszeugnissen und Auskünfte aus dem Gewerbezentralregister
    - Beantragung von Personalausweisen und Reisepässen und Befreiung von der Ausweispflicht

    Allgemeine Verwaltungsdienstleistungen:

    - Entgegennahme von Fundsachen
    - Beglaubigungen von Kopien und Unterschriften, außer Personenstandsurkunden
    - Entgegennahme und Weiterleitung von Schriftverkehr mit der Verwaltung
    - Anmeldung zur Hundesteuer
    - Entgegennahme von Ausschreibungsunterlagen
    - Ausgabe von Formularen (Antrag auf Wohnberechtigungsschein, Antrag auf Wohngeld, Einzugsermächtigung)

    Ordnungsangelegenheiten:

    - Entgegennahme von Anzeigen anzeigepflichtiger Hunde
    - Entgegennahme von Anträgen auf Erteilung der Genehmigung zum Abbrennen eines Brauchtumsfeuers
    - Entgegennahme von Verstößen gegen das Abfallgesetz

    Bitte beachten Sie, dass seit dem 1. November 2010 der neue, elektronische Personalausweis im Scheckkartenformat ausgestellt wird. Er enthält einen Chip mit biometrischen Daten (Gesichtsbild verpflichtend, Fingerabdrücke freiwillig) sowie auf Wunsch des Bürgers einen elektronischen Identitätsnachweis und eine qualifizierte elektronische Signatur. Letzteres muss bei einem externen Anbieter beantragt werden.

    Nähere Informationen zum neuen Personalausweis sowie die entsprechenden Gebühren finden Sie hier unter www.werder-havel.de. Bitte beachten Sie, dass im Bürgerbüro Töplitz keine EC-Kartenzahlung möglich ist.

    Anfragen, die vor Ort nicht bearbeitet werden können, werden durch die Mitarbeiter im Bürgerbüro entgegengenommen und an die Verwaltung weitergeleitet.

    Werder (Havel), 10.06.2015

    gez. Manuela Saß
    Bürgermeisterin

    Seitenanfang


    Stadtjubiläum Werder (Havel) 2017 – 700 Jahre urkundliche Ersterwähnung

    Im Jahr 1317 wurde der Ort Werder erstmals urkundlich in der Übergabeurkunde der Fischereirechte und in der Schenkungsurkunde durch den Markgraf Waldemar an das Kloster Lehnin erwähnt. Ritter Sloteko, Trucheseß vom Ort Werder, erhielt als Abfindung für die Schenkung durch den Markgraf Waldemar 244 ¼ Mark brandenburgischen Silbers. Der Fischreichtum und die optimale Lage des Ortes Werder entlang der Havel zwischen den bedeutenden Handelsstandorten Kloster Lehnin, Brandenburg, Potsdam und Spandau weckten bereits vor mehr als 700 Jahren Begehrlichkeiten. Bis heute ist die Fischerei eines der ältesten Gewerke und die Insel Werder weiterhin das Herz einer immer größer werdenden Gemeinschaft. Seit 1459 mit dem Stadtrecht versehen entwickelte sich Werder bis heute zu einem beliebten Wohn- und Arbeitsort.

    Das 700 jährige Jubiläum der urkundlichen Ersterwähnung wollen wir zum Anlass nehmen um die historische Entwicklung und die heute gelebte Stadtidentität auf besondere Weise darzustellen und gemeinsam zu feiern. Im Zentrum des Konzepts des Jubiläumsjahres 2017 stehen die Besonderheiten und Qualitäten unserer Stadt resultierend aus der historischen Entwicklung, sowie ganz individuelle Biografien. Was macht unsere Stadt heute aus? Wir ergründen DAS Werderaner-Lebensgefühl im Jahr 2017 in der heutigen Stadtgesellschaft mit ihren unterschiedlichen Lebenswelten. Eine Stadt mit Zukunft, wohin geht die Reise? Wir wollen Zukunftsvorstellungen Raum geben. In welche Richtung wird sich unsere Stadt in den nächsten 10, 50, 100 Jahren entwickeln.

    Das Festkomitee der Stadt Werder (Havel) erarbeitet derzeit ein Gesamtkonzept, welches den Rahmen für die inhaltliche Ausgestaltung gibt.

    Es sind zum einen Veranstaltungen und Aktionen im Gespräch, welche die verschiedenen Themen des Jubiläumsjahres aufgreifen und auch über die Stadtgrenze hinaus Aufmerksamkeit schaffen. Zum anderen soll ein abwechslungsreiches Jubiläumsprogramm in Kooperation mit Akteuren aus der Kernstadt und den Ortsteilen, engagierten Bürgerinnen und Bürgern sowie unseren Städtepartnern entstehen, das die unterschiedlichen Facetten des Jubiläums in Szene setzt.

    Werden Sie Teil dieses Großprojektes! Wir laden alle Werderanerinnen und Werderaner sowie unsere Gäste ein, an den Veranstaltungen, Festen und Projekten im Jubiläumsjahr 2017 teilzunehmen.

    Manuela Saß
    Bürgermeisterin

    Seitenanfang


    Präsentation Ihrer Firma auf der Homepage der Stadt Werder (Havel)



    Wir bieten allen Gewerbetreibenden, Firmen, Gastronomen, Hoteliers, Zimmervermieter im privaten Bereich und sonstigen touristischen Leistungsträgern die Möglichkeit der Darstellung im Internet auf der Homepage der Stadt Werder (Havel), unter www.werder-havel.de, zu einmaligen Konditionen an.

    Der einfache Eintrag mit den tabellarischen Informationen der Anzeigennehmer erfolgt im Internet unter der Rubrik Tourismus bzw. Gewerbe in einer Datenbank mit Suchfunktion und der Verknüpfung zum Stadtplan.

    Damit bieten wir Ihnen eine weltweite Präsentation Ihres Unternehmens unter:

    www.werder-havel.de
    www.werder-havel.com
    www.stadt-werder.de
    www.baumbluete-werder.de

    uund damit verbunden die Erschließung eines neuen Gäste- und Kundenpotentials an.

    Dabei werden einmalige Erstellungskosten für die Einstellung der Anzeige von der Firma F|Factor in Höhe von 80,00 EUR zzgl. Mehrwertsteuer erhoben.

    Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter 03327 / 783374 zur Verfügung.

    gez.
    Christian Große
    1. Beigeordneter

    Seitenanfang


    Unsere Wochenmärkte in Werder (Havel)

    Jeden Freitag – Der Wochenmarkt unter den Linden (Straße „unter den Linden“ Richtung Inselbrücke)
    und jeden Samstag und Sonntag - der Frischemarkt auf dem Strengfeld in Werder (nahe dem Einkaufszentrum Werderpark)


    Für diese Wochenmärkte können sich insbesondere regionale Händler/ Kleinerzeuger bewerben, die im traditionellen Obstanbau erntefrisches Obst und Gemüse anbieten, frische Blumen, Beet-, Balkonpflanzen, Gemüsepflanzen, aber auch Fleisch- und Wurstwaren oder Honig.

    Somit also Produkte des Obst- und Gartenbaus, der Land- und Forstwirtschaft und der Fischerei, Erzeugnisse des Weinanbaus, sowie rohe Naturerzeugnisse mit Ausnahme von lebenden Tieren.

    Nutzen Sie diese Chance! Tragen Sie mit Ihrer Teilnahme zur Attraktivität des Wochenmarktes Unter den Linden und auf dem Strengfeld in Werder (Havel) bei.

    Interessensbekundungen senden Sie bitte an:

    Werderscher Obst- und Gartenbauverein e.V.
    Walter Kassin (Vorsitzender)
    Berliner Straße 113a
    14542 Werder (Havel)
    Telefon: 03327 70162

    kassin@obstbauverein-werder.de
    www.obstbauverein-werder.de

    gez. Christian Große
    1. Beigeordneter

    Seitenanfang

    Gebt den Kindern
    das Kommando


    Fotostory 2.0

    MAERKER
    Bürger machen mit!




    Fundtiere

    Besuchen Sie die Liste
    der in der Stadt
    Werder (Havel) aufgefundenen Tiere
    HIER!

    NEWS-ARCHIV


    Besuchen Sie unser Archiv der vergangenen Monate HIER!

    PRESSE-ARCHIV

    Besuchen Sie unser PRESSEARCHIV!


    Umzug nach Werder
    www.wetter.net





     Tourismus-
    Navigations-
    Assistent




    Virtuelle Städtetour
    durch Werder (Havel)


    Tagesprogramm

    Blutspendedienst Berlin-Brandenburg und Sachsen
    Suchen Sie Ihren aktuellen Blutspendetermin in: