Neuigkeiten und Pressemitteilungen

Lesen Sie mehr ...
Virtuelle Städtetour
Vermisste Bello‘s
und Schnurri‘s jetzt
im Tierheim
Hoher-Fläming
und hier auf
der Webseite
Lesen Sie mehr ...
Lesen Sie mehr ...
Kein Amtsblatt
mehr verpassen!
Lesen Sie mehr ...
Richtigstellung zur
Berichterstattung
in der Märkischen
Allgemeinen Zeitung
vom 23. Oktober 2014
Lesen Sie mehr ...
Der WFC informiert
Lesen Sie mehr ...
Jahreshaupt-
versammlung des WFC
am 27.03.2015
Lesen Sie mehr ...
Stadt und Stadtsportbund
ehrten erfolgreiche und
verdienstvolle Sportler 2014
Lesen Sie mehr ...
In 5 Tagen um die Welt
– Werder (Havel)
bei der ITB
Lesen Sie mehr ...
„Großer Werdertag" auf
dem 136. Baumblütenfest
vom 25.04.–03.05.2015
Lesen Sie mehr ...
Radwegnutzungpflicht
teilweise aufgehoben
Lesen Sie mehr ...
Straßenbau
An den Torfwiesen
Teil 2
Lesen Sie mehr ...
Werder (Havel)
gibt neues
Couponheft für
Übernachtungsgäste
heraus
Lesen Sie mehr ...
Baumblütenkönigin
Franziska Barche
im großen
„Stadt-Interview“
Lesen Sie mehr ...
Festumzug zum
136. Baumblütenfest
Lesen Sie mehr ...
Märkische
Literaturtage 2015
Jana Simon liest
in der Stadtbibliothek
Werder (Havel)
Lesen Sie mehr ...
Lesen Sie mehr...
Brücke über
den Stichkanal
in den Havelauen
Lesen Sie mehr ...
Ingenieure treffen Schule
Lesen Sie mehr ...
Straßenbaustellen
in Werder (Havel)
im Jahr 2015
Lesen Sie mehr ...
Wir suchen Dich!
Die Blütenkrone wartet!
Lesen Sie mehr ...
Auslobung des
Unternehmerpreises
„Familienfreundlich
in PM"
Lesen Sie mehr ...
Gastgeberverzeichnis
2015
Werder (Havel)
und Schwielowsee
Lesen Sie mehr ...

Der neue
Personalausweis
ist da ...
Zu den Infos ...
Präsentation Ihrer Firma auf der Homepage der Stadt Werder (Havel)!
Lesen Sie mehr ...
Unsere Wochenmärkte
in Werder (Havel)
Lesen Sie mehr ...


Vermisste Bello‘s und Schnurri‘s jetzt im Tierheim Hoher-Fläming und auf der Webseite von Werder (Havel)

Zum Jahresende hat das Pfötchenhotel seine Zusammenarbeit bzgl. Fundtieren mit der Stadt Werder (Havel) durch die Insolvenz aufgeben müssen.

Seit dem 01.01.2015 hat die Stadt Werder (Havel) in dem Tierheim Hoher-Fläming einen neuen Partner in der Fundtierbetreuung gefunden.

Wenn Sie also ein Tier (Hund, Katze, Kaninchen u.ä.) auffinden, melden Sie sich bitte umgehend beim Ordnungsamt der Stadt Werder (Havel), Tel. 03327/783350. Außerhalb der Dienstzeiten der Stadtverwaltung wenden Sie sich bitte an die Polizei, Tel.110. Eine selbstständige Abgabe des Fundtieres im Tierheim – ohne vorherige Absprache mit dem Ordnungsamt oder der Polizei – ist nicht mehr möglich.

Um unseren Bürgern und Bürgerinnen die Suche nach Ihren vermissten Tieren zu erleichtern, wird es in Kürze auf der Internetseite unserer Stadt eine Übersicht über die im Stadtgebiet aufgefundenen Tiere geben.

Unter www.werder-havel.de/Fundtiere können Sie dann verloren gegangene Lieblinge suchen oder aber auch ein neues Familienmitglied finden.

Christian Große
1. Beigeordneter

Seitenanfang


Kein Amtsblatt mehr verpassen!

Ich freue mich, Ihnen einen neuen kostenlosen Service auf unserer Homepage anbieten zu können. Ab sofort können Sie unser Amtsblatt, in dem wir für Sie wichtige amtliche Bekanntmachungen veröffentlichen, nicht nur online auf unserer Homepage einsehen, sondern Sie können es sich nun auch ganz bequem per E-Mail zuschicken lassen. Dazu können Sie sich über folgenden Link:

www.werder-havel.de/content/rathausonline/rathausonline_amtsblatt.php

anmelden. Der Mailversand erfolgt immer unmittelbar nach Veröffentlichung des Amtsblattes. Diese Mail enthält auch immer einen Link mit dem Sie sich jederzeit von diesem Service wieder abmelden können.

Werner Große
Bürgermeister

Seitenanfang


Richtigstellung zur Berichterstattung in der Märkischen Allgemeinen Zeitung vom 23. Oktober 2014

Im Regionalteil der Märkischen Allgemeinen Zeitung wird berichtet, dass die geplante Erhöhung der Grundsteuer zu einer Erhöhung von 15 Euro pro m2 führt.

Diese Aussage ist falsch!

Die richtigen Beispielrechnungen lauten:
Die Mehrbelastung im Bereich der Grundsteuer B für die Steuerpflichtigen (Grundstückseigentümer) beläuft sich nach Musterberechnungen zum Beispiel für Eigentümer eines Reihenhausgrundstückes in den Havelauen auf ca. 15 Euro pro Jahr, für ein freistehenden Einfamilienhaus in einem Ortsteil mit ca. 600 qm Grundstückgröße auf ca. 25 Euro pro Jahr für das gesamte Grundstück.

Der Bezug zur Grundstücksgröße ist hier völlig falsch, zumal die Bemessung der Grundsteuer nicht von der Grunstücksgröße, sondern von dem durch das Finanzamt festgestellten Grundsteuermessbetrag abhängig ist.

Manuela Saß

Seitenanfang


Werderaner FC informiert:

Werders 1. Männer unterliegt zum Rückrundenstart in Eberswalde in der Nachspielzeit  
Für den Werderaner FC war der Start in die Rückrunde sehr unglücklich. Bereits am Freitagabend mussten Werders Kicker zum abstiegsbedrohten FV Preussen Eberswalde reisen und unterlagen in der ersten Minute der Nachspielzeit durch einen Foulelfmeter mit 1:0. Der FV, der sich in der Winterpause mit zahlreichen Neuzugängen verstärkt hatte, hatte auf dem holprigen Geläuf  mehr Spielanteile und auch die besseren Tormöglichkeiten. So hatten die Blütenstädter großes Glück, dass der Ball Mitte der ersten Halbzeit nur gegen den Querbalken ging und der Nachschuss neben dem Tor landete. Werder stand in der Abwehr dennoch diszipliniert, aber in der Offensive fehlte die Durchschlagskraft, um den Gastgeber ernsthaft in Gefahr zu bringen. Mit einem 0:0 ging es in die Pause. Nach dem Wechsel wurde Werder mutiger, konnte sich aber wenige  zwingende Chancen erarbeiten. Obwohl dem Gastgeber etwas die Luft ausging, hatte dieser eine Viertelstunde vor Spielende die hundertprozentige Torchance zur Führung. Völlig frei vor Keeper Rauch versagten dem Einschießenden die Nerven, so dass Werders Schussmann den Ball abwehren konnte. Als sich alle Anwesenden schon mit einem 0:0 zufrieden gaben, kam es in der Nachspielzeit zur spielentscheidenden  Szene. Beim Versuch den Ball abzuwehren, suchte Martin Blondziks Gegenspieler den Körperkontakt, so dass Schiedsrichter Schibull keine andere Wahl blieb, um auf den Punkt zu zeigen. Steven Zimmermann behielt die Nerven und verwandelte zum viel umjubelten Siegtreffer. „Zumindest einen Punkt hätten wir uns verdient, da der Gegentreffer erst in der Nachspielzeit gefallen ist“.  
Die Aufstellung: Rauch- Pawletta, Eichhorn, Blondzik, Fuchs – Thoß(59. Habler), M. Schmidt, T. Schultz(13. A. Siegel), Neuschäfer Rube, C. Schulze(81. A. Schmidt) – Heller  
Trainer: T.Leek/ I. Assenov

Nun dreimal Heimrecht in Folge
Die nächsten Spiele werden für die 1. Männer des Werderaner FC richtungsweisend sein, wobei Werders Kicker dreimal in Folge Heimrecht haben. Am Samstag, den 28.02.2015 um 15:00 Uhr empfangen die Blütenstädter auf dem Arno-Franz-Sportplatz in Werder (Havel) den Tabellenfünften SV Falkensee/Finkenkrug. Eine Woche darauf, am Samstag, den 07.03.2015 um 15:00 Uhr,  ist der SC Eintracht Miersdorf/Zeuthen zu Gast auf der Insel und am Samstag, den 14.03.2015  sind Werders Kicker Gastgeber des Punktspiels gegen den Oranienburger  FC Eintracht 1901. Die Begegnung wird ebenfalls um 15:00 Uhr auf dem Arno-Franz-Sportplatz angepfiffen. Wir würden uns sehr freuen, wenn uns bei den anstehenden Heimspielen zahlreiche Fans aus Werder (Havel) und Umgebung unterstützen!!!

Alle weitere Informationen und Termine des Werderaner FC Viktoria 1920 e.V. finden Sie unter www.werderanerfc.de.

gez. Klaus – Dieter Bartsch

Seitenanfang


Werderaner FC informiert:

Bitte vormerken - Jahreshauptversammlung des Werderaner FC 1920 e.V. am Freitag, dem 27.03.2015
Der Vorstand des Werderaner FC lädt alle aktiven und passiven Mitglieder recht herzlich am Freitag, dem 27.03.2015 um 19:00 Uhr zur Jahreshauptversammlung in den großen Saal des Schützenhauses – Uferstraße 10 ein. An diesem Abend steht die Wahl des erweiterten Vorstandes für die nächsten 2 Jahre auf der Tagesordnung. Anträge auf Satzungsänderungen sind (gem. Satzung, § 21) mindestens 2 Wochen vor der Mitgliederversammlung schriftlich beim Vorstand einzureichen. Sonstige Anträge für die Mitgliederversammlung müssen (gemäß der Satzung, § 8, Abs. 9) 7 Tage vor derselben beim Vorstand vorliegen. An diesem Abend haben laut Satzung alle Mitglieder, nach Vollendung des 16. Lebensjahres, uneingeschränktes Stimmrecht.



Nachstehend die Tagesordnung: 

  1. Eröffnung und Begrüßung
  2. Feststellung der Beschlussfähigkeit
  3. Beschlussfassung der Tagesordnung

Anträge

  1. Wahl des Tagespräsidiums
  2. Rechenschaftsberichte
  3. Finanzbericht
  4. Bericht der Revisionskommission
  5. Anträge vortragen

PAUSE

  1. Diskussion
  2.  Beschlussfassung
  3.  Entlastung des erweiterten Vorstandes
  4. Revisionskommission Schiedsrichterobmann
  5. 2. Geschäftsführer
  6. stellvertretender Nachwuchsleiter
  7.  Auszeichnungen 
  8. Wahl der Wahlkommission
  9. Wahl erweiterter Vorstand
  10. Revisionskommission
  11. Schiedsrichterobmann
  12. 2. Geschäftsführer
  13. stellvertretender Nachwuchsleiter
  14. Verschiedenes 
  15.  Schlusswort

In Anbetracht der Bedeutung der Versammlung, bitten wir um eine rege Teilnahme und Diskussion.

Alle weiteren Informationen und Termine des Werderaner FC Viktoria 1920 e.V. finden Sie unter www.werderanerfc.de.

gez. Klaus – Dieter Bartsch

Seitenanfang


Stadt und Stadtsportbund ehrten erfolgreiche und verdienstvolle Sportler 2014

Zur jährlichen Auszeichnungsfeier hatten die Stadt Werder (Havel) und der Stadtsportbund Werder (Havel) e.V. am vergangenen Samstag in den großen Saal des Schützenhauses geladen, um die erfolgreichen und verdienstvollen Sportlerinnen und Sportler 2014 zu ehren.
Im schön ausgeschmückten und gut gefüllten Saal   leitete der Spielmannszug der freiwilligen Feuerwehr Werder (Havel) e.V. traditionsgemäß die Auszeichnungsfeier ein. Vor den zahlreichen Ehrengästen, unter ihnen Werders Bürgermeisterin Manuela Saß und Werders Welt- und Olympiateilnehmer im Gehen Christopher Linke sowie Baumblütenkönigin Franziska Barche, zog der Vorsitzende des Stadtsportbundes, Klaus – Dieter Bartsch, Bilanz über ein sehr erfolgreiches Sportjahr 2014. Bürgermeisterin Manuela Saß bedankte sich im Anschluss bei allen Aktiven für die ehrenamtlich geleistete Arbeit und die sportlichen Erfolge, die die Stadt Werder (Havel) weit über die Grenzen des Landes Brandenburg bekannt macht. Solche Erfolge sind nur möglich, wenn die Zusammenarbeit zwischen der Stadt, den Unternehmen der Region und den Sportvereinen funktioniert. Diese Konstellation ist in Werder (Havel) gegeben, wofür sich der SSB bei der Stadt und den unterstützenden Unternehmen recht herzlich bedankte. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand natürlich die Verleihung der Ehrennadeln des Stadtsportbundes als Dank für das ehrenamtliche Engagement der Sportler, Funktionäre und Helfer, wobei die Ausgezeichneten auf einer großen Leinwand zu sehen waren.

So erhielten Neunundzwanzig Sportlerinnen und Sportler aus den Händen des Stadtoberhauptes und des Vorsitzenden des SSB die Ehrennadel in Bronze. Christopher Linke überreichte die Erinnerungsurkunde und Franziska Barche, die während ihrer bisherigen Amtszeit auf zahlreichen Sportveranstaltungen präsent  war, übergab eine Rose.  Fünfzehn Sportlerinnen und Sportler bekamen die Ehrennadel in Silber und mit der goldenen Ehrennadel wurden Marin Decker s. vom Handballverein Grün – Weiß Werder (Havel) e.V., Karl und Hans Graefe (Ruderklub von 1918 e.V.) sowie Paul Henke (Anglerverein Plessower See e.V.) ausgezeichnet. Weitere sieben Sportlerinnen und Sportler erhielten ein Präsent als Dank für die geleistete Arbeit.

Für ein tolles Rahmenprogramm und gute Stimmung der Veranstaltung sorgten die  Traumfänger Werder (Havel) e.V., die Kita Eichenhof, die Knospen und Apfelblüten des Karnevalsklub Werder (Havel) e.V.  sowie die Prinzengarde des Glindower Carneval Clubs, die mit ihrem Können das Publikum begeisterten. Aus Anlass des 60-jährigen Bestehens, wurde dem Glindower Carneval Club noch ein symbolischer Scheck für die Jugendarbeit überreicht. Beim gemeinsamen Essen ließ man den schönen Nachmittag ausklingen. An dieser Stelle auch unseren Dank an die Gaststätte „Bürgerstuben“, den Auftretenden, Frau Kumm-Kottke sowie den Mitarbeitern der Stadt Werder (Havel), insbesondere Herrn Zube und Herrn Zeidler, und Herrn Konopka,  für die Unterstützung einer gelungenen Auszeichnungsfeier. Der Vorstand des Stadtsportbundes Werder (Havel) e.V. bedankt sich für das Engagement in den Vereinen, wünscht allen im Jahr 2015 zahlreiche sportliche Erfolge und viel Schaffenskraft.
Wir hoffen auch weiterhin auf eine gute Zusammenarbeit.


Der Vorstand des SSB


Seitenanfang


In 5 Tagen um die Welt – Werder (Havel) präsentiert sich bei der ITB in Berlin

Als Anschließer des Potsdam Tourismus Service der TMB Tourismus Marketing Brandenburg GmbH präsentiert sich Werder (Havel) vom 4.03. bis zum 8.03.2015 auf der größten Internationalen Tourismus Börse (ITB) in Berlin.

Schwerpunkte in diesem Jahr werden für Werder (Havel), neben der Präsentation unserer Blütenstadt mit ihren touristischen Highlights und dem neuen gemeinsamen Reisejournal mit der Gemeinde Schwielowsee,  auch die Präsentation des  mobilen Webauftrittes (Webapp) der Stadt Werder (Havel) sein.

Die ITB bedient jährlich hunderttausende Interessenten und ist am Wochenende auch für Privatbesucher geöffnet. Das internationale Fachpublikum wird von Mittwoch bis Freitag auf dem Messegelände in Berlin erwartet. Ich freue mich auf Ihren Besuch in Halle 12.

gez. Christian Große
1. Beigeordneter


Seitenanfang


„Großer Werdertag" auf dem 136. Baumblütenfest vom 25.04. – 03.05.2015

Am Dienstag, den 28. April 2015, wird die Bühne am Markt zur großen Showbühne der Laienkünstler. Die Stadt Werder (Havel) bittet alle Schulen, Kita´s und Vereine wieder um aktives Mitmachen. Gerne können sich auch Familien mit eigenem Familienprogramm bewerben. Bis zum 10. April 2015 sollten Ihre Bewerbungen bei der Stadt Werder (Havel), Bereich Marketing per Fax unter 03327-783362 oder per E-Mail unter: k.bartsch@werder-havel.de und natürlich auch schriftlich abgegeben werden.

Die Bewerbung sollte enthalten:

Name, Anschrift, geplantes Programm (max. 10 Minuten), technische Bedingungen, z.B. wie viele Mikrophone oder Klinkestecker werden benötigt, die Größe der benötigten Auftrittsfläche usw. Bitte reichen Sie gleichzeitig die vorbereiteten CD´s neben einer Kurzbeschreibung der Gruppe und deren Programminhalt mit ein. Das Programm findet vor der Bühne statt und wird per Video auf die große Leinwand projiziert. In Einzelfällen können kleinere musikalische Programme direkt auf der Bühne stattfinden. Programmbeginn ist ab 14:30 Uhr vorgesehen.

Ich wünsche uns eine rege Beteiligung und freue mich auf Ihr und unser Programm.

gez. Christian Große
1. Beigeordneter


Seitenanfang


Teilweise Aufhebung der Radwegbenutzungspflicht an Innerortsstraßen in Werder (Havel)

Mit der Neufassung der Straßenverkehrsordnung in 2009 wurde als ein Ziel die Reduzierung der benutzungspflichtigen innerörtlichen Radwege vorgegeben. Ein Urteil des Bundesverwaltungsgerichtes von 2009 formuliert klar eine Absage an die Benutzungspflicht innerörtlicher Radwege und postuliert stattdessen ein Radwegbenutzungsrecht. Die Anordnung von Radwegbenutzungspflichten muss nun aus Gründen der Verkehrssicherheit oder des Verkehrsablaufs erforderlich sein. Das heißt, dort wo die blauen Radwegschilder stehen, gibt es Verkehrsrisiken, denen der Radfahrer durch Benutzung des Radweges ausweichen muss.
Langjährige Untersuchungen haben ergeben, dass Radfahrer, die sich auf der Fahrbahn befinden, aufgrund des unerlässlichen Sichtkontaktes besser wahrgenommen werden und auch ihrerseits den Kfz-Verkehr besser wahrnehmen. Die Aufhebung der Trennung der Verkehrsarten hin zum Mischprinzip führte zu einer Reduzierung der Unfallhäufigkeit.
In Werder vorhandene Radwege wurden deshalb gemeinsam mit der Polizei dem Straßenbaulastträger und der Ordnungsbehörde bewertet, ob sie aufzuheben sind und ob ihre Umwandlung in sogenannte „sonstige Radwege“ möglich ist. Diese sind baulich angelegt und für die Benutzung durch den Radverkehr erkennbar (z.B. rote oder gelbe Pflasterung) aber nicht mit den blauen Radwegschildern gekennzeichnet. Radfahrer haben dann die Wahl ob sie auf der Fahrbahn fahren möchten, oder den „sonstigen Radweg“ nutzen wollen.
Im Ergebnis der Untersuchungen werden demnächst die Radwegbeschilderungen entlang der Mielestraße entfernt. Auch der Geh- und Radweg an der Kölner Straße wird aufgehoben. Radfahrer haben hier künftig die Fahrbahn zu nutzen. Für die Radwege entlang der Brandenburger Straße werden ab Kölner Straße bis Lietzes Weg die Benutzungspflichten aufgehoben. Der Radfahrer kann hier entscheiden, ob er den Radweg weiterhin nutzt, oder auf die Fahrbahn wechselt. Radwege dürfen nur in Fahrtrichtung des Verkehrs benutzt werden, es sei denn, das ist anders angeordnet. Fahrzeugführer bitten wir um erhöhte Aufmerksamkeit gegenüber den Radfahrern, die sich als gleichberechtigte Fahrzeugführer am rechten Fahrbahnrand bewegen.

In Vertretung
gez.
Christian Große
1. Beigeordneter


Seitenanfang


Straßenbau An den Torfwiesen Teil 2 – Ausbau der Bliesendorfer Straße

Die Stadt Werder (Havel) führt den Straßenausbau mit dem Projekt „Straßenbau An den Torfwiesen -Teil 2“ weiter.

Zu den geplanten Maßnahmen gehören die Erneuerung der Fahrbahn und der Straßenentwässerung sowie die Erneuerung des Gehweges und der Zufahrten. Im gesamten Straßenzug wird eine neue Straßenbeleuchtungsanlage installiert.

Die Straßenbaumaßnahme hat den Zweck, die Verkehrssicherheit für alle Verkehrsteilnehmer zu verbessern.

Der Straßenausbau hat bereits im Januar begonnen. Neben den Verlegearbeiten des Regenwasserkanals wird Anfang März mit der Erneuerung bzw. Umverlegung der Gasleitung im Namen und auf Rechnung der NBB begonnen. Mit der Fertigstellung der Straßenbauarbeiten ist im III. Quartal 2015 zu rechnen.

Lageplan als PDF-Datei

Während der Bauzeit wird der Verkehr voll gesperrt sein. Lediglich die Anwohner sowie die Rettungsdienste dürfen die Baustelle befahren. Der Verkehr wird über die Glindower Mühlenstraße, Steinstraße und Ziemensstraße umgeleitet. Die Fußgänger werden durch den Baubereich geführt. Die Details werden jeweils vor Ort ausgeschildert.

Vorsicht und gegenseitige Rücksichtnahme, sowie die Einhaltung der Schrittgeschwindigkeit führen dazu, dass alle Verkehrsteilnehmer sicher durch die Baustelle gelangen. Alle Verkehrsteilnehmer und Anwohner werden um erhöhte Aufmerksamkeit sowie um Verständnis für die Beeinträchtigungen während der Bauzeit gebeten.

gez.
Christian Große
1. Beigeordneter

Seitenanfang


Werder (Havel) gibt neues Couponheft für Übernachtungsgäste heraus

Werder (Havel) erhebt als staatlich anerkannter Erholungsort seit dem 1.5.2014 einen Kurbeitrag. Der Kurbeitrag stellt für unsere Gäste einen Beitrag zur Finanzierung touristischer Veranstaltungen und Leistungen dar, welche wir für die Besucher bereithalten. Neben der Vielfalt die unsere Stadt bereits jetzt zu bieten hat möchten wir unseren Gästen noch mehr bieten.

Am 15.4.2015 starten wir in eine neue Hauptsaison. Ab diesem Zeitpunkt möchten wir gerne unseren kurbeitragspflichtigen Gästen neben der Gästekarte auch ein neues Couponheft mit Ermäßigungen für touristische Angebote an die Hand geben. Im letzten Jahr ist dies in einem kleineren Umfang bereits geschehen. Ab der kommenden Hauptsaison soll der Eintrag in das Couponheft jedoch noch mehr Interessenten offen stehen.

Hauptsächlich richtet sich unser Angebot an alle touristisch relevanten Anbieter. Ob Essen, Shopping oder Ausflüge, vieles ist für unsere Gäste interessant. Mit einem Coupon kann der einzelne Anbieter gezielt auf sich aufmerksam machen.

Die Gültigkeit des Couponheftes beträgt ein Jahr und gilt somit für die kommende Sommer- und Wintersaison vom 15.4.2015 bis zum 14.4.2016.

Der Eintrag in das Couponheft und die Erstellung des Coupons sind kostenlos. Ein Mitspracherecht bei der gestalterischen Umsetzung besteht nicht. Jedoch versuchen wir Ihre Vorstellungen (Logo, etc.) mit aufzunehmen. Der Coupon sollte eine Rabattierung auf touristisch relevante Produkte bzw. einen reduzierten/freien Eintritt, etc. mindestens in einer Höhe von 1,50 EUR enthalten.

Interessenten melden sich bitte bis zum 4.3.2015 unter: a.fabig@werder-havel.de, bzw. telefonisch 03327/783375.

Hinweis: Mit Abgabe einer Interessensbekundung besteht kein Anspruch auf Eintrag in das Couponheft.

Mit ca. 370.000 Gästeübernachtungen im Jahr ist die Blütenstadt bei den Touristen ein gefragtes Urlaubsziel. Deutschland ist noch vor Spanien führendes Reiseziel in Europa. Beliebt sind Städtereisen sowie Aufenthalte in ländlichen Regionen. Das macht sich auch in Werder (Havel) bemerkbar. Die Blütenstadt ist nicht mehr nur der „Urlaubsort für Zwischendurch“. Auch bleiben die Gäste 5-7 Tage, nutzen unsere Region zu ausgedehnten Fahrrad- und Bootstouren, entdecken unsere Vielfalt an kulturellen Angeboten, sei es eine unserer Festivitäten wie das weithin bekannte Baumblütenfest, das Mühlenfest, das Winzerfest oder die zahlreich stattfindenden Regatten, unser Angebot an Museen und Galerien sowie den Genuss unserer havelländischen Kulturlandschaft mit all ihren Vorzügen.

gez.
Christian Große
1.Beigeordneter

Seitenanfang


Baumblütenkönigin Franziska Barche im großen „Stadt-Interview“

Baumblütenlauf

Franziska, wie bist Du auf die Idee gekommen dich als Baumblütenkönigin zu bewerben, was war ausschlaggebend für Deine Entscheidung zur Teilnahme?

„Ich wollte schon immer die Blütenstadt als Königin vertreten. Damit ist ein Kindheitstraum in Erfüllung gegangen. Ich liebe meine Stadt und bin stolz auf ihre Entwicklung. Im letzten Jahr hat es beruflich bei mir einfach gepasst und ich habe mich beworben.“

Die Kandidatinnen für das Amt der Baumblütenkönigin nehmen an einem ausgeklügelten Auswahlverfahren teil. Seit dem letzten Jahr hat sich das Prozedere ja etwas geändert und die Kandidatinnen haben erst einmal ohne Presse Gelegenheit die Jury kennen zu lernen. Wie fandest Du das neue Bewerbungs-/ Auswahlverfahren? Was ist Dir hierbei schwer gefallen?

„Gefallen hat mir, dass man sich an unterschiedlichen Terminen und in verschiedenen Situationen präsentieren konnte. Mann hatte somit mehr als nur einmal Gelegenheit seine „beste Seite“ zu zeigen. Schwer war eigentlich nur die Auswahl des richtigen Outfits für die Termine, man weiß ja nicht wirklich was einen erwartet, gerade bei der Blütenrundfahrt.“

Was war Dein größter und emotionalster Moment als Baumblütenkönigin?

„Natürlich der Moment während des Baumblütenballs 2014 als ich Hand in Hand mit meiner Mitkandidatin auf der Bühne stand und der ehemalige Bürgermeister Werner Große meinen Namen gesagt hat. Da liefen bei mir die ersten Freudentränen des Abends.“

Franziska, Du warst viel unterwegs, hast quasi auf einigen Messen getanzt…Wie viele Auftritte hattest Du während der Saison und wie hat sich alles mit Deinem Beruf als Krankenschwester und mit Deiner Familie vereinbaren lassen?

„Ich hatte bis heute rund 70 Termine. Durch den Schichtdienst im Krankenhaus war es mir gut möglich die anstehenden Termine als Baumblütenkönigin zu planen. Meine Kolleginnen und Kollegen standen ganz dolle hinter mir und haben gerne ausgeholfen. Ein dickes Dankeschön geht an dieser Stelle an meine lieben Kollegen sowie meiner Familie und meinen Freunden für die tolle Unterstützung während der letzten Monate.“

70 Termine, das hört sich ja richtig viel an. Gab es neben der Stadtverwaltung auch weitere Unterstützung?

„Ja, der Sponsor Herbstreith & Fox hat mich bei der Wahrnehmung meiner Termine unterstützt. 35 tolle Frisuren wurden mir bisher bei Hairconcept in Werder auf den Kopf gezaubert. Es war auch großartig dass mir ein tolles Caprio mit eigenem Chauffeur während des Baumblütenfestes vom Autohaus Raschick zur Verfügung gestellt wurde. Es ist einfach eine Vielzahl von Menschen welche in diesem Jahr hinter einem gestanden hat. Vielen Dank dafür!“

Dein Fazit, würdest Du es noch einmal tun?

„Ja!“

So, jetzt ist es an Dir unsere Werderaner Mädels zu motivieren und auf ein Jahr als Baumblütenkönigin neugierig zu machen:

„Bewerbt Euch jetzt! Mädels, nutzt Eure Chance die Blütenstadt zu vertreten – es ist eine einmalige Erfahrung fürs Leben. Ihr habt ein tolles Team um Euch herum, Ihr werdet nicht alleine gelassen. Der Spaßfaktor kommt garantiert auch nicht zu kurz! Nicht lange zögern, Kugelschreiber und Fotoapparat in die Hand genommen und dann geht’s los…!“
Vielen Dank Franzi!


Wer Lust bekommen hat sich für das Amt als Baumblütenkönigin 2015 bei uns zu bewerben hat noch bis zum 28.2.1015 Zeit dazu. Infos finden Sie hier auf unserer Internetseite.

gez. Christian Große
1.Beigeordneter

Seitenanfang


Festumzug zum 136. Baumblütenfest

Traditionell wird das 136. Baumblütenfest am Samstag, dem 25. April 2015 mit dem großen Festumzug der Werderaner Vereine, Schulen und öffentlichen Einrichtungen eröffnet.

Der Festumzug soll die langjährige Tradition des Obstanbaus in Werder (Havel) und Umgebung verdeutlichen, verbunden damit auch die Entstehung und die Entwicklung unserer Vereine/ Institutionen. Der Festumzug startet am 25. April um 13:00 Uhr. Weitere Informationen zur Wegstrecke und Stellplatz werden nach der Anmeldung bekanntgegeben. Sollten auch Sie Interesse an einer Mitwirkung haben und einem einheimischen Verein/Institution angehören, senden Sie bitte bis zum 20. März 2015 folgende Angaben an die: Stadt Werder (Havel), Bereich Sport, Eisenbahnstraße 13/14, 14542 Werder (Havel) oder per E-Mail an: g.spiess@werder-havel.de.

Vorstellung des Vereins/ Institution etc. für Moderation des Umzuges
Länge des Stellplatzes
Anzahl der Umzugsteilnehmer
Länge, Größe und Anzahl der teilnehmenden Fahrzeuge


Als Ansprechpartner für den Umzug steht Ihnen Herr Bartsch gern unter der 03327/783-325 zur Verfügung.

gez. Christian Große
1. Beigeordnete

Seitenanfang


Märkische Literaturtage 2015 – Jana Simon liest in der Stadtbibliothek Werder (Havel)

Auch in diesem Frühjahr laden die Bibliotheken, Literaten und Vereine im Landkreis Potsdam-Mittelmark zu den Märkischen Literaturtagen ein. In der Stadtbibliothek Werder (Havel) wird Jana Simon am Mittwoch, 04.03.2015 um 19.00 Uhr ihr Buch „Sei dennoch unverzagt: Gespräche mit meinen Großeltern Christa und Gerhard Wolf“ vorstellen.

Über zehn Jahre hinweg sprechen Enkelin und Großeltern über Politik, Liebe, Freundschaft, Literatur, Emanzipation, Sex, Geld, Erfolg, Enttäuschungen und Verrat. Es beginnt im Sommer 1998. Die Enkelin ist 25, wird gerade Journalistin und fängt an, ihre Großeltern über die Vergangenheit zu befragen. Es geht um die Herkunft und die Familie, um die Zeit des Nationalsozialismus und die DDR – aber auch immer wieder um das, was heute ist. Über die Jahre entwickelt sich so ein Dialog der Generationen.

Jana Simon

Jana Simon wuchs in Berlin auf, studierte in Italien italienische Sprache, in Berlin und London Osteuropawissenschaft, Politikwissenschaften und Publizistik. Nebenbei war sie seit 1997 als freie Journalistin für die „taz“, „Berliner Zeitung“, „Tagesspiegel“ und „Die Zeit“ tätig.

Karten für die Veranstaltung können in der Stadtbibliothek Werder (Havel), Brandenburger Str. 1 a und im Buchladen, Auf dem Strengfeld 3 erworben werden.

gez.
in Vertretung
Christian Große
Bürgermeisterin

Seitenanfang


Das Fundbüro teilt mit:

Folgende Gegenstände wurden seit dem 20.01.2015 als Fundsache abgegeben:

2 Schlüssel Fundort: Oberstufenzentrum Werder (Havel)
1 Handy Fundort: Parkplatz Werderpark
sowie diverse Sachen von der BVSG ( Havelbus)

Für die Herausgabe von Fundsachen gilt grundsätzlich, dass das Eigentum an den entsprechenden Gegenständen nachgewiesen werden muss.

Weitere Informationen erhalten Sie telefonisch im Fundbüro unter: 03327/783222

Manuela Saß
Bürgermeisterin

Seitenanfang


Brücke über den Stichkanal in den Havelauen

Die Stadt Werder (Havel) baut derzeit mit Hilfe von Fördermitteln des Bundes und des Landes eine Rad- und Fußgängerbrücke über den Stichkanal in den Havelauen. Diese Maßnahme ist Ergänzungsmaßnahme der bereits im Oktober abgeschlossenen Infrastrukturmaßnahme zur Verbesserung der Erschließung der BlütenTherme und des touristischen Umfeldes, der Hafenpromenade und des Stadtplatzes.

Beide Brücken sind verladen

Beide Brücken sind verladen

Die Fertigung des Brückenüberbaus im Werk ist erfolgt und wird voraussichtlich am Mittwoch, den 11.02.2015 beginnend ab 8:00 Uhr an der Hafenpromenade, erreichbar über die Straße Zum Großen Zernsee, montiert.

Die Herstellung der Anschlussbauwerke wird in den nächsten 2 Monaten erfolgen.

gez.
i.V. Christian Große
Bürgermeisterin

Seitenanfang


Ingenieure treffen Schule

2. Veranstaltung zum Thema "Ingenieure treffen Schule"am OSZ Werder(Havel) am 26.02.2015.

Nähere Informationen zu Inhalt und Programm, finden Sie in den anliegenden PDF-Dateien.

Kampagne "Ingenieure treffen Schule" als PDF-Datei
Programmablauf als PDF-Datei


Seitenanfang


Straßenbaustellen in Werder (Havel) im Jahr 2015

Spätestens im April beginnt der WAZV mit der dringend erforderlichen Erneuerung der Trinkwasserhauptleitung in der Brandenburger Straße. Es wird in mehreren Abschnitten gebaut, so dass bis zum Herbst immer ein Teil der Straße nur in einer Richtung befahrbar sein wird. Die Fahrtrichtung aus dem Stadtzentrum in Richtung B1 und damit auch der Busverkehr in dieser Richtung, soll dabei durchgängig gesichert werden.

Ebenfalls ab April soll die Schmutzwassererschließung für die Anlieger der L90: Klaistower Straße zwischen Langer Grund und Kreisverkehr am Ortsausgang erfolgen. Hier wird ebenfalls in Abschnitten gebaut, um die Erreichbarkeit für die Bewohner und Gewerbetreibenden weitgehend sichern zu können. Der Durchgangsverkehr muss aber komplett umgeleitet werden. Lkw im überörtlichen Verkehr müssen sich auf eine weiträumige Umfahrung über die B1 und die Autobahn einstellen. Fahrzeuge bis zur Transportergröße sollen durch Ertüchtigung örtlicher Straßen, wie z.B. des Langer Grund, kürzere, aber geschwindigkeitsbeschränkte Umleitungstrecken geboten bekommen. Die Baumaßnahme wird sich bis in den Hochsommer 2016 ziehen.

Ab den Sommerferien sollen dann die Bauarbeiten für eine bessere Anbindung der Havelauen an die Landestraße 90 durch einen ovalen Kreisverkehr an der Ecke Phöbener Straße/ Elsastraße beginnen. Der Verkehr über den Bahnübergang kann dabei in beide Richtungen aufrechterhalten werden, aber für die Anbindung der Bereiche Elsastraße und Am Zernsee werden die Fahrstrecken länger.

Über die Verkehrsführung wird im Einzelnen noch informiert. Stellen Sie sich aber bitte jetzt schon darauf ein, dass bei allen drei Maßnahmen Einschränkungen nicht zu vermeiden sind.

gez.
Christian Große
1. Beigeordneter


Seitenanfang


Wir suchen Dich! Die Blütenkrone wartet!

Am 24. April 2015 können sich in der Blütenstadt wieder Mädchenträume erfüllen. Die Regentschaft unserer Baumblütenkönigin 2014, Franziska Barche, neigt sich dem Ende zu und die Stadt Werder (Havel) ist auf der Suche nach einer würdigen Nachfolgerin. Schön war die Zeit als Baumblütenkönigin, aufregend und auch emotional, diese Aussage verbindet alle unsere Baumblütenköniginnen. Auch die Blütenkrone wird nicht gerne hergegeben. Aber wie in jedem Jahr wird auch 2015 anlässlich unseres 136. Baumblütenfestes eine neue Königin gewählt. Die Baumblütenkönigin repräsentiert die Stadt Werder(Havel) und die regionalen Unternehmen auf Veranstaltungen und Festivitäten der Stadt, Messen und offiziellen Besuchen außerhalb der Stadtgrenze. Es erwartet Sie ein spannendes Jahr mit einer Vielzahl von unterschiedlichsten Eindrücken und Einblicke in die Öffentlichkeitsarbeit unserer schönen Blütenstadt. Lernen Sie die Menschen unserer Region noch ein kleines Stück besser kennen und geben Sie unserer Stadt ein Gesicht für das Jahr 2015.

Haben Sie Lust die Blütenkrone für ein Jahr zu tragen und alle damit verbundenen Höhepunkte im Veranstaltungsjahr der Blütenstadt Werder (Havel) in vorderster Reihe mitzuerleben? Sie kennen sich mit der Geschichte der Blütenstadt und den heimischen Produkten aus, stehen gerne im Mittelpunkt des Geschehens und sind offen für Land und Leute. Unterstützt durch den Sponsor „Herbstreit und Fox“ werden Sie unsere Blütenstadt auch außerhalb der Region Werder vertreten und viele interessante Menschen kennenlernen.

Baumblütenkönigin Franziska Barche sagt hierzu: „Man lernt sehr viele Menschen kennen, von klein bis groß und reist in sehr individuelle Städte. In der Zeit wurde ich reifer, es ist eine Erfahrung für das ganze Leben. Jetzt bist Du dran! Bewirb Dich!“

Was erwarten wir: Als erstes natürlich Spaß und Freude am Amt der Baumblütenkönigin. Als aufgeschlossener und kommunikativer Mensch gehen Sie gerne auf die Menschen zu und fühlen sich auch im Mittelpunkt des Geschehens wohl. Wenn Sie jetzt noch mindestens 18 Jahre sind, in Werder (Havel) oder einem der Ortsteile wohnen, freue ich mich jetzt schon auf Ihre Bewerbung. Ihre schriftliche Bewerbung sollte neben einem Lebenslauf auch ein aktuelles Foto und Ihre Verbundenheit zur Region ausdrücken – hier ist Ihre Kreativität gefragt! Überzeugen Sie uns und die Jury, dass genau Sie das Zeug dazu haben, Baumblütenkönigin unserer schönen Blütenstadt Werder (Havel) zu werden. Ich drücke allen Bewerberinnen die Daumen!

Ihre Bewerbungen können Sie bis zum 28.2.2015 schriftlich bei uns einreichen können.

Stadt Werder (Havel)
Bereich Marketing
Eisenbahnstraße 13 – 14
14542 Werder (Havel)
oder per Email an: marketing@werder-havel.de

Fotos des letzten Baumblütenfestes gibt es bei uns online unter www.werder-havel.de/baumbluetenfest.

Sollten Sie neugierig auf das Leben unserer amtierenden Baumblütenkönigin sein dann schauen Sie doch auf unserer Fanpage unter Blütenstadt-Werder-Havel bei facebook vorbei.

Christian Große
1. Beigeordneter

Seitenanfang


Auslobung des Unternehmerpreises „Familienfreundlich in PM"



Zum dritten Mal erfolgt die Auslobung zum Unternehmerpreis „Familienfreundlich in PM". Bis zum 27.02.2015 haben Unternehmen im Landkreis die Möglichkeit sich zu bewerben.

Informationen finden Sie unter:
www.pmfamily.de/index.php/famfreupm

Seitenanfang


Gastgeberverzeichnis 2015 Werder (Havel) und Schwielowsee

Die Arbeiten zum gemeinsamen Gastgeberverzeichnis für Schwielowsee und Werder (Havel) für die Saison 2015 haben begonnen. Mit der Herstellung wurde die Arbeitsgemeinschaft "tourismuskontor Heike Helmers / FISCHUNDBLUME DESIGN Yvonne Berthold & Katrin Hellmann GbR" beauftragt.

Wie in den letzten Jahren haben Sie die Möglichkeit, sich mit einem Listeneintrag oder mit einer Kombination von Listeneintrag und Anzeige im Gastgeberverzeichnis zu präsentieren. Um dem Gast einen umfangreichen Überblick des touristischen Angebots zu geben, möchten wir verstärkt Angebote im Bereich Aktivitäten und Kultur präsentieren. Dazu gehören beispielsweise Anbieter im Bereich Rad- und Wassertourismus, Freizeiteinrichtungen, Museen, Theater und Kunstgalerien. Darüber hinaus gibt es selbstverständlich die bekannten Kategorien Gastgeber und Gastronomie. Auch die Campingplätze sollen in diesem Jahr mit einer eigenen Kategorie dargestellt werden.

Für weitere Informationen und die Zusendung der Unterlagen zum Gastgeberverzeichnis wenden Sie sich bitte direkt an:

tourismuskontor Heike Helmers
Franz-Ziegler-Str. 28
14776 Brandenburg an der Havel
Tel. 03381-619882
Mail: gastgeber@tourismus-kontor.de

Nach wie vor stehen natürlich auch Frau Ackermann von der Stadt Werder, Bereich Marketing/Tourismus sowie Frau Lehmann vom Büro des Schwielowsee Tourismus e.V. als Ansprechpartner zur Verfügung.

Stadt Werder (Havel)
gez.
Manuela Saß
1. Beigeordnete

Seitenanfang


Präsentation Ihrer Firma auf der Homepage der Stadt Werder (Havel)



Wir bieten allen Gewerbetreibenden, Firmen, Gastronomen, Hoteliers, Zimmervermieter im privaten Bereich und sonstigen touristischen Leistungsträgern ab dem Jahr 2003 die Möglichkeit der Darstellung im Internet auf der Homepage der Stadt Werder (Havel), unter www.werder-havel.de, zu einmaligen Konditionen an.

Der einfache Eintrag mit den tabellarischen Informationen der Anzeigennehmer erfolgt im Internet unter der Rubrik Tourismus bzw. Gewerbe in einer Datenbank mit Suchfunktion und der Verknüpfung zum Stadtplan.

Damit bieten wir Ihnen eine weltweite Präsentation Ihres Unternehmens unter:

www.werder-havel.de
www.werder-havel.com
www.stadt-werder.de
www.baumbluete-werder.de

und damit verbunden die Erschließung eines neuen Gäste- und Kundenpotentials an.

Dabei werden einmalige Erstellungskosten für die Einstellung der Anzeige von der Firma F|Factor in Höhe von 65,00 EUR zzgl. Mehrwertsteuer erhoben.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter 03327/783374 zur Verfügung.

gez. Manuela Saß
1. Beigeordnete

Seitenanfang


Unsere Wochenmärkte in Werder (Havel)

Jeden Freitag – Der Wochenmarkt unter den Linden (Straße „unter den Linden“ Richtung Inselbrücke)
und jeden Samstag und Sonntag - der Frischemarkt auf dem Strengfeld in Werder (nahe dem Einkaufszentrum Werderpark)


Für diese Wochenmärkte können sich insbesondere regionale Händler/ Kleinerzeuger bewerben, die im traditionellen Obstanbau erntefrisches Obst und Gemüse anbieten, frische Blumen, Beet-, Balkonpflanzen, Gemüsepflanzen, aber auch Fleisch- und Wurstwaren oder Honig.

Somit also Produkte des Obst- und Gartenbaus, der Land- und Forstwirtschaft und der Fischerei, Erzeugnisse des Weinanbaus, sowie rohe Naturerzeugnisse mit Ausnahme von lebenden Tieren.

Nutzen Sie diese Chance! Tragen Sie mit Ihrer Teilnahme zur Attraktivität des Wochenmarktes Unter den Linden und auf dem Strengfeld in Werder (Havel) bei.

Interessensbekundungen senden Sie bitte an:

Werderscher Obst- und Gartenbauverein e.V.
Walter Kassin (Vorsitzender)
Berliner Straße 113a
14542 Werder (Havel)
Telefon: 03327 70162

kassin@obstbauverein-werder.de
www.obstbauverein-werder.de

gez. Christian Große
1. Beigeordneter

Seitenanfang

MAERKER
Bürger machen mit!




Fundtiere

Besuchen Sie die Liste
der in der Stadt
Werder (Havel) aufgefundenen Tiere
HIER!

NEWS-ARCHIV


Besuchen Sie unser Archiv der vergangenen Monate HIER!

PRESSE-ARCHIV


Besuchen Sie unser PRESSEARCHIV!


Aktuelle Beiträge
über die Stadt Werder (Havel) unter:


www.general-
anzeiger-
werder.de



Umzug nach Werder
www.wetter.net





 Tourismus-
Navigations-
Assistent




Virtuelle Städtetour
durch Werder (Havel)


Tagesprogramm

Blutspendedienst Berlin-Brandenburg und Sachsen
Suchen Sie Ihren aktuellen Blutspendetermin in: