Neuigkeiten und Pressemitteilungen

Lesen Sie mehr ...
Virtuelle Städtetour
Vermisste Bello‘s
und Schnurri‘s jetzt
im Tierheim
Hoher-Fläming
und hier auf
der Webseite
Lesen Sie mehr ...
Lesen Sie mehr ...
Kein Amtsblatt
mehr verpassen!
Lesen Sie mehr ...
Richtigstellung zur
Berichterstattung
in der Märkischen
Allgemeinen Zeitung
vom 23. Oktober 2014
Lesen Sie mehr ...
Jahreshaupt-
versammlung
der Freiwilligen
Feuerwehr
Werder (Havel)
Lesen Sie mehr ...
Lesen Sie mehr ...
Neuartige
Randmarkierung
auf der Kreisstraße
zwischen Petzow
und Ferch
Lesen Sie mehr ...
Es wird regional
Die Stadt Werder (Havel)
lädt zum 21. Mal
zur Internationalen
Grünen Woche 2015
an die Stände
der einheimischen
Unternehmen
nach Berlin
Lesen Sie mehr ...
Wir suchen Dich!
Die Blütenkrone wartet!
Lesen Sie mehr ...
Neuer Termin
Die Weihnachtsbäume
brennen wieder!
Lesen Sie mehr ...
Jugendfeuerwehr dankt
der E.DIS AG
Lesen Sie mehr ...
Der WFC informiert
Lesen Sie mehr ...
2. Änderung des Bebauungsplans
„Ortszentrum Glindow“
Lesen Sie mehr ...
Aktuelles
Baugeschehen der
„BlütenTherme"
Werder (Havel)
Lesen Sie mehr ...
Weihnachtsbaum-
entsorgung 2015
Lesen Sie mehr ...
Winterdienst
Lesen Sie mehr ...
Stellvertretung bei Abwesenheit
der Bürgermeisterin der
Stadt Werder (Havel)
Lesen Sie mehr ...
Ein toller Nachmittag
im Berliner
Olympiastadion
Lesen Sie mehr ...
Auslobung des
Unternehmerpreises
„Familienfreundlich
in PM"
Lesen Sie mehr ...
Gastgeberverzeichnis
2015
Werder (Havel)
und Schwielowsee
Lesen Sie mehr ...

Der neue
Personalausweis
ist da ...
Zu den Infos ...
Präsentation Ihrer Firma auf der Homepage der Stadt Werder (Havel)!
Lesen Sie mehr ...
Unsere Wochenmärkte
in Werder (Havel)
Lesen Sie mehr ...




Vermisste Bello‘s und Schnurri‘s jetzt im Tierheim Hoher-Fläming und auf der Webseite von Werder (Havel)

Zum Jahresende hat das Pfötchenhotel seine Zusammenarbeit bzgl. Fundtieren mit der Stadt Werder (Havel) durch die Insolvenz aufgeben müssen.

Seit dem 01.01.2015 hat die Stadt Werder (Havel) in dem Tierheim Hoher-Fläming einen neuen Partner in der Fundtierbetreuung gefunden.

Wenn Sie also ein Tier (Hund, Katze, Kaninchen u.ä.) auffinden, melden Sie sich bitte umgehend beim Ordnungsamt der Stadt Werder (Havel), Tel. 03327/783350. Außerhalb der Dienstzeiten der Stadtverwaltung wenden Sie sich bitte an die Polizei, Tel.110. Eine selbstständige Abgabe des Fundtieres im Tierheim – ohne vorherige Absprache mit dem Ordnungsamt oder der Polizei – ist nicht mehr möglich.

Um unseren Bürgern und Bürgerinnen die Suche nach Ihren vermissten Tieren zu erleichtern, wird es in Kürze auf der Internetseite unserer Stadt eine Übersicht über die im Stadtgebiet aufgefundenen Tiere geben.

Unter www.werder-havel.de/Aktuelles können Sie dann verloren gegangene Lieblinge suchen oder aber auch ein neues Familienmitglied finden.

Christian Große
1. Beigeordneter

Seitenanfang


Kein Amtsblatt mehr verpassen!

Ich freue mich, Ihnen einen neuen kostenlosen Service auf unserer Homepage anbieten zu können. Ab sofort können Sie unser Amtsblatt, in dem wir für Sie wichtige amtliche Bekanntmachungen veröffentlichen, nicht nur online auf unserer Homepage einsehen, sondern Sie können es sich nun auch ganz bequem per E-Mail zuschicken lassen. Dazu können Sie sich über folgenden Link:

www.werder-havel.de/content/rathausonline/rathausonline_amtsblatt.php

anmelden. Der Mailversand erfolgt immer unmittelbar nach Veröffentlichung des Amtsblattes. Diese Mail enthält auch immer einen Link mit dem Sie sich jederzeit von diesem Service wieder abmelden können.

Werner Große
Bürgermeister

Seitenanfang


Richtigstellung zur Berichterstattung in der Märkischen Allgemeinen Zeitung vom 23. Oktober 2014

Im Regionalteil der Märkischen Allgemeinen Zeitung wird berichtet, dass die geplante Erhöhung der Grundsteuer zu einer Erhöhung von 15 Euro pro m2 führt.

Diese Aussage ist falsch!

Die richtigen Beispielrechnungen lauten:
Die Mehrbelastung im Bereich der Grundsteuer B für die Steuerpflichtigen (Grundstückseigentümer) beläuft sich nach Musterberechnungen zum Beispiel für Eigentümer eines Reihenhausgrundstückes in den Havelauen auf ca. 15 Euro pro Jahr, für ein freistehenden Einfamilienhaus in einem Ortsteil mit ca. 600 qm Grundstückgröße auf ca. 25 Euro pro Jahr für das gesamte Grundstück.

Der Bezug zur Grundstücksgröße ist hier völlig falsch, zumal die Bemessung der Grundsteuer nicht von der Grunstücksgröße, sondern von dem durch das Finanzamt festgestellten Grundsteuermessbetrag abhängig ist.

Manuela Saß

Seitenanfang


Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Werder (Havel)

Freiwillige Feuerwehr

Am Freitag den 16.01.2015 fand wieder die alljährliche Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Werder (Havel) im Gerätehaus der Ortswehr Werder statt.

Freiwillige FeuerwehrDie Bürgermeisterin, der Stadtwehrführer und einige Ortsvorsteher und Stadtverordneter nutzten die Gelegenheit und bedanken sich bei den freiwilligen Männern und Frauen für ihre Einsatzbereitschaft und ihre geleistete Arbeit.

Ein besonderer Dank ging an die Familien und Arbeitgeber, die wieder ein ganzes Jahr Verständnis für die Männer und Frauen der Freiwilligen Feuerwehr Werder (Havel) gezeigt hatten.

Der Stadtwehrführer zog ein Resümee über die gelaufenen Einsätze, die durchgeführten Ausbildungen und die aktuelle Situation der Freiwilligen Feuerwehr Werder (Havel).

Anschließend wurden einige Feuerwehrmänner und Frauen für ihre jahrelange Einsatzbereitschaft und Zugehörigkeit geehrt und einige Feuerwehrmänner und Frauen wurden in einen höheren Rang befördert.

Zum Schluss gab es ein kleines Büfett und viele interessante Gespräche.

Seitenanfang


Das Fundbüro teilt mit:

Folgende Gegenstände wurden seit dem 18.12.2014 als Fundsache abgegeben:

  • 1 Damenfahrrad 28 Zoll, Fundort: Havelauen dm Markt
  • 1 Schlüsselbund mit 1 Autoschlüssel, Fundort: Mirabellenweg
  • 1 Schlüsseltasche mit 8 Schlüssel, Fundort: Am Markt
  • 1 Schlüsselbund mit 4 Schlüssel, Fundort: Hausbriefkasten (Stadtverwaltung)

diverse Sachen von Havelbus

Für die Herausgabe von Fundsachen gilt grundsätzlich, dass das Eigentum an den entsprechenden Gegenständen nachgewiesen werden muss.

Weitere Informationen erhalten Sie telefonisch im Fundbüro unter: 033 27/78 32 22

gez. Manuela Saß
Bürgermeisterin


Seitenanfang


Neuartige Randmarkierung auf der Kreisstraße zwischen Petzow und Ferch

Wer die neu ausgebaute Kreisstraße 6908 zwischen den Ortstafeln Petzow und Ferch nutzt, darf sich nicht über die Beschilderung „Testmarkierung“ und die an den Straßenrändern aufgebrachten unterbrochenen Leitlinien wundern. Hier werden neue, noch nicht in der Straßenverkehrsordnung verankerte Ausbaurichtlinien für Landstraßen erprobt. Fahrzeuge bewegen sich hier weniger nah am Fahrbahnrand, sondern weiter zur Straßenmitte hin. Die seitlichen Leitlinien und das Fehlen der Mittelleitlinie signalisieren dem Kraftfahrer auch, dass erhöhte Aufmerksamkeit bei Gegenverkehr notwendig ist. Beide müssen dann ihre Geschwindigkeit verringern, was bei Straßen dieser Kategorie durchaus erwünscht ist. Bei insgesamt 6m Fahrbahnbreite darf die Leitlinie nur im Bedarfsfall überfahren werden. Das schont die Fahrbahnräder, die länger ohne Reparaturen auskommen werden.
Experten der TU Dresden werden den Verkehrslauf auf dieser und weiteren Teststrecken im gesamten Bundesgebiet wissenschaftlich begutachten.
Radfahrer nutzen weiterhin in beide Richtungen den Radweg. Ihnen ist das Fahren auf der Fahrbahn verwehrt, auch wenn die Linien wie Markierungen für Radfahrer anmuten.

gez. Manuela Saß
Bürgermeisterin

Seitenanfang


Es wird regional - Die Stadt Werder (Havel) lädt zum 21. Mal zur Internationalen Grünen Woche 2015 an die Stände der einheimischen Unternehmen nach Berlin

Die Internationale Grüne Woche in Berlin, in diesem Jahr vom 16. Januar 2015 bis 25. Januar 2015, ist einer der zentralen Höhepunkte im Veranstaltungsjahr der Blütenstadt.

Werder (Havel) stellt sich als Zentrum der Kulturlandschaft Havelobst vor. Entsprechend ist auch in diesem Jahr wieder das Angebot am Gemeinschaftsstand unserer Stadt, mit seinen Erzeugern und Produzenten.

Die gesamte Palette an Erzeugnissen wie Obst (Äpfel und Birnen), Säfte, Marmeladen, Obstwein, Wein vom Werderaner Wachtelberg, Tannenlikör und vieles andere mehr werden vom Obst- und Gartenbauverein, vom Verein zur Förderung des historischen Weinanbaus sowie der Christine Berger GmbH & Co. KG und dem Werderaner Tannenhof angeboten.

Am Stand der Ölmühle Werder (Havel) erhalten Sie frisch und schonend gepresste Pflanzenöle. Auch in diesem Jahr können Sie sehen, wie das Öl frisch hergestellt wird.

Aber auch neue Produkte wird der Besucher sehen, schmecken und kaufen können.

Neu mit am Stand der Stadt Werder (Havel) sind das Keramik- und Kulturgut Glindow sowie die Keramikerin Gabriele Karele. Entdecken Sie mit uns Kunsthandwerk aus der Blütenstadt, liebevoll gestaltete Einzelstücke sowie alltagstaugliche Keramiken. Auch wird die Hofkäserei Hennig aus Töplitz, welche einen Teil der frisch gewonnenen Kuhmilch in viel Handarbeit zu Käse, Quark und Joghurt verarbeitet, ihre Produkte anbieten. Babelfood, die Neuentdeckung der IGW 2014 und der Biergarten auf der Bismarckhöhe laden zum verweilen ein. Außerdem mit dabei ist Herbafood, ein kompetenter und mehrfach ausgezeichneter Anbieter von hochwertigen Lebensmittelzutaten pflanzlicher Herkunft. Diese Anbieter werden im täglichen Wechsel am Stand der Stadt anzutreffen sein.

Was natürlich nicht fehlen darf, das ehemals berühmte Werdersche Bier, dem Fontane in seinen „Wanderungen durch die Mark“ ein ganzes Kapitel widmete, wird auch wieder ausgeschenkt. Es ist, nach alter Rezeptur gebraut, ein süffiges, malzbetontes und mild gehopftes Bier.

Am Stand der Stadt Werder (Havel) erhalten unsere Gäste weiterhin auch Informationen über alle touristischen und kulturellen Angebote der Region.

Anlässlich der Internationalen Grünen Woche findet in der Brandenburg – Halle, Halle 21 a, am 23.1.2015 bereits zum 19. Mal der „Werdertag“ statt.

Mit einem bunten Bühnenprogramm, unter anderem mit Beteiligung der Tanzgruppe des GCC e.V., der Tanz- und Gesangsgruppe des KCW e.V., der Tanzgruppe Vizavi, RV Borussia Werder 1895 e.V. und vielen Anderen sowie Informationen der teilnehmenden Firmen, wird sich unsere Stadt von 10.30 Uhr bis 12.30 Uhr und noch einmal von 13.00 Uhr bis 15.00 Uhr auf der Bühne präsentieren. Hier wird eine kleine Auswahl der kulturellen Vielfalt unserer schönen Blütenstadt geboten.

Christian Große
1. Beigeordneter

Seitenanfang


Wir suchen Dich! Die Blütenkrone wartet!

Am 24. April 2015 können sich in der Blütenstadt wieder Mädchenträume erfüllen. Die Regentschaft unserer Baumblütenkönigin 2014, Franziska Barche, neigt sich dem Ende zu und die Stadt Werder (Havel) ist auf der Suche nach einer würdigen Nachfolgerin. Schön war die Zeit als Baumblütenkönigin, aufregend und auch emotional, diese Aussage verbindet alle unsere Baumblütenköniginnen. Auch die Blütenkrone wird nicht gerne hergegeben. Aber wie in jedem Jahr wird auch 2015 anlässlich unseres 136. Baumblütenfestes eine neue Königin gewählt. Die Baumblütenkönigin repräsentiert die Stadt Werder(Havel) und die regionalen Unternehmen auf Veranstaltungen und Festivitäten der Stadt, Messen und offiziellen Besuchen außerhalb der Stadtgrenze. Es erwartet Sie ein spannendes Jahr mit einer Vielzahl von unterschiedlichsten Eindrücken und Einblicke in die Öffentlichkeitsarbeit unserer schönen Blütenstadt. Lernen Sie die Menschen unserer Region noch ein kleines Stück besser kennen und geben Sie unserer Stadt ein Gesicht für das Jahr 2015.

Haben Sie Lust die Blütenkrone für ein Jahr zu tragen und alle damit verbundenen Höhepunkte im Veranstaltungsjahr der Blütenstadt Werder (Havel) in vorderster Reihe mitzuerleben? Sie kennen sich mit der Geschichte der Blütenstadt und den heimischen Produkten aus, stehen gerne im Mittelpunkt des Geschehens und sind offen für Land und Leute. Unterstützt durch den Sponsor „Herbstreit und Fox“ werden Sie unsere Blütenstadt auch außerhalb der Region Werder vertreten und viele interessante Menschen kennenlernen.

Baumblütenkönigin Franziska Barche sagt hierzu: „Man lernt sehr viele Menschen kennen, von klein bis groß und reist in sehr individuelle Städte. In der Zeit wurde ich reifer, es ist eine Erfahrung für das ganze Leben. Jetzt bist Du dran! Bewirb Dich!“

Was erwarten wir: Als erstes natürlich Spaß und Freude am Amt der Baumblütenkönigin. Als aufgeschlossener und kommunikativer Mensch gehen Sie gerne auf die Menschen zu und fühlen sich auch im Mittelpunkt des Geschehens wohl. Wenn Sie jetzt noch mindestens 18 Jahre sind, in Werder (Havel) oder einem der Ortsteile wohnen, freue ich mich jetzt schon auf Ihre Bewerbung. Ihre schriftliche Bewerbung sollte neben einem Lebenslauf auch ein aktuelles Foto und Ihre Verbundenheit zur Region ausdrücken – hier ist Ihre Kreativität gefragt! Überzeugen Sie uns und die Jury, dass genau Sie das Zeug dazu haben, Baumblütenkönigin unserer schönen Blütenstadt Werder (Havel) zu werden. Ich drücke allen Bewerberinnen die Daumen!

Ihre Bewerbungen können Sie bis zum 28.2.2015 schriftlich bei uns einreichen können.

Stadt Werder (Havel)
Bereich Marketing
Eisenbahnstraße 13 – 14
14542 Werder (Havel)
oder per Email an: marketing@werder-havel.de

Fotos des letzten Baumblütenfestes gibt es bei uns online unter www.werder-havel.de/baumbluetenfest.

Sollten Sie neugierig auf das Leben unserer amtierenden Baumblütenkönigin sein dann schauen Sie doch auf unserer Fanpage unter Blütenstadt-Werder-Havel bei facebook vorbei.

Christian Große
1. Beigeordneter

Seitenanfang


Die Weihnachtsbäume brennen wieder!


Das auf Grund der schlechten Witterung abgesagte Weihnachtsbaum verbrennen wird an diesem Sonnabend, den 17.01.2015 nachgeholt!

Liebe Werderaner Bürgerinnen und Bürger,

es ist wieder soweit. Wir sagen „Lasst die Bäume brennen!“

Adventskalender

Der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Stadt Werder (Havel) e.V. und die Freiwillige Feuerwehr Werder (Havel) wünschen allen Bürgerinnen und Bürger der Stadt Werder (Havel) und unseren Gästen ein frohes und gesundes neues Jahr.

Das neue Jahr hat begonnen und wir möchten Sie zum ersten traditionellen Highlight im Jahr 2015 einladen. Wir zählen nicht mehr, aber am Samstag den 10. Januar 2015 wollen wir auf dem Hartplatz hinter dem alten Brauhaus ein gigantisches Feuer entfachen und für kuschelige Wärme sorgen. Auch in diesem Jahr haben wir uns wieder was einfallen lassen. Der Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Werder (Havel) wird Sie und ihre Kinder um 15:30 Uhr an der Karl-Hagemeister-Grundschule zu einem Fackelumzug abholen. Auch Unterwegs können Sie sich dem Fackelumzug noch anschließen. Begleitet wird der Fackelumzug durch unsere Jugendfeuerwehr. Um 16:00 Uhr wird dann das gigantische Feuer entfacht. Für die Wärme von Innen werden die Mitglieder des Fördervereins mit heißen Getränken und warmen Speisen vom Grill da sein. Die moderaten Preise werden auch 2015 garantiert und wir sind auf das kommen alle Werderaner Bürger vorbereitet. Auch für die musikalische Umrahmung ist wieder gesorgt. Die DJ Timo & Danny werden mit heißen Rhythmen hervorragend beigetragen. Keiner soll zu kurz kommen und so wird auch die Möglichkeit geboten, dass unsere Kleinen ihren Knüppelteig am Stock selbst über einem offenen Feuer backen und anschließend verzehren können. Natürlich gibt es auch wieder den Kinderpunsch und weitere Höhepunkte sind geplant.

Liebe Werderaner Bürger, auch Sie können mithelfen, dass das ein gigantisches Fest wird. Legen Sie bitte Ihren ausgedienten Weihnachtsbaum am 08.01.2015 an den Straßenrand. Am 09.01.2015 erfolgt die Abholung. Sie können am Veranstaltungstag natürlich auch Ihren Baum zum Fest direkt mitbringen und wenn gewünscht auch selbst entsorgen.

Das dürfen Sie sich nicht entgehen lassen, kommen Sie vorbei, wir freuen uns schon auf Sie, wenn es wieder heißt:

„Lasst die Weihnachtsbäume brennen!“

Der Reinerlös der Veranstaltung kommt der Freiwilligen Feuerwehr und der Jugendfeuerwehr Werder (Havel) zu gute.

Der Vorstand des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Werder (Havel) e.V.

Seitenanfang


Jugendfeuerwehr der Stadt Werder (Havel) dankt der E.DIS AG

In diesem Jahr wurden für die Jugendfeuerwehr der Stadt Werder (Havel) zwei Großraumzelte angeschafft. Da unsere Jugendfeuerwehr regelmäßig an Wettkämpfen und Zeltlagern der Jugendfeuerwehren teilnimmt, sind diese Zelte sehr wichtig.

Um das Zelten in dieser großen Gemeinschaft zu vereinfachen, hat die EDIS.AG der Jugendfeuerwehr der Stadt Werder (Havel) 500,00 Euro zur Verfügung gestellt, um die Benutzung der Zelte zu verbessern. Von dieser großzügigen Geldzuwendung hat sich die Jugendfeuerwehr der Stadt Werder (Havel) diverse Zusatzausstattungen für die Zelte beschafft. Hierzu gehören u.a. Kabeltrommeln, stromsparende Beleuchtungen durch LED-Lichterketten, zwei Fahnen der Stadt Werder (Havel) und Alukisten, um die neuen Errungenschaften zu transportieren.

Die Jugendfeuerwehr der Stadt Werder (Havel) möchte auf diesem Weg der E.DIS AG ein großes DANKESCHÖN sagen und freut sich schon auf das nächste Zeltlager, um die neuen Errungenschaften auszuprobieren.

Christian Nickel
Stadtjugendwart


Seitenanfang


Werderaner FC informiert:

Werders 1. Männer gewinnen letztes Spiel im Jahr 2014 - Weihnachtsmann brachte reichlich Geschenke 
Pünktlich zum letzten Heimspiel des Werderaner FC gegen den Breesener SV Guben Nord, hatte der Verein einen kleinen Weihnachtsbasar aufgebaut, um das erfolgreiche Jahr 2014 bei leckerem Glühwein, Kinderpunsch, Bratwurst vom Grill, selbstgebackenen Kuchen sowie Plätzchen der Eltern und weiteren Überraschungen mit seinen Vereinsmitgliedern, Fans, Sponsoren, den Eltern und fußballinteressierten Bürgern ausklingen zu lassen. So staunten die Kicker der Minis und der F II – Junioren, die dann auch mit den Spielern der 1. Männer und den Gästen einlaufen durften, nicht schlecht, als dann der Weihnachtsmann vorbei schaute und für jeden einen Schokoladenweihnachtsmann und eine Weihnachtsmannmütze mitbrachte. Dem nicht genug, gab es auch noch neue Spielkleidung für die kleinen Nachwuchsspieler. So überreichte Frau  Ilona Richter vom Unternehmen Werder – Feinkost einen Satz Trainingsanzüge und die Firma Freyer Holzbau GmbH spendierte Spielkleidung für die Minis. Aber auch die F II Junioren hatten leuchtende Augen, als auch für sie neue Spielkleidung und Anzüge vom Unternehmen Weigl Immobilien ausgepackt wurden. Dennis Dambowy, Filialleiter der Berliner Volksbank in Werder (Havel), überreichte für den WFC, insbesondere für die Nachwuchsabteilung, einen Scheck in Höhe von 1000,-€ und auf dem Kunstrasenplatz wurden die neuen Trainerbänke, die von Firma Guido Bauch Straßen- und Tiefbau GmbH gesponsert wurden, eingeweiht. Gemeinsam mit den Unterstützern feuerten die kleinen Kicker dann ihre Vorbilder aus der 1. Männer an. Doch in den anstehenden neunzig Minuten, wollten beide Teams so wenig wie möglich Geschenke verteilen. Der WFC, der aus den letzten drei Begegnungen nur einen Punkt holen konnte, begann sehr konzentriert und offensiv ausgerichtet. Bereits in der 12. Minute belohnten sich die Blütenstädter, als Martin Blondzik sich auf der linken Seite gut durchsetzte und Florian Neuschäfer – Rube an der Strafraumgrenze bediente, der nach zwei Ballkontakten Piotr Loboda im Gästetor keine Chance ließ. Auch in der Folgezeit war Werder die bessere Mannschaft und ließ die Gubener kaum ins Spiel kommen. Nach der 21. Minute wurde Rico Eichstädt gut in Szene gesetzt, der seine Schnelligkeit ausspielte und für den zweiten Treffer der Werderaner sorgte. Von den Gästen war bis zur Pause nichts zu sehen und so ging die  2:0 Pausenführung völlig in Ordnung. Mit Beginn der zweiten Halbzeit wurden die Schützlinge von Spielertrainer Ullrich mutiger und wenn Erik Schack gleich nach Wiederbeginn(46.) getroffen hätte, wäre die Begegnung vielleicht ganz anders gelaufen. So verwaltete Werder geschickt das Ergebnis und versuchte durch Konter endgültig den Sack zu zumachen. Aber im Abschluss versagten A. Schmidt(62.), Eichstädt(70.) und dem eingewechselten C. Schulze(82.) die Nerven. Guben hatte in der 88. Minute noch eine gute Gelegenheit, als Sebastian Rauch der Ball durch die Hände rutschte, aber Tim Wolter im letzten Moment zur Ecke klären konnte. Am Ende gewannen die Grün-Weißen ihr letztes Spiel im Jahr 2014 verdient und können sich nun in aller Ruhe auf das Weihnachtsfest vorbereiten. Mit 22 Punkten und 21:19 Toren  stehen die Werderaner momentan auf dem 7. Tabellenplatz in Brandenburgs höchster Spielklasse.      

Der Vorstand des Werderaner FC 1920 e.V. wünscht allen Vereinsmitgliedern, seinen Sponsoren, den Fans und deren Familien eine besinnliche Vorweihnachtszeit, ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in das Jahr 2015.



Alle weiteren Informationen des Werderaner FC findet ihr unter www.werderanerfc.de

gez. Klaus – Dieter Bartsch

Stadtsportbund wünscht allen Vereinen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2015
Der Vorstand des Stadtsportbundes Werder (Havel) e.V. wünscht allen Vereinen und deren Mitgliedern ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Weiterhin bedanken wir uns für die gute Zusammenarbeit mit unseren Vereinen, bei der Stadt Werder (Havel) und den zahlreichen Sponsoren für die tolle Unterstützung im Sportjahr 2015.

Der Vorstand des SSB Werder(Havel)


Seitenanfang


Aktuelles Baugeschehen der „BlütenTherme" Werder (Havel):

50. Kalenderwoche 2014


Seit dem letzten Eintrag im August dieses Jahres gab es in Baugeschehen nur geringfügige Fortschritte. Die Therme wird nunmehr mit Wärme beliefert, so dass die Fortführung der von Innenarbeiten in der Therme möglich ist.

Der schleppende Fortgang der Bauarbeiten an der Therme ist in aufgetretenen Differenzen zwischen der Stadt und der Kristall Bäder AG begründet. Diese sollen in einem gemeinsamen Gespräch erörtert werden. Ziel ist es, eine Klärung dieser herzuführen und die Basis für eine neue Ablaufplanung zu schaffen.

Die Stadt bedauert außerordentlich diese Entwicklung, erwartet aber von ihrem Vertragspartner, dass er sich an vertragliche Vereinbarungen und Absprachen hält.

Manuela Saß

Seitenanfang


Winterdienst in Werder (Havel)

Der Winter hat auch in Werder (Havel) Einzug gehalten. Wer sich nun die Frage nach der Durchführung der Winterwartung auf den öffentlichen Straßen, Wegen und Plätzen stellt, sollte spätestens jetzt einen Blick in die Straßenreinigungssatzung der Stadt werfen. Danach  sind  alle Gehwege sowie die Fahrbahnen der Straßen der Kategorie C durch die Anlieger  schnee- und eisfrei  zu halten, wobei nur geeignete abstumpfende Mittel verwendet werden dürfen. Asche, Schlacke, Kompost und weitere schmierende Erdstoffe gehören nicht dazu. Neu in diesem Jahr ist die Winterwartung in der Obstzüchterstraße und im Eschenweg. Die Stadt führt den Winterdienst auf der Fahrbahn im Straßenabschnitt der Obstzüchterstraße zwischen Auf dem  Strengfeld (ab Tankstelle) bis  einschließlich Eschenweg durch, das ist  der Straßenabschnitt der durch den Linien- und Citybus befahren wird. Der Winterdienst auf dem Gehweg ist Anliegerpflicht.   
Aus den Erfahrungen der letzten vergangenen Winterperioden ist die Schneeberäumung bei starkem und anhaltendem Schneefall durch die Anlieger kaum durchführbar. Daher wird von den Anliegern die Beseitigung  dieser Schneemassen nicht mehr verlangt, sondern die auf der Fahrbahn festgefahrene Schneedecke ist mit Splitt oder Streusand abzustumpfen. Bei einer festgefahrenen Schneedecke von über 15 cm führt die Stadt gemeinsam mit ihren Winterdienstunternehmen,  sowie mit dem städtischen Bauhof  die Winterwartung auch für die Straßen der Kategorie C durch und beseitigt bzw. räumt die Straßen. Um die Fahrbahnen nicht weiter einzuengen, insbesondere in Kreuzungsbereichen wird der Schnee erforderlichenfalls  abtransportiert, um die Verkehrssicherheit aufrecht zu erhalten. Über diesen Einsatz wird    gesondert entschieden und  erfolgt erst nachdem der Winterdienst auf den  Hauptverkehrs- und Haupterschließungsstraßen abgeschlossen wurde.
Bei besonderen Witterungsbedingungen wird auf den innerörtlichen Hauptverkehrs- und Haupterschließungsstraßen Feuchtsalz FS 20 eingesetzt. Damit wird eine wirkungsvolle Enteisung und Schneebeseitigung erzielt.

Die Straßenreinigungssatzung kann auf der Homepage der Stadt Werder (Havel) unter unter der Rubrik Ortsrecht als pdf-Datei heruntergeladen werden. 

gez. Manuela Saß
Bürgermeisterin

Seitenanfang


Stellvertretung bei Abwesenheit der Bürgermeisterin der Stadt Werder (Havel)

Ab dem 01.01.2015 wird Herr Christian Große als Erster Beigeordneter der Stadt Werder (Havel) der allgemeine Stellvertreter der hauptamtlichen Bürgermeisterin Frau Manuela Saß sein.

Gemäß § 56 Abs. 3 Satz 3 Kommunalverfassung des Landes Brandenburg  - wurde Frau Ulrike Paniccia – erneut zur weiteren Stellvertreterin der Bürgermeisterin bestimmt.
Im Falle der Verhinderung der Bürgermeisterin und des Ersten Beigeordneten werden von ihr, mit Ausnahme der Mitgliedschaft in der Stadtverordnetenversammlung, alle gesetzlich zugewiesenen Aufgaben wahrgenommen. Diese Regelung ist bis zum 31.12.2016 befristet.

gez. Manuela Saß
Bürgermeisterin

Seitenanfang


Ein toller Nachmittag im Berliner Olympiastadion – Die Stadt Werder (Havel) präsentierte sich beim Bundesligaspiel Hertha BSC gegen Bayern München im Atrium

Die Vorfreunde auf das Bundesligaspiel zwischen Hertha BSC und Bayern München war schon seit Wochen zu spüren. Der Vorverkauf auf das Topspiel dauerte nur wenige Stunden, dann war das Olympiastadion bis auf den letzten Platz ausverkauft. Und die Stadt Werder(Havel) durfte bei diesem Event dabei sein. Schon am frühen Vormittag strömten zahlreiche Hertha – sowie Bayernfans in Richtung Stadion um sich einen rechtzeitigen Eintritt zu verschaffen. Zur gleichen Zeit machte sich auch eine  kleine Werderaner Delegation,  unter ihnen unsere Blütenkönigin Franziska Barche, auf den Weg ins Olympiastadion um die Stadt Werder (Havel) zum wiederholten Mal im Atrium zu präsentieren. Zahlreiche Werderaner Produkte, darunter Käse der Hofkäserei Hennig aus Töplitz, der Werderaner Wachtelberg vom Weinbau Dr. Lindicke,  Äpfel, Birnen und Obstwein vom Obsthof Lindicke, Likör vom Tannenhof Mai, Ketchup und Marmelade von der Werder Feinkost GmbH, Wurst der Fleischerei Joppe, Sanddornprodukte von  Christine Berger sowie Brände, Liköre und Weine von Schultz‘ ens Siedlerhof, wurden den Gästen im Atrium zur Verkostung angeboten.  In Zusammenarbeit mit dem Tourismusbüro gabt es für die Gäste des Bundesligaspiels auch reichlich Informationsmaterial über unsere Stadt Werder (Havel), die von unserer Hoheit Franziska Barche und der der Stadtmitarbeiterin Bettina Trippler liebevoll verteilt wurden.

Im Atrium herrschte trotz der knappen 0:1 Niederlage der Herthaner eine tolle Stimmung und der Andrang am Werder Stand war nach Spielende riesengroß. Die Fans staunten nicht schlecht, welche Köstlichkeiten die Blütenstadt zu bieten hat. Aber auch die Prominenz schaute vorbei und so konnten Hertha Profi Fabian Lustenberger und Box- Weltmeister Artur Abraham zum Fototermin begrüßt werden. Am späten Abend  ging es mit vielen Eindrücken dann wieder zurück nach Werder (Havel), wo man noch lange an dieses Erlebnis denken wird. Danke an das HERTHA-HAUTNAH- Team und den vielen Werderaner Firmen, die uns bei der Präsentation in Berlin so toll unterstützt haben. Wir wünschen den Herthanern für den weiteren Saisonverlauf viel Erfolg.

Mit freundlichen Grüßen

gez.: Klaus – Dieter Bartsch
Botschafter Stadt Werder(Havel)

Seitenanfang


Auslobung des Unternehmerpreises „Familienfreundlich in PM"



Zum dritten Mal erfolgt die Auslobung zum Unternehmerpreis „Familienfreundlich in PM". Bis zum 27.02.2015 haben Unternehmen im Landkreis die Möglichkeit sich zu bewerben.

Informationen finden Sie unter:
www.pmfamily.de/index.php/famfreupm

Seitenanfang


Gastgeberverzeichnis 2015 Werder (Havel) und Schwielowsee

Die Arbeiten zum gemeinsamen Gastgeberverzeichnis für Schwielowsee und Werder (Havel) für die Saison 2015 haben begonnen. Mit der Herstellung wurde die Arbeitsgemeinschaft "tourismuskontor Heike Helmers / FISCHUNDBLUME DESIGN Yvonne Berthold & Katrin Hellmann GbR" beauftragt.

Wie in den letzten Jahren haben Sie die Möglichkeit, sich mit einem Listeneintrag oder mit einer Kombination von Listeneintrag und Anzeige im Gastgeberverzeichnis zu präsentieren. Um dem Gast einen umfangreichen Überblick des touristischen Angebots zu geben, möchten wir verstärkt Angebote im Bereich Aktivitäten und Kultur präsentieren. Dazu gehören beispielsweise Anbieter im Bereich Rad- und Wassertourismus, Freizeiteinrichtungen, Museen, Theater und Kunstgalerien. Darüber hinaus gibt es selbstverständlich die bekannten Kategorien Gastgeber und Gastronomie. Auch die Campingplätze sollen in diesem Jahr mit einer eigenen Kategorie dargestellt werden.

Für weitere Informationen und die Zusendung der Unterlagen zum Gastgeberverzeichnis wenden Sie sich bitte direkt an:

tourismuskontor Heike Helmers
Franz-Ziegler-Str. 28
14776 Brandenburg an der Havel
Tel. 03381-619882
Mail: gastgeber@tourismus-kontor.de

Nach wie vor stehen natürlich auch Frau Ackermann von der Stadt Werder, Bereich Marketing/Tourismus sowie Frau Lehmann vom Büro des Schwielowsee Tourismus e.V. als Ansprechpartner zur Verfügung.

Stadt Werder (Havel)
gez.
Manuela Saß
1. Beigeordnete

Seitenanfang


Präsentation Ihrer Firma auf der Homepage der Stadt Werder (Havel)



Wir bieten allen Gewerbetreibenden, Firmen, Gastronomen, Hoteliers, Zimmervermieter im privaten Bereich und sonstigen touristischen Leistungsträgern ab dem Jahr 2003 die Möglichkeit der Darstellung im Internet auf der Homepage der Stadt Werder (Havel), unter www.werder-havel.de, zu einmaligen Konditionen an.

Der einfache Eintrag mit den tabellarischen Informationen der Anzeigennehmer erfolgt im Internet unter der Rubrik Tourismus bzw. Gewerbe in einer Datenbank mit Suchfunktion und der Verknüpfung zum Stadtplan.

Damit bieten wir Ihnen eine weltweite Präsentation Ihres Unternehmens unter:

www.werder-havel.de
www.werder-havel.com
www.stadt-werder.de
www.baumbluete-werder.de

und damit verbunden die Erschließung eines neuen Gäste- und Kundenpotentials an.

Dabei werden einmalige Erstellungskosten für die Einstellung der Anzeige von der Firma F|Factor in Höhe von 65,00 EUR zzgl. Mehrwertsteuer erhoben.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter 03327/783374 zur Verfügung.

gez. Manuela Saß
1. Beigeordnete

Seitenanfang


Unsere Wochenmärkte in Werder (Havel)

Jeden Freitag – Der Wochenmarkt unter den Linden (Straße „unter den Linden“ Richtung Inselbrücke)
und jeden Samstag und Sonntag - der Frischemarkt auf dem Strengfeld in Werder (nahe dem Einkaufszentrum Werderpark)


Für diese Wochenmärkte können sich insbesondere regionale Händler/ Kleinerzeuger bewerben, die im traditionellen Obstanbau erntefrisches Obst und Gemüse anbieten, frische Blumen, Beet-, Balkonpflanzen, Gemüsepflanzen, aber auch Fleisch- und Wurstwaren oder Honig.

Somit also Produkte des Obst- und Gartenbaus, der Land- und Forstwirtschaft und der Fischerei, Erzeugnisse des Weinanbaus, sowie rohe Naturerzeugnisse mit Ausnahme von lebenden Tieren.

Nutzen Sie diese Chance! Tragen Sie mit Ihrer Teilnahme zur Attraktivität des Wochenmarktes Unter den Linden und auf dem Strengfeld in Werder (Havel) bei.

Interessensbekundungen senden Sie bitte an:

Werderscher Obst- und Gartenbauverein e.V.
Walter Kassin (Vorsitzender)
Berliner Straße 113a
14542 Werder (Havel)
Telefon: 03327 70162

kassin@obstbauverein-werder.de
www.obstbauverein-werder.de

gez. Christian Große
1. Beigeordneter

Seitenanfang

MAERKER
Bürger machen mit!




NEWS-ARCHIV


Besuchen Sie unser Archiv der vergangenen Monate HIER!

PRESSE-ARCHIV


Besuchen Sie unser PRESSEARCHIV!


Aktuelle Beiträge
über die Stadt Werder (Havel) unter:


www.general-
anzeiger-
werder.de



Umzug nach Werder
www.wetter.net





 Tourismus-
Navigations-
Assistent




Virtuelle Städtetour
durch Werder (Havel)


Tagesprogramm

Blutspendedienst Berlin-Brandenburg und Sachsen
Suchen Sie Ihren aktuellen Blutspendetermin in: