ARCHIV - NEUIGKEITEN - 01.11. - 31.12.2001

Eine neue Methode der Volkszählung im Test!
Registergestützter Zensus-Test in Werder (Havel)


Um eine kostengünstigere Alternative zur konventionellen Volkszählung zu erproben, bekommen etwa 17 000 Bürgerinnen und Bürger in Brandenburg zwischen Dezember diesen Jahres und Januar 2002 Besuch von Erhebungsbeauftragten des Landesbetriebes für Datenverarbeitung und Statistik Brandenburg. Diese Aktion wird zeitgleich in allen Bundesländern durchgeführt.

Die bislang mit Hilfe von Volkszählungen bei allen Haushalten aufwendig erhobenen Daten sollen künftig mit Hilfe bestehender Register und der Befragung von Hauseigentümern bzw. – verwaltern beschafft werden. Um die Qualität dieser neuen Methode zu prüfen, ist eine einmalige Testbefragung in 48 Städten und Gemeinden des Landes Brandenburg gesetzlich festgelegt worden. Diese wird in der ersten Dezemberwoche beginnen.

Dazu werden besonders geschulte und zu gewissenhafter Geheimhaltung verpflichtete Erhebungsbeauftragte des Landesbetriebes für Datenverarbeitung und Statistik Brandenburg eingesetzt. Nach schriftlicher Anmeldung werden sie die ausgewählten Haushalte besuchen und eine kurze Befragung durchführen. Mit der Anmeldung erhalten die Haushalte detaillierte Informationen über das Ziel, den Inhalt und die gesetzlichen Grundlagen der Befragung. Die Haushalte sind mit einem mathematischen Zufallsverfahren ermittelt worden.

Die Fragen beziehen sich überwiegend auf den Haushalt und die Wohnung. Sie dienen zum Vergleich mit den aus den Registern ermittelten Daten. Die Interviewer sind angehalten, sich durch einen Interviewer-Ausweis des Landesbetriebes für Datenverarbeitung und Statistik Brandenburg auszuweisen. Alle Angaben werden nach den gesetzlichen Bestimmungen geheimgehalten und dürfen nur ausschließlich für statistische Zwecke verwendet werden.

Am 27.07.2001 wurde das dazu erforderliche Gesetz zur Erprobung eines registergestützten Zensus (Zensustestgesetz – ZensTeG) in Kraft gesetzt und im Bundesgesetzblatt Teil I vom 02.08.2001 Nr. 40 Seite 1882 veröffentlicht. Um den Test dieser neuen Art der Volkszählung erfolgreich durchzuführen, ist die Mitarbeit der mit dem Zufallverfahren ausgewählten Personen unbedingt erforderlich.

Weitere Informationen zum Zensustestgesetz finden Sie im Internet www.statistik-bund.de.

Seitenanfang

Zukunftsforum der Stadt Werder (Havel)

Dazu werden interessierte Bürgerinnen und Bürger sowie Interessenvertreter aus Politik, Wirtschaft, Vereinen und andere Meinungsbildner aufgerufen, sich an diesem Zukunftsforum zu beteiligen.

Es steht unter den Motto “Signale setzen – Zukunft sichern” und findet zweitägig am 30. November und 1. Dezember 2001 im Miele – Vertriebszentrum in den Havelauen von Werder (Havel) statt.
Bereits seit 10 Jahren wurde dazu in unserer Stadt der Grundstein mit der Planungskonferenz unter dem Thema Werder (Havel) 2005 gelegt.
Jetzt soll bilanziert werden, was sich seither in Werder (Havel) verändert hat, und es wird eine weitere Ausschau in die Zukunft gehalten.
Das Handlungs- und Aktionsprogramm der “Lokalen Agenda 21” der Stadt soll auf einer breiten Basis diskutiert werden, damit es zukunftsorientiert in den Entwicklungsprozess einfließen kann.
Anhand von nachhaltigen Projekten der Stadt und der Region, wie aus den Bereichen Stadtentwicklung, Bauen, Wohnen und Sanierung oder öffentliche Verkehrsmittel, Kulturlandschaft Havelobst, Gemeindeforum Havelseen, Stadtentwicklung am Wasser, soll am 30.11.2001 erläutert werden, was “Lokale Agenda 21“ für unsere Stadt bedeutet.
In fünf Arbeitsgruppen – Zukunftswerkstätten – sollen die Teilnehmer am 01.12.2001 die Entwicklung ihrer Stadt aktiv mitgestalten. Vorgesehen sind dafür die Arbeitsgruppen - Verkehrsentwicklung, Landwirtschaft/Wirtschaft, Tourismus/Wirtschaft, Stadtentwicklung sowie Stadtverwaltung/Agenda 21 – Büro.
Nutzen Sie die Möglichkeit dieses Forums und bringen Sie Ihre Ideen und Anregungen ein.

Anmeldungen für Ihre Teilnahme richten Sie bitte an die Stadt Werder (Havel) in 14542 Werder (Havel), Eisenbahnstr. 13 – 14 oder telefonisch an das Agenda – Büro, 03327 - 783231.

Stadt Werder (Havel)

1. Beigeordneter
Hartmut Schröder

Seitenanfang


www.wetter.net





Virtuelle Städtetour
durch Werder (Havel)


Tagesprogramm

Blutspendedienst Berlin-Brandenburg und Sachsen
Suchen Sie Ihren aktuellen Blutspendetermin in: