ARCHIV - NEUIGKEITEN - 01.08. - 31.08.2002

Einweihung der Grundschule Glindow

Am Samstag, dem 24.08.2002 um 10.00 Uhr findet die feierliche Einweihung der Grundschule Glindow, Dorfstraße 1 statt.
Im Anschluss daran kann die neue Schule besichtigt werden.
Ein buntes Programm wird Sie bis 16.00 Uhr begleiten. Für das leibliche Wohl wird gesorgt.

Seitenanfang

Bekanntmachung der Wahlleiterin der Stadt Werder (Havel)
für die Wahl zum 15. Deutschen Bundestag

Für die Wahl zum 15. Deutschen Bundestag werden dringend Wahlvorsteher/innen, Stellvertreter und Beisitzer/ innen für die Wahlvorstände benötigt.

Ich fordere deshalb entsprechend § 6 Abs. 2 der Bundeswahlordnung (BWO) in der Fassung der Bekanntmachung vom 08. März 1994 (BGBl. I S. 495), zuletzt geändert durch Verordnung vom 12. Februar 2002 (BGBl. I S. 620), die im Wahlgebiet vertretenen Parteien, politischen Vereinigungen und Wählergruppen auf, mir bis

zum 23. August 2002

wahlberechtigte Personen als Beisitzer vorzuschlagen.

Die Meldungen erbitte ich mit Angabe von Name und Vorname, Wohnort und Anschrift sowie Geburtsdatum und ggf. der telefonischen Erreichbarkeit an folgende Anschrift:

Wahlleiterin der Stadt Werder (Havel)
Stadt Werder (Havel),
Eisenbahnstr. 13/14
14542 Werder (Havel)
Email: werder-havel@t-online.de
Fax: 03327/ 44385

Die Beisitzer der Wahlausschüsse und die Mitglieder der Wahlvorstände üben ihre Tätigkeit ehrenamtlich aus.
Zur Übernahme dieser Ehrenämter ist vorbehaltlich des § 9 BWO jede wahlberechtigte Person verpflichtet.

Die Übernahme einer ehrenamtlichen Tätigkeit dürfen insbesondere ablehnen

1. die Mitglieder der Bundesregierung oder einer Landesregierung,

2. Mitglieder des Europäischen Parlaments, des Deutschen Bundestages oder eines Landtages,

3. Wahlberechtigte, die am Wahltag das 65. Lebensjahr vollendet haben,

4. wahlberechtigte Personen, die glaubhaft machen, dass ihnen die Fürsorge für ihre Familie die Ausübung des Amtes in besonderem Maße erschwert,

5. Wahlberechtigte, die glaubhaft machen, dass sie aus dringenden beruflichen Gründen oder wegen Krankheit oder Gebrechen oder aus einem sonstigen wichtigen Grunde gehindert sind, das Amt ordnungsgemäß auszuüben.

Gudrun Zander
Die Wahlleiterin der Stadt Werder (Havel)

Seitenanfang

Informationsblatt der Stadt Werder (Havel) und des Amtes Werder zur Hochwassersituation

Auf Grund des eventuell eintretenden Höchststandes der Havel, kann es ab Mitte der 34. Kalenderwoche zu erhöhten Wasserständen der Havel einschließlich der anliegenden Seen und des Grundwassers kommen. Entsprechend der Informationen des Landkreises Potsdam – Mittelmark sind folgende Gebiete im Zuständigkeitsbereich der Stadt Werder (Havel) und des Amtes Werder besonders betroffen:
Töplitz, OT Göttin, Alt Töplitz, Golm (Zernseesiedlung), Stadt Werder (Havel) – Uferbereiche der Inselstadt, Havelauen, Kemnitz (Kolonie Zern)
Dabei handelt es sich um Gebiete, die bis 30 m über NN liegen.
In diesem Zusammenhang hat eine Arbeitsgruppe der Verwaltung ihre Arbeit aufgenommen und gibt Ihnen erste Hinweise.

1. Informationstelefon der Stadtverwaltung 03327 - 783 327, ab Mittwoch, dem 21.08.2002 wochentags von 07.00 Uhr bis 20.00 Uhr. Außerhalb dieser Zeit in dringenden Angelegenheiten unter der Telefon-Nr. 03327 - 4830 – Polizeiwache Werder (Havel). Bürgertelefon "Hochwasser" des Landkreises Potsdam – Mittelmark, ab 20.08.2002 in der Zeit von 8.00 Uhr bis 21.00 Uhr unter der Telefon-Nr. 03381 - 533138 oder 533153
2. Das bei höheren Wasserständen ebenfalls steigende Grundwasser gefährdet die weiter von der Havel und den Seen entfernte Gebäude und Grundstücke. Es ist nicht immer anzuraten, Grundwasser aus dem Keller abzupumpen, da unterschiedliche Druckverhältnisse zum Eindrücken von Kellerböden führen können.
3. Kontrollieren Sie regelmäßig die Kellerräume und die darin befindlichen technischen Anlagen.
4. Auch in den nicht besonders erwähnten Gebieten ist erhöhte Aufmerksamkeit geboten.
Zum gegenwärtigen Zeitpunkt sind keine Evakuierungsmaßnahmen notwendig. Sollte sich die Situation ändern, werden die erforderlichen Maßnahmen eingeleitet und öffentlich bekannt gemacht.

Stadt Werder (Havel)
Der Bürgermeister
in Vertretung

H. Schröder
1. Beigeordneter


Seitenanfang


www.wetter.net





Virtuelle Städtetour
durch Werder (Havel)


Tagesprogramm

Blutspendedienst Berlin-Brandenburg und Sachsen
Suchen Sie Ihren aktuellen Blutspendetermin in: