Neuigkeiten aus Werder (Havel) - Archiv

ARCHIV - NEUIGKEITEN - 01.04. - 30.04.2004

Neue Sprechzeiten!

Ab dem 01.04.2004 gelten für die Stadtverwaltung Werder (Havel) folgende neue Sprechzeiten:

Die Sprechzeiten werden - mit Ausnahme an gesetzlichen Feiertagen, dem Freitag nach Himmelfahrt sowie am 24.12. und 31.12. – wie folgt durchgeführt:

Montag keine
Dienstag 8.00 – 12.00 Uhr
13.00 – 20.00 Uhr
Mittwoch 9.00 – 13.00 Uhr
Donnerstag 7.00 – 12.00 Uhr
13.00 – 16.00 Uhr
Freitag 8.00 – 12.00 Uhr

Seitenanfang

Bewerberinnen auf das Amt der Baumblütenkönigin trafen sich mit der Jury

Bei herrlichem Sonnenschein konnte die Jury zur Wahl der Baumblütenkönigin am Samstag, den 3. April mit den zehn Bewerberinnen eine Tour durch Werder starten.

Bitte klicken für eine groessere Ansicht! Bitte klicken für eine groessere Ansicht! Bitte klicken für eine groessere Ansicht!
Bitte klicken für eine groessere Ansicht! Bitte klicken für eine groessere Ansicht!

Die Bewerberinnnen für das Amt zur Baumblütenkönigin stellen sich vor!

Als erstes war der Werderaner Wachtelberg Gastgeber, Frau Katharina Lindicke erläuterte alles wissenswerte rund um den Weinanbau und dessen Vermarktung.
Die Kandidatinnen durften 3 edle Tropfen verkosten und waren von der Anbaufläche sichtlich beeindruckt. Im Anschluss wurde der Erlebnishof Petzow erkundet, die Geschäftsführerin Frau Christine Berger hatte verschiedene Sorten Obstwein zur Verkostung vorbereitet und die Damen hatten die Aufgabe die Sorten zu erkennen. Alle Bewerberinnen waren gut vorbereitet und bestanden den ersten Test. Während der Besichtigung erfuhren sie viel über den Anbau, die Ernte und Verarbeitung des Sanddorns.
Der Geschäftsführer der Werder Frucht Vermarktungsgesellschaft mbH, Herr Fred Wahnsiedler, ließ es sich nicht nehmen die Bewerberinnen persönlich durch sein Unternehmen zu führen und sie nett zu bewirten. Die Werder Frucht Vermarktungsgesellschaft mbH übernimmt in jedem Jahr die Kosten für die Anfertigung des Kleides für die Baumblütenkönigin und betreut diese ganzjährig. Auch in diesem Unternehmen wurde viel wissenswertes über die Obst- u. Gemüsevermarktung vermittelt.
Der Werdersche Obst- u. Gartenbauverein e.V. bereitet jährlich die Tour vor und organisiert unterwegs einige Stopps in den Plantagen, um vor Ort die Anlagen zu erklären und auch gezielte Fragen an die Kandidatinnen zu stellen. Herr Wels und Herr Wache, zwei junge Obstbauern, waren gute Betreuer und die Bewerberinnen konnten viele Fragen rund um den Obstanbau stellen.
Der Tag endete im Vier-Linden-Hof im Ortsteil Derwitz, die Familie Hübner betreibt hier einen Direktverkauf und bietet im historischen Ambiente schöne Ferienunterkünfte an.
Alle Teilnehmer wurden mit hauseigenen Produkten verwöhnt und in entspannter Atmosphäre stellte die Jury den Bewerberinnen die nächste Aufgabe. 9 vorgetriebene Blütenzweige galt es zuzuordnen, auch hier bewiesen die Bewerberinnen, dass sie sich auf dieses Amt gut vorbereitet haben. Potsdam TV interviewte die Kandidatinnen vor laufender Kamera und die Jury beobachtete genau wie sich die jungen Damen dieser Herausforderung stellten.
Nach einem langen erlebnisreichen Tag, hat die Jury nun die schwere Aufgabe die Baumblütenkönigin 2004/5 auszuwählen. Wir wünschen der Jury, Frau Katharina Lindicke, Verein zur Förderung des historischen Weinanbaus e.V.

Frau Christine Berger, Fruchterlebnishof Petzow
Herr Thilo Klemm Opel-Autohaus Schachtschneider
Herr Benno Felsch e.dis Nord AG Regionalzentrum Derwitz
Herr Thomas Herzog Werder Frucht Vermarktungsgesellschaft mbH
Herr Heiko Wels Werderscher Obst- u. Gartenbauverein e.V.

viel Erfolg.

Seitenanfang

Umbenennung der doppelten Straßen in Werder (Havel) sowie den Ortsteilen

Aufgrund der Gemeindegebietsreform wird der gesetzliche Gemeindenamen für das gesamte Gemeindegebiet als postalische Bestimmungsortangabe übernommen. In diesem Zusammenhang existieren unter der gleichen Postleitzahl doppelte Straßennamen.

Aus diesem Grunde wurde in der Stadtverordnetenversammlung am 04.03.2004 die Umbenennung der doppelten Straßennamen in der Stadt Werder (Havel) sowie den Ortsteilen beschlossen. Dabei wurde festgelegt, dass die Straßen umbenannt werden, in denen die wenigsten Anwohner mit Hauptwohnsitz gemeldet sind.

Von Seiten der Stadtverwaltung Werder (H.) werden folgende Dienststellen und Ämter über die Umbenennung informiert:
In der Stadtverwaltung Werder (H.) das Einwohnermeldeamt; Steuern und Liegenschaften sowie das Ordnungsamt.

Weitere Behörden:
Kataster- und Vermessungsamt Teltow und diese Behörde informiert das Grundbuchamt Potsdam,
Deutsche Post, Deutsche Telekom Potsdam,
Finanzamt Potsdam, e.dis, EMB und Havelländische Stadtwerke,
KfZ - Zulassungsstelle Werder, Am Gutshof,
Wasser- und Abwasserzweckverband Glindow,
Landkreis Potsdam-Mittelmark, Abfallwirtschaft,
Landkreis Potsdam-Mittelmark, Gesundheitsamt,
Freiwillige Feuerwehr, Malteser Hilfsdienst,
Verlage für Stadtpläne

Nach Rücksprache mit diesen Behörden und Ämtern ist die Änderung in den Dokumenten gebührenfrei.

Diese Ämter erhalten ein Anschreiben bzw. eine Auflistung der betroffenen Straßen, die umbenannt wurden, zur Kenntnisnahme.

Ab dem 01.04.2004 wird die Änderung im Personalausweis vom Einwohnermeldeamt der Stadtverwaltung Werder (H.) als auch vom Bürgerservice in den Ortsteilen vorgenommen (Aufbringung eines Aufklebers).

Seitenanfang

Ungültigkeitserklärung von Dienstsiegeln

Die Dienstsiegel der Stadt Werder (Havel) mit der Umschrift „ *Stadt Werder (Havel) * Landkreis Potsdam-Mittelmark*“ mit einem Durchmesser von 35 mm und einem Durchmesser von 20 mm mit der Nummerierung 1 werden mit Wirkung vom 02.02.2004 für ungültig erklärt.

Seitenanfang


www.wetter.net





Virtuelle Städtetour
durch Werder (Havel)


Tagesprogramm

Blutspendedienst Berlin-Brandenburg und Sachsen
Suchen Sie Ihren aktuellen Blutspendetermin in: