ARCHIV - NEUIGKEITEN - 01.08. - 31.08.2004

Hertha BSC – „ Hautnah“ in Werder(Havel)

Liebe Hertha – Fans,

Nun ist es soweit:
Nach der Präsentation der Stadt Werder(Havel) im Rahmen der Stadioneröffnungsfeier des neu sanierten Berliner Olympiastadions am 31. Juli und 01. August 2004, findet nun auch die offizielle Pressekonferenz mit dem Bundesligisten Hertha BSC statt.

Zum neuen Treff der Hertha – Fans in unserer Stadt Werder(Havel), wurde das Colonial – Cafe von Christian Heinze in der Michaelisstraße 17 auserwählt. Am Mittwoch, dem 11.08.2004 wird dort um 19.00 Uhr die Verleihung der Urkunde zur Partnerschaft vorgenommen. Als Ehrengäste werden der Bürgermeister unserer Stadt, Herr Werner Große, die Bundestagsabgeordnete der CDU, Katherina Reiche und der Partnerstadtbeauftragte Michael Preetz, sowie Herthinho erwartet. Weitere Überraschungen sind für die Fans an diesem Abend vorgesehen.



Im Colonial – Cafe können auch die Spiele von Hertha BSC live angeschaut werden.

Des Weiteren wird dort eine Ticketonlineverkaufstelle eingerichtet und der Kauf von Fanartikeln ist möglich.

Weitere Informationen über die Partnerschaft zwischen der Stadt Werder(Havel) und Hertha BSC erhalten Sie in der Fantreffgaststätte oder in der Stadtverwaltung Werder(Havel) unter der 03327/783-325.

Wir würden uns auch über Ihren Besuch an diesen Tagen freuen.

Seitenanfang

Partnerstädte von Hertha BSC - Stadioneröffnung 31.07. und 01.08.2004

Liebe Hertha – Fans,

am 31. Juli und 01. August 2004 findet im Rahmen der Stadioneröffnungsfeier des neu sanierten Berliner Olympiastadions ein familienfreundliches Sportfest mit Attraktionen aus den Bereichen Sport, Gesundheit, Ernährung, Landwirtschaft, Entertainment, Bildung, Energie, Wirtschaft etc. auf dem Olympischen Platz in Berlin statt.



Auch die Stadt Werder (Havel) wird sich an dieser fulminanten Veranstaltung im Rahmen der Partnerstadt mit Hertha BSC Berlin präsentieren.

Am Samstag, den 31.07. von 11.00 – 21.00 Uhr und am Sonntag, den 01.08.2004 von 10.00 – 20.00 Uhr, wird unsere Stadt Werder (Havel) Produkte wie Wein, Säfte und Ketschup zur Verkostung anbieten.

Des Weiteren wird frisches Werderaner Obst und Gemüse den Besuchern des Olympiastadions angeboten.

In Zusammenarbeit mit dem Tourismusbüro der Stadt Werder(Havel) kann man Informationsmaterial über unsere Stadt an beiden Tagen am Stand 13 erhalten.

Wir würden uns auch über Ihren Besuch an diesen Tagen freuen.

Weitere Informationen finden sie unter:
www.olympiastadion-berlin.de
www.herthabsc.de

Seitenanfang

Bekanntmachung für die Wahl zum 4. Landtag Brandenburg am 19. September 2004

Für die Besetzung der Wahlvorstände anlässlich der Landtagswahl am 19.09.2004 werden dringend

Beisitzer/innen für die Wahlvorstände benötigt.

Ich bitte deshalb die im Wahlgebiet vertretenen Parteien, politischen Vereinigungen und Wählergruppen mir bis

zum 20. August 2004

wahlberechtigte Personen als Beisitzer/innen vorzuschlagen.

Bereitschaftserklärungen wahlberechtigter Bürger/innen, die die Organisation der Wahl als Beisitzer/in unterstützen möchten, können ebenfalls bis zum 20.08.2004 abgegeben werden.

Die Meldungen erbitte ich mit Angabe von Name, Vorname, Anschrift sowie Geburtsdatum und ggf. der telefonischen Erreichbarkeit an:

Stadt Werder (Havel)
Fachbereich 1
Eisenbahnstr. 13/14
14542 Werder (Havel)

auch per Fax an 03327/ 44385
oder E-Mail an c.bischof@werder-havel.de

Die Mitglieder der Wahlvorstände üben ihre Tätigkeit ehrenamtlich aus. Zur Übernahme dieses Ehrenamtes ist jede wahlberechtigte Person verpflichtet. Das Ehrenamt darf nur aus wichtigen Gründen abgelehnt werden.

Entsprechend § 8 der Brandenburgischen Landeswahlverordnung erhalten die Mitglieder der Wahlvorstände ein Erfrischungsgeld in Höhe von 13,00 EUR. Den Wahlvorstehern wird ein Erfrischungsgeld in Höhe von 18 EUR gewährt.

Die Übernahme eines Wahlehrenamtes können ablehnen:

1. die Mitglieder des Europäischen Parlaments, des Deutschen Bundestages, des Landtages, der Bundesregierung und der Landesregierung,

2. die im öffentlichen Dienst Beschäftigten, die amtlich mit dem Vollzug der Wahl oder mit der Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung beauftragt sind,

3. Wahlberechtigte, die am Wahltage das 60. Lebensjahr vollendet haben,

4. wahlberechtigte Personen, die glaubhaft machen, dass ihnen die Fürsorge für ihre Familie die Ausübung des Amtes in besonderem Maße erschwert,

5. wahlberechtigte Personen, die glaubhaft machen, dass sie aus dringenden Gründen oder durch Krankheit oder Behinderung oder aus einem sonstigen wichtigen Grunde gehindert sind, das Amt ordnungsmäßig auszuüben,

6. wahlberechtigte Personen, die sich am Wahltag aus zwingenden Gründen außerhalb ihres Wohnortes aufhalten.

Seitenanfang


www.wetter.net





Virtuelle Städtetour
durch Werder (Havel)


Tagesprogramm

Blutspendedienst Berlin-Brandenburg und Sachsen
Suchen Sie Ihren aktuellen Blutspendetermin in: