ARCHIV - NEUIGKEITEN - 01.11. - 30.11.2004

City-Bus Linie 635 - ein erfolgreich umgesetztes Konzept;
der 1.000.000 Fahrgast wird erwartet

Preiswert, mit öffentlichen Verkehrsmitteln die wichtigsten Punkte der Stadt Werder (Havel) zu vernetzen, war das Anliegen der Stadtverordnetenversammlung mit der Beschlussfassung zur Eröffnung der City-Bus Werder Linie 635 ab dem 27.09.99.

Mit dem CityBus wurde ein neues Konzept des öffentlichen Personennahverkehrs in Zusammenarbeit zwischen der Stadt Werder (Havel) und der Havelbus Verkehrsgesellschaft mbH realisiert.

Für die CityBus Linie 635 kann eine sehr erfreuliche Bilanz gezogen werden.

Ein besonderer Höhepunkt für den Erfolg des Citybusses wird der Donnerstagvormittag, der 18.11.2004 sein, in dem die Stadt Werder (Havel) und die Havelbus Verkehrsgesellschaft mbH den 1.000.000 Fahrgast erwarten.
Die Stadt Werder (Havel) und die Havelbus Verkehrsgesellschaft mbH wünscht allen Fahrgästen weiterhin gute Fahrt.

Seitenanfang

Am 11. November ist Martinstag mit St. Martinsfest

Nach einem alten Brauch folgen viele Kinder mit selbstgebastelten Laternen dem Martinsmann auf einem Pferd durch die Dunkelheit und singen Lieder. Manche spielen die berühmte Legende nach - wie Martin mit einem Bettler seinen Mantelumhang teilt.
Diesen frommen Mann gab es wirklich! Er lebte vor ungefähr 1700 Jahren als römischer Soldat in Gallien, dem heutigen Frankreich. Er trat mit 18 Jahren aus der Armee aus – wahrscheinlich wegen der Begegnung mit dem Bettler: Jesus hatte ihm im Traum gesagt, er sei der Bettler gewesen. Martin ließ sich taufen und wurde Mönch, später sogar Bischof. In diesem kirchenleitenden Amt hat er viel Gutes getan.
In Werder (Havel) wollen wir diesem Brauch folgende am 11. November 2004 in einer Gemeinschaftsaktion der Stadt Werder (Havel), der Evangelischen und Katholischen Kirchengemeinden, der Kita "Inselstadt", dem Spielmannszug und vielen engagierten Gewerbetreibenden, Pädagogen, Eltern und Kindern das Martinsfest gestalten.

Seitenanfang

Gedenkveranstaltung

Mit der Niederlegung von Blumengebinden gedenken wir anlässlich des Volkstrauertages am Sonntag, dem 14. November 2004 um 11.00 Uhr auf dem Alten Friedhof - neues Denkmal - in Werder (Havel) der Opfer von Krieg und Gewalt.
Dazu möchte ich alle Bürgerinnen und Bürger herzlich einladen.

Werner Große

Seitenanfang

Weihnachtsmarkt und Weihnachtskonzert in Werder (Havel)

Einer kleinen Tradition folgend, wird es zum 1. Advent, Sonntag, dem 28. November wieder einen Weihnachtsmarkt am Alten Rathaus mit anschließendem Weihnachtskonzert in der Heilig-Geist-Kirche geben.In diesem Jahr soll sich der Weihnachtsmarkt vom Stadtzentrum über den Marktplatz bis zum Alten Rathaus erstrecken.
Wir bieten allen Werderaner Gewerbetreibenden die Möglichkeit auf sich und ihr Unternehmen aufmerksam zu machen. Im vergangenen Jahr riefen einige Gewerbetreibenden der Insel zur Teilnahme am Weihnachtsrundgang mit Markttreiben auf. In diesem Jahr wird der 28.November ganz im Zeichen der bevorstehenden Weihnachtszeit stehen. Interessenten aus Werder (H.) können sich sowohl im Geschäft "Firlefanz" bei Frau Imhof, Am Markt 9, Tel. 0170 2370723 melden oder für den Weihnachtsmarkt am Alten Rathaus direkt bei der Stadtverwaltung, Bereich Marketing (Tel. 03327 783 378 oder Fax. 783 362) ihre Bewerbungen abgeben. Alle Geschäfte können den 1. Advent
als verkaufsoffenen Sonntag nutzen und ab 13.00 Uhr öffnen.
Am Alten Rathaus wird der Markt ebenfalls um 14.00 Uhr beginnen und im Anschluss wird die Heilig-Geist-Kirche gegen 18.30 Uhr ihre Pforten zum traditionellen Weihnachtskonzert öffnen. Das Konzert trägt den Titel "Winterzauber" ein musikalischer Mix aus neuen und traditionellen Weihnachtsliedern sowie gemeinsamen Singen mit dem Publikum. Die Sängerin Bianca Graf wird mit dem Musikhaus Giolbas aus Borna ein buntes Weihnachtsprogramm mit Panflötenklänge, Gesang und Weihnachtsbräuchen gestalten.
Karten gibt es an der Abendkasse oder im Vorverkauf ab 15. November im Buchladen von dem Fange im Strengfeld und im Tourismusbüro, Kirchstraße 6/7.

Seitenanfang

Die Stadt Werder (Havel) beabsichtigt, die in ihrem Eigentum stehenden Grundstücke zu veräußern

1. Grundstück: Gemarkung Werder, Kemnitzer Chaussee 195
Flur 10 Flurstück 127/4 teilweise
Ortslage gute Wohnlage
Größe ca. 1.080 m2
Nutzung bebaut mit einem 2-geschossigen Mietswohnhaus mit zwei Einheiten
Mieteinheiten 44,55 m2 und 49,40 m2
leerstehend , 3 Pachtverträge zur gärtnerischen Nutzung
Kaufpreis Mindestgebot Verkehrswert gemäß Verkehrswertgutachten

2. Grundstück Gemarkung Werder, Hoher Weg 17
Flur 12 Flurstück 357
Ortslage gute Wohnlage
Größe 602 m2
Nutzung bebaut mit einem 1-geschossigen Mietswohnhaus mit drei Einheiten
Mieteinheiten: 21,32 m2, 44,58 m2 und 51,47 m2
leerstehend
Kaufpreis Mindestgebot Verkehrswert gemäß Verkehrswertgutachten

3. Grundstück Gemarkung Glindow, Luise-Jahn-Straße 14
Flur 3 Flurstück 88/2
Ortslage gute Wohnlage
50 Meter vom Glindower See entfernt
Größe 577 m2
Nutzung bebaut mit einem 2-geschossigen Wohn- und Geschäftshaus
250 m2 leerstehend
Kaufpreis Mindestangebot 140.000 EUR

Interessenten werden gebeten, ihren Antrag bis zum 19.11.2004 in der Stadtverwaltung Werder (Havel), Eisenbahnstraße 13/14 (Liegenschaften), in 14542 Werder (Havel) einzureichen. Informationen über die Objekte erhalten Sie über 03327-783 262 bzw. 03327-783 187.

Seitenanfang

Informationen zum Einwohnermeldeamt

In der Zeit vom 03.11.2004 bis 04.11.2004 bleibt das Einwohnermeldeamt Werder (Havel) aus technischen Gründen geschlossen. Wir bitten alle Bürger um Ihr Verständnis, da durch eine Schulung und Datenumsetzungen kein EDV-gestützter Meldeamtsbetrieb stattfinden kann.

Seitenanfang

Bürgerservice in den Ortsteilen Bliesendorf, Töplitz, Derwitz

Für den Bürgerservice der Stadt Werder (Havel) in den Ortsteilen Bliesendorf, Töplitz, und Derwitz werden nachfolgend weitere Termine angeboten.
Die Sprechstunden finden in den Gemeindebüros der Ortsteile in der Zeit von 17.00 bis 18.00 Uhr statt.

02.11.2004 Bliesendorf 17.00 - 18.00 Uhr Gemeindebüro Bliesendorf
Bliesendorfer Dorfstraße 10
09.11.2004 Derwitz 17.00 - 18.00 Uhr Gemeindebüro Derwitz
Maulbeerweg 1 A
16.11.2004 Töplitz 17.00 - 18.00 Uhr Gemeindebüro Töplitz
Dorfstraße 68
21.12.2004 Töplitz 17.00 - 18.00 Uhr Gemeindebüro Töplitz
04.01.2005 Bliesendorf 17.00 - 18.00 Uhr Gemeindebüro Bliesendorf
11.01.2005 Derwitz 17.00 - 18.00 Uhr Gemeindebüro Derwitz
01.02.2005 Töplitz 17.00 - 18.00 Uhr Gemeindebüro Töplitz
01.03.2005 Bliesendorf 17.00 - 18.00 Uhr Gemeindebüro Bliesendorf
08.03.2005 Derwitz 17.00 - 18.00 Uhr Gemeindebüro Derwitz
15.03.2005 Töplitz 17.00 - 18.00 Uhr Gemeindebüro Töplitz
19.04.2005 Bliesendorf 17.00 - 18.00 Uhr Gemeindebüro Bliesendorf
03.05.2005 Töplitz 17.00 - 18.00 Uhr Gemeindebüro Töplitz
10.05.2005 Derwitz 17.00 - 18.00 Uhr Gemeindebüro Derwitz
07.06.2005 Bliesendorf 17.00 - 18.00 Uhr Gemeindebüro Bliesendorf
14.06.2005 Töplitz 17.00 - 18.00 Uhr Gemeindebüro Töplitz
05.07.2005 Derwitz 17.00 - 18.00 Uhr Gemeindebüro Derwitz

Zu den angegebenen Sprechzeiten werden folgende Verwaltungsdienstleistungen angeboten:

Einwohnermeldewesen:
• An-, Ab- und Ummeldungen
• Melde-, Aufenthalts- und Steuerliche Lebensbescheinigungen
• Beantragung von Auskunftssperren
• Beantragung von Führungszeugnissen und Auskünfte aus dem Gewerbezentralregister
• Beantragung von Personalausweisen, Reisepässen und Kinderausweisen
• Beantragung der Ausstellung von Lohnsteuerkarten

Allgemeine Verwaltungsdienstleistungen:
• Entgegennahme von Fundsachen
• Beglaubigungen von Kopien und Unterschriften, außer Personenstandsurkunden
• Entgegennahme und Weiterleitung von Schriftverkehr mit der Verwaltung
• Anmeldung zur Hundesteuer
• Entgegennahme von Ausschreibungsunterlagen
• Entgegennahme von Anträgen zur Befreiung der Rundfunkgebühren
• Ausgabe von Formularen (Antrag auf Wohnberechtigungsschein, Antrag auf Wohngeld, Gewerbean-, Gewerbeab- und Gewerbeummeldungen, Einzugsermächtigung)

Ordnungsangelegenheiten
• Entgegennahme von Anträgen anzeigepflichtiger Hunde
• Entgegennahme und Weiterleitung von Verstößen gegen das Abfallgesetz – illegale Müllverkippungen
• Beantragung Lagerfeuer

Anfragen, die vor Ort nicht bearbeitet werden können, werden durch die Mitarbeiter im Bürgerbüro entgegengenommen und an die Verwaltung weitergeleitet.


Seitenanfang

Weihnachtsmarkt und -Konzert auf der Insel in Werder (Havel) - am 1. Advent

Man will es fast nicht glauben, aber die Weihnachtszeit beginnt, die Gewerbetreibenden, die Vereine und die Stadt Werder (Havel) laden alle Familien recht herzlich am Sonntag, dem 28.11. ab 14.00 Uhr rund um das Alte Rathaus ein.

Das Programm steht ganz im Zeichen unserer Jüngsten – für die die Weihnachtszeit ja immer etwas geheimnisvolles und spannendes bereit hält. Hier kurz einen Blick auf das Programm:

14.00 Uhr musikalischer Auftakt Havelländer als Weihnachtsmänner

14.20 Uhr die Geltower Hortkinder Tanzen, Singen u. bringen Sketche

14.40 Uhr die Kita Inselstadt singt und spielt

15.15 Uhr die Traumfänger mit Theater und Gesang

Die Stadtbibliothek präsentiert

DAS WEIHNACHTSWUNSCHTRAUMBETT
von Wolfram Hänel

Ein Bilderbuch über die Geschichte eines fast unmöglichen Weihnachtswunsches, der wunderbarer Weise doch wahr wird. Bald ist Weihnachten. Marie hat die Geschenke für die Eltern längst fertig: Für den Vater eine selbstbemalte Krawatte mit rosa Krokodilen, für die Mutter ein Froschglas mit Leiter. Ihre eigenen Wünsche sind auch ähnlich skurril, einen Elefanten oder ein Floß, um damit nach Afrika zu fahren, und führen bei den Eltern zu Haare raufen und Verwunderung. Ein ganz normaler Wunsch will ihr einfach nicht einfallen. Glücklicherweise bekommt der Vater eine Idee und ab da geschehen merkwürdige Dinge.....

ein Bilderbuchkino für Kinder bis 7 Jahre im Standesamt des Alten Rathauses, Kirchstraße 6/7
Vorstellungen um: 15.00 Uhr und 16.00 Uhr

15.30 - 16.00 Uhr der Spielmannszug Werder (H.) präsentiert sein aktuelles Weihnachtsprogramm.

Der Weihnachtsmann wird Süßigkeiten verteilen und Wunschzettel entgegennehmen. Diese können in der gesamten Vorweihnachtszeit im Geschäft „andermühle" bei Frau Schmieder abgegeben werden, um von dort aus direkt nach „Himmelpfort" geschickt zu werden.

Liebe Familien, sie sehen es lohnt sich am 1. Advent einen Ausflug auf die Insel zu unternehmen, denn auch auf dem Marktplatz wird ab 14.00 Uhr ein Weihnachtsmarkt öffnen. Die Vereine werden sich vorstellen und vielleicht so neue Mitglieder für eine kreative Freizeitgestaltung gewinnen. Die Geschäfte „andermühle", Inselmanufaktur und Firlefanz halten ebenfalls Überraschungen bereit.

Für das leibliche Wohl wird gesorgt.

Im Sitzungssaal des Alten Rathauses wird in der Zeit von 14.00 - 17.00 Uhr die
Fotoverkaufsausstellung der Hertha BSC Stiftung Berlin „Große Träume in kurzen Hosen „ zu besichtigen sein.

Ab 18.30 Uhr öffnet die Heilig-Geist-Kirche ihre Pforten zum traditionellen Weihnachtskonzert. Die Schlagersängerin Bianca Graf und das Musikhaus Giolbas aus Borna werden einen Mix aus Schlager, traditionellen und neuen Weihnachtsliedern, begleitet mit Panflöte und kleinem Orchester präsentieren. Das Weihnachtskonzert trägt den Titel „Weißer Winterzauber". Karten sind ab sofort im Tourismusbüro, Kirchstr. 6/7, Tel. 783 374 und im Geschäft „Der Buchladen" im Strengfeld, Tel. 79500 erhältlich. Restkarten am 28.11. ab 18.30 Uhr an der Abendkasse.

Seitenanfang

"Der gestiefelte Kater"
Bilderbuchkino in der Stadtbibliothek

Am Mittwoch, 17. November 2004 zeigt die Stadtbibliothek Werder (Havel), Brandenburger Str. 1a um 14.30 Uhr für Vor- und Grundschulkinder im Rahmen der 15. "Berliner Märchentage" das Bilderbuchkino "Der gestiefelte Kater".
Beim Bilderbuchkino werden die Illustrationen zum Märchen mit einem Dia-Projektor im verdunkelten Raum gezeigt. Diesem Reiz können sich die Kinder nur schwer entziehen und werden durch das genaue Betrachten der Bilder aktiv in das Erzählen des Märchens einbezogen.
Wir freuen uns auf eine stimmungsvolle Märchenstunde mit euch. Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Seitenanfang

Szenische Lesung in der Stadtbibliothek Werder (Havel)
Schauspielerin Ulrike Baier liest "Das Skorpionenhaus2

Am Dienstag, 2. November 2004 liest die Schauspielerin Ulrike Baier um 19.00 Uhr für Jugendliche und Erwachsene im Rahmen der "Berlin-Brandenburgischen-Buchwochen" aus dem Buch "Das Skorpionenhaus" von Nancy Farmer in der Stadtbibliothek Werder (Havel), Brandenburger Str. 1a.
Ulrike Baier wurde 1968 in Calw geboren. Sie verfügt über ein abgeschlossenes Studium der Journalistik, Germanistik und Psychologie, nahm Schauspielunterricht in Berlin, Sprecherziehung und Stimmbildung, absolvierte eine Ausbildung zur Moderatorin und arbeitete als Hospitantin beim Auslandskorrespondenten der ARD in den USA. Seit 1994 ist sie festes Ensemble-Mitglied im Brentano-Theater Bamberg und freiberuflich als Radiomoderatorin und Rezitatorin tätig.
Schauplatz der düsteren Zukunftsvision "Das Skorpionenhaus" ist das Land Opium. Hier, auf den Besitzungen des mächtigen Drogenbarons El Patron, wächst Matt heran. Er ist in eine Welt hinein geboren, die ihn verabscheut. Denn Matt ist ein Klon. In einer Gesellschaft, die keine Skrupel kennt, gerät er in ein gefährliches Netz aus Intrigen und Täuschungen.
Das Skorpionenhaus wurde 2002 in den USA mit dem begehrten National Book Award ausgezeichnet - und sorgte auch in Deutschland für Begeisterungsstürme.
Zu dieser Veranstaltung laden "Der Buchladen" auf dem Strengfeld, Inhaberin Frau von dem Fange, und die Stadtbibliothek Werder (Havel) alle Interessierten ganz herzlich ein. Für Jugendliche ist die Veranstaltung kostenfrei, Erwachsene zahlen 2,00 EUR Eintritt. Sie haben die Möglichkeit das Buch nach der Lesung käuflich zu erwerben und signieren zu lassen.
Wir freuen uns auf eine interessante Veranstaltung mit Ihnen.

Seitenanfang

Märchentage in der Stadtbibliothek Werder (Havel)

Unter dem Motto „In den alten Zeiten, wo das Wünschen noch geholfen hat..." entstanden vor 15 Jahren die Berliner Märchentage. Mit dem diesjährigen Jubiläumsfestival "Sechzehn auf einen Streich" vom 5. bis 21. November 2004 wird nicht nur die Vielfalt der deutschen Märchen und Geschichten präsentiert, sondern das Augenmerk ebenso auf Fabeln und Legenden, Schwänke und Sagen, Dialekte und Mundarten sowie auf Volkslieder und Bräuche aus allen Bundesländern gelenkt. Das Land Brandenburg beteiligt sich in diesem Jahr erstmalig mit Veranstaltungen in seinen Bibliotheken an diesen Märchentagen. Das MWFK, der Friedrich-Bödecker-Kreis und das Literaturkollegium Brandenburg werden als Kooperationspartner mit dabei sein. Vom Erfolg dieser Veranstaltungen hängt es ab, ob diese Märchentage ab 2005 „Berlin-Brandenburger-Märchentage“ sein werden. Die Stadtbibliothek Werder (Havel) beteiligt sich mit zwei Veranstaltungen an den Berliner Märchentagen.
Am Sonntag, 7. November 2004 wird die Berliner Märchenerzählerin Katja Popow um 14.30 Uhr für Kinder ab 4 Jahre und ihre Eltern „Der Krautesel und andere unbekannte Märchen der Brüder Grimm“ erzählen. Katja Popow stammt aus einer Erzählerfamilie. Großmutter und Mutter waren und sind begnadete Erzählerinnen. Talent und Interesse haben sich vererbt. Nach 20 Jahren auf unterschiedlichen Bühnen kommt nun auch Können dazu. Der Eintritt für Kinder ist frei, Erwachsene zahlen 2,00 EUR Eintritt.
Das Märchen „Der gestiefelte Kater“ wird am Mittwoch, 17. November 2004 um 14.30 Uhr für Vor- und Grundschulkinder als Bilderbuchkino erzählt. Beim Bilderbuchkino werden die Illustrationen zum Märchen mit einem Dia-Projektor im verdunkelten Raum gezeigt. Diesem Reiz können sich die Kinder nur schwer entziehen und werden durch das genaue Betrachten der Bilder aktiv in das Erzählen des Märchens einbezogen. Diese Veranstaltung ist kostenfrei.

Seitenanfang

Öffentliche Bekanntmachung der Stadt Werder (Havel)

Auf Grund der Bekanntmachungsanordnung des Bürgermeisters der Stadt Werder (Havel) vom 08.10.2004 wird die Laubentsorgung von Straßenbäumen für das Jahr 2004 bekannt gemacht.

Im Zeitraum vom 16.10.2004 bis voraussichtlich 13.11.2004 wird in den Straßen mit alleeartigem Baumbestand die Laubentsorgung über die Fa. RUWE im Auftrag der Stadt Werder (Havel) durchgeführt.

Das geharkte Laub ist frei von Astholz und sonstigem Unrat im Baumstreifenbereich als Haufen zu den Entsorgungsterminen zu deponieren.

Folgende Straßenzüge werden abgefahren:
- Potsdamer Straße (Polizei – Alte Straße)
- Eisenbahnstraße
- Phöbener Straße (bis Bahnübergang)
- Elsastraße
- Am Zernsee
- Plantagenplatz
- Bahnhofsvorplatz
- Kesselgrundstraße
- Kemnitzer Straße und Kemnitzer Chaussee (bis Gymnasium)
- Carmenstraße
- Unter den Linden
- Uferstraße
- Mühlenbergstraße, Am Mühlenberg
- Lindenstraße
- Berlinerstraße (von Strengbrücke bis Glindower Eck und weiter bis Ortsausgang Glindow in Richtung Brandenburg
- Puschkinstraße
- OT Bliesendorf, Dorfstraße und Anger jeweils nur am 06.11.2004

Die Entsorgungstermine sind jeweils sonnabends.

Werder (Havel), den 04.10.2004

Werner Große
Bürgermeister

Seitenanfang


www.wetter.net





Virtuelle Städtetour
durch Werder (Havel)


Tagesprogramm

Blutspendedienst Berlin-Brandenburg und Sachsen
Suchen Sie Ihren aktuellen Blutspendetermin in: