ARCHIV - NEUIGKEITEN - 01.12. - 31.12.2004

Historischer Adventskalender in Werder (Havel) am 16.12.2004

Einen Adventskalender ganz anderer Art wird es in diesem Jahr in Brandenburg geben. Veranstaltet von der „Arbeitsgemeinschaft Städte mit historischen Stadtkernen in Brandenburg“ wird vom 1. bis 24. Dezember täglich in einer anderen Altstadt ein Adventstürchen eines historischen Gebäudes geöffnet und das jeweilige Gebäude mit seiner Geschichte der Öffentlichkeit präsentiert. Häufig handelt es sich dabei um Bauwerke, die ansonsten nicht oder nur eingeschränkt für die Öffentlichkeit zugänglich sind.

Am 16.12.2004 um 14.00 Uhr öffnet der Bürgermeister der Stadt die Adventstür des Alten Brauhauses in Werder (Havel).

Von 14.00 bis 16.00 Uhr erwartet Sie eine Ausstellung und ein Gesprächsforum in weihnachtlicher Atmosphäre für Jung und Alt. Bei Plätzchen und Glühwein wird die Geschichte zum Werderschen Bier vorgetragen und eine Weihnachtsgeschichte gelesen. Das alte und neue Gewerbe wird sich in den Räumen des Alten Brauhauses vorstellen.

Mit dieser bundesweit einmaligen Aktion will die Arbeitsgemeinschaft „Städte mit historischen Stadtkernen“ nicht nur auf die Schönheit der vielen Stadtkerne in Brandenburg und seiner Einzelbauwerke und Denkmäler, sondern auch auf die Bedeutung historischer Stadtkerne für die einheimische Bevölkerung hinweisen.

Seitenanfang

Einweihung Turnhalle

Nun ist es so weit, die Turnhalle der Karl-Hagemeister-Grundschule hat ein neues Outfit. Aus diesem Anlass lade ich Sie recht herzlich

am Donnerstag, den 09.12.2004 um 13.00 Uhr

zur Übergabe der Turnhalle an den Schul- und Vereinssport ein.

Seitenanfang

Partnerschaft zwischen der Stadt Werder(Havel) und Hertha BSC

Die Stadt Werder (Havel) und der Bundesligist Hertha BSC bauen ihre Partnerschaft weiter aus. Nach der Präsentation der Stadt Werder (Havel) bei der Einweihung des Olympiastadions, der Einweihung der Fan – Treff Gaststätte „Colonial – Cafe“ und dem Treffen der Botschafter der Partnerstädte , wurde im Rahmen der Vernissage „Große Träume in kurzen Hosen“, die noch bis zum 10.12.2004 im „ Alten Rathaus“ auf der Inselstadt zu besichtigen ist, der B- Junioren Mannschaft des Werderaner FC 1920 ein Satz Trikots vom Ex- Bundesligaprofi und dem heutigen Assistenten der Geschäftsleitung Herrn Michael Preetz überreicht. Er übergab dem Nachwuchsleiter Herrn Lutz Schmidt und den Übungsleitern Herrn Achim Schultz und Herrn Friedhelm Claessens die schönen neuen Jerseys. Der Vorstand und die Nachwuchsabteilung des Werderaner FC 1920.eV. bedankten sich bei Hertha BSC und der Mannschaftskapitän Phillip Jahns überreichte an Michael Preetz einen Scheck für den an Leukämie erkrankten Hertha – Fan Benjamin.

Nun steht ein weiterer Höhepunkt auf dem Programm der Partnerstädte. Vor dem Bundesliga - Punktspiel am Samstag, dem 04.12.2004 um 15.30 Uhr gegen Borussia Mönchengladbach, dürfen die 8 – 10 jährigen der ortsansässigen Fußballvereine Werder und Glindow mit den Stars um Bastürk, Gilberto und dem 3-fachen Torschützen der vergangenen Woche Marcelinho in das Berliner Olympiastadion einlaufen.
Diesen Tag werden die E-Junioren Spieler beider Vereine in ewiger Erinnerung behalten.
Auf diese Partnerschaft sind wir alle Stolz, und hoffen, das die Ausstellung „Große Träume in kurzen Hosen“ noch viele Besucher zählen darf. Am Sonntag, dem 05.12. 2004 wird es eine Sonderöffnungszeit im Sitzungssaal des Alten Rathauses von 14.00 – 17.00 Uhr geben.

Klaus – Dieter Bartsch
Hertha BSC Botschafter

Seitenanfang

Bekanntmachung

Schulanmeldung 2005 für Schülerinnen und Schüler mit Wohnsitz in der Stadt Werder (Havel) und deren Ortsteile Petzow, Bliesendorf, Plötzin mit den Gemeindeteilen Plessow und Neu-Plötzin, Glindow mit dem Gemeindeteil Elisabethhöhe, Kemnitz mit dem Gemeindeteil Kolonie Zern, Phöben, Töplitz mit dem Gemeindeteil Leest und Derwitz

Schuljahr 2005/2006 für alle Kinder, die in der Zeit vom 01.07.1998 bis 30.09.1999 geboren sind.
Die Schulanmeldung findet in der Zeit vom 10.01.05. bis 14.01.2005 statt:

1. Franz Dümichen Grundschule
Schulanmeldung für den Schulbezirk I in der Franz Dümichen Grundschule, Sekretariat, Unter den Linden 11
vom 10.01. bis 14.01.2005
Mo. Mi. Do. Fr. von 8.00 – 14.00 Uhr
Dienstag von 8.00 – 18.30 Uhr

Schulbezirk I „Franz Dümichen Grundschule“
Ortsteil Petzow, Potsdamer Straße, Inselstadt, Unter den Linden, Wohngebiet Scheunhornweg, Am Wachtelberg, Am Weinberg, Berliner Straße, Grüner Weg, Am Plötzhorn, Wohngebiet Werderpark/Am Strengfeld

2. Karl-Hagemeister Grundschule
Schulanmeldung für den Schulbezirk II in der Karl-Hagemeister Grundschule
Sekretariat, Gluckstraße 8
vom 10.01. bis 14.01.2005
Mo. Mi. Do. von 8.00 – 15.00 Uhr
Dienstag von 8.00 – 18.30 Uhr
Freitag von 8.00 – 12.00 Uhr

Schulbezirk II „Karl-Hagemeister Grundschule“
Wohngebiet Havel-Auen, Bahnhof, Eisenbahnstraße, Adolf-Damaschke-Straße, B.- Kellermann-Straße, Kemnitzer Straße, Am Plessower See, Hoher Weg, Wohngebiet Am Schwalbenberg, Wohngebiet Jugendhöhe, Eichenweg, Marienstraße, Herthastraße, Schönemannstraße, Brünhildestraße, Margaretenstraße, Wohngebiet Am Finkenberg, Kesselgrundstraße, Kemnitzer Straße, Kemnitzer Chaussee, Brandenburger Straße, Wohngebiet Wachtelwinkel, Ortsteil Kemnitz mit dem Gemeindeteil Kolonie Zern und Ortsteil Phöben.

3. Grundschule Glindow
Schulanmeldung für den Schulbezirk III in der Grundschule Glindow, Sekretariat
Dorfstraße 1
vom 10.01. bis 14.01.2005
Mo. Mi. Do. und Fr. von 7.30 – 14.00 Uhr
Dienstag von 7.30 – 18.30 Uhr

Schulbezirk III für die Grundschule Glindow:
Ortsteil Glindow mit dem Gemeindeteil Elisabethhöhe, Ortsteil Plötzin mit den Gemeindeteilen Plessow und Neu-Plötzin, Ortsteil Bliesendorf, Ortsteil Derwitz
Stadt Werder (Havel) – Puschkinstraße, An der Chaussee/Berliner Chaussee, Kugelweg, Moosfennstraße

4. Inselschule Töplitz

Die Schulanmeldung und gleichzeitig die Schuluntersuchung findet in der Inselschule Töplitz im Sekretariat, Mittelbruchweg statt.

am Montag, dem 10.01.2005 von 7.00 – 12.00 Uhr
am Dienstag, dem 11.01.2005 von 7.00 – 12.00 Uhr
und von 16.00 – 18.00 Uhr

Schulbezirk IV für die Inselschule Töplitz
Gemeinde Töplitz mit dem Gemeindeteil Leest.

Laut Eingliederungsvertrag zwischen der Stadt Potsdam und der Stadt Werder (Havel) steht den Eltern aus Golm frei selbst zu entscheiden, ob die Inselschule Töplitz oder die Grundschule Eiche angewählt wird.

Vorzulegen ist die Geburtsurkunde des Kindes.

Seitenanfang

Bauvorhaben Neubau Parkhaus Adolf Damaschke Straße Werder (Havel)

Die Stadt Werder (Havel) beabsichtigt auf dem derzeitig noch unbefestigten Grundstück am Bahnhof im direkten Anschluss an den bereits bestehenden Parkplatz ein Parkhaus mit 230 Einstellplätzen zu errichten.

Die Bauarbeiten werden am 22.11.2004 beginnen. Die Fertigstellung ist für den 31.10.2005 geplant.

Um einen reibungslosen Baubeginn zu gewährleisten, kann die Fläche ab Samstag den 20.11.2004 nicht mehr benutzt werden und wird mit einem Bauzaun gesichert.

Seitenanfang

„Große Träume in kurzen Hosen”
Fotoausstellung der Hertha BSC Berlin-Stiftung

Die Hertha BSC Stiftung fördert Projekte rund um Jugend und Fußball in der Region Berlin-Brandenburg bis hin zur Oder. Im Rahmen dieses Projektes werden Gemeinden beiderseits der Oder bei der Einrichtung von Bolzplätzen unterstützt. Renommierte Fotografen aus England und den Niederlanden haben – ohne Honorar – Szenen aus dem Alltag des Straßen- und Amateurfußballs in Berlin und Umgebung eingefangen. Es sind Kunstwerke geworden, sehr anrührend und emotional.

Die Stadt Werder (Havel), als Partnerstadt wird ab 25.11. im Rahmen der Sprechzeiten des Alten Rathauses und an zwei Sonderöffnungstagen, Sonntag, den 28.11. und Sonntag, den 05.12. in der Zeit von 14.00 - 17.00 Uhr diese Fotoausstellung präsentieren.

Sind Sie auf der Suche nach einem wirklich originellen Bild?

Dann erwerben Sie bei der Hertha BSC Stiftung Berlin ein Bild. Die Bilder besitzen einen hohen ideellen Wert und befinden sich dadurch im oberen Preissegment. Aber der Gesamterlös geht an die Hertha BSC Stiftung, die sich als Gegenpol zur kommerziellen Seite des Profisports versteht, sie wirbt für Toleranz und Integration.
Wir als Partnerstadt sind stolz dieses Projekt zu unterstützen und hoffen, dass eins dieser Kunstwerke auch in Werder (Havel) einen Ehrenplatz erhält. Die Vernissage mit geladenen Gästen wird am Mittwoch, dem 24. November im Alten Rathaus Inselstadt stattfinden, hier wird der Vorstandsvorsitzende der Hertha BSC Berlin-Stiftung Herr Bernd Schiphorst persönlich teilnehmen.

Seitenanfang

Amtliche Bekanntmachung für die Stadt Werder (Havel)

Aufgrund der Bekanntmachungsanordnung des Bürgermeisters der Stadt Werder (Havel) vom 12.11.2004 wird der Ablauf von Nutzungsrechten an Grabstellen bekannt gemacht.

Ablauf von Nutzungsrechten an Grabstellen

Alter Friedhof Werder (Havel), Inselstadt; Neuer Friedhof Werder (Havel), Kemnitzer Straße; Friedhof in Werder (Havel) OT Plötzin, Alte Dorfstraße; Friedhof in Werder (Havel) OT Töplitz, Leester Str. und GT Neu Töplitz, Göttiner Weg

Im Laufe des Kalenderjahres 2004 sind die Nutzungsrechte für folgende Grabstellen abgelaufen:

- Reihengräber Beisetzung 1979
- Wahlstellen Beisetzung 1979
- Urnenstellen Beisetzung 1984
- Kinderreihengräber Beisetzung 1984

Laut Friedhofssatzung kann eine Verlängerung der Nutzungsrechte (außer für Reihengräber) erfolgen.
Nach Ablauf der Ruhezeit oder des Nutzungsrechtes sind die Grabmale und sonstigen baulichen Anlagen durch den zur Unterhaltung Verantwortlichen zu entfernen. Dazu bedarf es eines Erlaubnisscheines der Friedhofsverwaltung.

Sind die Grabmale oder sonstigen baulichen Anlagen nicht innerhalb von 3 Monaten nach Ablauf der Ruhezeit oder des Nutzungsrechtes entfernt, fallen sie entschädigungslos in die Verfügungsgewalt der Stadt Werder (Havel).

Sofern Grabstellen von der Friedhofsverwaltung abgeräumt werden, hat der jeweilige Nutzungsberechtigte die Kosten zu tragen.

Seitenanfang

Öffentliche Bekanntmachung der Stadt Werder (Havel)
Lohnsteuerkarten 2005

1. Die Lohnsteuerkarten 2005 sind bis zum 10. Oktober 2004 durch die Deutsche Post AG übermittelt worden.

2. Hat ein Arbeitnehmer bis zu diesem Zeitpunkt keine Lohnsteuerkarte erhalten, kann er diese beim Einwohnermeldeamt in Werder (Havel), Eisenbahnstr. 13/14 beantragen.

3. Jeder Arbeitnehmer muss die Eintragungen auf seiner Lohnsteuerkarte überprüfen und unzutreffende Eintragungen berichtigen lassen.

4. Die Arbeitnehmer sind verpflichtet, die Lohnsteuerkarte 2005 zu Beginn des Kalenderjahres 2005 ihren Arbeitgebern auszuhändigen und, falls ihnen die Lohnsteuerkarte 2005 bis dahin nicht zugegangen ist, die Ausstellung sofort zu beantragen.

5. Bei schuldhafter Nichtvorlage bzw. nicht rechtzeitiger Vorlage der Lohnsteuerkarte 2005 ist der Arbeitgeber verpflichtet, die Lohnsteuer nach der Lohnsteuerklasse VI zu ermitteln, einzubehalten und abzuführen.
Weist der Arbeitnehmer nach, dass er die Nichtvorlage oder die nicht rechtzeitige Vorlage der Lohnsteuerkarte nicht zu vertreten hat, so hat der Arbeitgeber für die Lohnsteuerberechnung, die ihm bekannten Familienverhältnisse des Arbeitnehmers zugrunde zu legen.

6. Unbefugte Änderungen und Ergänzungen der Eintragungen auf der Lohnsteuerkarte sind verboten und strafbar.

7. Änderungen in den Besteuerungsverhältnissen des Arbeitnehmers dürfen vom Arbeitgeber erst dann berücksichtigt werden, wenn ihm die geänderte oder ergänzte Lohnsteuerkarte vorgelegt worden ist.

8. Anträge auf
a) Berücksichtigung von Kindern über 18 Jahren,
b) Berücksichtigung von Kindern unter 18 Jahren in besonderen Fällen (z.B. für die keine steuerliche Lebensbescheinigung vorgelegt werden kann),
c) Berücksichtigung von Pflegekindern unabhängig vom Lebensalter,
d) Berücksichtigung des vollen Kinderfreibetrages in Sonderfällen,
e) Berücksichtigung von Kindern, die im Ausland ansässig sind,
f) Berücksichtigung erhöhter Werbungskosten oder Sonderausgaben sowie außergewöhnliche Belastungen,
g) Berücksichtigung von Aufwendungen zur Förderung des Wohneigentums usw.
sind bei dem Finanzamt Brandenburg, Magdeburger Str. 46, 14770 Brandenburg an der Havel einzureichen.
Die erforderlichen Antragsvordrucke sind nur beim Finanzamt erhältlich.

9. Anträge auf Änderung/Ergänzung von sonstigen Eintragungen (z.B. Steuerklasse, Religionszugehörigkeit) sowie auf Wechsel der Steuerklassen bei Ehegatten sind beim Einwohnermeldeamt Werder (Havel), Eisenbahnstr. 13/14 zu den folgenden Sprechzeiten:

Dienstag 08.00 - 12.00 Uhr und
13.00 - 18.30 Uhr
Mittwoch 09.00 - 13.00 Uhr
Donnerstag 07.00 – 12.00 Uhr und
13.00 – 16.00 Uhr
Freitag 08.00 – 12.00 Uhr

oder per Post einzureichen.

10. Nicht benötigte Lohnsteuerkarten 2005 sind an das Einwohnermeldeamt zurückzusenden, das die Lohnsteuerkarte ausgestellt hat.

Für weitere Auskünfte stehen Ihnen gerne auch telefonisch das Einwohnermeldeamt (03327/ 783-150 /- 151) und das Finanzamt (Tel.: 03381/ 397-100) zur Verfügung.

Seitenanfang

Adventsbasteln in der Stadtbibliothek Werder (Havel)

Ihr bastelt gerne? Dann kommt am Mittwoch, 8. Dezember 2004 um 14.30 Uhr in die Stadtbibliothek Werder (Havel), Brandenburger Str. 1a. Wir wollen mit Euch kleine Geschenke für die Advents- und Weihnachtszeit basteln. Mitbringen müsst ihr nur den Bibliotheksausweis und 1,00 EUR für Bastelmaterialien. Wir freuen uns auf einen gemütlichen Bastelnachmittag mit Euch.

Seitenanfang


www.wetter.net





Virtuelle Städtetour
durch Werder (Havel)


Tagesprogramm

Blutspendedienst Berlin-Brandenburg und Sachsen
Suchen Sie Ihren aktuellen Blutspendetermin in: