ARCHIV - NEUIGKEITEN - 01.05. - 31.05.2006

Pressemitteilung

Werderaner Sportvereine laden zum "Tag der Offenen Tür"
Euro–Sport Kommentator Dirk Thiele lädt zur Talkrunde

Am 20. Mai 2006 rufen die Werderaner Sportvereine wieder zum Tag der Offenen Tür auf das Gelände des Stadtsportbundes in der Adolf-Damaschke Straße 35 - 37 . Auf dem Gelände der Sportgaststätte "Zur Alten Weberei" leitet der Spielmannszug um 12.30 Uhr ein sehr umfangreiches Programm ein. Pünktlich um 13 Uhr fällt der Startschuss zum dritten "Tag der Offenen Tür" durch unseren Bürgermeister Herrn Werner Große.

Dann ist wohl für jeden Sportler und Besucher was dabei. Die Kapelle Fischerstrasse, die Kampfsportler, der Schäferhundeverein(mit Bürgermeister Werner Große) und der Radfahrerverein geben  eine kurze Vorstellung ihres Könnens. Die Dackel treten gegen 14.15 zu den Vorläufen an! Wer wissen möchte, ob in seinem Dackel gut zu Fuß ist, der kann problemlos seinen Liebling anmelden. Eine Vereinsmitgliedschaft ist dafür nicht vonnöten. Die Traumfänger treten um 14.45 Uhr auf und haben auch an diesem Tag eine Bastelstrecke für die Kinder aufgebaut. Um 15.00 Uhr hat Euro – Sport Kommentator Dirk Thiele ehemalige Welt – und Europameister, sowie Olympiasieger aus Werder(Havel) zu einer Talkrunde geladen. Eine Stunde später dann der große Auftritt des Chores der Franz – Dümichen Grundschule und der Kirschblüten des Glindower Carnevals Clubs. Nach den Finalläufen der Dackel - Formel-Eins- gegen 16.45 Uhr wird dann noch mal Dirk Thiele erfolgreiche Sportler der Stadt begrüßen. Der Karnevalklub Werder(Havel) präsentiert seine Tanzgruppen–Apfelblüten, bevor gegen 18.30 Uhr Siegerehrungen einiger Vereine durchgeführt werden. Neben Zielangeln, Tennis, Torwandschießen, Beachvolleyball. Bastelstraße und kostenlosem Kegeln drinnen wie draußen können auch die Segler und Tischtennisspieler bei einem kleinen Turnier bestaunt werden. Und die Windsurfer umrunden zum dritten mal die gesamte Insel, um den seit 1995 existierenden Wanderpokal auszufahren. Ein Schießstand des Schützenvereins lädt zum zielgenauen, die Schachspieler zum geistigen Kräftemessen ein. Mitmachen ist natürlich ausdrücklich gewünscht, geht es doch darum, die Sportbegeisterung bei möglichst allen Besuchern zu wecken, da an diesem Nachmittag am modernen Siebenkampf teilgenommen werden kann. Es werden die sportlichsten Werderaner und der beste Sportverein des Stadtsportbundes gesucht und prämiert. Zu sehen gibt es noch die Segler, die auf der Wasserseite des Geländes wie auch und die Taucher eine kleine Vorführung geben. Des Weiteren steht eine Hüpfburg für die Kinder zur Verfügung. Nach so viel Sport braucht sich der Besucher keine Sorgen um das leibliche Wohl zu machen - Getränke und Essen werden reichlich vom Gaststättenbetreiber angeboten. Schauen sie unbedingt vorbei. Also bis zum 20.05.!!!!!!!

Um dem Gelände das richtige Outfit für unsere Veranstaltung zu geben, möchte der Stadtsportbund an unserem Arbeitseinsatz am Samstag, den 13.05.2006 ab 10.00 Uhr erinnern. Harken und Laubbesen sind bitte mitzubringen.

Der Stadtsportbund Werder(Havel) e.V.

Seitenanfang

Vorbereitung zur Wahl der Baumblütenkönigin 2006/07

Das große Treffen mit der Jury – drei junge Werderanerinnen stellen sich zur Wahl

Am Donnerstag, dem 30. März trafen sich die 3 Kandidatinnen und die Jury auf dem Gelände der Christine Berger GmbH & Co.KG im Ortsteil Petzow.

Zur Wahl stellen sich (von links nach rechts) Stefanie van Humbeeck (20 Jahre), Carolin Hesse (20 Jahre) und Nancy Schöning (20 Jahre). Die Jury gab jeder Kandidatin die Möglichkeit sich vor laufender Kamera vorzustellen.

Die anwesenden Pressevertreter stellten Fragen, so dass jede Kandidatin schon einmal ein Gefühl für die Aufgaben, die dieses Amt mit sich bringt, entwickeln konnte. Als nächstes galt es Obstweine der Sorte nach zu bestimmen. Die Designerin Jenny Wahnsiedler war vor Ort und hatte die Möglichkeit von allen Damen die Maße zu nehmen, um sicherzustellen, das zum Baumblütenball die Robe perfekt sitzt

Vorstellung der Jury:
(Bild von rechts nach links)

Frau Christine Berger Berger GmbH & Co.KG OT Petzow
Frau Andrea Aulich Mittelbrandenburgische Sparkasse
Frau Mareen Schumann Verein zur Förderung des hist. Weinbaus e.V.
Herr Perera Herbstreith & Fox. GmbH
Herr Heiko Wels Obst- u. Gartenbauverein e.V.
Herr Seidenstücker E.ON e.dis AG

Am Freitag, dem 31. März war der Sponsor der diesjährigen Baumblütenkönigin die Firma Herbstreith & Fox. Gastgeber.
Begonnen wurde mit einer umfangreichen Betriebsführung.

Herr Perera, Kaufmännischer Leiter des Werderaner Unternehmens, hatte seinen Technischen Leiter zur Seite und beide waren sehr gute Gastgeber, die es verstanden haben viel Interessantes aus der Pektinproduktion zu vermitteln. Beim anschließenden gemütlichen Zusammensein verkündete Herr Perera, das die künftige Baumblütenkönigin in diesem Jahr zur Nahrungsmittelmesse nach London die Geschäftsleitung begleiten darf. Wir freuen uns, das unsere Baumblütenkönigin uns dann auch international repräsentieren wird.

Die nächste Station der Rundtour war der Obsthof von Stefan Lindicke, hier wurde den Kandidatinnen, umgeben von Süßkirschanlagen, viel wissenswertes zum Obstanbau, zur Lagerung und zum Vertrieb vermittelt. Die 3 jungen Damen mussten vorgetriebene Obstblütenzweige der Frucht zuordnen.

Der Werderaner Weinberg war die letzte Station des Tages. Herr Dr. Manfred Lindicke begrüßte die Teilnehmer und gab einen Überblick über angebaute Rebsorten, zu erwartende Weine und bot eine Kostprobe. Die Anwesenden stellten einhellig fest, in Werder gibt es nicht nur leckeren Obstwein sondern auch sehr guten Qualitätswein.

Wir drücken allen Damen die Daumen und sind sehr gespannt, welche zum Baumblüteneröffnungsball in die Festrobe der neuen Baumblütenkönigin schlüpfen darf.

Seitenanfang

Rathaus bleibt geschlossen

Hiermit wird darauf hingewiesen, dass am Freitag, den 26.5.2006 keine Sprechstunde stattfindet. Die Verwaltungsgebäude bleiben geschlossen.

gez. Werner Große

Seitenanfang

13 Teams beim 2. Hertha Hautnah Tischkicker – Cup

Hertha BSC ist zurzeit auf Tournee. Nein nicht in Sachen Bundesligazauber, sondern beim 2.Tischkicker – Turnier, den "HERTHA hautnah Tischkicker – Cup", in den Fantreffs der Partnerstädte.
Am vergangenen Samstag war der Fantreff – Colonial Cafe in Werder(Havel) Austragungsort und 13 Teams a 2 Spielern wollten unbedingt dabei sein. Begleitet wurde die Veranstaltung von Kirsten Zopfy- Eventmarketing bei Hertha BSC und Sebastian Hackbart, die auch den Turnierablauf sehr gut vorbereitet hatten.
Die teilnehmenden Mannschaften wurden in 3 Gruppen aufgeteilt und die Spielzeit betrug 3 Minuten. Jedes Team gab sich einen Namen und die drei Erstplatzierten jeder Gruppe erreichten die Finalrunde. Bei lockerer Atmosphäre entwickelten sich dann spannende Spiele. Es war zu sehen, dass sich einige "Spieler" richtig gut auf das Turnier vorbereitet hatten. Für die Finalrunde qualifizierten sich die Teams der "Außenseiter", gestartet mit Paul Schulze und Philip Marben, "Erich Beer" mit Lutz Seidenstücker und Jörg Fischer und "30. Dezember" mit Jan Bernoth und Tobias Wenk. In den Finalspielen ging es dann noch einmal richtig zur Sache und nach fast 3 Stunden stand der Sieger des 2. Hertha Hautnah Tischkicker – Cup in Werder(Havel) fest. Es war das Team "Erich Beer“ vor der Mannschaft „ 30. Dezember" und den "Außenseitern". Natürlich hatten die Hertha-Verantwortlichen tolle Preise mitgebracht und überreichten diese den Gewinnern.
1. Preis – 2 Dauerkarten
2. Preis – 2 Trikots
3. Preis – 2 Eintrittskarten zu einem Heimspiel von Hertha BSC
Lutz Seidenstücker und Jörg Fischer werden nun beim großen Finale von HERTHA BSC starten und die Stadt Werder(Havel) vertreten. Für alle Beteiligten war es ein schöner Abend und man freut sich schon auf den 3. Hertha Hautnah Tischkicker – Cup im nächsten Jahr.
Beim Fußball werden Traditionen groß geschrieben – Traditionen verbinden!

Mit blau – weißen Grüßen

gez: Klaus – Dieter Bartsch


Seitenanfang

127. Baumblütenfest in Werder (Havel) – der "Werdertag"

Wie schon auf der internationalen Grünen Woche zur guten Tradition geworden, begehen wir anlässlich der Baumblüte am Donnerstag, dem 4. Mai, den "Werdertag". Die vergangenen Feste haben es gezeigt - das ist der Tag der Werderaner Vereine, Schulen, Kitas und Einzelkünstler.

In diesem Jahr hat die VR Bank Fläming e.G. das Sponsoring übernommen und wird neben vielen Informationen zum Bankgeschäft und gesellschaftlichem Engagement auch das bunte Unterhaltungsprogramm auf der Bühne Am Markt präsentieren. Neben einem tollen Moderator wurden auch schon die "Lokalmatadoren"– die Gruppe "extra leicht" - vertraglich gebunden.

Hiermit sind alle Vereine, Schulen, Kitas und Laienkünstler aufgerufen, ihre Programmvorschläge bei der:
Stadt Werder (Havel), Bereich Marketing, Frau Nikolajsen, E-Mail: m.nikolajsen@werder-havel.de oder unter Fax. 03327 783 378,
bis spätestens 17. April einzureichen. Das Programm sollte zwischen 5 und maximal 15 Minuten dauern, technische Bedingungen sind schriftlich anzumelden.

Die Stadt Werder (Havel) hofft auch in diesem Jahr auf viele interessante Programmteile und selbstverständlich auch auf Ihren Besuch am 4. Mai in den Nachmittagsstunden an der Bühne auf dem Markt.

Die Region Werder (Havel) ist bekannt für seine Feste und vor allem für die Gastfreundschaft seiner Einwohner. Also ist es klar, am 4. Mai Gast in Werder (Havel), - die Kultur- u. Sportszene der Stadt und seiner Ortsteile trifft sich , um SIE zu unterhalten.

gez. Hartmut Schröder
1. Beigeordneter

Seitenanfang
XIII. Baumblütenlauf am 30.04.2006

Ein Lauf für die Gesundheit

Anlässlich der 127.Baumblüte organisieren die Stadt Werder(Havel) und der Stadtsportbund Werder(Havel) e.V. auch in diesem Jahr den XIII. Baumblütenlauf im Stadtwald Werder(Havel) - Elsebruchweg.
Ab 9.00 Uhr oder 30 Minuten vor jedem Start in den einzelnen Altersklassen, können sich die Teilnehmer in die Startlisten eintragen. Startberechtigt sind alle weiblichen und männlichen Bürger ab dem 6. Lebensjahr. Die drei erstplatzierten jeder Altersklassen bekommen eine Medaille und alle weiteren Läufer erhalten eine schöne Teilnehmerurkunde.
Ein kleines Rahmenprogramm stimmt die Läufer dann so richtig auf die bevorstehende Laufstrecke ein und pünktlich um 10.00 Uhr wird Bürgermeister Werner Große den Startschuss für die jüngsten Starter geben. Für das leibliche Wohl der Teilnehmer und der Besucher ist gesorgt.
Jeder Läufer sollte eine Sicherheitsnadel zum Anbringen der Startkarte mitbringen.

Weitere Informationen zum Ablauf finden Sie hier auf der Homepage im Veranstaltungskalender.

Wir möchten alle begeisterten Sportler aus Werder(Havel) und Umgebung recht herzlich zu diesem Lauf einladen und würden uns über eine rege Teilnahme sehr freuen.

Hier der Zeitplan als PDF-Datei!

gez: Klaus-Dieter Bartsch
Vorsitzender SSB

Seitenanfang

Hier das
Programm zum
127. Baumblütenfest
als
PDF-Download!

Hier das
Verkehrkonzept während der Baumblüte für die Stadt Werder als
PDF-Datei

Grundstückveräußerung!

Die Stadt Werder (Havel) beabsichtigt, das in ihrem Eigentum stehende Grundstück zu veräußern

Werder (Havel), Phöbener Straße 105, Flur 15, Flurstück 233/2, Größe: 1.696 qm

Lagebeschreibung:
Ortslage:

- Landeshauptstadt Potsdam ca. 10 km östlich entfernt
- Bundeshauptstadt Berlin im weiteren nordöstlichen Anschluss an Potsdam
- Grundstückslage ca. 2 km nordwestlich des eigentlichen Stadtzentrums, auf der westlichen Seite der Phöbener Straße

Verkehrslage:

- Autobahn A 10 (Berliner Ring) - Anschlussstelle Groß Kreutz ca. 6 km entfernt; Anschlussstelle Phöben ca. 2,5 km nordwestlich gelegen
- Bahnhof Werder mit Regional- und Fernbahnanschluss, ca. 300 m östlich entfernt
- Regional- und Fernbahnanschluss in Richtungen Potsdam/Berlin und Brandenburg
- öffentlicher Personennahverkehr in Werder vorhanden, Haltestelle Stadtbus an der Phöbener Straße – in Grundstücksnähe

Wohnlage/Umgebung:

- mittlere bis einfache Wohnlage im nördlichen Ortsrandbereich mit angrenzenden gewerblich genutzten Flächen an der relativ stark frequentierten Phöbener Straße
- nördlich wird das zu bewertende Grundstück begrenzt durch ein Mehrfamilienobjekt ohne Grundstückszufahrt; die Zufahrt zu diesem Objekt erfolgt über den Hof des zu bewertenden Grundstückes
- in der Nähe befindet sich der Bahnhof der Stadt Werder (Havel)
- Einkaufsmöglichkeiten für Waren des täglichen Bedarfs befinden sich ca. 200 m nordöstlicher Entfernung; im Stadtzentrum von Werder ca. 1,5 km nordöstlich
- Schulen, Kindergärten u.ä. im Ort vorhanden

Belastung: Im Grundbuch ist ein Geh- und Fahrrecht für den jeweiligen Eigentümer des Grundstückes Flur 15, Flurstück 233/1 eingetragen.
Das im Grundbuch eingetragene Geh- und Fahrrecht verläuft direkt über den Hof des zu veräußernden Grundstückes und stellt die Hofzufahrt des nördlich angrenzenden Nachbarflurstückes dar. Diese Belastung ist durch den Käufer zu übernehmen.

1. Dreifamilienhaus mit Anbau - Baujahr: ca. 1905

Bei dem Dreifamilienhaus handelt es sich um einen zweigeschossigen, voll unterkellerten Mauerwerksbau mit einem zu Wohnzwecken ausgebauten Satteldach und insgesamt 3 Wohnungen. Das Wohnhaus ist leerstehend.

Der Zugang zum Dreifamilienhaus erfolgt hofseitig, der Keller ist begehbar vom Treppenhaus.

Insgesamt befindet sich das Dreifamilienhaus in einem dem Alter entsprechenden, einfachen baulichen Gesamtzustand mit erheblichen Mängeln und Schäden sowie Alterungs- und Verwitterungserscheinungen, auch Hausschwammbefall.

Unter nachhaltigen Gesichtspunkten sind nahezu die gesamte Haustechnik (Wasser, Abwasser, Elektro, Heizung, Sanitär u.a.) sowie große Teile der Ausbauelementen (Fenster, Türen u.a.) nicht bzw. kaum nutzbar und stellen einen erheblichen Rückbauaufwand dar.

2. Stallgebäude mit Anbauten - Baujahr: ca. 1905

Das Stallgebäude mit rückwärtigen Anbauten befindet sich im hofseitigen Bereich und bildet den Abschluss des eigentlichen Hofteils zum angrenzenden Garten.

Insgesamt befindet sich das originale Stallgebäude in einem dem Alter und der Nutzung entsprechendem, einfachen baulichen Gesamtzustand mit offensichtlichen Mängeln und Schäden sowie Alterungs- und Verschleißerscheinungen.

Das Gartenland befindet sich im rückwärtigen Anschluss des Baulandteils und ist verpachtet. Es existieren sieben Pachtverträge, diese werden an den Käufer übergeben.

Kaufpreis: Mindestgebot 68.000,00 EUR

Nebenkosten: Übernahme der Kosten für das Verkehrswertgutachten in Höhe von 1.179,89 EUR

Interessenten werden gebeten, Ihren Antrag bis zum 01.05.2006 in der:
Stadtverwaltung Werder (Havel),
Fachbereich 2/Liegenschaften,
Eisenbahnstraße 13/14 in
14542 Werder (Havel) einzureichen.

Nähere Auskünfte zum Objekt erhalten Sie über den Fachbereich 2/Liegenschaften Tel. 03327/783262.

Werner Große
Bürgermeister

Seitenanfang

Galerie:










Grundstückveräußerung!

Die Stadt Werder (Havel) beabsichtigt, das in ihrem Eigentum stehende Grundstück zu veräußern

Wassergrundstück in 14542 Werder (Havel),
Berliner Straße 113 a, Flur 9, Flurstücke 238, 239, 242,
Größe gesamt: 8.467 qm

Kurzbeschreibung

Zwei- bis dreigeschossiger Massiv- und Fachwerkbau auf einem am Glindowsee gelegenem Grundstück. Er besteht aus einem zweigeschossigen Mittelbau mit Satteldach und zwei seitlichen, dreigeschossigen turmartigen Anbauten mit Pyramiden (links) beziehungsweise Satteldach (rechts) Die Hauptfassade ist zum Ufer gerichtet.

Das Gebäude steht unter Denkmalschutz.

Baujahr: ca. Mitte des 19 Jh.

Auf dem Grundstück befinden sich 6 Bungalows in Leichtbauweise und ein Mehrzweckgebäude.
Es handelt sich um ein Mehrzweckgebäude aus dem Jahre 1983 mit einer Nutzfläche von 52,24 qm, um einen Bungalow aus dem Baujahr 1970 mit einer Nutzfläche von 28,59 qm sowie um 5 Bungalows Baujahr 1970 mit einer Nutzfläche von je 21,26 qm.

Auf dem Flurstück 239 befindet sich eine Leitung, ausgehend vom Leichtölabscheider, welche sich im Eigentum der Stadt Werder (Havel) befindet. Aus diesem Grunde muss zugunsten der Stadt Werder (Havel) ein Leitungsrecht gesichert werden.

Das Grundstück ist über die Berliner Straße erschlossen.

Kaufpreis: Mindestgebot 400.000,00 EUR

Nebenkosten:
Übernahme der Kosten für das Verkehrswertgutachten in Höhe
von 3.098,40 EUR

Für die Beurteilung der Bebaubarkeit oder Nutzung des Grundstückes ist der § 35 BauGB maßgebend. Verbindliche Auskünfte sind nur über die untere Bauaufsichtsbehörde des Landkreises möglich.

Interessenten werden gebeten, Ihren Antrag bis zum 01.05.2006 in der:
Stadtverwaltung Werder (Havel),
Fachbereich 2/Liegenschaften,
Eisenbahnstraße 13/14 in
14542 Werder (Havel) einzureichen.

Nähere Auskünfte zum Objekt erhalten Sie über den Fachbereich 2/Liegenschaften Tel. 03327/783262.

Werner Große
Bürgermeister

Seitenanfang

Galerie:





www.wetter.net





Virtuelle Städtetour
durch Werder (Havel)


Tagesprogramm

Blutspendedienst Berlin-Brandenburg und Sachsen
Suchen Sie Ihren aktuellen Blutspendetermin in: