Neuigkeiten aus Werder (Havel) - Archiv

ARCHIV - NEUIGKEITEN - 01.08. - 31.08.2007


Das war das 15. Mühlenfest!

Trotz des unfreundlichen Wetters war wie eh und je das Mühlenfest sehr gut besucht. Anziehungspunkt war natürlich die sanierte Mühle mit ihrem neuen Innenleben. Der „Müller“ konnte über 600 Besucher in der Mühle zählen. Auch der „Markt der Möglichkeiten“, wie Hunderettungsstaffel, Vorstellung Jugendarbeit, Seniorenarbeit, Kinderbetreuung und und und fanden regen Zuspruch. Höhepunkt des Abends war eine Lasershow mit Bildern aus der Geschichte „690 Jahre Werder“.

Viel Spaß beim Reinschauen:

VIDEO vom Mühlenfest 2007

gez. Hartmut Schröder
1. Beigeordneter

Werder (Havel) "Sportlichste Stadt Brandenburgs" 2007! Sportminister Holger Rupprecht überreicht Urkunde und einen Scheck über 5.000 Euro

Sportminister Holger Rupprecht zeichnet am kommenden Samstag, dem 25. August, Werder an der Havel als "Sportlichste Stadt des Landes Brandenburg" im Jahr 2007 aus. Damit geht der mit 5.000 Euro dotierte Preis des bereits zum 7. Mal stattfindenden Landeswettbewerbs erstmals an einen Ort im Landkreis Potsdam-Mittelmark.

„Dieser Auszeichnungswettbewerb würdigt das Engagement der Kommunen für den Sport und soll damit ins öffentliche Bewusstsein rufen, dass auch die kommunale Sportförderung die Lebensqualität eines Ortes ganz erheblich mitbestimmt", so Sportminister Holger Rupprecht.

Wie in den Vorjahren entschied eine aus Landessportbund- und Ministeriumsvertretern bestehende Jury aufgrund von Vorschlägen aus den Landkreisen über den Landessieger. Wichtige Entscheidungskriterien sind neben den Mitgliederzahlen in den Sportvereinen, der Vielfalt des sportlichen Angebots auch bürgerfreundliche Nutzungsmöglichkeiten der Sportstätten sowie die Entwicklung offener Sportgelegenheiten wie Fuß- oder Radwanderwege.

In Werder (Havel) gehört jeder 7. Einwohner (im Landesdurchschnitt nur jeder 9.) einem Sportverein an. Diese hohe Beteiligung ist auf ein breit gefächertes Angebot der 38 Sportvereine zurückzuführen, das die Interessen aller Generationen anspricht. Traditionelle Ballsportarten haben in Werder ebenso eine Vereinsbasis wie der Kegel- und Schießsport, Reiten, Turnen oder Karate. In allgemeinen Sportgruppen suchen viele Werderaner Ausgleich und Entspannung. Mit einer soliden Sportstätteninfrastruktur einschließlich der kostenlosen Nutzung der kommunalen Sportstätten sowie ihrer bürgerfreundlichen Öffnungszeiten leistet die Stadt Werder einen wesentlichen Beitrag zur regionalen Sportentwicklung.

Beste Bedingungen finden Einheimische und Touristen in Werder insbesondere auch für Wassersportarten wie Rudern, Segeln, Surfen oder Motorbootsport vor. Die natürlichen Voraussetzungen wurden durch moderne Anlegeplätze z.B. für Wasserwanderer noch attraktiver gestaltet. Für Rad- bzw. Fußwanderer bieten neben dem Panoramaweg "Werderobst" weitere Rundwege zusätzliche Möglichkeiten, die durch Wald und Wasser geprägte Landschaft an der Havel zu erkunden.

Neben überregionalen Veranstaltungen wie den Deutschen Meisterschaften im Bogenschießen 2006 oder dem diesjährigen Bundeswettbewerb der Deutschen Ruderjugend mit über 1.500 Teilnehmern aus ganz Deutschland füllen Drachenbootrennen, Baumblütenturniere für Fuß-, Hand- und Volleyballer, der traditionelle Töplitzer Insellauf sowie der Baumblütenlauf den Werderaner Sportkalender.

Dem Schützenfest kommt im Jahr 2007
eine besondere Bedeutung zu:
Es bildet den Rahmen für den

Presse- und Fototermin
zur Auszeichnung
des Landessiegers „Sportlichste Stadt Brandenburgs“ 2007
durch Minister Holger Rupprecht und Vertreter des Landessportbundes
am Sonnabend, 25. August 2007, um 15.00 Uhr
auf dem Marktplatz der Inselstadt
in 14542 Werder (Havel).

Einweihung Sportplatz in Bliesendorf am 19.08.2007.

Über ein Jahr konnte auf dem Sportplatz im Ortsteil Bliesendorf kein Fußball gespielt werden. Grund war, dass das Spielfeld nach einer intensiven Trainings – und Wettkampfbelastung rekultiviert werden musste. Dafür stellte die Stadt Werder (Havel) 30.000,- € zur Verfügung.

Am 19.08.2007 ist es nun soweit und der Platz in Bliesendorf wird im Rahmen eines Sommerfestes eingeweiht. Pünktlich um 10.00 Uhr werden Bürgermeister Werner Große und die Ortsbürgermeisterin Annette Gottschalk den Platz an die Sportler übergeben.
Danach geht es sportlich heiß her. Um 10.30 Uhr spielt die 1. Mannschaft des Werderaner FC gegen den Oberligisten der  Reinickendorfer Füchse (2 x 30 min.). Von 12.00 – 16.00 Uhr werden das Bläserquartett „Blechzeit“ und die Disco Mania für die musikalische Umrahmung beim Mittagessen und Kaffeetrinken sorgen. Von 13.00 – 14.00 Uhr wartet ein besonderes Event auf die Besucher. Der neugegründete Havelländische Cricket Club Werder (Havel) e.V. wird seine Sportart bei einem Spiel zwischen Magdeburg gegen Berlin vorstellen und weiteren Anschauungsunterricht geben. Ab 14.00 Uhr wird dann wieder dem runden Leder nachgejagt, wo sich die Mannschaften der Sportgruppe Bliesendorf und der 2. Mannschaft von Eintracht Glindow gegenüberstehen. Weiterhin ist eine Hüpfburg für die Kinder aufgebaut und beim Kegeln können schöne Preise gewonnen werden. Für das leibliche Wohl ist durch das Viktoria Sportcasino und die Bliesendorfer Landfrauen reichlich gesorgt.

Wir möchten sie recht herzlich einladen und freuen uns auf ihren Besuch!!!

gez. Hartmut Schröder
1.Beigeordneter

Tagesordnung der öffentlichen Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung, Bauen und Wohnen am 22.08.2007

Hier die Tagesordnung als PDF-Datei.

Einladung zur Sitzung des Ausschusses für Finanzen und Wirtschaft am 05. September 2007

(Hier die Einladung als PDF-Datei!)

Einladung zur Sitzung des Rechnungsprüfungsausschusses am 04. September 2007

(Hier die Einladung als PDF-Datei!)

15. Werderaner Mühlenfest am 11. August 2007

Die Stadt Werder (Havel) lädt alle Familien und Gäste zum traditionellen Werderaner Mühlenfest recht herzlich ein.
Zum diesjährigen Mühlenfest werden die Havelländer Blasmusikanten gemeinsam mit der Disco Mania das Publikum unterhalten.
Wie bereits in den vergangenen zwei Jahren wird sich das Netzwerk sozialer Dienste mit dem „Markt der Möglichkeiten“ präsentieren. Neben Vorführungen der Rettungshundestaffel des Deutschen Roten Kreuzes werden sich viele soziale Einrichtungen vorstellen, der Club 01 wird für Jugendliche ein Angebot unterbreiten.
Für alle Inselbesucher bietet der Galerist Manfred Giesler eine Sommergalerie im Lendelhaus, die am Samstag und Sonntag in der Zeit von 12.00 – 18.00 Uhr besucht werden kann.
Die Schützengilde zu Werder (Havel) 1704 e.V. wird das traditionelle Schießen um den Mühlenpokal durchführen.
Eine abwechslungsreiche Versorgung mit Speisen und Getränken ist wie immer vor Ort.

Um 15.00 Uhr werden die Gewinner des Wettbewerbes „Unsere Stadt blüht auf“ ausgezeichnet.
Ab 18.00 Uhr kann das Tanzbein geschwungen werden die Band „Country Delight“ wird durch den Abend begleiten. Zu später Stunde gibt es dann eine große Überraschung.

Das Mühlenfest beginnt um 13:00 Uhr.
Der Eintritt ist wie immer frei.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Hartmut Schröder
1. Beigeordneter

Stadt Werder(Havel) präsentierte sich bei der Saisoneröffnung von Hertha BSC – trotz Regen fast 30000 Fans auf dem Olympiagelände

Bei nicht gerade sommerlichen Temperaturen und Dauerregen  präsentierte sich die  Stadt Werder(Havel) am 29.07.2007 zur Saisoneröffnung 2007/2008 von Hertha BSC Berlin auf dem Olympiagelände.

Fast 30000 Hertha – Fans strömten ab 12.00 Uhr in das Hanns – Braun – Stadion, wo wieder allerhand Aktionen für Groß und Klein, Alt und Jung angeboten wurde. Ob auf der Hüpfburg, an der Torwand, oder am Schusskraftergometer, alle Besucher und Hertha – Fans hatten ihren Spaß und konnten sich auf die anstehende Saison einstimmen. Mit von der Partie waren 12 der 22 Partnerstädte von Hertha BSC, die auf der Partnerstadt - Meile Produkte, wie Obst, Ketchup, Wein, Marmelade, Saft, Spreewald Gurken  und Jüterboger Waffeln den Besuchern anboten. Das Tourismusbüro der Stadt Werder(Havel) stellte Informationsmaterial zur Verfügung, dass von unserer Baumblütenkönigin Geraldine Mühlstädt liebevoll verteilt und von den Hertha - Fans dankend angenommen wurde. Am Nachmittag besuchten Kirsten Zopfy von der Marketing-Abteilung und Peter Bohmbach-Leiter der Öffentlichkeitsarbeit bei Hertha BSC die Stände und zeigten sich sehr erfreut und beeindruckt von dem reichhaltigen Angebot der Partnerstädte. Im Namen von Hertha BSC bedankte man sich bei allen Beteiligten.

Weitere Höhepunkte der Veranstaltung waren der Hertha Cup, bei dem Hertha – Fanclubs um den begehrten Titel spielten, sowie die Vorstellung des neuen Trainers Lucien Favre und der Profi - Mannschaft von Hertha BSC, das Übungsspiel und die Autogrammstunde mit den Hertha – Profis im Amateurstadion.

An dieser Stelle möchte ich mich bei den Firmen aus Werder (Havel), dem Tourismusbüro der Stadt Werder (Havel) und unserer Baumblütenkönigin Geraldine Mühlstädt bedanken, die die Stadt Werder (Havel) bei der Präsentation zur Saisoneröffnung in Berlin  so tatkräftig unterstützt haben.

Mit freundlichen Grüßen

gez: Klaus – Dieter Bartsch
Botschafter der Stadt Werder (Havel)

1000,00 Euro Belohnung

Unbekannte haben in der Nacht zu Dienstag, 07.08.2007 in Glindow Hakenkreuze an Stromverteilerkästen, Verkehrsschilder und Häuserfassaden gesprüht.

Solche Schmierereien dürfen wir uns nicht bieten lassen, dagegen muß mit aller Härte vorgegangen werden.
Für sachdienliche Hinweise, die zur Ergreifung der Täter führen hat die Stadt eine Belohnung in Höhe von 1000,00 Euro ausgesetzt.
Hinweise zur Tat nimmt die Polizeiwache Werder (Havel) unter Tel. 03327/4830 entgegen.

Ich möchte mich recht herzlich bei den Bürgerinnen und Bürgern bedanken, durch deren Hinweise es in der Vergangenheit gelungen ist, Farbschmierer auf frischer Tat zu erwischen.

gez. Werner Große
Bürgermeister

2. Bewertungsdurchgang „Unsere Stadt blüht auf“

Wer in dieser sehr wechselhaften Sommerzeit durch unser lebenswertes Werder geht, sieht überall wie es in leuchtenden Farben blüht. Nach dem Motto Karl Foersters „Es wird durchgeblüht“ haben immer mehr Einwohner Freude daran, ihre Vorgärten und Hausfassaden mit bunten Blumen und blühenden Gehölzen zu schmücken. Nachdem die Bewegung „Werder blüht auf“ von den Stadtverordneten und der Verwaltung ins Leben gerufen wurde, hat sie sich vervielfacht, macht unsere Stadt mehr und mehr zur wirklichen Blütenstadt.

Natürlich ist es schwierig, es in den engen Gassen der Inselstadt oder in den schmalen Vorgärten der Straßen im Zentrum zum Blühen zu bringen. Aber auch hier geht es vorwärts.

Sehr gute Beispiele können prämiert werden. Die interfraktionelle  Jury war sich schnell einig: ein zweiter Bewertungsgang macht tatsächlich Sinn. Nach der Begutachtung der Frühjahrspflanzungen, deren Ergebnisse in den Medien bereits veröffentlicht wurden, sieht der Betrachter im Sommer ein ganz anderes Bild. Und für alle diejenigen, die säen und pflanzen und pflegen und ernten, ist es sicher eine kleine zusätzliche Freude, für ihre Mühen Anerkennung zu finden.

Wieder können elf Preise und sechs Sonderpreise vergeben werden. Hier sind die Ausgezeichneten:

Gewinner der Bewertung der Sommerbepflanzung 2007

1. Platz: 500 EUR Fam. Mühl,
Am Waldrand 1
2. Platz: 300 EUR Fam. Wothe,
B.-Kellermann- Straße 20
3. Platz: 200 EUR Fam. Herzog,
Fischerstraße 54
200 EUR Fam. Machau,
Am Plessower See 49
4. Platz: 100 EUR Fam. Calliess,
Knupperweg 21a
5. Platz: 100 EUR Fam. Dahlke,
Berliner Straße 85
6. Platz: 50 EUR Fam. Gzik,
Eschenweg 1a
7. Platz: 50 EUR Fam. Hempe,
Zum Havelstrand 9
8. Platz: 50 EUR Fam. Neumann,
Nelkenstraße 28
9. Platz: 50 EUR Fam. Drews + Nachbarn,
Am Plessower See 136
10. Platz: 50 EUR Fam. Krüger + Koenig/ Sauer,
Spatzenweg 7

Die Sonderpreise zu je 50,00 EUR erhalten:
- Gemeindehaus der ev. Kirche, A.-Damaschke-Straße 9
- Hotel zur Insel, Am Markt 6
- Le Magazin, Am Markt 1
- Fam. Rzegotta u. Kirchert, Fischerstraße 15 + 16
- Fam. Nicolas- Benduski, Pfarrgartenstraße 4
- Hausgemeinschaft B.-Kellermann- Straße 10/11.

Die Prämierten beider Durchgänge erhalten die Wanderpokale des Generalanzeigers sowie ihre Auszeichnungen und Urkunden anlässlich des Mühlenfestes. Dazu werden sie gesondert eingeladen.

Allen Gewinnern herzlichen Glückwunsch und ein großes Dankeschön!

Allen Werderanerinnen und Werderanern weiterhin ein gutes Gelingen und viel Freude mit Blumen und blühenden Gehölzen!

gez. Werner Große
Bürgermeister
gez. Dr. Baldur Martin
Sprecher der Jury


"Unsere Stadt blüht auf"

Auch 2007 wird der bereits zu einer schönen Tradition gewordene Wettbewerb um eine blühende Stadt in Werder (Havel) erfolgreich fortgeführt. Viele Einwohner beteiligten sich wieder nach einem Aufruf an der groß angelegten Aktion. Vom Frühjahr bis in den Herbst hinein wird blühendes Grün gestaltet und bisher vernachlässigte Flächen werden aufgewertet.

Um den Anreiz zu erhöhen und die unterschiedlichsten Gestaltungsvarianten in die Bewertung einzubeziehen, werden in diesem Jahr zwei Durchgänge absolviert, einmal zur Begutachtung der Frühjahrs-, zum anderen der Sommerbepflanzung. Es werden die jeweils zehn Erstplazierten ermittelt und zum Mühlenfest geehrt. Besonderer Wert wird auf die Gesamtwirkung des Gartens, der Gestaltungsaufwand, den Pflegezustand und auf die nachhaltige Nutzung des vorhandenen Raumes gelegt.

Die Bewertung der Frühjahrsbepflanzung wurde durch neun Bewertergruppen und eine Endjury in der ersten Maihälfte vorgenommen. Die Sommerbepflanzung wird Ende Juni/Anfang Juli beurteilt werden. Sicherlich werden auch dann viele schöne Beispiele für ein wunderbar blühendes sommerliches Grün und für den großen Schwung, mit dem die Einwohner unserer Stadt ihr Grün liebevoll pflegen, ermittelt werden können.

Die Ergebnisse aus der Bewertung der Frühjahrsbepflanzung 2007 sind:

1. Platz: 500 EUR Fam. Hannemann,
Kemnitzer Chaussee 64
2. Platz: 300 EUR Fam. Dr. Brudel,
Hans-Sachs-Str. 86
3. Platz: 200 EUR Fam. Hellner,
Forellensteig 7
200 EUR Fam. Biedermann,
A.-Damaschke-Str. 92
4. Platz: 100 EUR Fam. Peters,
Aprikosenweg 11a
5. Platz: 100 EUR Fam. Mey/Woitke,
An den Havelauen 44
6. Platz: 50 EUR Fam. Jonas,
Eisenbahnstr. 83
7. Platz: 50 EUR Fam. Dornbusch/Heinecke,
Carmenstr. 2
8. Platz: 50 EUR Fam. Müller,
Starenweg 6
9. Platz: 50 EUR Fam. Raßbach,
Spatzenweg 26
10. Platz: 50 EUR Fam. Ebert,
Pfarrgartenstr. 3

Eine Sonderprämie zu 50,00 EUR erhält das Fischrestaurant „Arielle“ für die ansprechende Frühjahrsbepflanzung der Gefäße.

Allen Ausgezeichneten herzlichen Glückwunsch!

gez. Werner Große
Bürgermeister
gez. Dr. Baldur Martin
Sprecher der Jury

Verkehrsberuhigende Baumaßnahmen im Bereich Torstraße/Ecke Uferstraße in Werder (Havel)

Am 08.08.2007 beginnen die Bauarbeiten zur Verkehrsberuhigung Torstraße /Ecke Uferstraße.
In diesem Bereich werden Pflasterarbeiten durchgeführt.
Mit den Bauarbeiten ist die Firma Norbert Mallinger aus Werder (Havel) beauftragt worden.

Der Verkehr zur und von der Inselstadt wird teilweise eingeschränkt und mit einer halbseitigen Sperrung geregelt sein. Der Gehwegbereich wird teilweise ganz gesperrt. Die Bauzeit beträgt 2-3 Wochen. Für die Behinderung im Straßenverkehr und im Fußgängerbereich wird um Verständnis gebeten.

gez. Werner Große
Bürgermeister

Seitenanfang

www.wetter.net





Virtuelle Städtetour
durch Werder (Havel)


Tagesprogramm

Blutspendedienst Berlin-Brandenburg und Sachsen
Suchen Sie Ihren aktuellen Blutspendetermin in: