Archiv - Neuigkeiten vom 01.03. bis 31.03.2008


Nachlese zur Internationalen Grünen Woche 2008

Auch in diesem Jahr wurde die vielfältige Palette an Produkten, in hoher Qualität und attraktiver Aufmachung am Gemeinschaftsstand der Stadt Werder (Havel) angeboten.

Die Produkte der Werder Feinkost GmbH sind von den Kunden sehr gut angenommen worden. Besonderes Interesse bestand an dem Tomatenketchup und seine vielseitige Einsetzbarkeit und bei den Fruchtaufstrichen mit 65 % Fruchtanteil. Voll im Trend lag besonders der Tomatenketchup zuckerfrei, der viele Verbraucher zum kalorienreduzierten Verzehr motivierte. Der Werdersche Obst- und Gartenbauverein mit seinen Mitgliedern brachte den Berlinern das Obst aus kontrolliertem Anbau wieder näher. Und immer wieder überrascht sind die Besucher über den leckeren selbstgemachten Obstwein.

Auch der Wein vom Werderaner Wachtelberg fand, wie in den letzten Jahren, konstantes Interesse und hofft auf den entsprechenden Synergieeffekt. Das Interesse der Besucher an Sanddornprodukten der Christine Berger GmbH & Co. KG war auch in diesem Jahr wieder beträchtlich. Zu den schon bekannten Sanddornprodukten bot Frau Berger als Neuheit auf der diesjährigen Grünen Woche "Sandokan plus Omega 3 Fettsäuren" an. Die Ölmühle Werder (Havel) bot frisch und schonend gepresste Pflanzenöle an. Die Besucher konnten zusehen, wie im schonenden Pressverfahren, in Form der Kaltpressung und ohne Filtration Pflanzenöl hergestellt wird. Gleich nach der Pressung konnten interessierte Besucher das Pflanzenöl kosten und informierten sich welche positive Auswirkungen es auf die Gesundheit hat.

Die Essigmanufaktur mit ihren vielfältigen Produkten sowie Zubereitung und Herstellung von Produkten aus Essig konnte jeder Besucher sehen und schmecken. Aber auch was Essig noch alles bewirken kann, kann jeder interessierte Besucher erfahren. Der Freundeskreis Bismarckhöhe in Werder (Havel) e.V. informierte die Besucher zur Geschichte der Bismarckhöhe, über geplante Veranstaltungen im Jahr 2008 und zur Mitgliedschaft im Verein. Darüber hinaus wurde „Werdersches“ Bier angeboten, der Erlös aus dem Verkauf kommt der Bismarckhöhe zu Gute.

Das Interesse an unserer Stadt ist nach wie vor groß und dass nicht nur wegen der Baumblüte. Unter anderem bestand neben den touristischen Angeboten der Region auch reges Interesse am "Panoramaweg", von Petzow über Glindow, bis nach Derwitz, inmitten der "Kulturlandschaft Havelobst", er ist bis zur Lehniner Chausee, im Ortsteil Plötzin, befahrbar.

Werderaner Unternehmen hatten die Möglichkeit sich gemeinsam mit dem Bürgermeister live zu präsentieren, sie wurden durch die amtierende Baumblütenkönigin Geraldine Mühlstädt und amtierende Kirschkönigin Kerstin Meller unterstützt. Zum guten Gelingen des 10. "Werdertages" auf der Bühne in der Brandenburg-Halle, haben unter anderem der Glindower Carnevals Club (GCC e.V.), der Karnevalsclub Werder (Havel) e.V. (KCW e. V.), der Spielmannszug Werder (Havel) e.V. , die Cheerleader "Pirates" mit beigetragen.

An dieser Stelle möchte ich mich bei allen Mitwirkenden recht herzlich für die hervorragende Präsentation unserer Stadt bedanken.

gez. Hartmut Schröder
1. Beigeordneter

Osterbasteln in der Stadtbibliothek Werder (Havel)

Bald ist Ostern und ihr habt noch keine Geschenke zum Verstecken?

Wir laden euch am Mittwoch, den 12. März 2008, von 14.30 – 16.00 Uhr in die Stadtbibliothek Werder (Havel), Brandenburger Str. 1a ein, um mit uns kleine Präsente zu basteln.

Eintrittskarten für 1,00 EUR könnt ihr ab sofort in der Stadtbibliothek kaufen. Einlass ist von 14.00 bis 14.40 Uhr. Bringt bitte euren Bibliotheksausweis und ein ausgeblasenes braunes Ei mit. Wir freuen uns auf einen ideenreichen Bastelnachmittag!

gez. Beate Rietz
Beigeordnete


Stadt Werder (Havel) präsentiert sich im Atrium des Olympiastadions beim Bundesligaspiel Hertha BSC gegen Schalke 04

Die Stadt Werder (Havel) wird sich ein weiteres Mal im Atrium des Olympiastadions präsentieren. Beim Bundesligaspiel von Hertha BSC gegen Schalke 04 (Ostersonntag, 23.03.2008), wird die Stadt Werder (Havel) wieder den Besuchern Werderaner Produkte, wie Wein, Säfte, Äpfel und Ketchup, zur Verkostung anbieten.

In Zusammenarbeit mit dem Tourismusbüro der Stadt Werder (Havel) gibt es reichlich Informationsmaterial über unsere Stadt Werder (Havel). Mit von der Partie ist unsere Baumblütenkönigin Geraldine Mühlstädt und Vertreter der Stadt.

Herthafreundin des Monats März:
Anja Stimming aus Beelitz/OT Busendorf


Beim Bundesligaspiel Hertha BSC gegen Schalke 04, kommt einer Frau aus Beelitz/OT Busendorf eine ganz besondere Auszeichnung zu. Auf dem grünen Rasen des Olympiastadions und einem Blau – Weißen Fahnenmeer, wird Anja Stimming in der Halbzeitpause für ihre Fußballleidenschaft geehrt. Anja Stimming, die in der Stadtverwaltung Werder (Havel) arbeitet, ist ein absoluter Hertha–Fan, fährt zu jedem Heimspiel ins Olympiastadion und fiebert mit den Herthanern. Wenn es die Zeit erlaubt, schaut sie sich die Trainingseinheiten an und lässt sich Autogrammkarten von den Profis unterschreiben. Ihr Lieblingsspieler ist der Kapitän Arne Friedrich, von dem Anja auch ein großes Poster im Büro zu hängen hat. Wenn das HERTHA-HAUTNAH-Team in Werder (Havel) vor Ort ist, ist der Hertha-Fan  auch mit von der Partie. Nun ist die Liebe zu Hertha BSC so groß geworden, dass die Busendorferin mit Schal und Trikot sogar zu den Auswärtsspielen von Hertha BSC mitfährt und die Daumen drückt. Ihre Leidenschaft hat sich jetzt bis Berlin rum gesprochen und so wurde Anja Stimming zur Herthafreundin des Monats März gewählt. Herzlichen Glückwunsch! Weitere Infos finden sie unter: www.herthabsc.de – Herthafreundin.

Mit freundlichen Grüßen
gez. Klaus–Dieter Bartsch Botschafter Stadt Werder (Havel)


Der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Stadt Werder (Havel) lädt ein

Am 21.09.2007 hat sich in der Stadt Werder (Havel) der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Stadt Werder (Havel) gegründet. Entsprechend einer jetzigen Mitteilung vom Amtsgericht Potsdam wurde der Förderverein im Vereinsregister aufgenommen, wir sind ein Verein mit gemeinnützigen Zielen und haben die Berechtigung den Zusatz „e.V.“ im Vereinsnamen zu tragen. Entsprechend unserer Satzung werden wir am 28.03.2008 um 19:00 Uhr unsere jährliche Mitgliederversammlung, mit Rechenschaftslegung des Vorstandes, im Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Werder (Havel) Kemnitzer Straße 119 durchführen. Alle aktiven und passiven Fördervereinsmitglieder sind ganz herzlich eingeladen. Auch Gäste, die die Ziele unseres Fördervereins unterstützen wollen, eventuell sogar Mitglied im Förderverein werden möchten, sind herzlich willkommen. Eine Mitgliedschaft im Förderverein bedeutet nicht gleich eine Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr, wobei wir uns aber über jeden Bürger freuen, der auch in der Freiwilligen Feuerwehr mitarbeiten möchte. Planstellen hat die Freiwillige Feuerwehr noch frei.

Ansonsten haben wir die Ziele des Fördervereins in unserer Satzung wie folgt definiert:

1. Unterstützung und Förderung der Jugendarbeit und der Nachwuchsgewinnung,
2. Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr Stadt Werder (Havel) bei der Erfüllung von Aufgaben, die nicht in Gesetzen, Erlassen und Dienstvorschriften geregelt sind,
3. Pflege des Gedankens der Freiwilligen Feuerwehr und des Brandschutzwesens,
4. Traditionspflege und Unterstützung der Alters- und Ehrenabteilung,
5. Vertiefung der Verbundenheit zwischen Bürgern der Stadt Werder (Havel) und ihrer Feuerwehr,
6. Unterstützung bei der Ergänzung zusätzlicher Ausrüstung,
7. Aufbau und Pflege der Chronik der FF Werder (Havel),
8. Aufbau und Erhaltung freundschaftlicher Beziehungen zu anderen Feuerwehren und Vereinen.

Als Ansprechpartner stehen die Mitglieder des Vorstandes, wie auch die anderen Mitglieder des Fördervereins, jederzeit zur Verfügung.

Vorsitzender Claus Peter Bremer 03327-741814
Kassenwart Ines Zemlin 0173-6364589
Beisitzer Klaus Bäck 0162-9808744

Der Vorstand



Elisabeth Richter liest "Doppelzunge und andere Erzählungen"

Die Potsdamer Autorin Elisabeth Richter liest am Dienstag, 11. März 2008, um 19.00 Uhr in der Stadtbibliothek Werder (Havel), Brandenburger Str. 1a "Doppelzunge und andere Erzählungen".
Elisabeth Richter ist eine Meisterin auf dem Gebiet der Erzählung. Für ihre Kurzgeschichte "Stumm" wurde sie 2006 mit dem Brandenburger Literaturpreis geehrt. Immer wieder gelingt es ihr, in dieser "kleinen Form" der Literatur Spannung zu wecken und man möchte mehr davon lesen. Ihre Figuren lassen nicht los, man will sie nicht nur in der geschilderten Episode erleben sondern erfahren - was war davor und wie geht es weiter.

Zu dieser Veranstaltung laden "Der Buchladen" und die Stadtbibliothek Werder (Havel) alle Interessierten herzlich ein. Der Eintritt beträgt 2,50 EUR. Wir freuen uns auf einen unterhaltsamen Abend mit Ihnen.

gez. Beate Rietz
Beigeordnete



Baumblütenkönigin gesucht!
129. Baumblütenfest vom 26. April – 04. Mai 2008

Die Blütenstadt Werder (Havel) bittet um Bewerbungen für das Amt der Baumblütenkönigin 2008/2009.

Alle jungen Frauen aus Werder (Havel), ab dem vollendeten 18. Lebensjahr, die bisher noch nicht das Amt der Baumblütenkönigin bekleidet haben, sind aufgerufen, sich dafür zu bewerben.

Neben der Alters- und Herkunftsangabe sollten die Bewerberinnen mit der Stadtgeschichte vertraut sein, ihre Verbundenheit mit der Region in der Bewerbung anschaulich darstellen und ein aktuelles Foto beifügen.

Das Amt der Baumblütenkönigin erfordert ganzjähriges Engagement und setzt somit voraus, dass berufliche Verpflichtungen in Einklang mit dem Amt gebracht werden können.

Eine fachkompetente Jury wird sich in Gesprächen den Bewerberinnen widmen, um die geeignetste Kandidatin zur Baumblütenkönigin 2008 zu küren.

Mit dem Amt der Baumblütenkönigin sind verbunden, die ganzjährige Repräsentation der regionalen Unternehmen/ Firmen, Messebesuche und Gastbesuche in unseren Partnerländern bzw. -Städten.

Ihre Bewerbungen sind bis zum 15. März 2008 an die Stadtverwaltung, Bereich Marketing, Eisenbahnstraße 13/14, in 14542 Werder (H.) einzusenden.

Wir freuen uns auf die Bewerbungen und hoffen, dass viele Frauen der Stadt Werder (Havel), einschließlich der Ortsteile, diese Herausforderung annehmen werden.

gez. Hartmut Schröder
1. Beigeordneter

Einladung zur Sitzung des Ortsbeirates Glindow am 12.03.2008
(Einladung als PDF-Datei ...)

Einladung zur Sitzung des Hauptausschusses am 06.03.2008
(Einladung als PDF-Datei ...)

Einladung zur Sitzung des Ausschusses für Finanzen und Wirtschaft am 05.03.2008
(Einladung als PDF-Datei ...)

Seitenanfang


www.wetter.net





Virtuelle Städtetour
durch Werder (Havel)


Tagesprogramm

Blutspendedienst Berlin-Brandenburg und Sachsen
Suchen Sie Ihren aktuellen Blutspendetermin in: