Archiv - Neuigkeiten vom 01.05. bis 31.05.2008


Das 129. Baumblütenfest in Bildern

Wir gratulieren der Baumblütenkönigin des
129. Baumblütenfestes –

Astrid Milde!

Filmische Impressionen von der Baumblüte 2008
Der Baumblütenball am 25.04. mit Bekanntgabe der neuen Baumblütenkönigin
Der traditionelle Umzug am 26.04.
Eröffnung am Samstag, dem 26.04.
Das Bühnenprogramm vom 26.04.
Baumblütenlauf am 27.04.2008
Rundfahrt mit der Blütenkönigin am 27.04.2008
27.04.2008 - Remmi Demmi
28.04.2008 - Skat in der "Nolle"
Der Werdertag am 29.04.2008
30.04.2008 Fiveset auf dem Plantagenplatz
01.05.2008 Hähnekrähen
01.05.2008 Impressionen von der Baumblüte - Hoher Weg
02.05.2008 Konzert mit der Band CITY
02.05.2008 Blick vom Riesenrad
03.05.2008 Rundfahrt auf der Baumblüte
04.05.2008 - Rundfahrt
04.05.2008 - Das Abschlussfeuerwerk

Stellenbörse im Internet

In Vorbereitung des 7. Werderaner Wirtschaftstages am 30.05.2008 im Miele-Vertriebszentrum, Mielestraße 1 unter dem Titel „Wirtschaft trifft Schule“ ist seit dem 25.05.2008 eine Stellenbörse auf der Internetseite der Stadt Werder (Havel) eingerichtet worden.

In Zusammenarbeit zwischen der Stadt Werder (Havel) mit Gewerbe, Dienstleistern, Unternehmen, Arztpraxen und anderen ist im ersten Anlauf eine interessante Stellenbörse zusammengestellt worden.

Es werden Ausbildungs- und Praktikumsplätze angeboten.

Unter der Rubrik "Wirtschaft" und weiter "Stellenbörse" können sich Interessierte informieren.

Gleichzeitig sind weitere Unternehmen, Dienstleister, Gewerbetreibende, Banken usw. aufgerufen, die es noch nicht getan haben, ebenfalls auf dieser Seite ihre Stellenangebote einzustellen. Informationen dazu finden Sie ebenfalls auf der Seite.

gez. Hartmut Schröder
1. Beigeordneter


Chronik zur Geschichte der Feuerwehr der Stadt Werder (Havel)

Liebe Bürgerinnen und Bürger der Stadt Werder (Havel)

Der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Stadt Werder (Havel) e.V. beabsichtigt zeitnah die Erstellung einer Chronik zur Geschichte der Feuerwehr der Stadt Werder (Havel). Dabei sind wir auf die Hilfe von Ihnen, liebe Werderanerinnen und Werderaner als Zeitzeugen, angewiesen. Wer kann uns bei dem Zusammentragen von Informationen behilflich sein? Vielleicht befinden sich auf Ihrem Dachboden oder in Ihrem Keller verborgene Schätze, Bilder oder alte Zeitungsartikel, die Sie uns als Leihgabe zur Verfügung stellen möchten? Evtl. haben Sie auch Interessantes und Spannendes zu berichten. Auf diesem Weg möchten wir vorab Herrn Siegfried Kranig, Ehrenmitglied der FF der Stadt Werder, für seine Bereitschaft zur Mitarbeit an der Chronik der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Werder (Havel) danken. Selbstverständlich freuen wir uns über jeden, der die Arbeit des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Stadt Werder (Havel) e.V. unterstützen möchte.

Bei Interesse bitten wir Sie, sich mit Kerstin Bast, Telefon 03327- 79620 oder Klaus Bäck 0162- 9808744 in Verbindung zusetzen.

Herzlichen Dank, Ihr Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Stadt Werder (Havel) e.V.


Unsere Stadt blüht auf

Auch 2008 wird der traditionsreiche Wettbewerb um die blühende Stadt Werder (Havel) erfolgreich weitergeführt. Viele Einwohner beteiligen sich nach einem Aufruf von Bürgermeister Werner Große.

Es werden wieder in zwei Durchgängen die schönsten Vorgärten sowie Balkon- und Terrassenbepflanzungen bewertet. Die Frühjahrsbepflanzung wurde Ende April begutachtet. Die Gewinner sind:

1. Platz 500,00 EUR Dahlke Berliner Straße 85
2. Platz 300,00 EUR Klatt Wachtelwinkel 13
3. Platz 200,00 EUR Ahrenholz Hoher Weg 132
4. Platz 100,00 EUR Kelbert/ Kleeschätzky Puschkinstraße 1a
5. Platz 100,00 EUR H. Giese Mühlenstraße 9
6. Platz 50,00 EUR Jutta Giese Fischerstraße 13a
7. Platz 50,00 EUR Nicolas-Benduski Pfarrgartenstraße 4
8. Platz 50,00 EUR Schütze Am Waldrand 19
9. Platz 50,00 EUR Nagel Bergstraße 7
10. Platz 50,00 EUR Böhme Berliner Straße 72

Die Sonderpreise ( je 50,00 EUR) erhalten:

- M. Rix, Eschenweg 8 (noch in der Gestaltung)
- Hausgemeinschaft Kellermannstraße 10
- Fam. Wohnsmann/ Boreck, Berliner Str. 129
- Fam. Prütz, Kemnitzer Str. 2
- Fam. Liere/ Thielen, Michaelisstr. 20
- Cafe´„Unter den Linden“
- Gaststätte „Zum Dausberg“
- Gaststätte „Zum Werderaner“

Besonderer Wert wurde von den zehn Bewertergruppen und einer Endjury wieder auf die gesamtwirkung, die Blütenpracht, den Gestaltungsaufwand, den Pflegezustand und die nachhaltige Nutzung gelegt wurden. Die Sommerbepflanzung wird Ende Juni / Anfang Juli begutachtet werden.

Allen bisher Ausgezeichneten herzlichen Glückwunsch !
Sie erhalten die Preise zum Mühlenfest im August überreicht.

Dr. B. Martin
Sprecher der Jury


Pressemitteilung

Sehr geehrte Leser,

aus gegebenen Anlass teilen wir mit, dass es auf Grund der Veranstaltung German–Masters–Championat im Rudern für den Zeitraum vom 30.05.2008 bis 01.06.2008 in Werder (Havel) zu einem verstärkten Verkehrsaufkommen rund um die Inselstadt kommen wird. Besonders betroffen davon sind der Hartplatz hinter dem Ambulatorium, unser zentraler Cityparkplatz, der allein unseren Wettkämpfern zur Verfügung stehen wird, der Parkplatz Mühlenberg, die Uferstraße und Werder-Wiesen am Sportplatz.

Wir laden Sie herzlich ein, die Wettbewerbe von Freitag bis Sonntag an der Regattastrecke zu verfolgen und bitten Sie, dafür die öffentlichen Verkehrsmittel zu nutzen, da die Inselstadt für diese Sportveranstaltung verkehrsfrei gehalten wird.

Weiter Informationen finden Sie unter www.ruder-klub-werder.de.
Wir danken für Ihr Verständnis und freuen uns auf Ihren Besuch.

Regattaleitung des Ruder-Klub Werder (Havel) 1918 e. V.

Fairplay in Brandenburger Fußballstadien – 3:1 Heimspielerfolg gegen Trebbin

In einer landesweiten gemeinsamen Aktion setzten die brandenburgische Landesregierung, der Landessportbund Brandenburg (LSB) und der Fußball – Landesverband Brandenburg (FLB) mit dem „Spieltag für Menschlichkeit und Toleranz“ am Wochenende des 17. und 18. Mai 2008 in allen Fußballligen und Altersklassen des Landes Brandenburg ein Zeichen, um das Fairplay in Brandenburger Fußballstadien zu stärken. Auch der Werderaner FC Viktoria beteiligte sich am Samstag vor dem Landesklassenspiel seiner 1. Männermannschaft gegen den VfB Trebbin an der gemeinsamen Aktion. In Anwesenheit von Bürgermeister Werner Große und dem Vorsitzenden des Fußballkreises Havelland – Mitte, Hartmut Lenski, wurde der symbolische Händedruck beider Mannschaften vollzogen und die gemeinsame Resolution des Ministerpräsidenten des Landes Brandenburg Matthias Platzeck, des Präsidenten des Fußball – Landesverbandes Brandenburg Siegfried Kirschen sowie des Landessportbund – Präsidenten Hans-Dietrich Fiebig verlesen. Pünktlich um 15.00 Uhr pfiff dann Schiedsrichter Danilo Fischbach von der SG Vehlefanz die Begegnung an und die Werderaner hatten gleich zu Beginn des Spiels durch Robert Koschan einige gute Möglichkeiten frühzeitig in Führung zu gehen. Doch der Torjäger scheiterte entweder an Trebbins Keeper Kay Bornemann oder verfehlte das Tor der Gäste nur knapp. Nach 12 Minuten war es aber doch soweit, als Tony Seyfarth bei einem Gewirr in der Trebbiner Abwehr am schnellsten schaltete und den Ball über die Linie drückte. Werder kontrollierte zwar in der Folgezeit das Spiel, hatte auch Chancen die Führung auszubauen, ließ aber die spielerischen Fähigkeiten vermissen. Dementsprechend ergaben sich auch für die Kicker von Walter Kornmüller einige Möglichkeiten, die aber entweder von Werders Abwehr oder von Torhüter Christopher Bethke gemeistert wurden. Mit der 1:0 Führung ging es in die Halbzeitpause. Nach dem Wechsel bestimmten zunächst die Trebbiner das Geschehen, doch im richtigen Moment (52. Minute) schlugen die Werderaner das zweite Mal zu. Die Gäste bekamen den Ball nicht aus der Gefahrenzone, Daniel Jung zog von der Strafraumgrenze ab und das Spielgerät landete im unteren Eck. Für die endgültige Entscheidung sorgte Edgar Hecht (71. Minute), der in der 58. Minute für den verletzten Sebastian Michalske eingewechselt wurde und nach einem tollen Zuspiel von Philip Lenk das 3:0 erzielte. Für Edgar Hecht war es das 1. Pflichtspieltor nach seiner schweren Verletzung im vergangenen Jahr, worüber sich der fast 40 jährige riesig freute. In der 83. Minute verkürzte der Trebbiner David Bystry auf 1:3, als er bei einem Rückpass von Edgar Näther aufpasste, dann schneller als Christopher Bethke am Ball war und zum 3:1 Endstand einschob. Trainer Dieter Ceranski nach dem Spiel: „ Es geht momentan nicht darum ob wir gut oder schlecht gespielt haben, sondern dass wir die drei Punkte holen“.

1. Männer braucht am Samstag die Unterstützung der Werderaner Fans – reist mit zum Spitzenspiel nach Belzig!!!

Drei Spieltage vor Beendigung der Saison 2007/2008 steigt die Spannung in der Fußball Landesklasse – Mitte und die 1. Männermannschaft des Werderaner FC steht kurz vor einem der größten Erfolge in der Vereinsgeschichte. Die Spieler von Dieter Ceranski und Ralf Baierl sind Tabellenführer der Landesklasse – Mitte und haben momentan 7 Punkte Vorsprung. Nun kommt es am Samstag, dem 24.05.2008 zum Spitzenspiel, wo der Tabellenführer Werderaner FC auf den Tabellen-Zweiten, den FC Borussia Belzig 1913 trifft. Der Verein hat einen Sponsor gefunden, der die Möglichkeit bietet, für ca. 15 Zuschauer beim Auswärtsspiel live dabei zu sein und gemeinsam mit der Mannschaft mitzufahren. Der Bus fährt am 24.05.2008 um 12.45 Uhr von der Havelauenhalle (Potsdamer Straße) los. Rechtzeitiges Erscheinen bietet natürlich die besten Plätze. Wer nicht mit dem Bus mitfahren kann, sollte sich mit dem Auto auf den Weg nach Belzig machen, da die Mannschaft bei diesem schweren Spiel jeden Fan braucht.

„Wir würden uns sehr freuen, wenn uns viele Fans nach Belzig begleiten und uns tatkräftig unterstützen“, sagt Mannschaftskapitän Torsten Ebersbach. Spielbeginn ist um 15.00 Uhr im Heinrich–Rau–Stadion in Belzig.

Also auf nach Belzig! Und zum letzten Heimspiel in der Saison 2007/ 2008 empfangen die Kicker der 1. Männermannschaft am Samstag, dem 31.05.2008 die Potsdamer Kickers 94 auf dem Arno – Franz – Sportplatz in Werder (Havel). Spielbeginn ist um 15.00 Uhr. Wir zählen auf die Unterstützung unserer Fans!!!

gez.: Bartsch
Vorsitzender des WFC

Abscheuliche Tat

Mit Erschütterung und Entsetzen ist bei den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Werder (Havel) die Schändung des evangelischen Gemeindehauses in der Adolf-Damaschke-Str. aufgenommen worden. Es wird gehofft, dass die Täter so schnell wie möglich gefasst werden und hinter Schloss und Riegel kommen.

Für Hinweise, die zur Ergreifung der Täter führen setzt die Stadt Werder (Havel) eine Belohnung von 500,00 Euro aus. Hinweise nehmen die Polizeiwache Werder (Havel) unter Tel. 03327/483-0 oder die Stadt Werder (Havel) unter 03327/783-270 entgegen.
Die Hinweise werden auf Wunsch vertraulich behandelt.

gez. Werner Große

Die Platzierungen Baumblütenlauf 2008

Die Plätze 1 bis 3 als PDF-Datei
Alle Plazierungen als PDF-Datei

Informationen zum Bauvorhaben „Straße Am Plessower See südlicher Teil, 1. Abschnitt“ in Werder (Havel)

Liebe Anwohnerinnen, liebe Anwohner,

die Stadt Werder (Havel) wird in diesem Jahr mit den Ausbauarbeiten der Straße Am Plessower See südlicher Teil, 1. Abschnitt beginnen. Dieser Abschnitt umfasst den Bereich von der B1 bis zum Trinkwasserwerk. Aus diesem Grund findet eine Informationsveranstaltung für die von diesem Bauabschnitt betroffenen Anlieger statt.

Die Veranstaltung findet am 19.05.2008 um18:30 Uhr in der „Alten Weberei“ in Werder (Havel), Adolf-Damaschke-Straße 35-37 statt.

Für die Beantwortung Ihrer Fragen stehen Ihnen Frau Rietz, Beigeordnete der Stadt Werder (Havel) sowie das mit der Planung und Bauleitung beauftragte Ingenieurbüro zu Verfügung.

gez.:
Beate Rietz


Kassierung Wassergeld 2008 für den Friedhof in Plötzin, Alte Dorfstraße

Aus organisatorischen Gründen ist es in diesem Jahr nicht möglich, die Kassierung des Wassergeldes im Gemeindezentrum in Plötzin durchzuführen. Die Kassierung erfolgt während der üblichen Sprechzeiten der Stadtverwaltung Werder (Havel), im Alten Rathaus, Kirchstr. 6/7, Zimmer 1.

gez. Beate Rietz
Beigeordnete


Einladung zur Sitzung des Hauptausschusses am 29.05.2008
(Die Einladung als PDF-Datei)

Einladung zur Außerplanmäßige Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung, Bauen und Wohnen am 29.05.2008
(Die Einladung als PDF-Datei)

Einladung zur Sitzung des Ausschusses für Finanzen und Wirtschaft am 27.05.2008
(Die Einladung als PDF-Datei)

Einladung zur außerplanmäßige Sitzung der Stadtverordnetenversammlung am 15.05.2008
(Die Einladung als PDF-Datei)

Einladung zur Sitzung des Ortsbeirates Glindow am 21.05.2008
(Die Einladung als PDF-Datei)

1. Partnerschule von Hertha BSC am Samstag live im Olympiastadion

Die Franz-Dümichen-Grundschule in Werder (Havel) ist die erste Partnerschule von Hertha BSC im Rahmen des "HERTHA - hautnah - Projektes". Am 25.09.07 wurde in der Werderaner Havelauenhalle in Anwesenheit des Brandenburger Bildungs- und Sportministers Holger Rupprecht, Werner Große Bürgermeister der Stadt Werder (Havel), Michael Preetz Leiter der Lizenzspielerabteilung und Projektleiter von "HERTHA hautnah", Peter Bohmbach, Leiter der Öffentlichkeitsarbeit, Kirsten Zopfy (Marketing/Event) und natürlich Maskottchen Herthinho die Kooperation mit der Schule gefeiert, wo Hertha BSC sein erfolgreiches Projekt um eine weitere, ganz wichtige Facette erweitert hat. Am Tage der Ernennung lud Michael Preetz alle Schülerinnen und Schüler, sowie die Schulleitung zu einem Bundesligaspiel von Hertha BSC ins Olympiastadion ein. Und nun ist es soweit. Zum letzten Bundesligaspiel von Hertha BSC gegen den 1. FC Nürnberg am Samstag, dem 10.05.2008 fahren ca. 200 Schüler mit Begleitpersonen nach Berlin, um ihren Partnerverein Hertha BSC anzufeuern. Die Franz-Dümichen-Grundschule freut sich schon riesig, live dabei zu sein und bedankt sich recht herzlich beim "HERTHA – hautnah - Team".

gez.: Klaus – Dieter Bartsch
Hertha Botschafter

Pressemitteilung zu Verkehrsbeeinträchtigungen

Am Mittwoch, den 14.05.2008 sowie am Donnerstag, den 15.05.2008 wird es in Werder (Havel) auf der Berliner Chaussee (B1) in Höhe der Fercher Straße sowie der Fercher Straße selbst, zu Verkehrsbeeinträchtigungen kommen. Durch den Landesbetrieb für Straßenwesen Brandenburg Niederlassung Potsdam wird in Fahrtrichtung Werder(Havel) auf einer Länge von 80 Metern die Asphaltdecke erneuert.

An beiden Tagen wird der Verkehr in der Zeit von 09:00 bis 14:00 Uhr bei entsprechendem Ampelbetrieb jeweils nur einspurig an der Baustelle vorbeigeführt.

Die Fercher Straße wird gesperrt. Hier wird der Verkehr über die Straße Am Schwielowsee umgeleitet.

gez. Beate Rietz
Beigeordnete

"Ich lese wann und wo ich will" – Fotowettbewerb im Rahmen der Märkischen Literaturtage

Sagen Sie mal, wo befinden Sie sich eigentlich gerade? Sitzen Sie, liegen Sie oder was machen Sie genau jetzt, während Sie diesen Artikel lesen? Unter dem Motto "Ich lese wann und wo ich will" findet in diesem Jahr im Rahmen der Märkischen Literaturtage ein Fotowettbewerb statt. Egal, wie Ihre Lieblingsposition beim Lesen ist, ob Sie lieber an lauten oder eher stillen Orten zum Buch greifen, wir wollen es wissen!

Schicken Sie uns Fotos jeder Art, ob auf Papier oder digital per E-Mail. Alle Bilder werden durch eine Jury ausgewertet und die besten Fotos werden ausgezeichnet. Außerdem verlosen wir unter allen Einsendern Büchergutscheine. Die Bilder werden auch nach dem Wettbewerb weiter verwendet. Wir wollen mit den besten Fotos eine Wanderausstellung für die Bibliotheken unseres Landkreises gestalten.

Der Fotowettbewerb beginnt sofort. Alle Einsendungen bis zum 31. Mai 2008 kommen in die Auswertung. Im Juni werden die Gewinner in der Presse veröffentlicht und ab September ist die Ausstellung im Landkreis Potsdam-Mittelmark unterwegs.

Bitte schicken Sie die Fotos an: Medienzentrum, Kaltenhausen 82a, 14797 Kloster Lehnin, per E-Mail an kreisbibliothekpm@t-online.de oder Sie geben die Fotos in Ihrer Bibliothek ab.

Und jetzt viel Spaß beim Fotografieren!

gez.
Beate Rietz
Beigeordnete


Der Weg in die Selbständigkeit, muss gut vorbereitet sein!

3tägiger Basiskurs informiert bei der Entscheidung und Absicherung

"Eine gute Vorbereitung ist die Basis für eine erfolgreiche Selbstständigkeit" Unter diesem Motto bietet die Wirtschaftsförderung der Stadt Werder (Havel) und die Agentur für Existenzgründungen aus Finsterwalde weitere Informationen im Seminar zum Thema Existenzgründungen und Existenzfestigung an.

Die nächsten Seminare sind geplant:
vom 15.04. bis 17.04. 2008
vom 20.05. bis 22.05. 2008

Teilnahmeberechtigt sind alle, die sich mit dem Gedanken der Selbstständigkeit tragen oder es schon sind. Telefonische Anmeldungen gelten als verbindlich.

Wir informieren Sie umfassend, über die Unternehmenssteuerreform 2008 und deren Auswirkung. Aber auch alles zur freiwilligen Weiterversicherung gegen mögliche Arbeitslosigkeit wird mit zu den Schwerpunkten zählen.

Weiterhin beinhaltet der Seminarplan: Markterkundung, Unternehmensbesteuerung, Buchführung, Gewinnermittlung, Marketing, Absicherung des Unternehmens und der Person, Rechtsformen und vieles mehr. Die Teilnehmer werden in das Seminar praxisnah mit einbezogen, in dem sie lernen, durch einfache Rechenbeispiele selbst einen Investitions-, Finanzierungsplan, Gewinn- und Verlustrechnung sowie Liquiditätsplan aufzustellen. Eingehend behandelt werden ebenfalls die Themen Unternehmensfinanzierung, Bankverhandlung, Einstellungszuschüsse und Fördermittel. Der Bund und das Land Brandenburg können Gründer mit Zuschüssen und zinsgünstigen Darlehen unterstützen. Alle Informationen mit ausführlichem Antragsverfahren zum Gründungszuschuss nach § 57 SGB III bekommen Sie von uns erläutert. Aber auch das Einstiegsgeld für Alg II-Empfänger nach § 29 SGB II, sowie mögliche Landesfördermittel werden ausführlich besprochen.

Die Teilnahmegebühr beträgt 40 EUR pro Seminar. Kostenlos erhalten alle Teilnehmer unterrichtsbegleitendes Material des BMWi, sowie ein Softwarepaket zur Existenzgründung und Unternehmensführung.

Das Teilnahmezertifikat erhalten alle Seminarteilnehmer am letzten Tag überreicht.

Der Unterricht erfolgt an allen Tagen von 08.00 bis 14.00 Uhr im Alten Rathaus der Stadt Werder (Havel), Kirchstrasse 6-7. Anmeldungen ab sofort bei der Agentur für Existenzgründungen unter Telefonnummer: 034 671 – 6 42 90.


Alle Informationen zum 129. Baumblütenfest!

Das Programm zu 129. Baumblütenfest
Highlights des 129. Baumblütenfestes
Detaillierter Plan der Sperrungen inkl. Parkmöglichkeiten


Festlegungen zum 129. Baumblütenfest

Sperrungen
In der Woche vom 26.04. bis 04.05.2008 findet das traditionelle Baumblütenfest der Stadt Werder (Havel) statt. Wie auch in den vergangenen Jahren sind folgende Sperrungen für den reibungslosen Ablauf des Festes an den Wochenenden (26.04./27.04. und 03.05./04.05.2008), am 01.05.2008 und in diesem Jahr teilweise auch am 02.05.2008 (Brückentag) ab 10:00 Uhr notwendig:

Inselstadt und Unter den Linden (ab 13:00 Uhr auch für Anwohner)
Potsdamer Straße (Einfahrt nur für Anwohner über die Moosfennstr.) – gilt nicht am 02.05.2008
Eisenbahnstraße ab Phöbener Straße bis „Alte Post“ (ab 13:00 Uhr auch für Anwohner)
Hoher Weg
Kemnitzer Straße stadteinwärts – gilt nicht am 02.05.2008
Adolf-Damaschke-Straße ab Gartenstraße
Wohngebiet Wachtelwinkel und Am Wachtelberg (Einfahrt nur für Anwohner) – nicht am 02.05.2008.

Sollte es aus Sicherheitsgründen notwendig sein, können auch an den anderen Festtagen Sperrungen durch die Polizei vorgenommen werden. Bei Rückfragen können Sie sich an Frau Neuendorf unter der Tel.-Nr.: 03327 / 783 – 349 wenden.

Strafen für WC-Verweigerer
Auf Grund der verstärkten Verunreinigungen von Häuserwänden durch WC-Verweigerer stehen in diesem Jahr doppelt so viele Toiletten zur Verfügung. Die Benutzung von ca. 100 Toiletten ist kostenfrei. Sollte es trotzdem Personen geben, die ihre Notdurft in der Öffentlichkeit verrichten, müssen diese Personen mit empfindlichen Bußgeldern (35,00 Euro plus 24,00 Euro Gebühren) rechnen, da durch das Ordnungsamt die Kontrollen dahingehend verstärkt werden.

Glasflaschenverbot
Im gesamten Festbereich ist das Mitführen und der Verkauf von Glasflaschen verboten. Sollten durch das Ordnungsamt oder die Polizei Verstöße festgestellt werden, werden diese Flaschen eingezogen.

Maulkorbzwang für Hunde
Gemäß der Hundehalterverordnung des Landes Brandenburg sind alle Hunde auf Volksfesten so an der Leine zu führen, dass Menschen, Tiere oder Sachen nicht gefährdet werden. Des Weiteren wurde festgelegt, dass in der Zeit von 14:00 Uhr bis 23:00 Uhr alle anzeige- und kennzeichnungspflichtigen Hunde innerhalb des Festbereiches einen das Beißen verhindernden Maulkorb tragen müssen. Sollte diese Festlegung von Hundhaltern ignoriert werden, kann vom Ordnungsamt vor Ort entschieden werden, dass der Halter mit seinem Hund den Festbereich verlassen muss. Zudem stellt ein Verstoß eine Ordnungswidrigkeit dar, die mit einem Bußgeld geahndet werden kann.

Hinweise und Probleme
Auch außerhalb der Öffnungszeiten der Stadtverwaltung besteht die Möglichkeit, sich an den Wochenenden (26.04./27.04., 03.05/04.05. von 08:30 Uhr bis 22:00 Uhr), am 01.05. (von 08:30 Uhr bis 22:00 Uhr) und am 02.05.2008 (14:00 Uhr bis 22:00 Uhr) unter der Tel.-Nr. 0162 / 33 999 72 bei der Stadt Werder (Havel) zu melden.

gez.
Werner Große


Rathäuser sind geschlossen

Hiermit wird darauf hingewiesen, dass am Freitag, den 02.05.2008 keine Sprechstunde stattfindet. Das Verwaltungsgebäude der Stadt Werder (Havel) in der Eisenbahnstr. 13/14 und das Alte Rathaus in der Kirchstr. 6/7 sowie das Archiv bleiben geschlossen.

gez. Werner Große


Einladung zur Sitzung des Rechnungsprüfungsausschusses am 06.05.2008
(Einladung als PDF-Datei ...)

Seitenanfang


Das Programm
des 129. Baumblütenfestes
als
PDF-Datei

(ca. 400k)


www.wetter.net





Virtuelle Städtetour
durch Werder (Havel)


Tagesprogramm

Blutspendedienst Berlin-Brandenburg und Sachsen
Suchen Sie Ihren aktuellen Blutspendetermin in: