Archiv - Neuigkeiten vom 01.03. bis 31.03.2011

Außerplanmäßige Sitzung des Ortsbeirates
Glindow
am 23.03.2011
...als PDF-Datei
Außerplanmäßige Sitzung des Ortsbeirates
Kemnitz
am 22.03.2011
...als PDF-Datei
Sitzung des Ausschusses für Soziales, Bildung, Kultur und Sport
am 22.03.2011
...als PDF-Datei
Sitzung der
Stadt-
verordneten-
versammlung
am 24.03.2011
...als PDF-Datei



Der Countdown läuft
Baumblütenkönigin 2011/2012 gesucht!


Noch ist es Zeit, sich zu bewerben! Wer hat Lust, die spannende Aufgabe für die nächste Amtszeit zu übernehmen? Die Baumblütenkönigin repräsentiert die Blütenstadt Werder (Havel) sowie regionale Unternehmen. Sie sollten kommunikativ und aufgeschlossen sein, das 18. Lebensjahr vollendet haben und in Werder (Havel) bzw. den Ortsteilen leben. Ihre schriftliche Bewerbung sollte einen Lebenslauf sowie ein aktuelles Foto enthalten und Ihre enge Verbundenheit zur Region ausdrücken.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbungen, die Sie bis zum 11. März 2011 schriftlich bei uns einreichen können.

Stadtverwaltung Werder (Havel)
Bereich Marketing
Eisenbahnstraße 13/14
14542 Werder (Havel)

gez. Manuela Saß
1. Beigeordnete



PINK TAXI im Scala Licht Spiel Haus

Am Freitag, 18. März 2011 zeigen wir um 19.45 Uhr
PINK TAXI (Regie: Uli Gaulke)

Uli Gaulke wird im Anschluss zum Filmgespräch mit Ihnen zur Verfügung stehen. 

Moderation Eva Kowalski und Frank W. Weber 

Zum Film:

Marina, Alla und Viktoria fahren Frauen durch eine der schnellsten und härtesten Städte der Welt. Während draußen Moskau an allen Enden gleichzeitig unter Hochspannung steht, ist ihr PINK TAXI ein Ruhepol und Mikrokosmos fröhlicher Gelassenheit. Die drei Freundinnen können gut zu hören und das wissen ihre jungen, wohlhabenden Kundinnen zu schätzen. Bei ihnen fühlen sie sich aufgehoben, kommen ins Plaudern über Mode, Karriere und immer wieder Männer.

Männer, die bei Marina, Alla und Viktoria nicht mitfahren dürfen. Das schwache Geschlecht, das sie sich mit Trinksprüchen nach Feierabend lachend stärker wünschen. Denn ihre Männer hat die neue Zeit nach Perestroika und Wirtschaftskrise aus der Bahn geworfen - sie haben sich totgesoffen oder sind mit Jüngeren durchgebrannt. Die gemeinsamen Kinder bringen die Drei nun mit Taxi fahren alleine durch - Söhne, die lieber Fußballstars werden wollen, als sich kaputt zu arbeiten und Töchter, die mit ihrer ersten Liebe hoffentlich nicht dieselben Fehler wie die Mütter machen werden. Und täglich lehnt eine neue Generation Frauen auf dem Rücksitz, die in einem anderen Russland zu leben scheint. Modern, erfolgreich, unbelastet - ihre Träume seien eigentlich alle wahr geworden und die große Liebe haben sie auch schon gefunden - erzählen die Kundinnen.

Marina, Alla und Viktoria freuen sich mit, bringen sie sicher durch die Stadt und geben praktische Lebensberatung. Sie halten zusammen, singen die romantischen Lieder im Radio mit und träumen einfach weiter. Von dem Tag, an dem der Mann kommt, der kein "fetter fauler Kater" ist.

Scala
Licht Spiel Haus



Sicherheitsabstand

Es ist wieder einmal Stammtischzeit und unsere Freunde Hinz und Kunz tauschen sich zu ihren Winterurlaubserlebnissen aus. Hinz war auf einer warmen Insel und schwärmt von schönen Frauen. Das darf er ausnahmsweise, denn es ist ja Männerstammtisch und seine Holde kann nicht eingreifen. Kunz dagegen wartet schon wieder einmal auf einen Bußgeldbescheid. Er ist bei seiner Fahrt in die verschneiten Alpen auf der Autobahn von einer Brücke geblitzt worden. Er erntet kein Bedauern durch Hinz, denn der weiß: Mangelnder Sicherheitsabstand zum vorausfahrenden Fahrzeug ist eine der häufigsten Unfallursachen, insbesondere für Kettenunfälle auf Autobahnen. Abstandsverstöße werden daher genauso häufig mit standardisierten Messverfahren festgestellt wie Geschwindigkeitsüberschreitungen und streng geahndet. Als Faustregel kann gelten, dass ein Abstand ausreichend ist, der je nach Geschwindigkeit der in 1,5 Sekunden durchfahrenen Fahrstrecke entspricht. Auch die Anwendung der Faustformel "Abstand gleich halber Tachowert" führt im Allgemeinen zu einem ausreichenden Sicherheitsabstand. Auf Autobahnen müssen Lkw mit mehr als 3,5 to. zulässiges Gesamtgewicht und Omnibusse zum vorausfahrenden Fahrzeug einen Mindestabstand von 50 m einhalten, wenn sie schneller als 50 km/h fahren. Das Fahren mit nicht ausreichendem Sicherheitsabstand zum Vorausfahrenden ist auch im Stadtverkehr die häufigste Ursache für Auffahrunfälle. Nur in Ausnahmesituationen, die vom Auffahrenden zu beweisen sind, ist die Vermutung zu widerlegen, dass ein nicht ausreichender Sicherheitsabstand Unfallursache war. Geringere Anforderungen an den einzuhaltenden Sicherheitsabstand gelten für das Anfahren bei Grün im Stadtverkehr; allerdings muss in diesem Fall ein zu geringer Sicherheitsabstand durch erhöhte Aufmerksamkeit und Bremsbereitschaft kompensiert werden.

Im Verkehr spielt aber auch oft der seitliche Abstand eine Rolle, sei es beim Vorbeifahren an haltenden Fahrzeugen (wegen der Gefahr, dass plötzlich Fahrzeugtüren geöffnet werden können), sei es beim Überholen von Fahrzeugen, insbesondere auch von Radfahrern. Beim Überholen, beim Vorbeifahren an haltenden und parkenden Fahrzeugen, beim Passieren von Linien- und Schulbussen müssen jeweils, der vorgefundenen Verkehrssituation und den örtlichen Verhältnissen entsprechend, unterschiedliche seitliche Sicherheitsabstände eingehalten werden. Insbesondere auch bei Radfahrern ist die Einhaltung eines ausreichenden Seitenabstandes (größer als 1,5m) von äußerster Wichtigkeit. Auch bei verkehrswidrigem Verhalten anderer Verkehrsteilnehmer führt die Verletzung dieses Gebotes in der Regel zu einer Mithaftung des zu dicht Vorbeifahrenden.

Ihre Straßenverkehrsbehörde



Marktplatz für Gesundheit, Soziales und Familie

Am 16. März 2011 findet in Werder/Havel der erste „Marktplatz für Gesundheit, Soziales und Familie statt. Eingeladen sind Bürger, sich von 15.00-17.00 Uhr in der Havelauenhalle (Werder/Havel, Unter den Linden11) über Angebote der sozialen Einrichtungen vor Ort und des Landkreises zu informieren, aber auch aktive Mitmach-Sachen, wie z.B. erste Hilfe oder ein komplettes Pflegezimmer zum Anfassen und ausprobieren werden geboten. Für Kinderbetreuung und musikalische Umrahmung ist gesorgt. Wer sich an den Ständen der Träger informiert, sammelt Info-Punkte und kann an zwei Verlosungen mit attraktiven Preisen teilnehmen. Der Eintritt ist frei.

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Koordinationsstelle der ambulanten sozialen Dienste:
Tel.: 033841-45116 od. smassow@aafv.de

Plakat zur Veranstaltung als PDF-Datei



Festumzug zum 132. Baumblütenfest

Traditionell wird das 132. Baumblütenfest am Samstag, dem 30. April 2011 mit dem großen Festumzug der Werderaner Vereine, Schulen und öffentlichen Einrichtungen eröffnet. Der diesjährige Umzug steht unter dem Motto

„Ein Gläschen Saft, ein Gläschen Wein – Baumblüte muss sein“

Das Thema soll die langjährige Tradition des Obstanbaus in Werder (Havel) und Umgebung verdeutlichen; verbunden damit auch die Entstehung und die Entwicklung unserer Vereine/Institutionen.

Wie in den vergangenen Jahren startet der Festumzug am 30.April in der Adolf-Damaschke-Straße und verläuft durch die Eisenbahnstraße bis zum Marktplatz.

Sollten auch Sie Interesse an einer Mitwirkung haben und einem einheimischen Verein/Institution angehören, senden Sie bitte bis zum 25. März 2011 folgende Angaben an die:

Stadt Werder (Havel), Bereich Sport, Eisenbahnstraße 13/14, 14542 Werder (Havel) oder per E-Mail an: k.bartsch@werder-havel.de

Vorstellung des Vereins/Institution etc. für Moderation des Umzuges
Länge des Stellplatzes
Anzahl der Umzugsteilnehmer
Länge, Größe und Anzahl der teilnehmenden Fahrzeuge

gez. Werner Große
Bürgermeister



Werderaner FC informiert: Werders 1. Männermannschaft gewinnt gegen Schwedt verdient mit 4:1 Toren und ist wieder im Geschäft !!!

Werders Trainer Sven Thoß zeigte sich nach dem letzten Spiel seiner Jungs gegen den FC Schwedt 02 sehr zufrieden. Konnte er auch, da die Werderaner gerade das Heimspiel gegen einen der Aufstiegsanwärter zur Brandenburgliga mit 4:1 Toren gewonnen hatten. Da der Rasenplatz immer noch nicht bespielt werden konnte, fand die Landesligabegegnung, bei idealem Fußballwetter, erneut auf dem Kunstrasen statt.

Gegenüber der Vorwoche stand wieder Torwart Christopher Bethke im Tor, für Karsten Schulz und Sebastian Heller agierten Mathias Alex und Thomas Lettow im Mittelfeld und für den angeschlagenen Robert Koschan stürmte Tony Seyfarth von Beginn an. Und das Spitzenspiel hielt was es versprach, wobei der Gastgeber den besseren Start hatte und nach nur 3 Spielminuten durch einen von Alex Lukas verwandelten Foulelfmeter mit 1:0 in Führung ging. Schwedt schockte der frühe Rückstand wenig und die spielstarken Gäste wollten möglichst schnell den Ausgleich erzielen. Dieser wäre ihnen fast in der 12. Minute gelungen, doch Werders Keeper Christopher Bethke vereitelte einen Kopfball der Gäste mit einer tollen Parade. Kurz darauf eine weitere gute Möglichkeit der Schwedter, doch wieder war Bethke auf der Höhe und lenkte den Ball zur Ecke. Aber in der 17. Minute der nächste Rückschlag für die Kicker von Trainer Hardy Duckert, als nach einem Abwehrversuch der Ball im eigenen Tor landete. Die frühe 2:0 Führung brachte Sicherheit und Werder war nun optisch überlegen, mit weiteren guten Möglichkeiten durch den agilen Alex Lukas (27.Minute) und einen schönen Freistoß von Mathias Lettow (29.). Die größte Chance zum 3:0 hatte Alex Lukas in der 40. Minute, als Tony Seyfarh ihn schön in Szene setzte, aber der Ball knapp am Torpfosten vorbeistrich.

Auch auf der anderen Seite wurde es vor dem Halbzeitpfiff noch einmal gefährlich, als Christopher Bethke einen Freistoß gerade noch so mit beiden Fäusten abwehren konnte. Schwedt probierte dann mit Beginn der 2. Halbzeit den Druck zu erhöhen, konnte aber nur wenig Torgefahr ausstrahlen. Werders Abwehr stand gut und musste nur einmal um den Anschlusstreffer bangen, als Torjäger Oertel allein auf Torwart Bethke zusteuerte, aber am Keeper scheiterte. In der 62. Minute hätten die Werderaner alles klar machen können, doch erst scheiterte Tony Seyfarth am Gästekeeper und auch Alex Lukas brachte im Nachschuss den Ball nicht im Tor unter. Dann doch die Vorentscheidung in der 72. Minute, als Daniel Jung einen Freistoß lang in den Strafraum der Schwedter schlug und Mathias Lettow mit einem sehenswerten Kopfball auf 3:0 erhöhte. Trotz des klaren Rückstandes gaben die Gäste nicht auf und als Martin Oertel in der 77. Minute der Anschluss gelang, witterte man noch einmal Morgenluft. In der 84. Minute erzielten die Schwedter sogar noch einen weiteren Treffer, doch der Linienrichter hatte sofort die Fahne oben und das Tor zählte trotz Proteste wegen Abseitsstellung nicht. Im Gegenzug machte der eingewechselte Robert Koschan, nach guter Vorarbeit des ebenfalls eingewechselten Felix Thoß, dann alles klar und versenkte das Spielgerät unhaltbar zum 4:1 Endstand. Durch diesen Sieg sind die Werderaner wieder bis auf 2 Punkte an Tabellenführer Rathenow herangekommen !!!

1. Männer reist am nächsten Samstag zum SV Freya Marienwerder – das Spiel wird aber in Eberswalde ausgetragen !!!

Die 1. Männermannschaft muss am Samstag, dem 19.03.2011 beim FC Freyer Marienwerder antreten. Die Begegnung wird aber nicht in Marienwerder ausgetragen, sondern in Eberswalde. Spielbeginn am Samstag ist um 15.00 Uhr auf der Sportanlage – Westendstadion. Wir würden uns sehr freuen, wenn uns viele Fans nach Marienwerder/Eberswalde begleiten würden !!!

Der Verein bietet wieder die Möglichkeit beim Spiel gegen Marienwerder live dabei zu sein und gemeinsam mit der Mannschaft mitzureisen. Der Bus fährt am 19.03.2011 um 11.45 Uhr vom „Hartplatz“ – Parkplatz hinter dem Brauhaus. Der Unkostenbeitrag beträgt 5,00 EUR.

Nicht vergessen – die Jahreshauptversammlung des Werderaner FC 1920 e.V. ist am Freitag, dem 25.03.2011.

Die Jahreshauptversammlung des Werderaner FC Viktoria 1920 e.V. findet am Freitag, dem 25.03.2011 um 19:00 Uhr Uhr im großen Saal des Schützenhauses – Uferstraße 10 statt, wozu der Vorstand alle aktiven und passiven Mitglieder recht herzlich einladen möchte. Der Vorstand wird an diesem Abend Rechenschaft über das Geschäftsjahr 2010 ziehen und über die anstehenden Aufgaben im Jahr 2011 berichten. Entsprechend der Satzung haben alle Mitglieder, nach Vollendung des 16. Lebensjahres, an diesem Abend uneingeschränktes Stimmrecht. Die Tagesordnung ist unter www.werderanfc.de oder in unseren Schaukästen zu lesen. In Anbetracht der Bedeutung der Versammlung, bitten wir um eine rege Teilnahme und Diskussion.

Vorschau: Nächstes Heimspiel der 1. Männermannschaft am 02.04.2011 um 15:00 Uhr auf dem Arno – Franz – Sportplatz in Werder (Havel). Kreisderby – Werderaner FC gegen den Potsdamer Kickers 94

Aufgrund der Baumaßnahmen gegenüber dem Sportplatz wird es weiterhin zu Einschränkungen der Parkmöglichkeiten kommen. Bitte berücksichtigen Sie dies bei der Anfahrt zum Sportplatz. Wir freuen uns auf den Besuch der Fans aus Werder (Havel) und Umgebung !!!

Alle weitere Informationen und Termine des Werderaner FC Viktoria 1920 e.V., finden sie unter www.werderanfc.de.

gez. Klaus – Dieter Bartsch



Baumblütenkönigin 2011/2012 gesucht!

Auch in diesem Jahr werden wieder Bewerberinnen für das Amt der Baumblütenkönigin gesucht!

Wer hat Lust, die Blütenstadt Werder (Havel) sowie regionale Unternehmen zu repräsentieren? Sie sollten kommunikativ und aufgeschlossen sein, das 18. Lebensjahr vollendet haben und in Werder (Havel) bzw. den Ortsteilen leben. Ihre schriftliche Bewerbung sollte einen Lebenslauf sowie ein aktuelles Foto enthalten und Ihre enge Verbundenheit zur Region ausdrücken.

Neben einer feierlichen „Krönung“ zum Baumblütenball erwarten Sie interessante Auftritte, z.B. auf der Internationalen Grünen Woche oder der ITB in Berlin, zahlreiche Begegnungen mit Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft sowie verschiedene Sachgeschenke.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbungen, die Sie bis zum 11. März 2011 schriftlich bei uns einreichen können.

Stadtverwaltung Werder (Havel)
Bereich Marketing
Eisenbahnstraße 13/14
14542 Werder (Havel)

gez. Manuela Saß
1. Beigeordnete

Seitenanfang




www.wetter.net





Virtuelle Städtetour
durch Werder (Havel)


Tagesprogramm

Blutspendedienst Berlin-Brandenburg und Sachsen
Suchen Sie Ihren aktuellen Blutspendetermin in: