Archiv - Neuigkeiten vom 01.06. bis 30.06.2011

Einladung zur
Sitzung des Ortsbeirates Phöben
am 28.06.2011
...als PDF-Datei
Einladung zur
Sitzung des Ortsbeirates Bliesendorf
am 28.06.2011
...als PDF-Datei
Einladung zur
Sitzung der Stadtverordneten-
versammlung
am 16.06.2011
...als PDF-Datei
Einladung zur
Sitzung des Ausschusses für Soziales, Bildung, Kultur und Sport
am 15.06.2011
...als PDF-Datei
Sitzung des Ortsbeirates Plötzin
am 03.06.2011
...als PDF-Datei
Sitzung des Ortsbeirates Derwitz
am 01.06.2011
...als PDF-Datei
Sitzung des Ortsbeirates Glindow
am 01.06.2011
...als PDF-Datei



Werders Fußballer feierten beim 3. Mittsommerfest den Aufstieg der 1. Männer in die Brandenburgliga – Herzlichen Glückwunsch!!!

Für Werders Kicker der 1. Männermannschaft ist ein Traum in Erfüllung gegangen. Wer hätte zu Beginn der Saison 2010/2011 daran geglaubt, dass die „Erste“ nach 30 Spieltagen an der Tabellenspitze der Landesliga Nord stehen wird. Aber nach dem 0:3 Auswärtssieg am 04.06.2011 in Bernau, wobei 200 Werderaner das Team von Sven Thoß lautstark mit Trommelschlägen und Anfeuerungsrufen zum Sieg puschten, war der Staffelsieg geschafft. Obwohl Staffelleiter Ingo Widiger die Ehrung vornahm, mussten die Werderaner aber noch 14 Tage auf die offizielle Bekanntgabe des Meistertitels warten, da der Tabellenzweite FC Hennigsdorf 98, gegen das Urteil des Sportgerichts des Fußball- Landesverbandes, wegen eines nicht spielberechtigten Akteurs den Hennigsdorfer Sieg in Bernau (2:0) in eine Niederlage umgemünzt hatte, Einspruch eingelegt hatte. Doch am Freitagabend bestätigte das Verbandsgericht das Urteil und der Verein konnte den größten Erfolg in der Vereinsgeschichte endlich verkünden. Somit waren die Weichen gestellt um am 18.06.2011, gemeinsam mit den Vereinsmitgliedern, Sponsoren, Eltern und Fans, aber auch mit den Werderanern das erfolgreiche Spieljahr gebührend ausklingen zu lassen. Aber auch die Meistertitel der D II und A-Junioren, sowie der Einzug der C Junioren in das Landespokalfinale, sollten für gute Stimmung auf dem Arno-Franz-Sportplatz sorgen. Bereits am Donnerstag - und Freitagabend hatten sich zahlreiche fleißige Helfer des Vereins getroffen, um die letzten Vorbereitungen für das Fest vorzunehmen. Zelte und Stände wurden aufgebaut, Bierzeltgarnituren gestellt, Kabel verlegt und die Versorgungseinrichtungen bestückt.

Dank des Engagements der Club 99-Mitglieder des Werderaner FC und den Organisatoren des Vereins wurde ein vielseitiges Angebot für alle Altersgruppen auf die Beine gestellt. Kurz nach 13.00 Uhr schallte die Vereinshymne der Band Blacksmith durch das Weitenrund des Arno-Franz-Sportplatzes und alle Mannschaften nahmen Aufstellung zur Eröffnung. Begrüßt wurden die Teams von der ehemaligen Baumblütenkönigin Maria Lemke, die den ganzen Tag liebevoll durchs Programm führte, der Vorsitzenden des Förderkreises „Club 99“, Dr. Saskia Ludwig, sowie dem Vorsitzenden des Werderaner FC. Nach der Begrüßung ging es dann auch gleich richtig los und die Mannschaften des Werderaner FC spielten, von den Mini-Kickern bis zu den Männern, ein lockeres Fußballturnier, wobei der Spaß im Vordergrund stand. Trotz des ungemütlichen Wetters erschienen dennoch zahlreiche Besucher, die unter der Anleitung der Tagesmütter beim Basteln und Malen die Fingerfertigkeit unter Beweis stellen konnten. Beim Torwandschießen der Zürich Gruppe gab es tolle Preise zu gewinnen und am Mini-Tischkicker, der von der Firma Radio - Mieck Fachhandels- u. Dienstleistungs GmbH bereitgestellt wurde, spielten die Anwesenden ihre eigene kleine Meisterschaft. Die Havelländische Stadtwerke GmbH stellte einen "Fun Tower" auf, wo die Kids springen und klettern konnten. Auf der Hüpfburg von Janny, s Eis tobten die Kleinsten den ganzen Nachmittag. In Zusammenarbeit mit EDEKA – Neukauf in Werder, wurde unter fachgerechter Anleitung auf die gesunde Ernährung aufmerksam gemacht und zahlreiches Obst zur Verkostung angeboten. Der von den Eltern gebackene Kuchen, die Grillwurst und Steaks, fanden reichlichen Absatz. Ein erster Höhepunkt fand am späten Nachmittag statt, als Bürgermeister Werner Große der 1. Männermannschaft, sowie Trainer Sven Thoß und Mannschaftsleiter Eckhard Köhler, für eine tolle Saison dankte, aber auch den Nachwuchskickern, gemeinsam mit den anwesenden Staffelleitern, zum Gewinn des Meistertitels gratulierte. Auch die 1. Beigeordnete der Stadt, Manuela Saß, überbrachte den Fußballern am Nachmittag die besten Wünsche zum Aufstieg. Trainer Sven Thoß nutzte dann gleich die Gelegenheit, um den Meisterpokal zu präsentieren, bedankte sich bei den Fans und stellte mit Thomas Welskopf (BSC Preußen Blankenfelde/Mahlow), Daniel Feller (Ludwigsfelder FC), Christian Barth (Victoria Templin) und Robert Jenner (Fortuna Babelsberg) die Neuzugänge vor.

Für zünftige Unterhaltung sorgte die Nachwuchsband Village 19, die Tanzgruppe Swany und die „Die Penetranten Zwei“. Am Abend spielte Baumblütenkönigin Victoria Tremel Glücksfee beim Gewinnspiel und wurde dabei von den „Club 99“ Mitgliedern Silke Wötzel, Grit Steinbrück und Jürgen Schidzick tatkräftig unterstützt. Beim gemütlichen Beisammensein mit Live-Musik der Band Culture & Shima, wobei sich dann auch die Sonne wieder blicken ließ, wurde das Tanzbein geschwungen und keiner wollte nach Hause gehen. Natürlich gab es auch zum Mittsommerfest Auszeichnungen für verdienstvolle Sportler des Vereins. So wurde Matthias Schurz mit der Ehrennadel des Fußball - Landesverbands Brandenburg in Silber und Frank Deppner mit der Ehrennadel des Fußballkreises Havelland – Mitte ausgezeichnet. Thomas Reso und Michael Skrobek erhielten die Ehrennadel des Werderaner FC in Bronze. Über die Ehrennadel des Stadtsportbundes in Bronze freute sich Peter Gawron. Der Vorstand bedankt sich bei den vielen Sponsoren, die den Werderaner FC beim Sommerfest so tatkräftig unterstützt haben, der Stadt Werder (Havel), den Club 99 – Mitgliedern, Moderatorin Maria Lemke, den Tagesmüttern, dem Tonstudio Werder (Havel), den Organisatoren, Helfern, Mitgliedern, Fans sowie den Eltern, die zum Gelingen des 3. Mittsommerfestes 2011 beigetragen haben. Der Werderaner FC freut sich schon auf die Neuauflage im nächsten Jahr!!!

Am Samstag, dem 25.06.2011 gibt es das letzte Highlight der Saison, wobei die Nachwuchskicker der C-Junioren des Werderaner FC im Landespokalfinale auf Energie Cottbus treffe. Spielbeginn ist um 11:00 Uhr auf dem Arno-Franz-Sportplatz in Werder (Havel). Die C Junioren und die Trainer Remi Paul und Eric Schuder freuen sich auf die zahlreiche Unterstützung der Fans aus Werder (Havel) und Umgebung.

gez.: Der Vorstand des Werderaner FC
und Silke Wötzel – Mitglied des "Club 99"



Werders Frauenmannschaft zum Saisonabschluss in Töplitz gegen das Team von Antenne Brandenburg

In wenigen Tagen findet in Berlin das Auftaktspiel zur Frauen- Fußballweltmeisterschaft statt. Dieses Ereignis hat Antenne Brandenburg zum Anlass genommen und eine Höreraktion gestartet. So konnten sich Frauenmannschaften aus dem Land Brandenburg bewerben, um in vier Städten gegen das Anntenne Brandenburg Team zu kicken. Seit Montag steht die erste gegnerische Frauen-Fußball-Mannschaft fest und das Los ist auf die Frauenmannschaft des Werderaner FC gefallen, die am Samstag, dem 25.6.2011 in Töplitz auf die Antenne Kicker treffen. Antenne kommt mit einer gemischten Mannschaft (Männer und Frauen) aus Antennemachern zu den jeweiligen Frauenmannschaften. Freuen Sie sich auf stimmgewaltige Gegner wie die Moderatoren Inka Gluschke, Inéz Lang, Marcus Asmus und Alexander Dieck oder Landtagsreporter Torsten Sydow. Den Gastgeberinnen winkt ein nagelneuer Antenne Brandenburg-Trikotsatz! (15 Feldspieler + 1 Torwart). Einzige Voraussetzung, ein Sieg gegen das Antenne-Team. Anschließend wird in fröhlicher Runde das Gaudi-Fußballspiel gefeiert. Anstoß ist um 15:00 Uhr und wir würden uns sehr freuen, wenn zahlreiche Fans aus Werder (Havel) und Umgebung die Kickerinnen von Michael Forth lautstark unterstützen würden!!!

gez. Klaus – Dieter Bartsch



Ausbau der Eisenbahnstraße zwischen Landesstraße L90 und Bahnhof in Werder (Havel)

Am 06.06.2011 beginnen die Bauarbeiten zum Bauvorhaben „Ausbau Eisenbahnstraße“ zwischen Landesstraße L90 und Bahnhof. Während der Baumaßnahme wird dieser Bereich für jeglichen Durchgangsverkehr gesperrt. Die Baumaßnahme wird voraussichtlich im Oktober 2011 beendet sein. Für die Beeinträchtigungen während der Bauzeit bitte ich alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis.

gez.
Manuela Saß
1. Beigeordnete



Die eigene Existenz gründen, von der Idee bis zum Konzept

Informationen und Umsetzung im 3 tägigen Basisseminar und Workshop

Werder: „Informationsdefizite abbauen, ist die Basis für eine erfolgreiche Selbstständigkeit – wir helfen Ihnen dabei“,
unter diesem Motto bietet die Wirtschaftsförderung der Stadt Werder und die Agentur für Existenzgründungen weitere Informationen im Seminar zum Thema Existenzgründung und Existenzfestigung an. Die Agentur für Existenzgründungen, ist anerkannter Bildungsträger des Bundesministeriums für Wirtschaft.

Das letzte Seminar vor der Sommerpause ist geplant:
vom 14.06. bis 16.06.2011

Wir informieren Sie umfassend über alle Neuerungen und Änderungen der Bundesregierung im Jahr 2011. Deshalb sind nicht nur angehende Existenzgründer teilnahmeberechtigt, sondern auch Selbstständige, die ihr Unternehmen erweitern oder verändern wollen.

Unsere Seminare sind praxisnah und nicht nach Lehrbuch, alle Teilnehmer werden mit einbezogen.

Der Seminarplan beinhaltet Markterkundung, Unternehmensbesteuerung, Buchführung, Gewinnermittlung, Marketing, Absicherung des Unternehmens und der Person, Rechtsformen und vieles mehr. Unsere Teilnehmer werden in das Seminar praxisnah mit einbezogen, in dem sie lernen, durch einfache Rechenbeispiele selbst einen Investitions-, Finanzierungsplan, eine Gewinn- und Verlustrechnung sowie einen Liquiditätsplan aufzustellen. Eingehend behandelt werden ebenfalls die Themen Unternehmensfinanzierung, Bankverhandlung, Einstellungszuschüsse und Fördermittel. Der Bund und das Land Brandenburg können Gründer mit Zuschüssen und zinsgünstigen Darlehen unterstützen.

Alle Informationen und wichtigen Änderungen im Jahr 2011 zum Antragsverfahren des Gründungszuschuss und zur freiwilligen Weiterversicherung gegen Arbeitslosigkeit (mit neuen Bedingung und höheren Beiträgen) bekommen Sie von uns erläutert. Aber auch das Einstiegsgeld für Alg II-Empfänger, mit der Möglichkeit der zusätzlichen Förderung von bis zu 5.000 € (SGB II § 16 c) werden ausführlich besprochen. Die möglichen Landesfördermittel und Beratungsförderungen (bis zu 90%) sind ebenfalls Bestandteil des Informationsblockes – Förderungen.

Sie erhalten weiterhin Information zur Erstellung ihres eigenen Businessplanes zur Existenzgründung oder Geschäftserweiterung.

Der Businessplan ist nicht nur notwendig für die Förderstellen, die Banken und das Finanzamt, sondern er ist in erster Linie richtungweisend für den Existenzgründer.

Die Teilnahmegebühr beträgt nach Vorgabe des BMWi 40 EUR für das gesamte Existenzgründerseminar. Kostenlos erhalten alle Teilnehmer unterrichtsbegleitendes Material des BMWi sowie ein Softwarepaket zur Existenzgründung und Unternehmensführung.

Das Teilnahmezertifikat erhalten alle Seminarteilnehmer am letzten Tag überreicht.

Der Unterricht erfolgt an allen Tagen von 08.00 bis 16.00 Uhr im Altem Rathaus der Stadt Werder Kirchstrasse 6-7 statt.

Anmeldungen ab sofort bei der Agentur für Existenzgründungen unter Telefonnummer: 034 671 – 6 42 90 entgegen. Telefonische Anmeldungen gelten als verbindlich.



Der Kreisverkehr

Hinz war neulich in den Havelauen zum Grillen eingeladen und ist mit seinem Fahrrad durch den Seerosenweg eingefahren. Als er nach rechts in die Straße An den Havelauen abbiegen wollte landete er in einem Gebüsch. Was war passiert. Ein Pkw-Fahrer hatte seine Fahrbahn geschnitten, als er nach links abgebogen ist. Eine freundliche Dame hat ihm dann aufgeholfen aber der Unfallverursacher war nicht mehr auszumachen. Als Hinz wieder klar denken konnte versuchte er der Ursache dafür, dass er abgedrängt worden war, auf den Grund zu kommen.

Die Kreuzungen der Straße An den Havelauen haben alle baulich eine Mittelinsel und sehen damit aus wie kleine Kreisverkehre. Der Pkw ist nicht um diese Mittelinsel herumgefahren, sondern hatte den kurzen Weg nach links genommen, um abzubiegen. Das sei hier so üblich und sie beobachte das recht oft, meinte die Bewohnerin.

Nun fragt sich Hinz, ob da nicht gegen Regeln für den Kreisverkehr verstoßen wird.

Grundsätzlich: Kreisverkehr ist eine Verkehrsknotenpunktregelung, die klare Vorfahrtverhältnisse für die verschiedenen in den meist runden Platz einmündenden und wegführenden Straßen schafft und somit "Kreuzungen" mit mehr als vier sich treffenden Straßenzügen und ohne aufwendige Ampellösung ermöglicht. Die Vorfahrtregelungen der StVO gelten nur für Kreisverkehre, an deren Einmündung die Kombination der Verkehrszeichen Z 215 (Kreisverkehr) und Z 205 (Vorfahrt gewähren!) angebracht sind.

Fehlen diese Zeichen, oder auch nur eines davon, handelt es sich nicht um einen echten Kreisverkehr, das heißt es muss beim Einfahren in den Platz in die gewünschte Fahrtrichtung geblinkt werden. Grundsätzlich gilt auch hier, dass stets und unter allen Umständen möglichst weit rechts gefahren werden soll. Also der Linksabbieger muss um den in der Mitte liegenden Verkehrsteiler herum und darf nicht links vorbei.

Bei Kollisionen mit einem Fahrzeug, dessen Führer formal gegen das Rechtsfahrgebot verstoßen hat, wird stets dessen Haftungsanteil der größere sein.

Die beschriebene Kreuzungsgestaltung liegt in einem Wohngebiet, einer Tempo-30-Zone, wo sich die Vorfahrt grundsätzlich rechts vor links regelt. Der Linksabbieger muss hier allen von ihm aus rechts einmündenden Fahrzeugen die Vorfahrt gewähren und darf nicht den direkten Weg nach links wählen. Das bedeutet, dass um den Straßeneinbau in der Mitte immer nach rechts herumgefahren werden muss

Diese Art der Kreuzungsgestaltung finden wir in modernen Wohngebieten recht häufig. Sie soll die schnelle Geradeausfahrt unterbinden und das Tempo aus der Fahrt nehmen.

Ihre Straßenverkehrsbehörde



German – Masters – Championat im Rudern

Sehr geehrte Leser,

aus gegebenem Anlass teilen wir mit, dass es auf Grund der Veranstaltung German – Masters – Championat im Rudern für den Zeitraum vom 27.05.2011 bis 29.05.2011 in Werder (Havel) zu einem verstärkten Verkehrsaufkommen rund um die Inselstadt kommen wird. Besonders betroffen davon sind der Hartplatz hinter dem Ärztehaus, unser zentraler Cityparkplatz, der teilweise unseren Wettkämpfern zur Verfügung stehen wird, der Parkplatz Mühlenberg, die Uferstraße und Werder-Wiesen am Sportplatz.

Wir laden Sie herzlich ein, die Wettbewerbe von Samstag bis Sonntag an der Regattastrecke zu verfolgen und bitten Sie, dafür die öffentlichen Verkehrsmittel zu nutzen, da die Inselstadt für diese Sportveranstaltung verkehrsfrei gehalten wird.

Weitere Informationen finden Sie unter www.ruder-klub-werder.de.
Wir danken für Ihr Verständnis und freuen uns auf Ihren Besuch.

Regattaleitung des Ruder-Klub Werder (Havel) 1918 e. V.



Das Fundbüro teilt mit:

Folgende Gegenstände wurden seit dem 03.03.2011 als Fundsache abgegeben:

1 Herren-Rad Fundort: Scheunhornweg
1 Pullover Fundort: Bushaltstelle Plantagenplatz
1 Rucksack Fundort: Am Gutshof
2 Scklüssel Fundort: Friedhof Kemnitzer Str.
1 Schlüsselbund Fundort: an der Autobahn Kemnitz/Werder
ab 18.04.2011
1 Mountainbike Fundort: Kemnitz
1 Damen-Rad Fundort: Insel
ab 06.05.2011
1 Herren-Rad Fundort: Marienberg
1 Damen-Rad Fundort: Dr.-Külz-Str.
1 Autoschlüssel Fundort: Elsastr.
2 Schlüssel mit Tasche Fundort: vor einer Schule
diverse Sachen von der Baumblüte

Für die Herausgabe von Fundsachen gilt grundsätzlich, dass das Eigentum an den entsprechenden Gegenständen nachgewiesen werden muss.

Weitere Informationen erhalten Sie telefonisch im Fundbüro unter: 03327/783222

gez.
Werner Große
Bürgermeister



Festveranstaltung zu „120 Jahre Menschenflug“ in Werder (Havel) / OT Derwitz

Otto Lilienthal war ein deutscher Luftfahrtpionier. Nach heutigem Wissen war er der erste Mensch, der erfolgreich und wiederholbar Gleitflüge mit einem Flugzeug (Hängegleiter) absolvierte und dem Flugprinzip schwerer als Luft damit zum Durchbruch verhalf. Damit ist Otto Lilienthal als erster Flieger der Menschheit in die Geschichte eingegangen. Diese Geschichte wurde im schönen Werderaner Ortsteil Derwitz mitgeschrieben.

Es war im Sommer 1891 als Otto Lilienthal nach Derwitz kam, um seine selbst entwickelten Flugapparate auf dem Mühlen- und dem benachbarten Spitzberg zu testen.

Um diese Verdienste von Otto Lilienthal zu würdigen und seine Verbundenheit mit Derwitz darzustellen, wird am Samstag, 11. Juni 2011 ab 13:00 Uhr in Werder (Havel) / Ortsteil Derwitz am Otto-Lilienthal-Denkmal eine Festveranstaltung stattfinden. Flugdarbietungen, Festreden und die Enthüllung einer Gedenktafel an der Absprungstelle sind vorgesehen. Während der gesamten Veranstaltung besteht die Möglichkeit, den Film über das Einfliegen des Denkmals im Jahr 2001 zu sehen.
Der Verein Slow Flyer e.V. Modellflieger stellt sich vor und kleinere Vorführungen werden dargeboten. Zusätzlich wird ab 15:00 Uhr im Ortszentrum Derwitz das traditionelle Dorffest gefeiert.

Wir laden Sie dazu recht herzlich ein und freuen uns auf Ihren Besuch.

gez.
Manuela Saß
1. Beigeordnete



Nicht vergessen - „3. Mittsommerfest“ des Werderaner FC am 18.06.2011

Werders Fußballer haben eine tolle Saison 2010/2011 gespielt, die in wenigen Tagen zu Ende gehen wird. Mit dem Aufstieg der 1. Männermannschaft in die Brandenburgliga auf Abruf (Endscheidung darüber fällt am 17.06.), könnten Werders Fußballer den größten Erfolg in der Vereinsgeschichte feiern. Aber auch der Staffelsieg der A und D II Junioren sowie der Einzug in das Pokalhalbfinale der 2. Männer und der C Junioren sind tolle Erfolge des Werderaner FC. Dies sollte Grund genug sein, um am 18. Juni 2011 das 6. Sommerfest auf dem Arno-Franz-Sportplatz in Werder (Havel) gebührend ausklingen zu lassen. Dank des Engagements der CLUB 99-Mitglieder des Werderaner FC und der Organisatoren des Vereins soll das Fest ein großes Highlight zum Saisonabschluss für die Vereinsmitglieder, Sponsoren, Eltern, Fans und auch für alle Werderaner werden.

Das „3. Mittsommerfest“ bietet für alle Altersgruppen ein umfangreiches Programm. Die Kleinen können mit fachkundiger Anleitung der Tagesmütter bei Sport, Spiel und Spaß ihre Kräfte messen. Beim Torwandschießen der Zürich Gruppe gibt es tolle Preise zu gewinnen und auf der Hüpfburg von Janny`s können sich die Kids tummeln. Die Havelländische Stadtwerke GmbH stellt einen "Fun Tower" auf, wo die Kids springen und klettern können. Mit Unterstützung zahlreicher Sponsoren und des Club 99 lädt der Verein zum Gewinnspiel ein, wo es zahlreiche Präsente zu gewinnen gibt. Von 13.30 – 17.30 Uhr werden sich die Mannschaften des Werderaner FC präsentieren. Um 17.00 Uhr findet die Siegerehrung der Turniere statt und danach werden „Die Penetranten Zwei“ das Publikum auf einen schönen Abend einstimmen, um dann ab 18.30 Uhr bei live Musik, mit der Band Culture & Shima, und beim Schwedenfeuer das Tanzbein zu schwingen. Die Eltern backen leckeren Kuchen und Wurst vom Grill gibt es auch. Für Getränke ist natürlich auch gesorgt. Dazu möchten wir Sie recht herzlich einladen. Also einfach vorbei schauen. Wir freuen uns auf ihren Besuch!!!

gez. Der Vorstand



„3. Mittsommerfest“ des Werderaner FC
am 18.06.2011 – Wir laden alle recht herzlich ein!!!


Ein sehr erfolgreiches Spieljahr neigt sich für die Kicker des Werderaner FC dem Ende zu und am 18. Juni 2011 möchte der Verein mit seinem 6. Sommerfest die Saison 2010/2011 auf dem Arno-Franz-Sportplatz in Werder (Havel) ausklingen lassen. Dank des Engagements der CLUB 99-Mitglieder des Werderaner FC und der Organisatoren des Vereins soll das Fest wieder ein großes Highlight für die Vereinsmitglieder, Sponsoren, Eltern, Fans und auch für alle Werderaner werden.

Das „3. Mittsommerfest“ bietet für alle Altersgruppen ein umfangreiches Programm. Die Kleinen können mit fachkundiger Anleitung der Tagesmütter bei Sport, Spiel und Spaß ihre Kräfte messen. Beim Torwandschießen der Zürich Gruppe gibt es tolle Preise zu gewinnen und auf der Hüpfburg von Janny`s können sich die Kids tummeln. Die Havelländische Stadtwerke GmbH stellt inen "Fun Tower" auf, wo die Kids springen und klettern können. Mit Unterstützung vieler Sponsoren lädt unser Club 99 zum Gewinnspiel ein, wo es zahlreiche Präsente zu gewinnen gibt. Von 13.30 – 17.30 Uhr werden sich die Mannschaften des Werderaner FC präsentieren. Von den Mini – Kickern bis zu den Männern wird ein Fußballturnier gespielt. Um 17.00 Uhr findet die Siegerehrung der Turniere statt und danach werden „Die Penetranten Zwei“ das Publikum auf einen schönen Abend einstimmen um dann ab 18.30 Uhr bei live Musik, mit der Band Culture & Snima, und Schwedenfeuer das Tanzbein zu schwingen. Als Moderatorin der Veranstaltung führt unsere ehemalige Baumblütenkönigin, Maria Lemke, ganz privat durch das Programm. Die Eltern backen leckeren Kuchen und Wurst vom Grill gibt es auch. Für Getränke ist natürlich auch gesorgt. Dazu möchten wir Sie recht herzlich einladen. Also einfach vorbei schauen. Wir freuen uns auf ihren Besuch!!!

gez.
Klaus – Dieter Bartsch & Silke Wötzel



Werderaner FC informiert:

Schaffen Werders 1. Männer die Sensation und den größten Triumpf in der Vereinsgeschichte – Unterstütz unser Team dabei!!!

Nur noch 180 Minuten + Nachspielzeit und Werders Fußballer können vielleicht den größten Erfolg in der Vereinsgeschichte feiern und in die Brandenburgliga aufsteigen. Am vergangen Samstag wurde dafür der nächste Schritt getan und mit einem 0:2 Auswärtssieg die Tabellenführung zurück erobert. Es ist eine alte Fußballweisheit, dass am Ende eines Spiels immer nur die Punkte zählen. So auch beim Landesligapunktspiel der 1. Männermannschaft, die beim FSV Rot – Weiß Prenzlau zu Gast war. Werders Kicker mussten sich den „Dreier“ aber schwer erkämpfen, da die Rot-Weißen aufopferungsvoll kämpften und kurz vor Spielende sogar die große Möglichkeit zum Ausgleichstreffer hatten.

Vor 136 Zuschauern und idealen Bedingungen im Uckermarkstadion bestimmten die Gäste fast über die gesamte Spielzeit das Geschehen, konnten aber, vor allem im 1. Abschnitt, kaum nennenswerte Torchancen erarbeiten. Es fehlte die nötige Ballsicherheit und in einigen Szenen war den Werderanern die Nervosität deutlich anzumerken. So hielten die Prenzlauer die Begegnung bis zur Halbzeit offen und es ging mit einem torlosen Unentschieden in die Halbzeitpause.

Mit Beginn der 2. Halbzeit erhöhten die Kicker von Sven Thoß die Schlagzahl und konnten sich einige gute Chancen erarbeiten, brachten aber das Spielgerät nicht im Tor unter. Die Prenzlauer waren nun vornehmlich mit dem verhindern von Tormöglichkeiten beschäftigt. Aber die Zeit verstrich und das Abwehrbollwerk des Gastgebers stand. Trainer Sven Thoß brachte mit Felix Thoß, Sebastian Heller und Tony Seyfarth frische Kräfte und löste die Abwehr auf, um den entscheidenden Treffer zu landen. Dann die 79. Spielminute, wobei Robert Koschan im Strafraum angespielt wurde und etwas unsanft aus dem Gleichgewicht gebracht wurde. Schiedsrichter Jörg Oestreich stand genau daneben und entschied sofort auf Foulelfmeter. Elfmeterschütze Alex Lukas schnappte sich die Kugel, zeigte keine Nerven und versenkte den Ball unhaltbar im unteren rechten Eck zur 0:1 Führung. Nun mobilisierten die Prenzlauer die letzten Kraftreserven und brachten die Werderaner in der 84. Minute in große Schwierigkeiten. Nachdem man den Ball nicht aus der Gefahrenzone brachte, tauchte Nikita Gerasimov plötzlich allein vor Keeper Christopher Bethke auf und hatte die Riesenmöglichkeit zum Ausgleich. Doch Werders Torwart Bethke zeigte sich hoch motiviert und wehrte den Schuss mit vollem Risiko ab. In der 86. Minute die Entscheidung, als Patrick Schmidt im Strafraum ungedeckt den Ball annehmen konnte und zum viel umjubelten 0:2 über die Linie drückte.

Nach dem Spiel beglückwünschten die Werderaner Fans ihre Kicker und freuten sich gemeinsam mit der Mannschaft über den schwer erkämpften Auswärtssieg und der damit verbundene Tabellenführung!!!

1. Männer empfangen am Samstag den Schönwalder SV 53 - Bitte beachten – Starke Einschränkungen der Parkmöglichkeiten am Sportplatz!

Bereits am Samstag besteht die Möglichkeit mit einem Sieg die Tabellenspitze zu verteidigen und weiterhin von der Brandenburgliga zu träumen, wobei die Werderaner auf den Schönwalder SV 53 treffen. Spielbeginn ist am Samstag, dem 28.05.2011 um 15.00 Uhr auf dem Arno – Franz – Sportplatz in Werder (Havel).

Auf Grund der German Masters im Rudern wird es für den Zeitraum vom 27.05. bis 29.05.2011 in Werder (Havel) zu einem verstärkten Verkehrsaufkommen rund um die Inselstadt kommen. Betroffen davon sind auch die Parkmöglichkeiten am Sportplatz, wobei es zu Einschränkungen des Parkens kommen wird. Alle Besucher des Fußballspieles sollten sich rechtzeitig zu Fuß oder mit dem Fahrrad auf dem Weg zum Sportplatz machen, sich die Wettkämpfe der Ruderer an der Regattastrecke anschauen um sich dann pünktlich um 15:00 Uhr auf dem Sportplatz einzufinden. Wer mit dem PKW kommen muss, sollte auf dem zentralen Cityparkplatz parken und dann zum Sportplatz laufen.

Wir bedanken uns im Voraus für das Verständnis und hoffen dennoch auf zahlreiche Fans aus Werder (Havel) und Umgebung, die uns lautstark unterstützen. Für das leibliche Wohl ist gesorgt!!!

1. Männer reist am nächsten Samstag zum schweren Auswärtsspiel nach Bernau

Am 30. und letzten Spieltag reist unsere 1. Männermannschaft dann am Samstag, dem 04.06.20111 zum Auswärtspiel nach Bernau, wobei die Kicker von Sven Thoß auf den Tabellensiebten FSV Bernau treffen. Anstoß ist um 15:00 Uhr im Stadion Rehberge. Der Verein bietet die Möglichkeit beim Saisonfinale in Bernau live dabei zu sein und gemeinsam mit der Mannschaft mitzureisen. Der Bus fährt am 04.06.2011 um 10.30 Uhr vom „Hartplatz“ – Parkplatz hinter dem Brauhaus. Der Unkostenbeitrag beträgt 5,00 EUR. Wir würden uns sehr freuen, wenn uns viele Fans nach Bernau begleiten würden. Vielleicht gibt es nach der Begegnung allen Grund zum Feiern!!!

Alle weitere Informationen, Termine und Ergebnisse des Werderaner FC Viktoria 1920 e.V. finden Sie unter www.werderanerfc.de.

gez.
Klaus – Dieter Bartsch




Berufliche Selbstbestimmung durch Existenzgründung

In wenigen Tagen vom Basisseminar über Workshop zum eigenen Businessplan

Werder (Havel): „Die Umsetzung eigener Ideen, berufliche Selbstbestimmung, geht meist nur mit der eigenen Existenzgründung“,

unter diesem Motto bietet die Wirtschaftsförderung der Stadt Werder (Havel) und die Agentur für Existenzgründungen weitere Informationen im Seminar zum Thema Existenzgründung und Existenzfestigung an. Die Agentur für Existenzgründungen ist anerkannter Bildungsträger des Bundesministeriums für Wirtschaft.

Die nächsten Seminare sind geplant:

vom 10.05. bis 12.05.2011
vom 21.06. bis 23.06.2011

Wir informieren Sie umfassend über alle Neuerungen und Änderungen der Bundesregierung im Jahr 2011. Deshalb sind nicht nur angehende Existenzgründer teilnahmeberechtigt, sondern auch Selbstständige, die ihr Unternehmen erweitern oder verändern wollen. Unsere Seminare sind praxisnah und nicht nach Lehrbuch, alle Teilnehmer werden mit einbezogen. Der Seminarplan beinhaltet Markterkundung, Unternehmensbesteuerung, Buchführung, Gewinnermittlung, Marketing, Absicherung des Unternehmens und der Person, Rechtsformen und vieles mehr. Unsere Teilnehmer werden in das Seminar praxisnah mit einbezogen, in dem sie lernen, durch einfache Rechenbeispiele selbst einen Investitions-, Finanzierungsplan, eine Gewinn- und Verlustrechnung sowie einen Liquiditätsplan aufzustellen. Eingehend behandelt werden ebenfalls die Themen Unternehmensfinanzierung, Bankverhandlung, Einstellungszuschüsse und Fördermittel. Der Bund und das Land Brandenburg können Gründer mit Zuschüssen und zinsgünstigen Darlehen unterstützen.

Alle Informationen und wichtigen Änderungen im Jahr 2011 zum Antragsverfahren des Gründungszuschuss und zur freiwilligen Weiterversicherung gegen Arbeitslosigkeit (mit neuen Bedingung und höheren Beiträgen) bekommen Sie von uns erläutert. Aber auch das Einstiegsgeld für Alg II-Empfänger, mit der Möglichkeit der zusätzlichen Förderung von bis zu 5.000 EUR (SGB II § 16 c) werden ausführlich besprochen. Die möglichen Landesfördermittel und Beratungsförderungen (bis zu 90%) sind ebenfalls Bestandteil des Informationsblockes – Förderungen.

Sie erhalten weiterhin Information zur Erstellung ihres eigenen Businessplanes zur Existenzgründung oder Geschäftserweiterung.

Der Businessplan ist nicht nur notwendig für die Förderstellen, die Banken und das Finanzamt, sondern er ist in erster Linie richtungweisend für den Existenzgründer. Die Teilnahmegebühr beträgt nach Vorgabe des BMWi 40 EUR für das gesamte Existenzgründerseminar. Kostenlos erhalten alle Teilnehmer unterrichtsbegleitendes Material des BMWi sowie ein Softwarepaket zur Existenzgründung und Unternehmensführung.

Das Teilnahmezertifikat erhalten alle Seminarteilnehmer am letzten Tag überreicht.

Der Unterricht erfolgt an allen Tagen von 08.00 bis 16.00 Uhr im Alten Rathaus der Stadt Werder (Havel), Kirchstrasse 6-7.

Anmeldungen ab sofort bei der Agentur für Existenzgründungen unter Telefonnummer: 034 671 – 6 42 90. Telefonische Anmeldungen gelten als verbindlich.



Hilferuf!!! Wir benötigen Stammzellenspender mit der Blutgruppe 0 (negativ)

„Ich stelle mir vor….ich bin krank. Ein Spender wäre meine Rettung. Ich stelle mir vor … ein Kind stirbt. Und seine Rettung wäre ich“.


Liebe Bürgerinnen und Bürger,

unsere kleine Familie, ich als Ehefrau, 59 Jahre alt, die Kinder Manja, Rico und Renè und Enkelkinder Timo, Mia und Anna suchen für meinen Mann, 59 Jahre alt, unseren Vater und Opa, einen Stammzellenspender mit der Blutgruppe 0 (negativ).

Ein wichtiger Mensch in unserem Leben ist an einem schweren Blutkrebs erkrankt und benötigt dringend eine Stammzellenspende um sein Leben zu verlängern bzw. zu erhalten. Nur diese eine Chance bleibt ihm noch.

Die Wahrscheinlichkeit einen passenden Spender zu finden, ist sehr gering. Genau deshalb zählt jede einzelne Spende. Die Deutsche Knochenmarkspendedatei ist eine gemeinnützige Gesellschaft (DKMS). Sie ist mit über 2,2 Millionen potenziellen Lebensspendern die weltweit größte Stammzellendatei.

Grundsätzlich können alle Menschen Spender werden, die zwischen 18 und 55 Jahren alt sind, in guter körperlicher Verfassung, nicht an einer chronischen Erkrankung leiden oder einer Risikogruppe angehören. Zur Bestimmung der Blutmerkmale wird ein Wangenschleimhautabstrich an die DKMS übersandt.

Sollten Sie bereit sein, meinem Mann oder anderen Menschen, vor allem auch Kindern, zu helfen, können Sie sich an mich (Bei mir liegen entsprechende Unterlagen vor, die ich Ihnen dann zusenden würde.) oder an die Adresse im Internet unter www.dkms.de wenden.

Ich möchte mich bei allen bedanken, die den Aushang lesen und sich Gedanken über eine Lebensspende machen.

Mit freundlichen Grüßen Ursula.

Kontakt über:
Internet: mia-timo@alice.de
Telefon: 0160 7990731 / 03327 79402



Schließung Rathäuser Himmelfahrt 2011

Aus organisatorischen Gründen sind die Rathäuser, der Bürgerservice und das Archiv der Stadt Werder (Havel) am Freitag, den 03.06.2011 geschlossen.

Ab Montag den 06.06.2011 sind alle Bereiche zu den normalen Sprechzeiten wieder zu erreichen.

gez.
Werner Große
Bürgermeister



Kassierung Wassergeld für den Friedhof in Plötzin, Alte Dorfstr.

Die Kassierung des Wassergeldes für den Friedhof in Plötzin, Alte Dorfstr. erfolgt am Dienstag, den 31.05.2011 von 14.00 bis 16.00 Uhr im Gemeindezentrum Plötzin, Friedhofswinkel 5.

Die Gebühren können außerdem während der Sprechzeiten in der Stadtverwaltung Werder (Havel), Kirchstr. 6/7, Zimmer 1, entrichtet werden.

gez.
Werner Große
Bürgermeister



Seitenanfang



www.wetter.net





Virtuelle Städtetour
durch Werder (Havel)


Tagesprogramm

Blutspendedienst Berlin-Brandenburg und Sachsen
Suchen Sie Ihren aktuellen Blutspendetermin in: