Archiv - Neuigkeiten vom 01.02. bis 30.02.2012

Einladung zur
außerplanmäßigen Sitzung des Ortsbeirates Glindow
am 29.02.2012
...als PDF-Datei
Einladung zur
Sitzung des Ortsbeirates Derwitz
am 28.02.2012
...als PDF-Datei
Einladung zur
Sitzung des Ortsbeirates Phöben
am 28.02.2012
...als PDF-Datei
Einladung zur
Sitzung des Ortsbeirates Petzow
am 27.02.2012
...als PDF-Datei
Einladung zur
Sitzung des Ortsbeirates Bliesendorf
am 21.02.2012
...als PDF-Datei
Einladung zur
Sitzung des Ortsbeirates Kemnitz
am 14.02.2012
...als PDF-Datei
Einladung zur
Sitzung des Ortsbeirates Töplitz
am 14.02.2012
...als PDF-Datei
Einladung zur
Sitzung des Hauptausschusses
am 09.02.2012
...als PDF-Datei
Einladung zur
Sitzung des Ausschuss für Wirtschaft und Finanzen
am 08.02.2012
...als PDF-Datei
Einladung zur
Sitzung des Ausschusses für Soziales, Bildung, Kultur und Sport
am 07.02.2012
...als PDF-Datei
Einladung zur
Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung, Bauen und Wohnen
am 01.02.2012
...als PDF-Datei



„Werdertag" auf der Internationalen Grünen Woche Berlin 2012

Auch in diesem Jahr fand, anlässlich der Internationalen Grünen Woche, am 24.01.2012, ein "Werdertag" statt.

Die Stadt Werder (Havel) hat sich wieder mit einem bunten und informativen Bühnenprogramm in der Brandenburghalle - Halle 21 a präsentiert.

An dieser Stelle möchte sich die Stadt Werder (Havel) bei allen Mitwirkenden recht herzlich bedanken.

Ein besonderer Dank gilt unseren Vereinen.

Hier ein paar Impressionen
vom "Werdertag"!




Baugenehmigung „BlütenTherme“ Werder (Havel)

Nach Erteilung der Teilbaugenehmigungen (Erdbauarbeiten, Parkplatz) zum Bau der Kristall „BlütenTherme“ Werder (Havel) im September 2011, liegt am 19. Januar 2012 die Baugenehmigung für den Neubau der Kristall „BlütenTherme“ Werder (Havel) vollständig vor. Die Baufreigabe zum Bauvorhaben wurde erteilt.

gez. Werner Große



Haben sie Lust auf einen spannenden Krimiabend oder suchen Sie noch das passende Valentinstag- oder Frauentaggeschenk?

Am Mittwoch, 14. März 2012 liest die Bestsellerautorin Sabine Thiesler im Rahmen der Märkischen Literaturtage um 19.00 Uhr in der Stadtbibliothek Werder (Havel) aus ihrem neuen Psychothriller „Nachtprinzessin“.

Die Nachtprinzessin ist erfolgreich im Beruf, lebt unauffällig und wohl situiert in der Villa ihrer Mutter und hat ein attraktives, sympathisches Äußeres. Sie ist charmant und elegant und liebt die italienische Lebensart. Daher kauft sie sich eine Wohnung in der Toskana, kann aber auch dort ihrem inneren Dämon nicht entfliehen. Obwohl ihr sowohl die deutsche als auch die italienische Polizei dicht auf den Fersen ist, mordet sie weiter. Ihre Sehnsucht nach Liebe ist unersättlich, und auch auf der wildromantischen Mittelmeerinsel Giglio wird die »Prinzessin« zwei jungen Männern zum Verhängnis.
Sabine Thiesler stand bereits mit ihrem ersten Roman „Der Kindersammler“ monatelang auf den Bestsellerlisten. Ebenso mit den folgenden Büchern „Hexenkind“, „Die Totengräberin“ und „Der Menschenräuber“.

Eintrittskarten für 7,00 Euro sind im Vorverkauf in der Stadtbibliothek Werder (Havel) und im Buchladen auf dem Strengfeld erhältlich. Nach der Veranstaltung haben Sie die Möglichkeit, Sabine Thieslers Bücher käuflich zu erwerben und von der Autorin signieren zu lassen.

gez. Bürgermeister
Werner Große



Das Fundbüro teilt mit:

Folgende Gegenstände wurden seit dem 14.01.2012 als Fundsache abgegeben:

1 Herren Fahrrad Fundort: A.- Damaschke-Str.
1 Damen Fahrrad Fundort: A.- Damaschke-Str.
1 Damenuhr Fundort: Penny-Markt
div. Sachen Fundort: Havelbus

vom 28.10.11-14.02.12

1 Schlüsselbund Fundort: Eisenbahnstr.
1 Schlüsselbund Fundort: Badestelle Phöben

Für die Herausgabe von Fundsachen gilt grundsätzlich, dass das Eigentum an den entsprechenden Gegenständen nachgewiesen werden muss. Weitere Informationen erhalten Sie telefonisch im Fundbüro unter: 03327/783222

in Vertretung
gez.
Manuela Saß
1. Beigeordnete



Das Fundbüro teilt mit:

Folgende Gegenstände wurden seit dem 09.11.2011 als Fundsache abgegeben:

1 Damen Fahrrad Fundort: Insel (Uferpromenade)
1 Damen Fahrrad Fundort: Töplitz
1 Damen Fahrrad Fundort: Töplitz

ab 09.12.2011

1 Herren Fahrrad Fundort: Kemnitzer Str.
1 Motorradhelm Fundort: Glindow
Damen-Uhren Fundort: Drogerie Rossmann
1 Sonnenbrille Fundort: Bürgerservice
1 Thermosflasche Fundort: Bürgerservice
1 Damen Fahrrad Fundort: Förderschule

ab 02.01.2012

1 Herren Fahrrad Fundort: Töplitz

Für die Herausgabe von Fundsachen gilt grundsätzlich, dass das Eigentum an den entsprechenden Gegenständen nachgewiesen werden muss. Weitere Informationen erhalten Sie telefonisch im Fundbüro unter: 03327/783222

gez.
Werner Große
Bürgermeister



Vorlesewettbewerb 2011/2012:

Kreisentscheid Potsdam-Mittelmark in der Stadtbibliothek Werder (Havel)



Der Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels geht in die nächste Runde: Hunderttausende lesebegeisterte Schüler der 6. Klassen haben sich auch in diesem Schuljahr am größten bundesweiten Lesewettstreit beteiligt, in über 7.500 Schulen wurden im vergangenen Dezember die besten Vorleserinnen und Vorleser gekürt. Jetzt gehen die Schulsieger der regionalen Entscheide an den Start.

Für den Kreis Potsdam-Mittelmark wird es am 22. Februar 2012, um 14.00 Uhr, in der Stadtbibliothek Werder (Havel), in der Brandenburger Str. 1a, spannend. 17 Schulsieger kommen in diesem Jahr in die Stadtbibliothek. Diese stammen aus Nuthethal, Damsdorf, Wusterwitz, Schwielowsee, Wilhelmshorst, Kleinmachnow, Caputh, Ruhlsdorf, Stahnsdorf, Teltow, Beelitz, Groß-Kreutz und Werder (Havel). In der ersten Runde stellen die Teilnehmer eines ihrer Lieblingsbücher vor und lesen daraus 3 Minuten. In der zweiten Runde liest jeder nochmals 2 Minuten, diesmal einen unbekannten Text. Die fachkundige Jury, bestehend aus der Buchhändlerin Insa Hellmich von der „Buchhandlung Hellmich“, der Buchhändlerin Monika von dem Fange vom „Buchladen auf dem Strengfeld“, der Werderaner Autorin Ingeborg Lauwaßer, dem Schauspieler und Autor Michael Klemm vom Theater Comédie Soleil und dem Autor Lutz-Rüdiger Schöning vom Literaturkollegium Brandenburg, hat danach die nicht einfache Aufgabe, den Kreissieger zu ermitteln. Alle teilnehmenden Kinder erhalten eine Urkunde und einen Buchpreis. Das Finale der Landesbesten findet im Juni 2012 statt. Wir freuen uns auf einen spannenden Lesewettstreit und viele interessierte Zuhörer.

Weitere Informationen:
Börsenverein des Deutschen Buchhandels: 069 / 1306-368,
E-Mail: info@vorlesewettbewerb.de.
www.vorlesewettbewerb.de.

Entscheidung im Vorlesewettbewerb 2011/2012
Landkreis: Potsdam-Mittelmark
Termin: 22. Februar 2012, 14.00 Uhr
Ort: Stadtbibliothek Werder (Havel), Brandenburger Str. 1 a
Veranstalter:
Kontakt : 03327-42383



Eiszapfen und Schneeüberhänge

Der Winter steht vor der Tür und neben mehreren Zeitungsartikeln über die bestehenden Pflichten der Anlieger zur Schnee- und Eisberäumung auf Gehwegen sowie des Streuens und Abstumpfens von Fahrbahnen (Kategorie C), gibt es weitere Gefahrenpunkte, die zu beachten sind.

Ein wichtiger Punkt ist die Bildung von Eiszapfen. Können diese in den öffentlichen Verkehrsraum fallen, stellen sie eine Gefahr für Personen, Tiere und Sachen dar. Aus diesem Grund meine Bitte: Überprüfen Sie Ihre Regenrinnen auf Sauberkeit, damit das Wasser ungehindert ablaufen kann. Entfernen Sie so früh wie möglich entstandene Eiszapfen, auch in Ihrem eigenen Interesse.
Ein weiterer wichtiger Punkt sind die Hausdächer. Auch in den öffentlichen Verkehrsraum fallende Schneeüberhänge können Schäden verursachen. Bei den Dächern ist vor allem die Dachneigung zu berücksichtigen, wodurch Schneeüberhänge unterschiedlich weit fallen können. Leider ist es in der Vergangenheit schon zu Sachschäden gekommen. Hier nun auch die Bitte, Schneeüberhänge alsbald zu entfernen, um Schädigungen Dritter zu vermeiden.

Sollten Hauseigentümer Ihrer Pflicht nicht nachkommen und der Einsatz der Feuerwehr ist aus Gründen der Gefahrenabwehr notwendig, werden die Kosten den Anliegern bzw. Hauseigentümern in Rechnung gestellt.

Im Übrigen wurden entsprechende Regelungen in der Ordnungsbehördlichen Verordnung über die Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung in der Stadt Werder (Havel) getroffen. Fehlende Sicherung oder die Nichtentfernung von Eiszapfen und Schneeüberhängen kann mit Bußgeldern geahndet werden.

Für eventuelle Rückfragen steht Ihnen gern das Ordnungsamt der Stadt Werder (Havel) zur Verfügung.

gez. Manuela Saß
1. Beigeordnete



Phöben wird 700 Jahre

Im Jahr 2013 wird der Ort Phöben 700 Jahre alt! Ein nicht alltägliches Jubiläum. Vertreter der ortsansässigen Vereine haben sich aus diesem Grund vor wenigen Tagen getroffen und erste Überlegungen angestellt wie dieses Jubiläum gefeiert werden kann. Noch ist reichlich Zeit bis dahin, könnte man glauben. Aber bekanntlich verrennt die Zeit schneller als gedacht, deshalb erscheint es uns wichtig rechtzeitig mit den Vorbereitungen zu beginnen wie dieses Ereignis begangen werden kann. Die Geschichte des Ortes zu erfassen - vor allem die jüngere Geschichte - ist ein wichtiges Anliegen. In den Vereinen ist in dieser Hinsicht eine gute und unverzichtbare Vorarbeit mit den Chroniken geleistet worden. Aber nicht alle Vereine, die das Leben in Phöben einmal mit geprägt haben, gibt es auch heute noch. Wer kann dazu noch Auskunft geben? Wie hat sich das Leben im Ort überhaupt gestaltet? Welche Entwicklung haben die Bauernhöfe/ die Anwesen des Ortes genommen? Der Obst- und Gemüsebau hat das Leben in Phöben über lange Zeit geprägt. Unter welchen Bedingungen und mit welchen Gerätschaften und Methoden wurde damals gearbeitet? Wie wurden die Produkte verarbeitet und vermarktet? Welche Verbindungen gab es zu den Nachbarorten? Wie hat sich früher das Leben an der Havel überhaupt gestaltet? Welche Bedeutung hatte und hat der Fischfang?

Alles Fragen denen es lohnt nachzugehen. Wer kann uns bei der Beantwortung dieser Fragen unterstützen? Von daher bitten wir alle Bürgerinnen und Bürger des Ortsteiles Phöben und des Umlandes mit zu wirken und uns bei der Erfassung historisch bedeutsamer Fakten und Geschehnisse aus der Geschichte des Ortes zu unterstützen.
Ansprechpartner sind Frau Elke Jäger - Vorsitzende des Heimatvereines, Herr Bernd Warsawa -Ortsvorsteher und alle Vereinsvorsitzende.

Ziel ist es eine möglichst vielseitige Dokumentation und die Gestaltung eines interessanten und abwechslungsreichen Jubiläums. Um Ihre Mithilfe bitten wir Sie dabei ganz herzlich.

gez.
Bernd Warsawa
Ortsvorsteher



Seitenanfang


www.wetter.net





Virtuelle Städtetour
durch Werder (Havel)


Tagesprogramm

Blutspendedienst Berlin-Brandenburg und Sachsen
Suchen Sie Ihren aktuellen Blutspendetermin in: