Archiv - Neuigkeiten vom 01.03. bis 31.03.2012

Einladung zur
Sitzung des Ortsbeirates Glindow
am 28.03.2012
...als PDF-Datei
Einladung zur
Sitzung des Hauptausschusses
am 22.03.2012
...als PDF-Datei
Einladung zur
Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft und Finanzen
am 21.03.2012
...als PDF-Datei
Einladung zur
Sitzung des Ortsbeirates Kemnitz
am 20.03.2012
...als PDF-Datei
Einladung zur
Sitzung des Ortsbeirates Töplitz
am 20.03.2012
...als PDF-Datei
Einladung zur
Sitzung der Stadt-
verordneten-
versammlung
am 08.03.2012
...als PDF-Datei
Einladung zur
außerplanmäßigen Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung, Bauen und Wohnen
am 07.03.2012
...als PDF-Datei
Einladung zur
Sitzung des Ausschusses für Soziales, Bildung, Kultur und Spor
am 06.03.2012
...als PDF-Datei
Einladung zur
Sitzung des Ortsbeirates Plötzin
am 02.03.2012
...als PDF-Datei

Nachlese zur Internationalen Grünen Woche 2012

Auch in diesem Jahr wurde die vielfältige Palette an Produkten aus Werder (Havel), in hoher Qualität und attraktiver Aufmachung, in der Brandenburghalle 21 a angeboten.

Die Manufaktur Scheeg aus dem Ortsteil Glindow war 2012 das erste Mal auf der Grünen Woche dabei. Sie zeigte eine Auswahl an Pflanzgefäßen aus sho:shee® - sho:shee® ist ein Biowerkstoff auf Basis pulverisierter Walnussschalen und umweltfreundlichen Polyethylens. Die daraus gefertigten Produkte können sowohl im Innen- wie Außenbereich zum Einsatz kommen, sind schadstofffrei, stoßfest, leicht und genügen den höchsten Ansprüchen. Ihr Motto auf der Internationalen Grünen Woche 2012 lautete hochwertige und nachhaltige Objektbegrünung.

Der Werdersche Obst- und Gartenbauverein e.V. mit seinen Mitgliedern brachte den Berlinern das Obst aus kontrolliertem Anbau wieder näher. Und immer wieder überrascht sind die Besucher über den leckeren selbstgemachten Obstwein.

Der Familienbetrieb Schultz´ens Siedlerhof fand regen Zulauf und freute sich, seine Stammkundschaft auf der Internationalen Grünen Woche wieder begrüßen zu können. Er bot den Besuchern neben seinen Obstweinen, Likören und Obstbränden als Neuheit seinen Whisky - Glina - an.

Auch der Wein vom Werderaner Wachtelberg und der Phöbener Kagelwitt-Wein fanden, wie in den letzten Jahren, ihre Liebhaber. Erstmals konnten am Stand des Weingutes Klosterhof Töplitz auch die Weine aus der dortigen eigenen Kelterei verkostet werden. Seit Jahren ungebrochen ist das Interesse der Besucher an Sanddornprodukten der Christine Berger GmbH & Co. KG. Zu den schon bekannten Sanddornprodukten bot Frau Berger als Neuheit auf der diesjährigen Grünen Woche eine Sanddorn-Senfsauce mit Mango, Chili und Ingwer an.

Die Ölmühle Werder (Havel) bot frisch und schonend gepresste Pflanzenöle an. Die Besucher konnten zusehen, wie in Form der Kaltpressung und ohne Filtration Pflanzenöl hergestellt wird. Gleich nach der Pressung konnten interessierte Besucher das Pflanzenöl kosten und informierten sich, welche positiven Auswirkungen es auf die Gesundheit hat.

Neben den bewerten Produkten der Werder Feinkost GmbH bot diese als Neuheit eine Spagettisoße und Kinderketchup an.
Die Werder – Frucht GmbH aus dem Ortsteil Glindow überzeugte die Besucher mit regionalen Produkten. Dabei zeigte sich, dass das Interesse und die Nachfrage nach regionalen Produkten immer weiter steigen.

Der Stadtsportbund Werder (Havel) e.V. informierte interessierte Besucher über die vielfältigen Sportmöglichkeiten in unserer Stadt. Er bot den Besuchern der Internationalen Grünen Woche „Werdersches“ Bier an. Der Erlös aus dem Bierverkauf wird in die Kinder- und Jugendarbeit der Sportvereine investiert.

Der Freundeskreis Bismarckhöhe in Werder (Havel) e.V. stellte sich wieder vor und informierte die Besucher zur Geschichte der Bismarckhöhe, über geplante Veranstaltungen im Jahr 2012 und zur Mitgliedschaft im Verein.

Das Interesse an unserer Stadt ist nach wie vor groß und das nicht nur wegen der Baumblüte. Unter anderem bestand neben den touristischen Angeboten der Region auch reges Interesse an der Erkundung unserer Stadt zu Wasser und immer wieder wurde die Frage nach der Eröffnung der BlütenTherme gestellt.

Unsere Werderaner Unternehmen haben die Möglichkeit genutzt, sich gemeinsam mit dem Bürgermeister Werner Große im Rahmen des Werdertages auf der Bühne der Brandenburghalle einem breiten Publikum live zu präsentieren. Sie wurden durch die amtierende Baumblütenkönigin Victoria Tremel und amtierende Kirschkönigin Claudia Müller repräsentativ unterstützt.

Zum guten Gelingen des 14. „Werdertages“ auf der Bühne in der Brandenburg-Halle, haben neben den Unternehmen auch die Vereine und Künstler der Stadt beigetragen. Das Programm gestalteten der Glindower Carneval Club e. V. (GCC e.V.), der Karnevalsclub Werder (Havel) e.V. (KCW e. V.), der Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Werder (Havel) e.V., die Cheerleader des Handballvereins, die Tanzgruppe „Vertanzt“, der Werdersänger Karsten Perenz, die Kunstradfahrerinnen des RV Borussia Werder 1895 e.V. Unvergessen wird allen Beteiligten der vom Spielmannszug und den Königinnen angeführte Ausmarsch über das Messegelände bleiben.

An dieser Stelle möchte ich mich bei allen Mitwirkenden recht herzlich für die hervorragende Präsentation unserer Stadt bedanken.

Manuela Saß
1. Beigeordnete



Baumblütenkönigin 2012/2013 gesucht!

Eine Regentschaft neigt sich dem Ende zu. Victoria Tremel kann auf eine erlebnisreiche Zeit zurückblicken.

Auftritte gab es unter anderem für den Stadtsportbund Werder (Havel), im Rahmen der Partnerschaft mit „Hertha BSC“ auf dem Sommerfest des Werderaner FC, beim traditionellen Werderaner Mühlenfest zeichnete Victoria im Namen der Stadt die Gewinner des Wettbewerbes „Unsere Stadt blüht auf“ aus, und derzeit repräsentiert sie unsere Blütenstadt auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin.

Die Stadt Werder (Havel) möchte sich auf diesem Weg ganz herzlich bei Victoria bedanken, sie hat es geschafft, die Herzen der Menschen zu erreichen. Ihre aufgeschlossene und sympathische Art führte zu intensiven Kontakten mit den unterschiedlichsten Menschen. Eine Repräsentantin für die gesamte Region!

Aber alles hat ein Ende und es wird Zeit, sich nach einer würdigen Nachfolgerin umzusehen.

Wer hat Lust, die spannende Aufgabe für die nächste Amtszeit zu übernehmen?

Die Baumblütenkönigin ist Botschafterin der Blütenstadt Werder (Havel) und ihrer Unternehmen. Sie sollten kommunikativ und aufgeschlossen sein, das 18. Lebensjahr vollendet haben und in Werder (Havel) wohnen. Ihre schriftliche Bewerbung sollte einen Lebenslauf sowie ein aktuelles Foto enthalten und Ihre enge Verbundenheit zur Region ausdrücken.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung, die Sie bis zum 16. März 2012 schriftlich bei uns einreichen können.

Stadtverwaltung Werder (Havel)
Bereich Marketing
Eisenbahnstraße 13/14

gez. Manuela Saß
1. Beigeordnete



Treffpunkt Wirtschaft PM am 29. März 2012

Deutscher Wandertag 2012 – Eine Chance für die Region und für mich“

Das Wirtschaftforum PM lädt Unternehmer/innen und Existenzgründer/innen herzlich zum nächsten Treffpunkt Wirtschaft PM ein.

Termin: 29. März 2012 von 17:00 bis 20:00 Uhr
Ort: Theater in Niemegk, Großstraße 19, 14823 Niemegk

Es erwarten Sie kurze Vorträge, die Ihnen vermitteln, wie Sie als Unternehmer/innen und Existenzgründer/innen durch zielgerichtete Angebote vom Wandertag profitieren können. Anschließend laden wir Sie zu Gesprächen in ungezwungener Atmosphäre mit wirtschaftsfördernden Einrichtungen (Landkreis PM, TGZ, LASA, ILB, etc.) und anderen Unternehmern/innen und Existenzgründern/innen ein.

Wir bitten um rechtzeitige Anmeldung bei:
Caroline Frenzel (TGZ Bad Belzig),
Tel.: 033841 65390,
Fax: 033841 65403,
E-Mail: caroline.frenzel@tgz-belzig.de



Osterbasteln für Grundschulkinder in der Stadtbibliothek

Wir wollen mit Euch am Mittwoch, den 28. März 2012, von 14.30 – 16.00 Uhr in der Stadtbibliothek Werder (Havel), Brandenburger Str. 1a kleine Geschenke für die Osterzeit basteln.

Eintrittskarten für 1,00 EUR solltet Ihr unbedingt im Vorverkauf in der Stadtbibliothek erwerben, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist. Einlass ist von 14.00 bis 14.40 Uhr. Bringt bitte den Bibliotheksausweis mit, falls Ihr noch ein spannendes oder lustiges Buch findet.

Wir freuen uns auf einen ideenreichen Bastelnachmittag mit Euch.
(Veranstaltungstelefon: 03327-42383)

gez. Werner Große
Bürgermeister



Werderaner FC informiert:

Werders 1. Männermannschaft nach zwei Siegen In Folge auf einem einstelligen Tabellenplatz in der Brandenburgliga!!!

Als Schiedsrichter Daniel Harting aus Wittstock die Begegnung zwischen dem SV Babelsberg 03 II und dem Werderaner FC nach 90 (+3) Minuten am vergangen Samstag abpfiff, gab es von den zahlreich mitgereisten Fans aus Werder (Havel) minutenlangen Beifall. Aber nicht nur die, sondern auch der eigene Anhang der Babelsberger zollten den Gästen Respekt für diese Leistung, welche sie kurzzuvor geleistet hatten. In einem tempointensiven Spiel, in dem die Babelsberger mehr Ballbesitz hatten, lagen die Kicker von Sven Thoß nach fünfzig Minuten bereits mit 2:0 hinten. Doch durch eine starke kämpferische Leistung, konnten die Werderaner die Begegnung innerhalb von nur neun Minuten drehen und gewannen am Ende nicht unverdient mit 2:3 Toren.

Die Gastgeber gingen schwungvoll in die Partie und setzten bereits nach nur 60 Sekunden das erste Achtungszeichen, als Christopher Bethke einen Schuss von Daniel Scheinig über die Latte lenken musste. Auch in der Folgezeit hatten die Babelsberger mehr Spielanteile, doch zwingende Möglichkeiten ergaben sich nicht. Werder, taktisch gut eingestellt, versuchte es mit Kontern und wäre in der 15. Minute fast damit erfolgreich gewesen. Neuzugang Simon Schwarzfischer wurde von Stürmerkollege Robert Koschan gut in Szene gesetzt, strauchelte aber im letzten Moment, so dass die Babelsberger den Ball noch vor der Linie aufhalten konnten. Fünf Minuten später stand Robert Koschan plötzlich allein vor Keeper Lenz, doch auch er konnte das Spielgerät nicht im Tor unterbringen. Auf der anderen Seite versuchte es Kofi Schulz mit einem Distanzschuss, welcher knapp über die Latte streifte. Als sich die Werderaner auf die Spielweise der Hausherren eingestellt hatten und die Begegnung kontrollierten, schlugen die Filmstädter in der 35. Minute eiskalt zu. Christopher Michaelis zog aus gut fünfundzwanzig Metern ab und versenkte die Kugel unhaltbar in das untere Eck. Bei diesem Spielstand blieb es auch bis zur Pause.

Gleich nach dem Wechsel der nächste Rückschlag für die Gäste, als Florian Müller die Unordnung in Werders Hintermannschaft zum 2:0 nutzte. Viele der 150 Zuschauer dachten, das Spiel sei entschieden, doch was nun geschah, sieht man auch nicht alle Tage. In der 52. Minuten bekamen die Werderaner einen Freistoß in Nähe des Strafraums zugesprochen, den Robert Jenner mit brachialer Gewalt im Tor versenkte. Nur eine Minute später der 2:2 Ausgleich durch Robert Koschan, als er nach einem langen Ball schneller wie Babelsbergs Abwehrspieler war und das Spielgerät vorbei an Keeper Lenz im Tor unterbrachte. Die Hausherren waren geschockt und standen minutenlang neben sich. Werder konnte beste Möglichkeiten durch Robert Koschan (56.), Simon Schwarzfischer (59.) und Eric Herber (60.) nicht nutzen. Doch dann in der 61. Minute die zu diesem Zeitpunkt völlig verdiente Führung durch Simon Schwarzfischer, der sich gleich gegen mehrere Babelsberger durchsetzen konnte und den Ball über die Linie drückte. Babelsberg erhöhte in der Folgezeit noch einmal das Tempo und hatte in der 66. Minute eine gute Möglichkeit zum Ausgleich, die aber Keeper Bethke vereitelte. Auf der anderen Seite hätte Daniel Feller in der 70. Minute alles klar machen können, setzte den Ball aber völlig freistehend über das Tor. In der Schlussviertelstunde ging es nur noch in eine Richtung, aber Werders Bollwerk stand und die Möglichkeiten von Kofi Schulz (80. und 89.) sowie Daniel Scheinig verfehlten das Ziel. Am Ende gewannen die Werderaner nicht unverdient und konnten nach dem deutlichen 6:1 Heimsieg am 03.03.2012 gegen Victoria Seelow den zweiten Sieg in Folge einfahren. Nun steht das Werderaner Team mit 34:37 Toren und 24 Punkten auf dem 9. Tabellenplatz!!!. Werders Trainer Sven Thoß nach dem Spiel in Babelsberg: „Wir haben uns als Mannschaft präsentiert, wo jeder bis an seine Schmerzgrenze gegangen ist. Wie die Mannschaft das 2:0 wegsteckte, war schon sensationell. Aber nun kommt Ludwigsfelde und darauf müssen wir uns ab jetzt konzentrieren“.

Werderaner FC spielte mit: C. Bethke – A. Siegel, E. Herber, P. Schmidt, M. Fricke, -D. Feller, S. Heller, T. Schultz, R. Jenner – R. Koschan (79.T. Welskopf), S. Schwarzfischer (84. F. Thoß)

Am Samstag kommt der Ludwigsfelder FC in die Blütenstadt – Spielbeginn um 15:00 Uhr!!!

Für Werders Kicker steht bereits am Samstag, dem 17.03.2012 das nächste schwere Spiel in der Brandenburgliga auf dem Spielplan, wobei die Werderaner den Ludwigsfelder FC auf dem Arno-Franz-Sportplatz in Werder (Havel) empfangen. Nach den zwei Siegen in Folge würden sich die Spieler von Sven Thoß auf eine tolle Kulisse und die Unterstützung zahlreicher Fans aus Werder (Havel) und Umgebung freuen, wenn um 15:00 Uhr die Begegnung auf dem Inselsportplatz angepfiffen wird. Wir freuen uns auf ihren Besuch und bedanken uns im Voraus für ihre lautstarke Unterstützung!!!

Nicht vergessen - Jahreshauptversammlung des Werderaner FC 1920 e.V. am Freitag, dem 23.03.2012

Die Jahreshauptversammlung des Werderaner FC Viktoria 1920 e.V. findet am Freitag, dem 23.03.2012 um 19:00 Uhr im großen Saal des Schützenhauses – Uferstraße 10 statt, wozu der Vorstand alle aktiven und passiven Mitglieder recht herzlich einladen möchte. Der Vorstand wird an diesem Abend Rechenschaft über das Geschäftsjahr 2011 geben und den geschäftsführenden Vorstand für die nächsten zwei Jahre wählen. Entsprechend der Satzung haben alle Mitglieder, nach Vollendung des 16. Lebensjahres, an diesem Abend uneingeschränktes Stimmrecht. Die Tagesordnung und Anträge findet man unter www.werderanerfc.de oder in unseren Schaukästen. In Anbetracht der Bedeutung der Versammlung, bitten wir um eine rege Teilnahme und Diskussion.

Alle weitere Informationen, Spielberichte, Termine und Ergebnisse des Werderaner FC Viktoria 1920 e.V. finden Sie unter www.werderanerfc.de.

gez. Klaus – Dieter Bartsch



Werderaner FC informiert:

Bittere Niederlage zum Auftakt der Rückrunde in Neuruppin - Werders 1. Männer unterliegt in der letzten Minute

Auch in Neuruppin hatte es die Runde gemacht, dass der Tabellenführer aus Waltersdorf sein Auftaktspiel zur Rückrunde beim Ludwigsfelder FC am Freitagabend mit 2:0 verloren hatte. Mit einem Sieg am Samstag wären die Gastgeber der Werderaner neuer Tabellenführer. Trotz einer nicht so optimalen Vorbereitung wollte Werders Trainer Sven Thoß aber dennoch beim Rückrundenstart dem Favoriten das Feld nicht kampflos übergeben. Da Mittelfeldspieler Daniel Feller krankheitsbedingt ausfiel, übernahm Neuzugang Simon Schwarzfischer die Position im Mittelfeld und hatte bereits in der 1. Minute einen tollen Einstand, als er die Gäste aus Werder mit 0:1 in Führung schoss. Der MSV schien geschockt und brauchte einige Minuten um den Spielfaden zu finden. Das lag aber auch daran, dass Werder sehr organisiert spielte, kämpferisch gut dagegen hielt und nur wenige Torchancen zuließ. So dauerte es bis zur 28. Minute, ehe Keeper Bethke ernsthaft eingreifen musste. Patrick Schmidt wollte den Ball aus der Gefahrenzone schlagen, traf dabei aber auch seinen Gegenspieler und es gab folgerichtig Elfmeter. Doch die Neuruppiner konnte die Möglichkeit nicht nutzen und scheiterten an Werders Schlussmann. Nur fünf Minuten machten es die Heimischen besser und Hannes Göhlke erzielte den 1:1 Halbzeitstand in der 33. Minute. Zwar waren die Neuruppiner auch im 2. Spielabschnitt das optisch bessere Team, aber Werder setzte immer wieder Nadelstiche und hätte sogar bei mehr Cleverness ein weiteres Mal durch Thomas Welskopf und Simon Schwarzfischer in Führung gehen können. Als sich viele der 127 Zuschauer schon auf ein leistungsgerechtes 1:1 eingestellt hatten, fiel doch noch der umjubelte 2:1 Siegtreffer durch Enrico Hinzer in der Schlussminute. Werders Trainer Sven Thoß nach dem Schlusspfiff: „ Eine sehr bittere Niederlage für meine Jungs, die mit Leidenschaft an die schwere Aufgabe gegangen sind. Einen Punkt hätten wir verdient, aber es zählen die Tore und da hat Neuruppin das entscheidende in der 90. Minute erzielt“.

Es spielten:
C. Bethke - A. Siegel, E. Herber, P. Schmidt, M. Fricke (85. T. Wolter) – S. Schwarzfischer, T. Schultz, S. Heller, R. Jenner - T. Welskopf (76. F. Thoß), R. Koschan (81.T. Seyfarth)

Am Samstag kommt der SV Victoria Seelow in die Blütenstadt – Spielbeginn um 15:00 Uhr!!!

Für Werders Kicker steht bereits am Samstag, dem 03.03.2012 das nächste schwere Spiel in der Brandenburgliga auf dem Spielplan, wobei die Werderaner den SV Victoria Seelow auf dem Arno-Franz-Sportplatz in Werder (Havel) empfangen. Nach der bitteren Auftaktniederlage am vergangenen Samstag müssen die Spieler von Sven Thoß alles daran setzen um Punktzuwachs auf der Habenseite einzuspielen. Dabei braucht unser Werderaner Team die Unterstützung zahlreicher Fans aus Werder(Havel) und Umgebung, wenn um 15:00 Uhr die Begegnung auf dem Inselsportplatz angepfiffen wird. Wir freuen uns auf Ihren Besuch und bedanken uns im Voraus für Ihre lautstarke Unterstützung!!!

Alle weitere Informationen, Spielberichte, Termine und Ergebnisse des Werderaner FC Viktoria 1920 e.V. finden Sie unter www.werderanerfc.de.

gez. Klaus – Dieter Bartsch



Werderaner FC informiert:

1. Männer des Werderaner FC startet am 25.02.2012 beim MSV 1919 Neuruppin in die Rückrunde – Letzter Test am 18.02.2012 um 14:00 Uhr in Werder (Havel) gegen den Oranienburger FC

Seit dem 24.01.2012 stehen die Kicker der 1. Männermannschaft des Werderaner FC wieder in Vorbereitung auf die 2. Halbserie in der Brandenburgliga, wobei sich Werders Fußballer in der Hinrunde achtbar in Brandenburgs höchster Spielklasse geschlagen haben. Mit 5 Siegen, 3 Unentschieden und 7 Niederlagen rangieren die Spieler von Trainer Sven Thoß mit 24:32 Toren und 18 Punkten auf dem 11. Tabellenplatz. Zwar sind aufgrund der Witterungslage die Voraussetzungen nicht die Besten, dennoch versucht Trainer Thoß sein Team optimal auf die Rückrunde vorzubereiten. Immer wieder mussten Vorbereitungsspiele abgesagt werden und so konnten erst zwei Partien absolviert werden. Gegen den Kreisklassenvertreter SV 1948 Ferch wurde mit 10:0 gewonnen und beim Landesklassenvertreter Potsdamer Kickers 94 gewannen die Werderaner mit 1:2 Toren.

Am Dienstagabend spielte das Team von Trainer Thoß bei den Landesligisten FC Hennigsdorf 98 und unterlag in einer kurzweiligen Partie mit 1:3 Toren. In der Winterpause hat sich der Kader etwas verändert, da einige Spieler aus verschiedenen Gründen den Verein verlassen haben. Mathias Alex und Andreas Lietzke wechselten zum Kreisligisten Bornim, Alex Lukas ging zur SG Eintracht Glindow und David Zemkes Ziel ist unbekannt. Auch Mannschaftsleiter Eckard Köhler steht nicht mehr zur Verfügung. Hierfür sucht der Verein dringend Ersatz. Wer Interesse hat, kann sich gerne beim Vorstand unter der Telefonnummer 01723494217 melden.

Neu zur Mannschaft ist Simon Schwarzfischer von der DJK Ammerthal (Landesliga Bayern) gestoßen, der zurzeit an der Universität Potsdam studiert und im offensiven Mittelfeld und Sturm eingesetzt werden kann. Des Weiteren werden die beiden A-Junioren Spieler Adrian Brandt und Rico Keding an die 1. Mannschaft herangeführt. Als Co. Trainer fungiert ab dem 24.01.2012 Spieler Tony Seyfarth, der Sven Thoß an der Seitenlinie unterstützen wird. Für Werders Kicker ist das Saisonziel klar definiert und kann nur Klassenerhalt lauten. „Wir werden alles daran setzen, die Klasse zu halten und versuchen, unseren treuen Fans auch in der 2. Halbserie viel Freude zu bereiten“, verspricht Trainer Thoß. Nun hoffen alle Fußballfans in Werder (Havel) und Umgebung dass am 25.02.2012 die Rückrunde starten kann, wobei für Werders Kicker gleich ein ganz schweres Auswärtsspiel beim Tabellenzweiten MSV 1919 Neuruppin auf dem Spielplan steht. Sollten es die Platzverhältnisse zulassen, wird die Begegnung um 15:00 Uhr im Volksparkstadion/Alt Ruppiner Allee 56 in Neuruppin angepfiffen. Eine Woche darauf hat unsere 1. Männer dann Heimrecht und empfängt am Samstag, 03.03.2012 um 15:00 Uhr auf dem Arno – Franz – Sportplatz in Werder (Havel) den SV Victoria Seelow. Wir würden uns sehr freuen, wenn uns die Fans aus Werder (Havel) und Umgebung bei den beiden Spielen unterstützen.

Zum letzten Vorbereitungstest, welcher am Samstag, den 18.02.2012 stattfinden soll, empfangen die Werderaner den Landesligisten Oranienburger FC. Anstoß ist bereits um 14:00 Uhr auf dem Arno – Franz – Sportplatz in Werder (Havel)!!!

An dieser Stelle möchte sich der Vorstand des Werderaner FC recht herzlich bei der Stadt Werder (Havel) für die beispielhafte Unterstützung bei der Schneeberäumung des Kunstrasenplatzes bedanken.

Jahreshauptversammlung des Werderaner FC 1920 e.V. am Freitag, dem 23.03.2012

Die Jahreshauptversammlung des Werderaner FC Viktoria 1920 e.V. findet am Freitag, dem 23.03.2012 um 19:00 Uhr im großen Saal des Schützenhauses – Uferstraße 10 statt, wozu der Vorstand schon jetzt alle aktiven und passiven Mitglieder einladen möchte. Der Vorstand wird  an diesem Abend Rechenschaft über das Geschäftsjahr 2011 ziehen und über die anstehenden Aufgaben im Jahr 2012 berichten. Des Weiteren steht die Wahl des geschäftsführenden Vorstandes für die nächsten 2 Jahre auf der Tagesordnung. Entsprechend der Satzung haben alle Mitglieder, nach Vollendung des 16. Lebensjahres, an diesem Abend uneingeschränktes Stimmrecht. Anträge auf Satzungsänderungen sind (gemäß der Satzung, § 21) mindestens 2 Wochen vor der Mitgliederversammlung schriftlich beim Vorstand einzureichen. Sonstige Anträge für die Mitgliederversammlung, müssen (gemäß der Satzung, § 8, Abs. 9), 7 Tage vor derselben beim Vorstand vorliegen. In Anbetracht der Bedeutung der Versammlung bitten wir um eine rege Teilnahme und Diskussion.

Tagesordnung zur Jahreshauptversammlung:
Termin:
Freitag, 23.03.2012
Zeit: 19.00 Uhr
Ort: Großer Saal im Schützenhaus, Uferstraße 10 am Sportplatz

Tagesordnung:

Eröffnung und Begrüßung
Feststellung der Beschlussfähigkeit
Beschlussfassung der Tagesordnung
Wahl des Arbeitspräsidiums
Rechenschaftsberichte
Finanzbericht
Bericht der Revisionskommission
Anträge
PAUSE
Diskussion
Beschlussfassung
Entlastung geschäftsführender Vorstand
Auszeichnungen
Wahl der Wahlkommission
Wahl geschäftsführender Vorstand
1. Vorsitzender
2. Vorsitzender
Geschäftsführer
Hauptkassierer
Hauptsportwart
Nachwuchsleiter
Beisitzer
Verschiedenes
Schlusswort

gez. Klaus – Dieter Bartsch



Stadtsportbund würdigt seine erfolgreichen und verdienstvollen Sportler 2011

Zu ihrer jährlichen Auszeichnungsfeier laden die Stadt Werder (Havel) und der Stadtsportbund Werder(Havel) e.V. am Sonnabend, dem 03.03.2012 um 16.00 Uhr in den Saal des Schützenhauses - Uferstraße 10 ein.

Der Stadtsportbund Werder (Havel) wird an diesem Nachmittag Bilanz über das Erreichte des abgelaufenen Jahres ziehen und gemeinsam mit Bürgermeister Werner Große die erfolgreichsten und verdienstvollen Sportler 2011 ehren.

Traditionsgemäß wird der Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Werder (Havel) die Gäste begrüßen und weitere Sportvereine sorgen mit ihren Darbietungen für eine schöne Umrahmung der Veranstaltung. In gemütlicher Runde und beim gemeinsamen Essen wird man dann den schönen Nachmittag ausklingen lassen.

Auch das Jahr 2011 war ein sehr erfolgreiches für die Sportler der Blütenstadt und die Sportler holten zahlreiche Titel nach Werder (Havel).

Der Stadtsportbund Werder (Havel) e.V. wünscht den Vereinen viel Erfolg für das Jahr 2012 und freut sich schon auf eine schöne Auszeichnungsveranstaltung am 03.03.2012 im Schützenhaus.

gez.: Klaus – Dieter Bartsch
Vorsitzender des SSB



Handball auf hohem Niveau

Die Handballfreunde aus Werder und Umgebung können sich auf einen Handballnachmittag der Extraklasse freuen.

Am Samstag, den 17.03. spielen alle Mannschaften des HV Grün Weiß Werder in der Sporthalle am Ernst-Haeckel-Gymnasium.

Dabei haben alle Teams anspruchsvolle Aufgaben zu lösen. Die männliche Jugend C (AK 14) empfängt um 12.00 Uhr in der Kreisliga MTV Wünsdorf.

Im Anschluss, um 14.00 Uhr spielt die 2. Männermannschaft gegen den zur Zeit Zweitplatzierten der Landesliga Nord West, Oranienburger HC III. Will das Team von Trainer Sven Demuth in der Endabrechnung den Vizemeistertitel erringen, ist ein Sieg in diesem Spiel Pflicht.

Danach, um 16.00 Uhr, spielt das Frauenteam gegen den Tabellenzweiten der Brandenburgliga, VfB Doberlug- Kirchhain. In diesem Spiel ist Spannung voraus gesagt. Werder möchte gerne als Viertplatzierter die erworbene Leistungskonstanz gegen eine in der Tabelle über ihnen stehende Mannschaft mit einem Doppelpunktgewinn unter Beweis stellen.

Höhepunkt des Handballtages wird ohne Zweifel um 18.30 Uhr das Spitzenspiel der Brandeburgliga der Männer, gegen Lok Rangsdorf sein. Dieses Spiel wird für Werder, bis dahin, das schwerste Heimspiel in der Rückrunde, schätzt das Trainergespann Pahl/Kunze, die Bedeutung dieser Begegnung ein.

„Wollen wir einen großen Schritt in Richtung Meisterschaft machen“, so Trainer Pahl: „müssen wir im Spiel gegen den Dritten, Rangsdorf, hochkonzentriert und mit Herzblut zur Sache gehen."

Die Heimstärke der Mannschaft, mit den Fans und den Zuschauer im Rücken, soll der Garant für dieses Ziel sein.

Wie immer , ist auch für das leibliche Wohl gesorgt !

www.handball-werder.de

Stefan Demuth



Werders Pirates Cheerleader laden zur Öffentlichen Generalprobe ein !



Am Sonntag, den 25.03. 2012 führen die Pirates Cheerleader für die Werderaner eine Öffentliche Generalprobe mit einem bunten Programm durch.

Die Show findet von 16.00 bis 17.30 Uhr in der Sporthalle Werder am Ernst- Haeckel- Gymnasium statt.

Eine Woche später nehmen die Cheerleader mit drei Teams in unterschiedlichen Altersklassen an der Regionalmeisterschaft in Riesa teil.

Die Mädchen, jungen Frauen, Betreuer und Trainer der Cheerleadingabteilung freuen sich auf die beiden Veranstaltungen.

„Die Meisterschaft in Riesa ist für uns ein wichtiger sportlicher Höhepunkt in diesem Jahr", so Bettina Krüger, Abteilungsleiterin der Cheerleader.

„Mit der Öffentlichen Generalprobe", so Krüger weiter: „beenden wir die Meisterschaftsvorbereitung. Den Zuschauern aus Werder und der Umgebung wollen wir mit der sonntäglichen Nachmittagsveranstaltung an unseren schönen Sport teil haben lassen und natürlich eine Unterhaltungsshow für jung und alt bieten."

Auch für Kaffee und Kuchen und einen kleinen Imbiss ist gesorgt !



Das Todesurteil heißt: Ich liebe dich – Bestsellerautorin Sabine Thiesler liest in der Stadtbibliothek Werder (Havel)

Am Mittwoch, 14. März 2012 liest die Bestsellerautorin Sabine Thiesler im Rahmen der Märkischen Literaturtage um 19.00 Uhr in der Stadtbibliothek Werder (Havel) aus ihrem neuen Psychothriller „Nachtprinzessin“.

Eine Mordserie versetzt Berlin in Angst und Schrecken. Ein perfider Mörder, der sich selbst als »Prinzessin« bezeichnet, sucht sich seine Opfer auf den nächtlichen Straßen und erdrosselt sie beim Liebesspiel. Die Nachtprinzessin ist erfolgreich im Beruf, lebt unauffällig und wohl situiert in der Villa ihrer Mutter und hat ein attraktives, sympathisches Äußeres. Sie ist charmant und elegant und liebt die italienische Lebensart. Daher kauft sie sich eine Wohnung in der Toskana, kann aber auch dort ihrem inneren Dämon nicht entfliehen. Obwohl ihr sowohl die deutsche als auch die italienische Polizei dicht auf den Fersen ist, mordet sie weiter. Ihre Sehnsucht nach Liebe ist unersättlich, und auch auf der wildromantischen Mittelmeerinsel Giglio wird die »Prinzessin« zwei jungen Männern zum Verhängnis.
Sabine Thiesler, geboren und aufgewachsen in Berlin, studierte Germanistik und Theaterwissenschaften. Sie arbeitete einige Jahre als Schauspielerin im Fernsehen und auf der Bühne. Des Weiteren war sie Ensemblemitglied des Berliner Kabaretts „ HYPERLINK "http://de.wikipedia.org/wiki/Die_Stachelschweine" \o "Die Stachelschweine" Die Stachelschweine“ und schrieb außerdem erfolgreich Theaterstücke und zahlreiche Drehbücher fürs Fernsehen. Bereits mit ihrem ersten Roman „Der Kindersammler“ stand sie monatelang auf den Bestsellerlisten. Ebenso mit den folgenden Büchern „Hexenkind“, „Die Totengräberin“ und „Der Menschenräuber“.

Eintrittskarten für 7,00 Euro sind im Vorverkauf in der Stadtbibliothek Werder (Havel) und im Buchladen auf dem Strengfeld erhältlich. Nach der Veranstaltung haben Sie die Möglichkeit, Sabine Thieslers Bücher käuflich zu erwerben und von der Autorin signieren zu lassen.



Weiterbildung Brandenburg bittet um Ihre Unterstützung.

Sehr geehrte Damen und Herren,

das Team von Weiterbildung Brandenburg ist als Dienstleister für das Ministerium für Arbeit, Soziales, Frauen und Familie bereits seit 1993 tätig und informiert und berät umfassend zum Bereich beruflicher Weiterbildung im Land Brandenburg. Wir bieten eine kostenfreie und neutrale Bildungsberatung, ein umfassendes Informationsportal und das Suchportal, eine Weiterbildungsdatenbank für Berlin und Brandenburg mit über 30.000 Bildungsangeboten.

Damit noch mehr Bildungsinteressierte unser Informations- und Beratungsangebot nutzen können, möchten wir durch eine umfangreiche Informationsoffensive unser Angebot bei einer breiteren Öffentlichkeit bekannt machen. Wir benötigen dabei Ihre Unterstützung.

Als besonderen Service bieten wir unsere Suchbanner an, die Sie auf Ihren Webseiten platzieren können. Damit werden die Funktionen des Suchportals auch den Bildungsinteressierten zur Verfügung gestellt, die die Internetadresse von Weiterbildung Brandenburg nicht kennen. Dies kann die Funktionalität sowie die Zugriffszahlen auf Ihre Webseiten erhöhen. Die Suche kann unkompliziert auf Ihren Webseiten eingebunden werden. Wir würden uns freuen, wenn Sie unseren Suchbanner auf Ihren Seiten einbinden. Weitere Informationen finden Sie auf: www.wdb-brandenburg.de/wdb-Suchbanner.suchbanner.0.html .

Darüber hinaus denken wir an weitere Unterstützung durch News auf Ihrer Website oder Veröffentlichung im Amtsblatt. Auch eine stetige Verortung in thematisch passenden Rubriken wie z.B. Bildung, Arbeit oder Wirtschaft wäre sehr hilfreich.

Bei Interesse an weiteren Informationen von uns können Sie unsere Pressemitteilungen unter:
www.wdb-brandenburg.de/Presseverteiler.511.0.html
oder unseren 14-tägig erscheinenden Newsletter unter:
www.wdb-brandenburg.de/Newsletter.newsletter.0.html abonnieren. Der Newsletter enthält Informationen und Veranstaltungshinweise rund um die berufliche Weiterbildung.

Wir würden uns freuen, wenn Sie uns unterstützen könnten, unsere Leistungen einer breiten Öffentlichkeit anzutragen. Auch ein kurzes Feedback über Ihre konkrete Hilfe fänden wir sehr schön.

Hier finden Sie unsere aktuelle Pressemitteilung mit weiteren Informationen zu unserem Suchportal sowie einen Text und unsere Logo, die Sie gern zu Veröffentlichungszwecken nutzen können.

Presseinformationen als ZIP-Datei zum Download!

Bei Fragen können Sie sich gern telefonisch unter 0331 6002-357 oder -378 an uns wenden.

Mit freundlichen Grüßen
Stefanie Trautwein



2012 – mehr Mut zur Selbständigkeit, wir helfen Ihnen!

Vom Existenzgründerseminar über das eigenen Konzept zur Gründung

Werder: „Es geht nicht darum, die Zukunft vorherzusehen, sondern sie zu ermöglichen“, unter diesem Motto bietet die Wirtschaftsförderung der Stadt Werder und die Agentur für Existenzgründungen weitere Informationen im Seminar zum Thema Existenzgründung und Existenzfestigung an. Die Agentur für Existenzgründungen, ist anerkannter Bildungsträger des Bundesministeriums für Wirtschaft.

Die nächsten Seminare sind geplant:

vom 07.02. bis 09.02.2012
vom 06.03. bis 08.03.2012

Wir informieren Sie umfassend über alle Neuerungen und Änderungen der Bundesregierung zum Jahr 2012. Teilnahmeberechtigt sind nicht nur angehende Existenzgründer, sondern auch Selbstständige, die ihr Unternehmen erweitern oder verändern wollen. Unsere Seminareinhalte vermitteln wir praxisnah und nicht nur nach Lehrbuch.
Der Seminarplan beinhaltet Markterkundung, Unternehmensbesteuerung, Buchführung, Gewinnermittlung, Marketing, Absicherung des Unternehmens und der Person, Rechtsformen und vieles mehr. Unsere Teilnehmer werden in das Seminar praxisnah mit einbezogen, in dem sie lernen, durch einfache Rechenbeispiele selbst einen Investitions-, Finanzierungsplan, eine Gewinn- und Verlustrechnung sowie einen Liquiditätsplan aufzustellen. Eingehend behandelt werden ebenfalls die Themen Unternehmensfinanzierung, Bankverhandlung, Einstellungszuschüsse und Fördermittel. Der Bund und das Land Brandenburg können Gründer mit Zuschüssen und zinsgünstigen Darlehen unterstützen.

Alle Informationen und wichtigen Änderungen zum Antragsverfahren des Gründungszuschuss (z.B. kein Rechtsanspruch mehr) und zur beiwilligen Weiterversicherung gegen Arbeitslosigkeit bekommen Sie von uns erläutert.

Auch das Einstiegsgeld für Alg II-Empfänger, mit der Möglichkeit der zusätzlichen Förderung von bis zu 5.000 € (SGB II § 16 c) werden ausführlich besprochen. Die möglichen Landesfördermittel und Beratungsförderungen sind ebenfalls Bestandteil des Informationsblockes – Förderungen.

Sie erhalten weiterhin Information zur Erstellung ihres eigenen Businessplanes zur Existenzgründung oder Geschäftserweiterung.

Der Businessplan ist nicht nur notwendig für die Förderstellen, die Banken und das Finanzamt, sondern er ist in erster Linie richtungweisend für den Existenzgründer.

Die Teilnahmegebühr beträgt nach Vorgabe des BMWi 40 EUR für das gesamte Existenzgründerseminar. Kostenlos erhalten alle Teilnehmer unterrichtsbegleitendes Material des BMWi sowie ein Softwarepaket zur Existenzgründung und Unternehmensführung.

Das Teilnahmezertifikat erhalten alle Seminarteilnehmer am letzten Tag überreicht.

Der Unterricht erfolgt an allen Tagen von 08.00 bis 16.00 Uhr im Altem Rathaus der Stadt Werder Kirchstrasse 6-7 statt. Telefonische Anmeldungen gelten als verbindlich.

Anmeldungen ab sofort bei der Agentur für Existenzgründungen unter Telefonnummer: 034 671 – 6 42 90 entgegen.



Seitenanfang


www.wetter.net





Virtuelle Städtetour
durch Werder (Havel)


Tagesprogramm

Blutspendedienst Berlin-Brandenburg und Sachsen
Suchen Sie Ihren aktuellen Blutspendetermin in: