Archiv – Neuigkeiten 01.01. - 31.01.2013

Jahres-
pressekonferenz
2012
...als PDF-Datei
Werder (Havel)
führt Kitasoftware ein
Lesen Sie mehr ...
Werder (Havel)
füllt die
Brandenburghalle!
Lesen Sie mehr ...
Werder
füllt die
Brandenburghalle!
Lesen Sie mehr ...
Unfälle
bei der
Schulbusnutzung
Lesen Sie mehr ...
Internationale
Grüne Woche
2013
Lesen Sie mehr ...
Das Fundbüro
teilt mit!
Lesen Sie mehr ...
Einladung zur
Sitzung des
Ortsbeirates Töplitz
am 29.01.2013
...als PDF-Datei
Einladung zur
Sitzung des
Ortsbeirates Plötzin
am 25.01.2013
...als PDF-Datei
Einladung zur
Sitzung des
Ortsbeirates Glindow
am 23.01.2013
...als PDF-Datei
Einladung zur
Sitzung des
Ortsbeirates Phöben
am 22.01.2013
...als PDF-Datei
Einladung zur
Sitzung des
Ortsbeirates Kemnitz
am 22.01.2013
...als PDF-Datei
Einladung zur
Sitzung des
Ortsbeirates Derwitz
am 22.01.2013
...als PDF-Datei
Einladung zur
Sitzung des
Ortsbeirates Petzow
am 21.01.2013
...als PDF-Datei
Beantragung von
Bewohnerparkausweisen
für die Insel
Lesen Sie mehr ...
Änderung
bei der Abholung
der gelben Säcke
Lesen Sie mehr ...
Schulanmeldung
2013
Lesen Sie mehr ...
Einladung zur
Sitzung des
Überprüfungs-
ausschusses
...als PDF-Datei
Einladung
zum Neujahrsempfang
des Ortsbeirates Glindow
...als PDF-Datei
Die Weihnachtsbäume
brennen wieder!
Lesen Sie mehr ...
Sprechzeiten in der Verwaltung
der Stadt Werder (Havel)
Lesen Sie mehr ...
Vorübergehende Schließung
des Archives
der Stadt Werder (Havel)
Lesen Sie mehr ...
Weihnachtswünsche – Phöben
Lesen Sie mehr ...
Das Fundbüro
teilt mit!
Lesen Sie mehr ...
Werderaner FC
informiert!
Lesen Sie mehr ...
Hinweise zur
Entsorgung von
Restmüll,
Pappe/Papier und
Bioabfall
...als PDF-Datei
Unsere
Baumblütenkönigin
twittert…
Lesen Sie mehr ...
Volksbegehren
Lesen Sie mehr ...
Wir können
auch anders
Werder (Havel)
goes Country
Lesen Sie mehr ...
Ein literarisches Weihnachtsgeschenk - der Kartenvorverkauf für die Lesung mit Harald Martenstein hat begonnen!
Lesen Sie mehr ...
Weihnachtsbasteln
Lesen Sie mehr ...
Glasentsorgung
Lesen Sie mehr ...
ACHTUNG:
Abholtermine
Gelbe Säcke
bleiben bestehen!
Lesen Sie mehr ...
Amtliche
Bekanntmachung
der Stadt Werder
(Havel)
Lesen Sie mehr ...
Vorübergehende
Schließung des
Archives der Stadt
Werder (Havel)
Lesen Sie mehr ...
Ihr Gewerbeamt
informiert!
Lesen Sie mehr ...
Werderaner FC
informiert!
Lesen Sie mehr ...
Historischer
Adventskalender
in Werder (Havel)
am 11. Dezember 2012
Lesen Sie mehr ...
Lesen Sie mehr ...
Verlegung der
Bushaltestelle
in den Havelauen
Werder/Seerosenweg
Lesen Sie mehr ...
Der
Bürgerservice
informiert!
Lesen Sie mehr ...
Einladung zur
Sitzung der
Stadtverordneten-
versammlung
am 13.12.2012
...als PDF-Datei
Einladung zur
Sitzung des
Ausschusses für
Soziales, Bildung, Kultur und Sport
am 11.12.2012
...als PDF-Datei
Öffentliche Bekanntmachung der Stadt Werder (Havel):
Laubentsorgung
Lesen Sie mehr ...
KNIGGE
für Willi Wuff
Lesen Sie mehr ...

Infos zur
elektronischen Lohnsteuerkarte
ab 01.01.2011
...als PDF-Datei




Werder (Havel) führt Kitasoftware ein

Mit Beginn diesen Jahres hat die Stadtverwaltung Werder (Havel) eine neue Kitasoftware in Betrieb genommen.
Mit dieser Software versprechen wir uns eine unkompliziertere Arbeit und eine zusätzliche Erleichterung für die Eltern.

Eine schnellere Auskunft über Gebühren, eine zeitnahe Information wenn sich der Beitrag ändert, sind jetzt unproblematischer möglich.

Darüber hinaus plant der Fachbereich auch eine organisatorische Änderung zwischen der Stadtverwaltung und den Einrichtungen. Ziel ist es, als Servicestelle für die Eltern einen zentralen Anlaufpunkt zu schaffen.

Sollte es in den Anfangsmonaten noch zu ein paar Startschwierigkeiten kommen, bitten wir die Eltern um Verständnis.

gez. Manuela Saß
1.Beigeordnete


Seitenanfang


Werder (Havel) füllt die Brandenburghalle!

Schön war es auch in diesem Jahr wieder auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin am Werdertag. Tolle Beiträge auf der Bühne und ein hoher Besucherandrang machten den Werdertag 2013 zu einem unvergesslichen Erlebnis für alle Beteiligten und Gäste. Neben Tanz- und Gesangsdarbietungen unserer Werderaner Vereine, Tanzgruppen und Künstler, konnten natürlich auch die Lachmuskeln trainiert werden. Rasant ging es auf der Bühne zu, ob nun die Kunstradfahrer des RV Borussia Werder 1895 e.V. ihre Kreise drehten oder die Cheerleader durch die Luft gewirbelt wurden, Langeweile kam hier nicht auf. Auch der Gaumen der Gäste wurde mit regionalen Produkten aus Werder verwöhnt und man konnte reihum in zufriedene Gesichter blicken.

Ein ganz herzliches Dankeschön geht an dieser Stelle an unsere Teilnehmer des Werdertages, die diese Vorstellung erst möglich gemacht haben. Wir freuen uns schon darauf auch im nächsten Jahr mit Euch gemeinsam zum 20. Jubiläum die Bühne in der Brandenburghalle zu „rocken“.

Hier einige Impressionen ...


gez. Manuela Saß
1. Beigeordnete


Seitenanfang


Werder füllt die Brandenburghalle!

Schön war es auch in diesem Jahr wieder auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin am Werdertag.

Tolle Beiträge auf der Bühne und ein hoher Besucherantrang machten den Werdertag 2013 zu einem unvergesslichen Erlebnis für alle Beteiligten und Gäste.

Hier einige Impressionen ...



Seitenanfang


Unfälle bei der Schulbusnutzung

Die meisten Werderaner Schulkinder nutzen für ihren Schulweg den Bus. Bei seiner Nutzung ereignen sich deutlich weniger Unfälle als bei den Schulwegen zu Fuß, mit dem Rad, oder im Pkw. Schwere Unfälle waren aber leider in der Vergangenheit wegen Unachtsamkeit und Ablenkung der Kinder beim Überqueren der Fahrbahn vor dem Einsteigen und beim Verlassen des Busses zu verzeichnen. Der tägliche Weg zu Bushaltestelle sollte deshalb von den Eltern genauso mit den Kindern geübt werden, wie der Schulweg zu Fuß.

Um dieses Unfallrisiko zu minimieren bestimmen die Straßenverkehrsbehörden Haltestellen, an denen der Bus das Warnlicht einschalten muss. Das sind Haltestellen, die besonders von Schulkindern genutzt werden. Leider wissen nur wenige Autofahrer, wie sie sich in solchen Situationen verhalten müssen. Richtig ist es so: Nähert sich ein Bus mit eingeschaltetem Warnblinklicht der Haltestelle dürfen Auto- und Motorradfahrer grundsätzlich nicht überholen. Dies dient vor allem dem Schutz der Kinder, die den Bus noch erreichen wollen und die Fahrbahn möglicherweise unachtsam und in Eile überqueren.

Steht der Bus dann mit eingeschaltetem Warnblinklicht an der Haltestelle, darf man nur mit Schrittgeschwindigkeit (4 - 7 km/h), sehr aufmerksam und bremsbereit und mit ausreichendem Abstand an ihm vorbeifahren. Das gilt übrigens auch für die Kraftfahrer, die dem haltenden Bus entgegenkommen.


Seitenanfang


Die Stadt Werder (Havel) lädt zum 19. Mal zur Internationalen Grünen Woche 2013 an die Stände der einheimischen Unternehmen nach Berlin

Die Internationale Grüne Woche in Berlin, in diesem Jahr vom 18. Januar 2013 bis 27. Januar 2013 ist für unsere Stadt Werder (Havel) immer wieder eine große Herausforderung.

Die vom Wasser umgebene Blütenstadt Werder (Havel) stellt sich als Zentrum der Kulturlandschaft Havelobst vor. Entsprechend ist auch in diesem Jahr wieder das Angebot am Gemeinschaftsstand unserer Stadt, mit seinen Erzeugern und Produzenten.

Die gesamte Palette an Erzeugnissen wie Obst (Äpfel und Birnen), Säfte, Marmeladen, Obstwein, Wein vom Werderaner Wachtelberg, Tannenlikör und vieles andere mehr werden vom Obst- und Gartenbauverein, vom Verein zur Förderung des historischen Weinanbaus sowie der Christine Berger GmbH & Co. KG und dem Werderaner Tannenhof angeboten.

Am Stand der Ölmühle Werder (Havel) erhalten Sie frisch und schonend gepresste Pflanzenöle. Auch in diesem Jahr können Sie sehen, wie das Öl frisch hergestellt wird.

Die Teemanufaktur Cande` Natura wird ihre Teekreationen den Kunden näher bringen. Cande` Natura fertigt nach eigenen Rezepturen frische, geschmackvolle Tee´s mit Rohstoffen aus aller Welt, heimischen Früchten und Kräutern an.

Aber auch neue Produkte wird der Besucher sehen, schmecken und kaufen können.

Neu mit am Stand der Stadt Werder (Havel) sind die Manufaktur Scheeg, mit Pflanzgefäßen und die Fischerei Berner mit frischem Räucherfisch.

Auch wird die Hofkäserei Hennig aus Töplitz, welche einen Teil der frisch gewonnenen Kuhmilch in viel Handarbeit zu Käse, Quark und Joghurt verarbeitet, ihre Produkte anbieten. Das Cafe` “Muckerstube“, das „Apfelhotel mit Streusel“ und der Biergarten auf der Bismarckhöhe laden zum verweilen ein. Auch der Campingplatz Riegelspitze aus Werder (Havel) wird über die Möglichkeiten Freizeit auf dem Lande zu verbringen, informieren. Diese Anbieter werden im täglichen Wechsel am Stand der Stadt anzutreffen sein.

Das ehemals berühmte Werdersche Bier, dem Fontane in seinen „Wanderungen durch die Mark“ ein ganzes Kapitel widmete, wird auch wieder ausgeschenkt. Es ist, nach alter Rezeptur, ein süffiges, malzbetontes und mild gehopftes Bier.

Am Stand der Stadt Werder (Havel) können die Gäste auch Informationen über alle touristischen und kulturellen Angebote der Region erhalten.

Anlässlich der Internationalen Grünen Woche findet in der Brandenburg – Halle, Halle 21 a, am 23.1.2013 bereits zum 15. Mal der „Werdertag“ statt.

Mit einem bunten Bühnenprogramm, unter anderem mit Beteiligung der Tanzgruppe des GCC e.V., der Tanz- und Gesangsgruppe des KCW e.V., der Tanzgruppe „Vertanzt“, RV Borussia Werder 1895 e.V. und vielen Anderen sowie Informationen der teilnehmenden Firmen, wird sich unsere Stadt von 10.30 Uhr bis 12.30 Uhr und noch einmal von 13.00 Uhr bis 15.00 Uhr auf der Bühne präsentieren. Hier wird eine kleine Auswahl der kulturellen Vielfalt unserer schönen Blütenstadt geboten.

gez. Manuela Saß
1. Beigeordnete


Seitenanfang


Das Fundbüro teilt mit:

Folgende Gegenstände wurden seit dem 06.12.2012 als Fundsache abgegeben

1 Ring
Fundort: Aldi-Parkplatz
1 Schlüsselbund Fundort: Glindow

diverse Sachen von der Bibliothek

ab 04.01.2013

1 Autoschlüssel

Fundort: A.- Damaschke-Str.
1 Herrenfahrrad Fundort: Bushaltestelle Phöben
1 Schlüsselbund Fundort: Blütentraum
1 Schlüssel Fundort: Bürgerservice

Für die Herausgabe von Fundsachen gilt grundsätzlich, dass das Eigentum an den entsprechenden Gegenständen nachgewiesen werden muss. Weitere Informationen erhalten Sie telefonisch im Fundbüro unter: 03327/783222.

gez.
in Vertretung
Manuela Saß
Bürgermeister


Seitenanfang


Beantragung von Bewohnerparkausweisen für die Insel

Am 28.02.2013 läuft die Gültigkeit der Bewohnerparkausweise ab. Bitte beantragen Sie, wenn gewünscht, unter Angabe Ihres Aktenzeichens AG-2012-0 ... zu den bekannten Sprechzeiten beim Bügerservice im Schützenhaus oder bei der Straßenverkehrsbehörde unter Tel. 783 160, Fax 44385 oder E-Mail: d.schulze@werder-havel.de rechtzeitig die Verlängerung für die nächsten 12 Monate. Veränderungen in der Anschrift oder beim Pkw-Kennzeichen und spezielle Wünsche geben Sie bitte mit an.

Manuela Saß
1.Beigeordnete


Seitenanfang


Änderung bei der Abholung der gelben Säcke

In den letzten Wochen erreichten die Stadt Werder (Havel) diverse Anfragen bzw. Beschwerden hinsichtlich der Abholung der gelben Säcke. Aus diesem Anlass möchte ich darauf hinweisen, dass die Stadt Werder (Havel) weder an der Ausschreibung noch bei der Vergabe des Auftrages zur Entsorgung der gelben Säcke beteiligt war. Diese unterliegt ausschließlich dem Dualen System Deutschland.

Seit Januar 2013 erfolgt die Entsorgung des Verpackungsmaterials (gelbe Säcke) durch die Firma Märkische Entsorgungsgesellschaft Brandenburg – MEBRA – mit Sitz in Kloster Lehnin, OT Prützke. Die MEBRA ist telefonisch unter der 033835 - 4700 und per E-Mail unter: info@mebra-mbh.de zu erreichen.

An dieser Stelle möchte ich noch mal darauf hinweisen, dass die im Abfallkalender genannten Termine nicht gültig sind. Beachten Sie die hierzu von der MEBRA herausgegebenen Flyer bzw. die Internetseiten der MEBRA bzw. der APM.

APM – ( linke Seite = zum Abfall Tourenplan )
MEBRA –( rechte Seite = Abfallkalender 2013 Potsdam – Mittelmark )


Seitenanfang



Seitenanfang


Die Weihnachtsbäume brennen wieder!


Liebe Werderaner Bürgerinnen und Bürger,

es ist wieder soweit. Manche sagen „Knut-Fest“, wir sagen „Lasst die Bäume brennen!“

Adventskalender

Der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Stadt Werder (Havel) e.V. und die Freiwillige Feuerwehr Werder (Havel) wünschen allen Bürgerinnen und Bürger der Stadt Werder (Havel) und unseren Gästen ein frohes und gesundes neues Jahr.

Gleichzeitig möchten wir Sie zum traditionellen ersten Highlight im Jahr 2013 einladen. Zum 6. Mal, am Samstag den 12. Januar 2013, wollen wir auf dem Hartplatz hinter dem alten Brauhaus ein gigantisches Feuer entfachen und für kuschelige Wärme sorgen. Der Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Werder (Havel) wird Sie und ihre Kinder um 15:30 Uhr an der Karl-Hagemeister-Grundschule zu einem Fackelumzug abholen und zum Festplatz mit Musik begleiten. Auch Unterwegs können Sie sich dem Fackelumzug noch anschließen. Begleitet wird der Fackelumzug durch unsere Jugendfeuerwehr. Um 16:00 Uhr wird das gigantische Feuer durch unsere Jugendfeuerwehr entfacht. Für die Wärme von Innen werden die Mitglieder des Fördervereins mit heißen Getränken und warmen Speisen vom Grill da sein. Auch für die musikalische Umrahmung ist wieder gesorgt. Die DJ Timo & Danny werden mit heißen Rhythmen hervorragend beigetragen. Keiner soll zu kurz kommen und so wird auch die Möglichkeit geboten, dass unsere Kleinen ihren Knüppelteig am Stock über einem offenen Feuer backen und anschließend verzehren können. Natürlich gibt es auch wieder den Kinderpunsch und weitere Höhepunkte sind geplant.

Liebe Werderaner Bürger, auch Sie können mithelfen, dass das ein gigantisches Fest wird. Legen Sie bitte Ihren ausgedienten Weihnachtsbaum bis zum 10.01.2013 an den Straßenrand. Am 11.01.2013 erfolgt die Abholung. Sie können am Veranstaltungstag natürlich auch Ihren Baum zum Fest direkt mitbringen und wenn gewünscht auch selbst entsorgen.

Das dürfen Sie sich nicht entgehen lassen, kommen Sie vorbei, wir freuen uns schon auf Sie, wenn es wieder heißt:

„Lasst die Weihnachtsbäume brennen!“

Der Reinerlös der Veranstaltung kommt der Freiwilligen Feuerwehr und der Jugendfeuerwehr Werder (Havel) zu gute.

Der Vorstand
des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Werder (Havel) e.V.


Seitenanfang


Sprechzeiten in der Verwaltung der Stadt Werder (Havel)

Wir möchten darüber informieren, dass am Montag, dem 24.12.2012 und am Montag, dem 31.12.2012 keine Sprechzeiten in der Verwaltung der Stadt Werder (Havel) stattfinden. Auch der Bürgerservice, die Bibliothek und das Archiv haben nicht geöffnet.

gez.
in Vertretung
Manuela Saß
Bürgermeister


Seitenanfang


Vorübergehende Schließung des Archives der Stadt Werder (Havel)

Das Archiv der Stadt Werder (Havel) bleibt aus technischen Gründen am 27. und 28. Dezember 2012 geschlossen. Wir bitten dringend um Beachtung und bedanken uns für Ihr Verständnis!

gez.
in Vertretung
Manuela Saß
Bürgermeister


Seitenanfang


Weihnachtswünsche – Phöben

Alle guten Wünsche für ein besinnliches und entspanntes Weihnachtsfest den Bürgerinnen und Bürgern des Ortsteiles Phöben, verbunden mit einem herzlichen Dank für den Fleiß und die geleistete Arbeit im zurückliegenden Jahr. 2012 war für viele Bürger sowie für den Ortsteil ein recht erfolgreiches Jahr. Die Verbindung des Radweges zwischen der Ortslage Phöben und der Stadt Werder (Havel), ein heiß ersehnter Wunsch vieler Bürgerinnen und Bürger, wurde endlich fertiggestellt. Die Gefahrenstelle an den Autobahnauffahrten, sowie entlang der L 90 konnte damit für die Nutzer insbesondere unsere Kinder und die älteren Bürger wesentlich entschärft werden. Vielen Dank allen daran Beteiligten.

2013 erwartet uns ein Jahr der Jubiläen:

Phöben wird 700 Jahre, die Freiwillige Feuerwehr Phöben feiert ihr 85 jähriges Gründungsjubiläum und es steht am 1. Septembersamstag das 20. Dorffest an.
Von daher alle guten Wünsche für ein paar erholsame Tage, alles Gute, Glück und Gesundheit für das Jahr 2013. Lassen Sie uns gemeinsam die Aufgaben bewältigen und nicht zuletzt die Feste feiern!

Bernd Warsawa
Ortsvorsteher


Seitenanfang


Das Fundbüro teilt mit:

Folgende Gegenstände wurden seit dem 15.11.2012 als Fundsache abgegeben

1 Schlüsselbund Fundort: Kita Eichenweg
2 Herrenräder Fundort: Sportplatz

diverse Sachen von der Bibliothek

ab 03.12.12

1 24 Zoll Kinderrad Fundort: Holländer Mühle
1 Brille Fundort: Schreibwaren Karalus
1 Herrenring Fundort: Parkplatz Aldi
1 Schlüssel Fundort: Parkplatz Edeka

Für die Herausgabe von Fundsachen gilt grundsätzlich, dass das Eigentum an den entsprechenden Gegenständen nachgewiesen werden muss. Weitere Informationen erhalten Sie telefonisch im Fundbüro unter: 03327/783222.

gez.
in Vertretung
Axel Wolf
Bürgermeister


Seitenanfang


Werderaner FC informiert: Werders 1. Männer überwintern mit 22 Punkten auf dem 8. Platz in der Brandenburgliga!!!

Zum letzten Spiel der Hinrunde mussten Werders Kicker am 08.12.2012 beim Eisenhüttenstädter FC Stahl antreten. Da der Winter auch nicht vor Eisenhüttenstadt halt gemacht hatte, fanden die Akteure ein mit Schnee bedecktes Fußballfeld vor. So mussten sich beide Teams erstmal auf die äußeren Bedingungen einstellen, was das Fußball spielen nicht einfacher machen sollte. Trainer Sven Thoss konnte nach Absitzen der 5. gelben Karte auf Patrick Schmidt und Thomas Schultz zurückgreifen und auch Kapitän Andreas Heyse stand seinem Team wieder zur Verfügung. Für den an einer Magen – Darm Grippe erkrankten Jan – Niklas Rauch, hütete Florian Schulz das Werderaner Tor und für Daniel Feller bekam Jurek Brüggen im rechten Mittelfeld seine Bewährungschance. Werder begann zielstrebig und hatte bereits in der 2. Spielminute die große Möglichkeit in Führung zu gehen. Allen Dervisevic steuerte allein auf Keeper Christian Lehmann zu, der reaktionsschnell den Ball abwehren konnte. In der Folgezeit kamen die Gastgeber mit den Platzverhältnissen besser klar, obwohl sehr viele Dinge dem Zufall überlassen waren. Eisenhüttenstadt erarbeitete sich Möglichkeiten, konnten diese aber nicht zwingend abschließen. Zwar hatte der Gastgeber bis zur Pause optische Vorteile, doch Werders Kicker setzten das taktisch vorgegebene Konzept von Trainer Sven Thoß diszipliniert um. So ging es torlos in die Halbzeitpause.

Großes Glück hatten die Werderaner gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit, als die Abwehr wackelte, aber Carsten Hilgers (48.) völlig freistehend den Ball knapp neben das Tor setzte. In der 63. Minute starteten dann die Gäste einen Konter über die linke Seite. Mike Fricke ließ zwei Gegenspieler ins Leere laufen, passte zu Patrick Schmidt, dessen Kopfball noch von der Linie geschlagen werden konnte. Das Spiel wurde nun trotz der schwierigen Bodenverhältnisse besser, da beide Teams auf die Entscheidung drängten. Eisenhüttenstadt versuchte es durch Schüsse von Carsten Hilgers (65.) und Christian Zacharias (66.), die Florian Schulz parierte und Werders Mike Fricke (68.) jagte den Ball aus zehn Metern neben das Tor. In der 79. Minute brachte Trainer Thoß mit Tim Wolter und Maximilian Leetz zwei frische Spieler. Diese Einwechslungen sollten sich kurz darauf auszahlen, da Tim Wolter mit seinem ersten Ballkontakt zu Patrick Schmidt flankte, der dann den Ball in aller Ruhe annehmen konnte und Keeper Christian Lehmann keine Abwehrchance ließ. Die Gastgeber setzten nun alles auf eine Karte und hatten durchaus die Chance zum Ausgleich. Doch mit großem kämpferischen Einsatz und einer Glanzparade von Florian Schulz in der 89. Minute, der den Schuss des agilen Hilgers über die Latte lenkte, konnte der dritte Auswärtssieg in Folge eingefahren werden. Somit überwintern die Kicker von Sven Thoß mit 16:21 Toren und 22 Punkten auf einem ausgezeichneten 8. Tabellenplatz. Der Start in die Rückrunde ist am 23.02.2013, wobei Werders Kicker zum Tabellendritten FC Strausberg reisen.

An dieser Stelle möchte sich der Vorstand recht herzlich bei seinen Fans, den Sponsoren und der Stadt Werder(Havel) für die beispielhafte Unterstützung der Hinrunde 2012/2013 bedanken und wünscht allen Vereinsmitgliedern, seinen Sponsoren und Unterstützern, den Fans und deren Familien, ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in das Jahr 2013.

Alle weiteren News, Informationen und Berichte des Werderaner FC findet ihr unter www.werderanerfc.de

gez. Klaus – Dieter Bartsch

Der Stadtsportbund wünscht allen Vereinen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2013

Der Vorstand des Stadtsportbund Werder (Havel) e.V. wünscht allen Vereinen und deren Mitgliedern ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Weiterhin bedanken wir uns für die gute Zusammenarbeit mit unseren Vereinen und bei der Stadt Werder (Havel) für die tolle Unterstützung im Sportjahr 2012.

Der Vorstand des SSB Werder(Havel)

Seitenanfang


Unsere Baumblütenkönigin twittert …

und zwar immer aktuell von ihren Auftritten und Einsätzen rund um und in Werder (Havel). Einfach mal bei Twitter reinklicken und der Baumblütenkönigin „folgen“. Immer gut informiert, wenn etwas in Eurer Stadt passiert…


Seitenanfang


Volksbegehren

Sehr geehrte Damen und Herren,

am Montag ist das Volksbegehren für ein erweitertes Nachtflugverbot zu Ende gegangen. Die Bürgerinitiative "Fluglärmfreie Havelseen" hat durch ihren unermüdlichen Einsatz mit zu diesem großen Erfolg beigetragen. Wir möchten uns auf diesem Weg bei Ihnen, allen Beteiligten und Unterstützern für dieses Engagement bedanken.

Vielen Dank!

Das Dankeschön als PDF-Datei

Seitenanfang


Wir können auch anders – Werder (Havel) goes Country

Larry Schuba und Western Union ließen am Samstag den 1.12.2012 anlässlich des traditionellen Weihnachtskonzertes der Stadt Werder (Havel) den Spirit der Country-Weihnacht durch das Kirchenschiff der Heilig-Geist-Kirche wehen. Besinnlich, mitreißend, anrührend, verträumt, rockig – alles wurde geboten um die Gäste mit auf eine musikalische Reise durch die amerikanischen „Blue Ridge Mountains“ und die deutsche Weihnachtsliedkultur zu nehmen. Standing ovations und lang anhaltender Applaus waren der verdiente Lohn der Künstler nach fast 3 Stunden Country Christmas.

Über eine Einladung der Stadt Werder (Havel) freuten sich insbesondere unsere Gewinner der Freikartenverlosung und Gäste der Heilig-Geist-Kirchengemeinde.

Ein herzliches Dankeschön geht auch an Herrn Pfarrer Thimme, welcher uns, wie auch in den Jahren vorher, die Heilig-Geist-Kirche für das traditionelle Weihnachtskonzert der Stadt zur Verfügung gestellt hat.

Hier einige vorweihnachtliche Konzertimpressionen!

gez.
Manuela Saß
1. Beigeordnete

Seitenanfang


Ein literarisches Weihnachtsgeschenk - der Kartenvorverkauf für die Lesung mit Harald Martenstein hat begonnen!

Wenn Harald Martenstein seine besten Kolumnen liest, dürfen sich die Zuhörer auf witzige, nachdenkliche, sarkastische, skurrile, manchmal auch wütende Texte freuen. Sie stellen die Regeln der politischen Korrektheit auf den Kopf, oft balancieren sie auf dem schmalen Grat zwischen Literatur und Nonsens. Ihr Thema ist immer der Alltag.

Harald Martenstein lebt heute in Berlin und in der Uckermark. Er ist Autor der Kolumne „Martenstein“ im „ZEITmagazin“ und Redakteur beim Berliner „Tagesspiegel“.

Die Lesung findet am Mittwoch, 10. April 2013, um 19.00 Uhr, in der Stadtbibliothek Werder (Havel), Brandenburger Str. 1a im Rahmen der „Märkischen Literaturtage 2013“ statt.

Karten für 10,00 EUR sind ab sofort in der Stadtbibliothek Werder (Havel) erhältlich.

gez.
in Vertretung
Manuela Saß
Bürgermeister

Seitenanfang


Weihnachtsbasteln

Das diesjährige Weihnachtsbasteln für Grundschüler unter dem Motto „Geschenke für die Lieben“ findet am Mittwoch, den 12.12.2012, von 14.30 Uhr bis 16.00 Uhr, in der Stadtbibliothek Werder (Havel) statt.

Der Einlass ist von 14.00 Uhr – 14.40 Uhr. Die Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf für 1,00 EUR in der Stadtbibliothek. Wie jedes Jahr gibt es nur eine begrenzte Anzahl an Karten. Wer mitbasteln möchte, sollte sich daher rechtzeitig eine Eintrittskarte besorgen oder telefonisch (03327/42383) reservieren lassen.

Frohes Basteln und denkt bitte an Euren Bibliotheksausweis!

gez.
in Vertretung
Manuela Saß
Bürgermeister

Seitenanfang


Glasentsorgung

In diesem Jahr haben Beschwerden von Bürgern über unsaubere Glascontainerplätze und unzumutbare Lärmbelästigung außerhalb der Glaseinwurfzeiten stark zugenommen.

Aus diesem Grund, möchte ich noch einmal darauf hinweisen, dass das Abstellen von Altglas an den Containern verboten ist und mit einer Geldbuße geahndet werden kann. Die Einwurfzeiten von Altglas sind zwingend einzuhalten. Diese sind von Montag bis Samstag von 7-20 Uhr. Der Einwurf außerhalb dieser Zeiten stellt ebenfalls eine Ordnungswidrigkeit dar. Rechtliche Grundlage bildet die Ordnungsbehördliche Verordnung über die Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung in der Stadt Werder (Havel) – ObV.

Die Stadt Werder (Havel) bittet daher alle Bürger, diese Festlegungen zu beachten, um zur Erhaltung der Sauberkeit in der Stadt beizutragen sowie Beeinträchtigungen der umliegenden Anwohner durch Lärm zu vermeiden.

Zudem nimmt das Ordnungsamt der Stadt Werder (Havel) Anzeigen von Bürgern bezüglich festgestellter Ordnungswidrigkeiten entgegen. In der Anzeige müssen Datum, Ort, Verursacher (PKW-Kennzeichen) und der Tatbestand enthalten sein, um ein Verfahren eröffnen zu können.

gez.
Manuela Saß
1. Beigeordnete

Seitenanfang


ACHTUNG: Abholtermine Gelbe Säcke bleiben bestehen!

Die ab 2013 im gesamten Landkreis Potsdam-Mittelmark für die Abfuhr der gelben Säcke und gelbe Tonnen verantwortliche MEBRA teilt folgendes mit:

Entgegen der im APM Abfallkalender veröffentlichen Termine, bleiben die Termine der Abfuhr der gelben Säcke und Tonnen unverändert wie in 2012 bestehen.

Weitere Informationen bekommen Sie unter der kostenlosen Hotline
0800/1223255 oder im Internet unter www.mebra-mbh.de oder bei den Sackverteilstellen.

i. A. Annett Brachwitz
kaufmännische Mitarbeiterin

MEBRA
Märkische Entsorgungsgesellschaft Brandenburg mbH

Seitenanfang


Amtliche Bekanntmachung der Stadt Werder (Havel)

Aufgrund der Bekanntmachungsanordnung des Bürgermeisters der Stadt Werder (Havel) vom 26.11.2012 wird der Ablauf von Nutzungsrechten an Grabstellen bekannt gemacht.

Ablauf von Nutzungsrechten an Grabstellen

Alter Friedhof Werder (Havel), Inselstadt; Neuer Friedhof Werder (Havel), Kemnitzer Straße; Friedhof in Werder (Havel) OT Plötzin, Alte Dorfstraße; Friedhof in Werder (Havel) OT Töplitz, Leester Str. und GT Neu Töplitz, Göttiner Weg

Im Laufe des Kalenderjahres 2012 sind die Nutzungsrechte für folgende Grabstellen abgelaufen:

Reihengräber – Beisetzung 1987
Wahlstellen – Beisetzung 1987
Urnenstellen – Beisetzung 1992
Kinderreihengräber – Beisetzung 1992

Laut Friedhofssatzung kann eine Verlängerung der Nutzungsrechte (außer für Reihengräber) erfolgen.
Nach Ablauf der Ruhezeit oder des Nutzungsrechtes sind die Grabmale und sonstigen baulichen Anlagen durch den zur Unterhaltung Verantwortlichen zu entfernen. Dazu bedarf es der Zustimmung der Friedhofsverwaltung.
Sind die Grabmale oder sonstigen baulichen Anlagen nicht innerhalb von 3 Monaten nach Ablauf der Ruhezeit oder des Nutzungsrechtes entfernt, fallen sie entschädigungslos in die Verfügungsgewalt der Stadt Werder (Havel).
Sofern Grabstellen von der Friedhofsverwaltung abgeräumt werden, hat der jeweilige Nutzungsberechtigte die Kosten zu tragen.

gez.
in Vertretung
Manuela Saß
Bürgermeister

Seitenanfang


Vorübergehende Schließung des Archives der Stadt Werder (Havel)

Das Archiv der Stadt Werder (Havel) bleibt aus technischen Gründen am 27. und 28.Dezember 2012 geschlossen.

Wir bitten dringend um Beachtung und bedanken uns für Ihr Verständnis!

gez. in Vertretung
Manuela Saß
Bürgermeister

Seitenanfang


Ihr Gewerbeamt informiert - gewerbliche Sondernutzungserlaubnis für öffentliche Verkehrsflächen:

Wir möchten aus gegebenem Anlass an das Auslaufen der in diesem Jahr erteilten Sondernutzungserlaubnisse und die eventuell erforderliche Beantragung dieser für das Jahr 2013 erinnern.

Der Sondernutzungserlaubnis bedarf nach § 18 Brandenburgisches Straßengesetz, wer die öffentlichen Verkehrsflächen über den Gemeingebrauch hinaus nutzt.
Hierzu zählt unter Anderem die Aufstellung von Warenständern, Tischen und Stühlen oder Werbeaufstellern aber auch die Aufstellung sonstiger Gegenstände im öffentlichen Verkehrsraum.

Die Erlaubnis wird maximal für das kommende Kalenderjahr befristet.
Eine rückwirkende Erlaubnis aufgrund verspäteter Antragstellung wird nicht erteilt.

Das Antragsformular finden Sie hier auf unserer Homepage unter der Rubrik Rathaus Online - Unsere Verwaltung - Gewerbe oder direkt im Gewerbeamt (Altes Rathaus - Kirchstraße 6/7).

Für eventuelle Rückfragen stehen wir Ihnen gern unter der Rufnummer 03327 / 783-343 oder -344 zur Verfügung.


gez.
Manuela Saß
1. Beigeordnete

Seitenanfang


Werderaner FC informiert:

1. Männer reisen am Samstag zum Eisenhüttenstädter FC Stahl

Am letzten Spieltag der Hinrunde in der Brandenburgliga, reist unsere 1. Männermannschaft am Samstag, dem 08.12.2012 zum Eisenhüttenstädter FC Stahl. Anstoß ist um 13:00 Uhr auf den Sportanlagen – Waldstraße 5 in 15890 Eisenhüttenstadt. Der Verein bietet die Möglichkeit live dabei zu sein und gemeinsam mit der Mannschaft mitzureisen. Der Bus fährt am 08.12.2012 um bereits 08.45 Uhr vom „Hartplatz“ – Parkplatz hinter dem Brauhaus. Der Unkostenbeitrag beträgt  5,00 EUR. Wir würden uns sehr freuen, wenn uns viele Fans nach Eisenhüttenstadt begleiten würden. Vielen Dank im Voraus!!!

Werder kommt daheim gegen Eberswalde arg unter die Räder – Schlegel dreifacher Torschütze

Für Werders Kicker ging das Achterbahn fahren in der Brandenburgliga auch am 16. Spieltag weiter. Nach dem unerwarteten Auswärtserfolg bei Germania Schöneiche(zweifacher Torschütze Patrick Schmidt), kamen die Werderaner am vergangen Samstag daheim gegen die spielstarken Preussen aus Eberswalde arg unter die Räder. Trainer Sven Thoß musste auf mehrere Stammspieler verzichten, da Kapitän Andreas Heyse (beruflich verhindert), Torjäger Patrick Schmidt, Thomas Schultz (beide 5. gelbe Karte) und Tony Seyfarth (Wadenverhärtung) fehlten. Da der Rasenplatz nicht bespielbar war, musste die Begegnung auf dem Kunstrasenplatz ausgetragen werden, wobei beide Teams sehr schwungvoll begannen. Werder versuchte es in den ersten Minuten mit schnellem Angriffsspiel über die rechte Seite, Eberswalde mit klugem Konterspiel zum Torerfolg zu kommen. Doch beide Abwehrreihen standen anfangs kompakt und ließen kaum Tormöglichkeiten zu. Bis zur 14. Spielminute, da bekam der agile Christian Schlegel den Ball vor die Füße und ließ Jan- Niklas Rauch im Werder Tor keine Chance. Werder war zwar bemüht danach das Spielgeschehen an sich zu reißen, hatte aber große Probleme mit der geschickt gestellten Abseitsfalle der Gäste. Der nächste Rückschlag in der 23. Minute, als erneut Christian Schlegel völlig frei zum Kopfball kam und den Ball ungehindert zum 0:2 einnickte. Fast wäre die Begegnung nach 35 Minuten gelaufen, doch der Schuss von Philipp Kühl ging knapp am Tor vorbei. Vielleicht hätte das Spiel noch einmal an Spannung gewonnen, wenn Alen Dervisevic in der 42. Minute die Eingabe von Mike Fricke ins Tor befördert hätte. So blieb es aber zur Pause bei der 0:2 Führung der Gäste.

In der Halbzeitpause hatte Trainer Thoß sein Team in die Pflicht genommen, doch bereits mit dem ersten Angriff in der 2. Halbzeit machten die Gäste alle guten Vorsätze der Werderaner zunichte. Wieder war es Christian Schlegel, der von seinen Mitspielern gut in Szene gesetzt wurde und eiskalt auf 0:3 erhöhte. Nur sechs Minuten später dann der endgültige Knockout, als Werder den Ball nicht aus der Gefahrenzone bekam, Philipp Kühl am schnellsten reagierte und zum 0:4 traf. Nun lief nichts mehr bei den Heimischen und man konnte sich bei Torwart Jan – Niklas Rauch bedanken, der bei Schüssen vom eingewechselten Eric Brien (67. und 78.), Rico Musick (85.) glänzend reagierte, nicht noch schimmer unter die Räder gekommen zu sein. Den Schlusspunkt setzen dann aber doch die Gastgeber, als eine Flanke von Tim Wolter auf den Kopf von Lucas Kemmesies (88.) landete, der zum 1:4 Endstand traf. Werders Trainer Sven Thoß zum Spiel: „Unsere Viererabwehrkette hat heute überhaupt nicht funktioniert und das hat Eberswalde eiskalt bestraft. Und im Angriff fehlte uns die Durchschlagskraft, da wir immer wieder ins Abseits liefen“.

Sein Gegenüber Torsten Maerz bilanzierte: „Wir haben zum richtigen Moment die Tore erzielt. Hätte Werder kurz vor der Pause den Anschlusstreffer erzielt, wäre es bestimmt noch einmal eng geworden“.

Werderaner FC Viktoria 1920:
J.-N. Rauch – L. Kemmesies, T. Lobeda (55. M. Gawlik), F. Thoß, T. Wolter – D. Feller (52. M. Leetz), A. Siegel, S. Heller, M. Fricke – A. Dervisevic, D. Knoblauch (62. T. Fechner)

Trainer: Sven Thoß

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins Jahr 2013

Der Vorstand des Werderaner FC 1920 e.V., wünscht allen Vereinsmitgliedern, seinen Sponsoren, den Fans und dessen Familien, eine besinnliche Vorweihnachtszeit, ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in das Jahr 2013.

Alle weiteren News, Informationen und Berichte des Werderaner FC findet ihr unter: www.werderanerfc.de

Seitenanfang


Historischer Adventskalender in Werder (Havel) am 11. Dezember 2012

Adventskalender

Auch in diesem Jahr öffnen sich zur Adventszeit in 24 Städten mit Historischen Stadtkernen jeden Tag die Türen zu bislang verschlossenen, wiederentdeckten oder restaurierten Räumen.

Zum 9. Mal dabei ist Werder (Havel) und seine historische Inselstadt.

Am 11. Dezember um 14.00 Uhr öffnen die 1. Beigeordnete der Stadt Werder (Havel), Frau Saß , in Vertretung des Bürgermeisters und Herr Probst Müller, Pfarrer in der Katholische Kirche Maria Meeresstern, Uferstr. 9, in Werder (Havel) gemeinsam die Adventstür.

Von 14.00 bis 15.30 Uhr können Sie neben einer Führung durch die Kirche Maria Meeresstern, bei Kaffee und Kuchen auch Einblick in das katholische Gemeindeleben in Werder (Havel) nehmen.

Der RBB wird in der Sendung „Brandenburg aktuell“ täglich um 19.30 Uhr von der Aktion „Historischer Adventskalender 2011“ berichten.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

gez.
Manuela Saß
1. Beigeordnete

Seitenanfang


Verlegung der Bushaltestelle in den Havelauen Werder/Seerosenweg

Auf Grund des Wegfalls der Buswendeschleife im Bereich der Straße Zur Uferaue muss eine geringfügige Korrektur der Linienführung erfolgen. Im Zusammenhang damit wird ab dem 09.12.2012 die Haltestelle „Werder, Seerosenweg“ außer Betrieb genommen. Die neue Bushaltestelle befindet sich dann im Bereich Mielestraße/Havelstrand.

Das Wartehäuschen wird in der nächsten Woche entsprechend versetzt.

gez.
Manuela Saß
1. Beigeordnete

Seitenanfang


Der Bürgerservice informiert: Jetzt Lohnsteuer-Freibeträge für das Jahr 2013 beantragen

Elektronisches Verfahren kommt 2013 – Freibeträge müssen wie vor Übergangszeit 2011/ 2012 jährlich beantragt werden

Aufgrund der bundesweiten Umstellung auf ein elektronisches Verfahren zur Übermittlung der Daten für den Lohnsteuerabzug empfiehlt das Brandenburgische Finanzministerium Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern, jetzt Lohnsteuer-Freibeträge für das Jahr 2013 zu beantragen. Mit der grundsätzlichen Umstellung zum 1. Januar 2013 auf das elektronische Verfahren verlieren die bisherigen Papierbescheinigungen (Lohnsteuerkarte 2010, Ersatzbescheinigungen vom Finanzamt) und die hierauf bescheinigten Freibeträge ihre Gültigkeit. Deshalb müssen für das Jahr 2013 Freibeträge für den Lohnsteuerabzug grundsätzlich wieder neu beantragt werden.

Wer kann Freibeträge bei der Lohnsteuer beantragen?

Beispielsweise Berufspendler oder Eltern volljähriger Kinder können Freibeträge bei der Lohnsteuer geltend machen. Auch wenn Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sich bereits bisher etwa für Fahrten zwischen der Arbeitsstätte und dem Wohnort Freibeträge hatten eintragen lassen, müssen diese für 2013 neu beantragt werden. Ausgenommen sind Pauschbeträge für Menschen mit Behinderung und Hinterbliebene, die bereits über das Jahr 2012 hinaus gewährt wurden.

Wie beantrage ich die Lohnsteuer-Freibeträge?

Seit dem 1. Oktober 2012 kann beim Finanzamt Brandenburg an der Havel der entsprechende Antrag gestellt werden. Zur Vermeidung langer Wartezeiten wird hierfür auch der Postweg empfohlen. Damit mit der ersten „elektronischen Abrechnung“ nicht netto weniger in der Lohntüte ist, sollten die Freibeträge bis zum Jahresende 2012 neu beantragt werden.

Die entsprechenden Antragsformulare stehen auf den Internetseiten des Bran-denburgischen Finanzministeriums www.mdf.brandenburg.de unter „Steuern“ zur Verfügung. Fragen können Sie an das Finanzamt Brandenburg an der Havel, Tel.-Nr.: 03381/ 397-199 richten.

Zum Hintergrund:

Unter dem Namen „ELStAM“ – für „Elektronische LohnSteuerAbzugsMerkmale“ - werden künftig alle Daten für den Lohnsteuerabzug zwischen Finanzämtern, Arbeitsgebern und Arbeitnehmern digital übermittelt. Das neue elektronische Verfahren ELStAM ersetzt die frühere Papierlohnsteuerkarte. Die ersten Schritte zur Umstellung erfolgten bereits 2005, als die Informationen auf der Rückseite der Lohn-steuerkarte (Jahresarbeitslöhne, -steuern und -abgaben) von den Arbeitgebern erstmals elektronisch an die Finanzämter übermittelt wurden. Für das Jahr 2010 wurden das letzte Mal Lohnsteuerkarten aus Papier versandt. Ab 2013 können alle Lohnsteuerdaten vom Arbeitgeber digital vom Finanzamt abgerufen werden. Der Arbeitgeber entscheidet jedoch selbst, zu welchem Zeitpunkt er im Jahr 2013 auf das elektronische Verfahren umsteigt.

gez.
in Vertretung
Axel Wolf
Bürgermeister

Seitenanfang


Öffentliche Bekanntmachung der Stadt Werder (Havel)

Im Zeitraum vom 27.10.2012 bis 15.12.2012 wird in Straßen mit alleeartigem Baumbestand die Laubentsorgung durch die Firma RUWE im Auftrage der Stadt Werder (Havel) durchgeführt.

Das geharkte Laub ist frei von Astholz und sonstigem Unrat im Baumstreifenbereich auf Haufen zu den Entsorgungsterminen zu deponieren.

Entsorgungstermine:

27.10.2012,
03.11.2012,
17.11.2012,
01.12.2012,
15.12.2012
(Abweichungen sind möglich)

Folgende Straßenzüge werden abgefahren:

Potsdamer Straße (Polizei – Schule)
Eisenbahnstraße
Phöbener Straße bis Bahnübergang
Elsastraße
Am Zernsee
Plantagenplatz
Bahnhofsvorplatz
Kesselgrundstraße
Kemnitzer Straße und Kemnitzer Chaussee bis Ernst-Haeckel-Gymnasium
Carmenstraße
Unter den Linden
Uferstraße
Mühlenbergstraße und Am Mühlenberg
Lindenstraße
Berliner Straße von Strengbrücke bis Glindower Eck und weiter bis Ortsausgang Glindow in Richtung Brandenburg
Puschkinstraße
OT Glindow, Klaistower Straße, Dr.- Külz - Straße

OT Bliesendorf, Dorfstraße und Anger jeweils nur am 17.11.2012 und 15.12.2012.

In den Ortsteilen Plötzin, Kemnitz, Töplitz und Phöben wird je ein Sammelplatz für das Laub von kommunalen Straßenbäumen festgelegt und mit einem Schild gekennzeichnet.

Die Entsorgungstermine sind jeweils sonnabends. Bei geringem Laubanfall können Entsorgungstermine geändert werden.

Seitenanfang


KNIGGE für Willi Wuff

Kennen Sie das? Sie wollen etwas von Ihrem Hund und er versteht Sie nicht? Er macht einfach nicht was er soll, sondern nur, was er will? Wünschen Sie sich nicht auch, dass Sie mit Ihrem Hund Spazieren gehen können, ohne Angst vor der Begegnung mit anderen Hunden zu haben oder die ganze Zeit im Laufschritt von ihm hinter her gezogen zu werden?

Die Ortsgruppe des Vereins für Deutsche Schäferhunde führt, auf Grund der großen Nachfrage erstmals auch im Herbst dieses Jahres, den beliebten Erziehungskurs für nichtorganisierte Hundehalter durch. In dem Kurs werden Sie und Ihr Hund u. a. die Grundbegriffe wie „Sitz“, „Platz“, „Fuß“ und „Hier“ erlernen. Auch bei anderen Problemen haben wir, ein Team von erfahrenen Hundetrainern, ein offenes Ohr für Sie und versuchen mit Ihnen und Ihrem Vierbeiner eine Lösung zu erarbeiten.

Der Kurs findet vom 03.11. bis 08.12.12 an 6 Samstagen jeweils von 14.00 bis 15.30 Uhr auf dem Ausbildungsplatz des Vereins für Deutsche Schäferhunde an der Phöbener Chaussee statt. Um an dem Kurs teilnehmen zu können, spielt es keine Rolle, welcher Rasse Ihr Hund zugehört, ob er groß oder klein ist. Er sollte lediglich mindestens 6 Monate alt sein und über die üblichen gültigen Impfungen verfügen. Ebenso notwendig ist eine Hundehalterhaftpflichtversicherung. Um mit Ihrem Hund ordentlich arbeiten zu können, benötigen Sie ein stabiles Halsband oder Geschirr und eine ebenso stabile Leine. Für die Motivation Ihres Hundes bringen Sie bitte sein Lieblingsspielzeug (möglichst handliche Größe) oder Leckerlies mit.

Damit nicht nur Ihr Hund etwas von dem Training hat, ist selbstverständlich auch für Ihr leibliches Wohl an den Ausbildungstagen gesorgt.

Anmeldungen nehmen wir telefonisch über Herrn Dirk Freese unter 0 33 27 – 40 696 entgegen. Gerne können Sie sich auch direkt auf dem Ausbildungsplatz sonntags ab 10.00 anmelden oder per E-Mail: og1966@sv-lg02

PLATZ!

Seitenanfang

www.wetter.net





Virtuelle Städtetour
durch Werder (Havel)


Tagesprogramm

Blutspendedienst Berlin-Brandenburg und Sachsen
Suchen Sie Ihren aktuellen Blutspendetermin in: