Archiv – Neuigkeiten 01.03. - 31.03.2015

Lesen Sie mehr ...
700 Jahre
in sieben Stunden
Lesen Sie mehr ...
Der WFC informiert
Lesen Sie mehr ...
SG Werder/Geltow
beim Spiel Hertha BSC
vs. Schalke 04
Lesen Sie mehr ...
Bruch der
Trinkwasserleitung
an der B1
Lesen Sie mehr ...
Schließung
zu den
Osterfeiertagen
Lesen Sie mehr ...
Der WFC informiert
Lesen Sie mehr ...
Bilderbuchkino:
„Für Hund und Katz
ist auch noch Platz“
Lesen Sie mehr ...
Lesen Sie mehr ...
Frühlingsbasteln
in der
Stadtbibliothek
Lesen Sie mehr ...
Jahreshaupt-
versammlung des WFC
am 27.03.2015
Lesen Sie mehr ...
In 5 Tagen um die Welt
– Werder (Havel)
bei der ITB
Lesen Sie mehr ...
Werder (Havel)
gibt neues
Couponheft für
Übernachtungsgäste
heraus
Lesen Sie mehr ...
Märkische
Literaturtage 2015
Jana Simon liest
in der Stadtbibliothek
Werder (Havel)
Lesen Sie mehr ...



700 Jahre in sieben Stunden

Das 700. Stadtjubiläum von Werder (Havel) 2017 nehmen die Brandenburgische Historische Kommission e.V., das Brandenburgische Landeshauptarchiv und die Landesgeschichtliche Vereinigung für die Mark Brandenburg e.V. zum Anlass für eine öffentliche Tagung am 18. März, 10 bis 17 Uhr, auf der Bismarckhöhe in Werder (Havel). In fünf Vorträgen bieten Historiker und Archivare einen allgemeinverständlichen Überblick über die Entwicklung Werders und seiner Bürger von der urkundlichen Ersterwähnung 1317 bis zum Untergang der DDR 1990 und ordnen wesentliche Vorgänge und Verhältnisse der Stadt in den Gang der brandenburgischen Landesgeschichte ein.


Foto: Bürgermeisterin Saß und Prof. Neitmann mit Werders Ersterwähnungsurkunde

In Vorbereitung auf diese Tagung hat sich Werders Bürgermeisterin Manuela Saß am heutigen Mittwoch im Brandenburgischen Landeshauptarchiv in Potsdam-Golm ein Bild von den beiden Ersterwähnungsurkunden der Stadt gemacht, die auch auf der Tagung ausgestellt werden. Es handelt sich um die Urkunde vom 5. April 1317 und eine weitere Urkunde vom 26. August 1317. „Der Respekt ist groß, wenn man diese historischen Dokumente sieht“, sagte Bürgermeisterin Saß. Sie freue sich, dass am 18. März alle Werderaner Gelegenheit bekommen werden, einen Blick auf diese für die Stadtgeschichte so wichtigen Urkunden zu werfen.

Der Direktor des Landeshauptarchivs, Prof. Dr. Klaus Neitmann erklärte, dass die Urkunden ein Licht auf die Nähe der mittelalterlichen Stadt zum Lehniner Zisterzienserkloster werfen würden. Die Mönche seien offenkundig bestrebt gewesen, die Havel im östlichen Umfeld ihres Landbesitzes in ihre Verfügungsgewalt zu bringen, was mit der ersten Urkunde auch gelang. Mit der zweiten Urkunde habe der Markgraf Waldemar dann auch den Ort Werder den Lehniner Mönchen übertragen. „Das Kloster und der Abt waren 225 Jahre lang die Stadtherren von Werder“, so Klaus Neitmann.

Bei der Tagung der Landeshistoriker am 18. März auf der Bismarckhöhe soll es um genau solche Zusammenhänge in der Stadtgeschichte gehen. Es soll verdeutlicht werden, wie die Geschicke von Werder (Havel) immer wieder von grundlegenden Entscheidungen der obersten staatlichen Instanzen in politischen, wirtschaftlichen und sozialen Angelegenheiten abhingen und wie ihre Bürgerschaft dabei trotzdem ihre Eigenständigkeit bewahrte. So kreisen die Beiträge um die bestimmenden Züge und Kräfte der Stadtgeschichte.

Veranstaltungsflyer zur Tagung der Landeshistoriker als PDF-Datei
Pressemitteilung von Prof. Neitmann als PDF-Datei


Werder (Havel), 9. März 2017

Seitenanfang


Werderaner FC informiert:

Werders 1. Männer empfangen am Samstag, den 28.03.2015 den Eisenhüttenstädter FC Stahl und reisen nach dem Osterfest zum VfB Hohenleipisch 1912    
Bei Werders 1. Männer läuft es momentan in der Brandenburgliga nicht rund. In den letzten zwei Spielen gelang den Werderanern kein Tor und so gingen die Spiele gegen den Oranienburger FC Eintracht(1:0)  und dem SV Victoria Seelow(3:0) verloren. „Wir müssen uns in den nächsten Spielen unbedingt steigern und Punkte holen, um in der Tabelle nicht weiter abzurutschen“, blickt Trainer Thomas Leek für die nächsten Begegnungen voraus. Das wird aber nicht einfach, da am Samstag, den 28.03.2015 der Tabellenachte Eisenhüttenstadt in der Blütenstadt erwartet wird. Der hatte am vergangenen Wochenende den Tabellenzweiten und Aufstiegsfavoriten RSV Waltersdorf deutlich mit 4:0 Toren bezwungen und wird mit breiter Brust in Werder (Havel) antreten. Anstoß auf dem Arno – Franz –  Sportplatz ist um 15:00 Uhr. Danach haben Werders Kicker am Osterwochenende  spielfrei, bevor es am Samstag, den 11.04.2015 zum VfB Hohenleipisch geht.  Anstoß ist um 15:00 Uhr auf dem VfB Sportgelände in der Bahnhofsstraße. Der Verein bietet die Möglichkeit, bei der Begegnung live dabei zu sein und gemeinsam mit der Mannschaft mitzureisen. Der Bus fährt am 11.04.2015 um 11.00 Uhr vom „Hartplatz“ – Parkplatz hinter dem Brauhaus.  Der Unkostenbeitrag beträgt  5,00 €. Wir freuen uns auf die Unterstützung zahlreicher Fans aus Werder (Havel) und Umgebung!!!  
Nicht vergessen – Jahreshauptversammlung am Freitag, den 27.03.2015
Der Vorstand des Werderaner FC lädt alle aktiven und passiven Mitglieder recht herzlich am Freitag, dem 27.03.2015 um 19:00 Uhr zur Jahreshauptversammlung in den großen Saal des Schützenhauses – Uferstraße 10 ein. An diesem Abend zieht der Vorstand Bilanz über das Jahr 2014 und wählt den erweiterten Vorstand für die nächsten 2 Jahre. Laut Satzung haben alle Mitglieder, nach Vollendung des 16. Lebensjahres, uneingeschränktes Stimmrecht. Wir freuen uns auf eure Teilnahme.

Alle weitere Informationen und Termine des Werderaner FC Viktoria 1920 e.V. finden Sie unter www.werderanerfc.de.

gez. Klaus – Dieter Bartsch

Seitenanfang


B Junioren der SG Werder/Geltow stellen Balljungen beim Spiel Hertha BSC vs. Schalke 04



Am Samstag, den 14.03.2015 durften die B Junioren der Spielgemeinschaft Werder/Geltow das Spiel Hertha vs. Schalke 04 in vorderster Reihe erleben. Abfahrt in Werder war um 08.00 Uhr, mit freundlicher Unterstützung durch Shuttleservice Nietert, welcher den Jungs einen seiner Busse kostenlos zu Verfügung stellte.

So begann für die Jungs und deren Betreuer ein erlebnisreicher Tag. Sehr freundlich empfangen durch den Projektleiter von Hertha BSC, Michael Christiansen, ging es für die Jungs direkt nach der Einweisung, anschließendem Rundgang durch die Akademie, der Geschäftsstelle von Hertha zur einstündigen Trainingseinheit, so dass es für die Jungs ein sehr kurzweiliger Tag werden sollte . Beim anschließenden Mittagessen und der darauffolgenden Unterweisung zum Ablauf bei Bundesligaspiel sowie der Aufgabe der Balljungen, kam es zu lockeren, aufgeweckten Gesprächen mit Verantwortlichen von Hertha und den Werderaner Gästen. Gut vorbereitet, erlebten dann die Jungs die Ankunft der Mannschaftsbusse hautnah, nahmen auf der Ersatzbank von Hertha Platz ( beheizte Sitze ), und erwarteten mit Spannung das Spiel. Nach Beendigung der Begegnung, in welcher Hertha leider in der Nachspielzeit noch den Ausgleich hinnehmen musste, ging es nach einer kurzen aber dennoch sehr freundlichen Verabschiedung wieder auf den Nachhauseweg.

Wir bedanken uns recht herzlich bei Michael Christiansen und seinen Projektbegleitern für die TOP -Organisation des Events, und freuen uns, wie besprochen, auf weitere gemeinsamen Erlebnisse sowie Projekte mit Hertha BSC.

Ingo Ahne
NWL WFC


Seitenanfang


Bruch der Trinkwasserleitung an der B1

Aufgrund eines Bruchs der Trinkwasserleitung in Werder (Havel) an der B1, Berliner Straße vor Einmündung L90, Dr. Külz-Straße kommt es an dieser Stelle zu Verkehrseinschränkungen. Zur Sicherstellung des Verkehrsflusses ist ein Linksabbiegen erst ab der Dr. Wolf Straße, Richtung Glindow möglich.

Die Dauer der Sperrung wird voraussichtlich vom 19.3.2015, 8:00 Uhr bis 24.3.2015, 18:00 Uhr betragen. Eine Umfahrung der Havariestelle ist ausgeschildert.

gez.
Christian Große
1.Beigeordneter

Seitenanfang


Schließung zu den Osterfeiertagen

Wegen der Osterfeiertage bleiben am Samstag, den 04. April 2015 der Bürgerservice im Schützenhaus, Uferstr. 10 und die Bibliothek in der Brandenburger Straße 1a geschlossen.

Alternativ öffnen beide Einrichtungen am 11. April 2015 von 09:00 bis 12:00 Uhr.

gez. Manuela Saß
Bürgermeisterin

Seitenanfang


Werderaner FC informiert:

Werders 1. Männer holen vier Punkte aus den letzten zwei Heimspielen, nun kommt der Oranienburger FC Eintracht
Nach der  unnötigen Auftaktniederlage in Eberswalde, hatten Werders Kicker zweimal Heimrecht und holten aus den zwei Begegnungen vier wertvolle Punkte. Vor 14Tage empfingen die Werderaner den SV Falkensee/Finkenkrug. In einem auf mäßigem Niveau stehenden Spiel, wobei der WFC aufgrund einer besseren zweiten Halbzeit am Ende verdient mit 1:0 gewann, erzielte Sebastian Heller per Strafstoß den entscheidenden Treffer in der 82. Minute. Am vergangenen Wochenende waren die Werderaner dann Gastgeber für das Brandenburgspiel gegen den SC Eintracht Miersdorf/Zeuthen. In einem interessanten und abwechslungsreichen Spiel mussten sich die Blütenstädter am Ende mit einem alles in allem leistungsgerechten 1:1-Remis begnügen.  Die Werderaner drückten der Partie über sechzig Minuten ihren Stempel auf. Sie spielten von Beginn an mit Tempo, waren kombinationssicher und hatten mit  Rico Eichstädt im Sturmzentrum einen stets anspielbereiten Angreifer. Einschussmöglichkeiten ergaben sich bei Mike Frickes Freistoß (9.), den Gästekeeper Lindner nur an die Latte abwehren kann, für Rico Eichstädt (16.) sowie Aaron Eichhorn (20.) nach einer Fuchs-Eingabe. Ein Kulminationspunkt des Spiels war die 24. Minute mit der Dreifachbestrafung gegen die Miersdorfer, nachdem Rico Eichstädt von Lucas Lindner mit einer Notbremse von den Beinen geholt wurde: Rote Karte und nachfolgende Sperre für Lindner, den fälligen Elfmeter verwandelt Sebastian Heller (27.) gegen den eingewechselten Ersatztorhüter Schröder. Anschließend hätte Werder das Ergebnis ausbauen können, doch Martin Blondziks (31.) Linksschuss rasierte nur die Querlatte. Miersdorf hielt in der Folge die eigene Ordnung, kam aber bis auf die auffälligen Mathias Reischert und Jan Wolter nicht zum Abschluss. Mit Wiederbeginn agierte Werder allerdings nicht mehr so wach wie zuvor, schaltete förmlich ab und verzeichnete nur noch eine gefährliche Szene, als Martin Blondzik (50.) im Strafraum zu Fall gebracht wurde, der Pfiff von Schiedsrichter Arvid Maron (Berlin) aber ausblieb. Danach trat bei den Miersdorfern das Phänomen einer in Unterzahl spielenden Mannschaft zu Tage, dass zehn Spieler besser als elf sind. Die Gäste ergriffen die Initiative und erkämpften sich ein klares Chancenplus. Marco Alisch (51.), Daniel Tauchmann (63.) und Jan Wolter (72., 74.) vergeben oder scheitern am gut reagierenden Sebastian Rauch, ehe Mathias Reischert (75.) verdient ausgleicht. Mit nun 23:21 Toren und 26 Punkten stehen die Kicker von Thomas Leek und Ivan Assenow auf einem guten 7. Tabellenplatz.  
Werder spielte mit: Rauch - Fuchs (69.Arndt), Eichhorn, Siegel, Fricke - Heller, Neuschäfer-Rube; A.Schmidt (65.Herfurth), M.Schmidt (87.F.Thoß)- Blondzik; Eichstädt

Am Samstag erneut Heimrecht und bereits am Freitag, den 20.03.2015 zum SV Victoria Seelow
Da das Hinspiel gegen den SC Eintracht Miersdorf/Zeuthen aufgrund der Herbstruderregatta im September des vergangenen Jahres gedreht wurde, haben die 1. Männer am Samstag, den 14.03.2015  erneut Heimrecht und sind Gastgeber des Punktspiels gegen den Oranienburger  FC Eintracht 1901. Die Begegnung wird um 15:00 Uhr auf dem Arno-Franz-Sportplatz angepfiffen. Das nächste Auswärtspiel bestreiten die Werderaner dann bereits am Freitag, den 20.03.2015, wobei man zum SC Victoria Seelow reisen muss. Anstoß ist um 19:30 Uhr in der Sparkassenarena am Stadion 3a in Seelow. Der Verein bietet die Möglichkeit bei der Begegnung live dabei zu sein und gemeinsam mit der Mannschaft mitzureisen. Der Bus fährt am 20.03.2015 um 16.15 Uhr vom „Hartplatz“ – Parkplatz hinter dem Brauhaus.  Der Unkostenbeitrag beträgt  5,00 €. Wir freuen uns auf die Unterstützung zahlreicher Fans aus Werder(Havel) und Umgebung!!!  

Die weiteren Spiele des Werderaner FC im Überblick: 

Samstag, den 14.03.2015
09:30 Uhr E II Junioren – Eintracht Falkensee II
H 11:30 Uhr E I Junioren – SV Babelsberg 03 U 11
A 09:00 Uhr SV Dallgow II - F II Junioren
A 10:00 Uhr SV Union Neuruppin - A Junioren

Sonntag, den 15.03.2015 
H 10:00 Uhr D I Junioren - SV Babelsberg 03
H 10:00 Uhr B Junioren Spgm. Werder/Geltow  - SG Pritzwalk/Blumenthal(in Geltow)
H 12:00 Uhr C Junioren – FSV Lok Eberswalde
A 11:00 Uhr FSV Wachow/Tremmen - D II Junioren
A 13:00 Uhr Caputher SV 1881 II - WFC III
A 15:00 Uhr Grün-Weiß Klein Kreutz - WFC II
Mittwoch, den 18.03.2015
A 17:30 Uhr SV Falkensee/Finkenkrug - F I Junioren

Alle weitere Informationen und Termine des Werderaner FC Viktoria 1920 e.V., finden sie unter www.werderanerfc.de.  

gez. Klaus – Dieter Bartsch

Seitenanfang


Bilderbuchkino: „Für Hund und Katz ist auch noch Platz“

Im Rahmen der Märkischen Literaturtage zeigt die Stadtbibliothek Werder (Havel) am Mittwoch, 18. März 2015, um 15.00 Uhr das Bilderbuchkino „Für Hund und Katz ist auch noch Platz“.
Eine Reise auf dem Hexenbesen ist lustig, aber das Leben ist auch für Hexen voller Gefahren. Vor allem, wenn die Hexe einem gefräßigen Drachen vor die Füße fällt. Da ist es gut, wenn man Freunde hat, die einem aus der Patsche helfen!
Dieses Angebot richtet sich an Kinder von 4 - 6 Jahren und ihre Eltern oder Großeltern.
Der Eintritt ist frei. Um eine Anmeldung unter 033 27-42 38 3 wird gebeten.

gez. in Vertretung
Christian Große

Seitenanfang


Das Fundbüro teilt mit:

Folgende Gegenstände wurden seit dem 20.02.2015 als Fundsache abgegeben:

  • 1 Handy Fundort: Michaelisstraße
  • 1 Herrenfahrrad Fundort: Dr.-Külz-Straße
  • 1 Herrenfahrrad Fundort: Dr.-Külz-Straße
  • 1 Damenfahrrad Fundort: Dr.-Külz-Straße
  • 2 Schlüssel Fundort: Plantagenplatz


Für die Herausgabe von Fundsachen gilt grundsätzlich, dass das Eigentum an den entsprechenden Gegenständen nachgewiesen werden muss.

Weitere Informationen erhalten Sie telefonisch im Fundbüro unter: 033 27/78 32 22

gez. in Vertretung
Christian Große


Seitenanfang


Frühlingsbasteln in der Stadtbibliothek

Am Mittwoch, 25.03.2015 findet in der Stadtbibliothek Werder (Havel) ein Bastelnachmittag für Grundschulkinder statt. Von 15.00 – 16.00 Uhr können lustige Holzlöffelpuppen gebastelt werden. Einlass ist von 14.30 – 15.00 Uhr. Eintrittskarten können für 1,00 EUR in der Stadtbibliothek im Vorverkauf erworben werden.
Wir freuen uns auf einen ideenreichen Bastelnachmittag.

gez. in Vertretung
Christian Große

Seitenanfang


Werderaner FC informiert:

Bitte vormerken - Jahreshauptversammlung des Werderaner FC 1920 e.V. am Freitag, dem 27.03.2015
Der Vorstand des Werderaner FC lädt alle aktiven und passiven Mitglieder recht herzlich am Freitag, dem 27.03.2015 um 19:00 Uhr zur Jahreshauptversammlung in den großen Saal des Schützenhauses – Uferstraße 10 ein. An diesem Abend steht die Wahl des erweiterten Vorstandes für die nächsten 2 Jahre auf der Tagesordnung. Anträge auf Satzungsänderungen sind (gem. Satzung, § 21) mindestens 2 Wochen vor der Mitgliederversammlung schriftlich beim Vorstand einzureichen. Sonstige Anträge für die Mitgliederversammlung müssen (gemäß der Satzung, § 8, Abs. 9) 7 Tage vor derselben beim Vorstand vorliegen. An diesem Abend haben laut Satzung alle Mitglieder, nach Vollendung des 16. Lebensjahres, uneingeschränktes Stimmrecht.



Nachstehend die Tagesordnung: 

  1. Eröffnung und Begrüßung
  2. Feststellung der Beschlussfähigkeit
  3. Beschlussfassung der Tagesordnung

Anträge

  1. Wahl des Tagespräsidiums
  2. Rechenschaftsberichte
  3. Finanzbericht
  4. Bericht der Revisionskommission
  5. Anträge vortragen

PAUSE

  1. Diskussion
  2.  Beschlussfassung
  3.  Entlastung des erweiterten Vorstandes
  4. Revisionskommission Schiedsrichterobmann
  5. 2. Geschäftsführer
  6. stellvertretender Nachwuchsleiter
  7.  Auszeichnungen 
  8. Wahl der Wahlkommission
  9. Wahl erweiterter Vorstand
  10. Revisionskommission
  11. Schiedsrichterobmann
  12. 2. Geschäftsführer
  13. stellvertretender Nachwuchsleiter
  14. Verschiedenes 
  15.  Schlusswort

In Anbetracht der Bedeutung der Versammlung, bitten wir um eine rege Teilnahme und Diskussion.

Alle weiteren Informationen und Termine des Werderaner FC Viktoria 1920 e.V. finden Sie unter www.werderanerfc.de.

gez. Klaus – Dieter Bartsch

Seitenanfang


In 5 Tagen um die Welt – Werder (Havel) präsentiert sich bei der ITB in Berlin

Als Anschließer des Potsdam Tourismus Service der TMB Tourismus Marketing Brandenburg GmbH präsentiert sich Werder (Havel) vom 4.03. bis zum 8.03.2015 auf der größten Internationalen Tourismus Börse (ITB) in Berlin.

Schwerpunkte in diesem Jahr werden für Werder (Havel), neben der Präsentation unserer Blütenstadt mit ihren touristischen Highlights und dem neuen gemeinsamen Reisejournal mit der Gemeinde Schwielowsee,  auch die Präsentation des  mobilen Webauftrittes (Webapp) der Stadt Werder (Havel) sein.

Die ITB bedient jährlich hunderttausende Interessenten und ist am Wochenende auch für Privatbesucher geöffnet. Das internationale Fachpublikum wird von Mittwoch bis Freitag auf dem Messegelände in Berlin erwartet. Ich freue mich auf Ihren Besuch in Halle 12.

gez. Christian Große
1. Beigeordneter


Seitenanfang


Werder (Havel) gibt neues Couponheft für Übernachtungsgäste heraus

Werder (Havel) erhebt als staatlich anerkannter Erholungsort seit dem 1.5.2014 einen Kurbeitrag. Der Kurbeitrag stellt für unsere Gäste einen Beitrag zur Finanzierung touristischer Veranstaltungen und Leistungen dar, welche wir für die Besucher bereithalten. Neben der Vielfalt die unsere Stadt bereits jetzt zu bieten hat möchten wir unseren Gästen noch mehr bieten.

Am 15.4.2015 starten wir in eine neue Hauptsaison. Ab diesem Zeitpunkt möchten wir gerne unseren kurbeitragspflichtigen Gästen neben der Gästekarte auch ein neues Couponheft mit Ermäßigungen für touristische Angebote an die Hand geben. Im letzten Jahr ist dies in einem kleineren Umfang bereits geschehen. Ab der kommenden Hauptsaison soll der Eintrag in das Couponheft jedoch noch mehr Interessenten offen stehen.

Hauptsächlich richtet sich unser Angebot an alle touristisch relevanten Anbieter. Ob Essen, Shopping oder Ausflüge, vieles ist für unsere Gäste interessant. Mit einem Coupon kann der einzelne Anbieter gezielt auf sich aufmerksam machen.

Die Gültigkeit des Couponheftes beträgt ein Jahr und gilt somit für die kommende Sommer- und Wintersaison vom 15.4.2015 bis zum 14.4.2016.

Der Eintrag in das Couponheft und die Erstellung des Coupons sind kostenlos. Ein Mitspracherecht bei der gestalterischen Umsetzung besteht nicht. Jedoch versuchen wir Ihre Vorstellungen (Logo, etc.) mit aufzunehmen. Der Coupon sollte eine Rabattierung auf touristisch relevante Produkte bzw. einen reduzierten/freien Eintritt, etc. mindestens in einer Höhe von 1,50 EUR enthalten.

Interessenten melden sich bitte bis zum 4.3.2015 unter: a.fabig@werder-havel.de, bzw. telefonisch 03327/783375.

Hinweis: Mit Abgabe einer Interessensbekundung besteht kein Anspruch auf Eintrag in das Couponheft.

Mit ca. 370.000 Gästeübernachtungen im Jahr ist die Blütenstadt bei den Touristen ein gefragtes Urlaubsziel. Deutschland ist noch vor Spanien führendes Reiseziel in Europa. Beliebt sind Städtereisen sowie Aufenthalte in ländlichen Regionen. Das macht sich auch in Werder (Havel) bemerkbar. Die Blütenstadt ist nicht mehr nur der „Urlaubsort für Zwischendurch“. Auch bleiben die Gäste 5-7 Tage, nutzen unsere Region zu ausgedehnten Fahrrad- und Bootstouren, entdecken unsere Vielfalt an kulturellen Angeboten, sei es eine unserer Festivitäten wie das weithin bekannte Baumblütenfest, das Mühlenfest, das Winzerfest oder die zahlreich stattfindenden Regatten, unser Angebot an Museen und Galerien sowie den Genuss unserer havelländischen Kulturlandschaft mit all ihren Vorzügen.

gez.
Christian Große
1.Beigeordneter

Seitenanfang


Märkische Literaturtage 2015 – Jana Simon liest in der Stadtbibliothek Werder (Havel)

Auch in diesem Frühjahr laden die Bibliotheken, Literaten und Vereine im Landkreis Potsdam-Mittelmark zu den Märkischen Literaturtagen ein. In der Stadtbibliothek Werder (Havel) wird Jana Simon am Mittwoch, 04.03.2015 um 19.00 Uhr ihr Buch „Sei dennoch unverzagt: Gespräche mit meinen Großeltern Christa und Gerhard Wolf“ vorstellen.

Über zehn Jahre hinweg sprechen Enkelin und Großeltern über Politik, Liebe, Freundschaft, Literatur, Emanzipation, Sex, Geld, Erfolg, Enttäuschungen und Verrat. Es beginnt im Sommer 1998. Die Enkelin ist 25, wird gerade Journalistin und fängt an, ihre Großeltern über die Vergangenheit zu befragen. Es geht um die Herkunft und die Familie, um die Zeit des Nationalsozialismus und die DDR – aber auch immer wieder um das, was heute ist. Über die Jahre entwickelt sich so ein Dialog der Generationen.

Jana Simon

Jana Simon wuchs in Berlin auf, studierte in Italien italienische Sprache, in Berlin und London Osteuropawissenschaft, Politikwissenschaften und Publizistik. Nebenbei war sie seit 1997 als freie Journalistin für die „taz“, „Berliner Zeitung“, „Tagesspiegel“ und „Die Zeit“ tätig.

Karten für die Veranstaltung können in der Stadtbibliothek Werder (Havel), Brandenburger Str. 1 a und im Buchladen, Auf dem Strengfeld 3 erworben werden.

gez.
in Vertretung
Christian Große
Bürgermeisterin

Seitenanfang

www.wetter.net





Virtuelle Städtetour
durch Werder (Havel)


Tagesprogramm

Blutspendedienst Berlin-Brandenburg und Sachsen
Suchen Sie Ihren aktuellen Blutspendetermin in: