Archiv – Neuigkeiten 01.09. - 30.09.2015

Ausbau der L 90
Ortsdurchfahrt Werder (Havel)
Kreisverkehrsplatz
Phöbener Straße
Lesen Sie mehr ...
Der WAZV
Werder-Havelland
informiert
Lesen Sie mehr ...
125 Jahre Jahre
Freiwillige Feuerwehr
der Stadt Werder (Havel)
Lesen Sie mehr ...
Weltrekord
Lesen 2015
- auch in der
Stadtbibliothek
Lesen Sie mehr ...
Bürgerinfo zur
Laub- und
Grünabfallentsorgung
der APM
Abfallwirtschaft
PDF-Datei öffnen
Lesen Sie mehr ...
Gastgeberverzeichnis 2016
Werder (Havel)
und Schwielowsee
Lesen Sie mehr ...
Verstärktes Verkehrs-
aufkommen aufgrund
61. Herbstruderregatta
Lesen Sie mehr ...
Werderaner FC
informiert
Lesen Sie mehr ...
Für Werders Handballer
beginnt am
05.09.2015 die
Spielsaison 2015/2016
Lesen Sie mehr ...
Sprechzeiten
Bürgerservice
und Verwaltung
Lesen Sie mehr ...
Verkehrs-
einschränkungen
während
Dreharbeiten
Lesen Sie mehr ...
„Kinder Willkommen“
das diesjährige Motto
des Weltkindertages
Lesen Sie mehr ...
Mitlesen im
Sommerleseclub!
Lesen Sie mehr ...
Blind-Date-Lesung
in der Stadtbibliothek
Werder (Havel)
Lesen Sie mehr ...
Lesung & Gespräch
mit Prof. Sigurd Blümcke
Lesen Sie mehr ...
„Läuft bei dir"
SommerLeseClub
in der
Stadtbibliothek
Lesen Sie mehr ...



Ausbau der L 90 Ortsdurchfahrt Werder (Havel) – Kreisverkehrsplatz, Phöbener Straße

Die Stadt Werder (Havel) und der Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg haben mit dem Umbau des Verkehrsknotens „L 90 OD Werder 3. BA/ 1. TA -Kreisverkehrs L 90 /Elsastraße“ das Bauunternehmen Matthäi, Niederlassung Michendorf, mit der Umsetzung der Straßenausbaumaßnahme beauftragt. Die Straßenbauarbeiten beginnen am 20.08.2015.

Zuerst sind die Einrichtung der Baustelle sowie die Herstellung der bituminösen Behelfsfahrbahnen für den Fahrzeugverkehr herzustellen. In diesem Zusammenhang wird vom 25.08. bis 27.08.15 der Baustellenbereich zunächst nur noch aus Werder (Havel) kommend, stadtauswärts zu befahren sein. Der Verkehr stadteinwärts wird über Kemnitz, Fuchsberg, Kemnitzer Chaussee/Straße wieder auf die L90, Stadtzentrum geführt. LKW´s über 7,5 t werden aufgefordert, über die Autobahn BAB 10, Anschlussstelle Groß Kreutz sowie über die B1 zu fahren. Eine Umleitung ist ausgeschildert.

Am 28.08.15 werden die Umleitungen wieder aufgehoben und der Verkehr fließt auf den Behelfsfahrbahnen in beide Fahrtrichtungen, in verminderter Geschwindigkeit, direkt an der Baustelle vorbei. Für die Verkehrsführung Elsastraße wird eine einspurige Behelfsfahrbahn über die „Alte Kasernenstraße“ eingerichtet, die wechselseitig über eine Lichtsignalanlage betrieben wird. Alle Gewerbeeinheiten in den Havelauen, wie z.B. der SKY-Markt, die Waschanlage, die Gastronomie an der Hafenpromenade , die Tankstelle, die Kfz.-Werkstatt, u.s.w können auch weiterhin ohne erhebliche Umwege angefahren werden.

Für die Zeit der Herbstferien (19.10. – 30.10.15) ist wieder eine Verkehrsumleitung über Kemnitz vorgesehen. Dann werden beide Fahrtrichtungen voll gesperrt sein. Die Umleitung wird rechtzeitig eingerichtet und noch einmal öffentlich in der Presse bekanntgemacht. Hinweise zur Verkehrsführung, Umleitung und zur Baumaßnahme selbst können auf der Homepage der Stadt Werder (Havel) unter „Aktuelles“ jederzeit eingesehen werden.

Der Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg und die Stadt Werder (Havel) bitten alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die Beeinträchtigungen während der Bauzeit und empfehlen den Baubereich weiträumig zu umfahren.

Umleitungen - Übersichtsplan als PDF-Datei
Verkehrführung - Übersichtsplan als PDF-Datei


gez.
Christian Große
1. Beigeordneter

Seitenanfang


Der WAZV Werder-Havelland informiert

Werder (Havel), Brandenburger Straße
Der Wasser- und Abwasserzweckverband Werder-Havelland informiert, dass für die Wiederherstellung der  nördlichen Fahrbahnhälfte der Brandenburger Straße eine Vollsperrung vom Kugelweg bis zum Elsebruchweg für die Zeit vom 06. bis 16.10.2015 und vom Elsebruchweg vom 13. bis 16.10.2015 erforderlich wird. Die Erreichbarkeit der Grundstücke mit LKW ist in der gesamten Zeit leider nicht möglich. Auch für PKW ist das werktags in der Zeit von 7.00 bis 17.00 Uhr nicht gestattet. Wir möchten Sie bitten, evtl. Materialan- und -auslieferungen u. ä. im o.g. Zeitraum zu verschieben.

Werder (Havel), OT Glindow, Klaistower Straße
Der 1. BA beim Schmutzwasserkanalbau, der sich im Bereich Abzweig Langer Grund bis zur Einmündung Heinrich-Heine-Straße befindet, wird bis Mitte Oktober 2015 fertig gestellt sein. Damit wird dieser Abschnitt für den Anliegerverkehr als Sackgasse freigegeben. Auch die Zufahrt zur Tankstelle wird dann über diesen Straßenabschnitt erfolgen.
Gleichzeitig beginnen unter Vollsperrung die Arbeiten im 2. BA, der am 1. BA anschließt und sich bis in Höhe der Tiefbaufirma TEG Glindow zieht. Der Durchgangsverkehr wird weiterhin über die bisherige Umleitungsstrecke Langer Grund und das Gewerbegebiet geleitet.

Übersichtsplan als PDF-Datei


gez. Gärtner
Geschäftsführerin

Seitenanfang


125 Jahre Jahre Freiwillige Feuerwehr der Stadt Werder (Havel)

125 Jahre der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Werder (Havel) sind ein guter Grund, zu feiern und mit großem Stolz auf die Leistungen der Feuerwehr zu verweisen. Pferdegespann, Dampfspritze, Handpumpe und Leiterwagen - gängige Hilfsmittel aus den Anfangsjahren – sucht man heutzutage bei den Freiwilligen Feuerwehren vergebens.

Die technische Ausstattung der Feuerwehren ist in ihren Grundstrukturen wesentlich erweitert und modernisiert worden.

Neben der ursprünglichen Brandbekämpfung sind eine Vielzahl weiterer Aufgaben hinzugekommen, wie z. B. Einsätze bei Verkehrsunfällen, im Natur- und Umweltbereich durch Ölunfälle und in Katastrophensituationen.

Das Wichtigste aber sind die Menschen, die sich uneigennützig für den Dienst an der Allgemeinheit zur Verfügung stellen, sich intensiv ausbilden und Tag und Nacht einsatzbereit für unsere Stadt Werder (Havel) sind. Das ist keine Selbstverständlichkeit und jedem Einzelnen hoch anzurechnen.

Dafür verdienen die freiwilligen Feuerwehren unser aller Unterstützung!

Im Namen der Stadt Werder (Havel) danken wir allen Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr ganz herzlich für die geleistete Arbeit. Durch Sie schlafen wir nachts alle ruhiger!

Am 26. September 2015 ab 10:00 Uhr haben alle Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit zum Tag der offenen Tür am Standort in der Kemnitzer Straße 119 in Werder (Havel) einen Einblick in die Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr „Damals und Heute“ zu erhalten.

Wir würden uns freuen, wenn Sie sich an diesem Tag ein Bild von der Leistungsfähigkeit unserer Feuerwehr in der Stadt Werder (Havel) machen.

gez.
Christian Große
1. Beigeordneter

Seitenanfang


Weltrekord Lesen 2015 – auch in der Stadtbibliothek

Die Leserattenservice GmbH schickt den Autoren Stefan Gemmel mit seinem neuen Buch „Im Zeichen der Zauberkugel – Das Abenteuer beginnt“ auf eine außergewöhnliche Reise, um zu beweisen, dass man überall Menschen mit Literatur begeistern kann.

Angelehnt an den Bestseller von Jules Verne „In 80 Tagen um die Welt“ reist Stefan Gemmel unter dem Motto „Mit 80 Lesungen um die Welt“ durch ganz Deutschland. Während dieser längsten Lesereise der Welt macht er auch Station in der Stadtbibliothek Werder (Havel). Dabeisein dürfen alle Kinder, die es geschafft haben, im Sommerleseclub mindestens drei Bücher zu lesen.

Wer nicht zu diesen Kindern gehört aber trotzdem am Weltrekord Lesen teilnehmen möchte, kann sich seine Teilnahme so sichern:

Der Lesereise-Rekord soll auch genutzt werden, um etwas ganz Besonderes zu schaffen – einen bundesweiten Klangteppich aus Dialekten, Geräuschen, Tönen, Sprachen, ...

Dafür wird eine Aufnahme von Euch auf CD oder USB-Stick und per Mail benötigt. Gebt uns das unten stehende Zitat aus dem Buch „Im Zeichen der Zauberkugel – Das Abenteuer beginnt“ von Stefan Gemmel in eurem Dialekt oder mit euren Klang- und Geräusch-Ideen wieder. Gerne nehmen wir auch Sprachen anderer Nationalitäten an, wenn jemand aus Eurem Umfeld den Text übersetzen kann. Alles ist möglich, alles ist denkbar.

Und hier das Zitat, das umgesetzt werden soll:
 
In mir erwacht meine magische Macht,
durch dich, den Besitzer der Kugel, entfacht.
Ich lasse geschehen, was als Wunsch ich vernahm,
ich, Sahlarami Ben Ibdul Haram-Cham-Cham.


Weitere Informationen findet ihr hier: www.weltrekord-lesen.de. Wer noch Fragen hat, erreicht uns unter: 03327 42383.

Veranstaltungsdaten zu Weltrekord Lesen in der Stadtbibliothek Werder (Havel):
Freitag, 25. September 2015, 20.30 – 21.45 Uhr, Einlass ab 20.15 Uhr
Stadtbibliothek Werder (Havel), Brandenburger Straße 1 a

gez.
Manuela Saß
Bürgermeisterin

Seitenanfang


Das Fundbüro teilt mit:

Folgende Gegenstände wurden seit dem 25.08.2015 als Fundsache abgegeben

1 Sonnenbrille Fundort: Festwiese Phöben
1 Schlüsselbund Fundort: Phöben
1 Außenbordmotor und 2 Ruder Fundort: Adolf-Damaschke-Straße
1 Philips DVD Player Fundort: Parkplatz Werderpark
1 Schlüsselbund Fundort: Plantagenplatz
1 Damenfahrrad Fundort: Plantagenplatz

Für die Herausgabe von Fundsachen gilt grundsätzlich, dass das Eigentum an den entsprechenden Gegenständen nachgewiesen werden muss. Weitere Informationen erhalten Sie telefonisch im Fundbüro unter: 03327/783222.

gez.
Manuela Saß
Bürgermeisterin

Seitenanfang


Gastgeberverzeichnis 2016 Werder (Havel) und Schwielowsee

Die Arbeiten zum gemeinsamen Gastgeberverzeichnis für Schwielowsee und Werder (Havel) für die Saison 2016 haben begonnen. Mit der Herstellung wurde wieder die Arbeitsgemeinschaft  "tourismuskontor Heike Helmers/FISCHUNDBLUME DESIGN Yvonne Berthold & Katrin Hellmann GbR" beauftragt.

Wie in den letzten Jahren haben Sie die Möglichkeit, sich mit einem Listeneintrag oder mit einer Kombination von Listeneintrag und Anzeige im Gastgeberverzeichnis zu präsentieren. Um dem Gast einen umfangreichen Überblick des touristischen Angebots zu geben, möchten wir verstärkt Angebote im Bereich Aktivitäten und Kultur präsentieren. Dazu gehören beispielsweise Anbieter im Bereich Rad- und Wassertourismus, Freizeiteinrichtungen, Museen, Theater und Kunstgalerien. Darüber hinaus gibt es selbstverständlich die bekannten Kategorien Gastgeber und Gastronomie. Auch die Campingplätze sollen in diesem Jahr mit einer eigenen Kategorie dargestellt werden.

Für weitere Informationen  und die Zusendung der Unterlagen zum Gastgeberverzeichnis wenden Sie sich bitte direkt an:

tourismuskontor Heike Helmers
Franz-Ziegler-Str. 28
14776 Brandenburg an der Havel
Tel. 03381-619882
Mail: gastgeber@tourismus-kontor.de

Nach wie vor stehen natürlich auch Frau Ackermann von der Stadt Werder, Bereich Marketing/Tourismus sowie Frau Lehmann vom Büro des Schwielowsee Tourismus e.V. als Ansprechpartner zur Verfügung.

Stadt Werder (Havel)
gez. Christian Große


Seitenanfang


61. Herbstruderregatta

Aus gegebenem Anlass teilen wir mit, dass es auf Grund der 61. Herbstruderregatta für den Zeitraum vom 11.09.2015 bis 13.09.2015 in Werder (Havel) zu einem verstärkten Verkehrsaufkommen rund um die Inselstadt kommen wird.

Besonders betroffen davon sind der Hartplatz hinter dem Ärztehaus, unser zentraler Cityparkplatz, der teilweise unseren Wettkämpfern zur Verfügung stehen wird, der Parkplatz Mühlenberg, die Uferstraße und Werder-Wiesen gegenüber dem Sportplatz.

Wir laden Sie herzlich ein, die Wettbewerbe von Samstag bis Sonntag an der Regattastrecke zu verfolgen und bitten Sie, dafür die öffentlichen Verkehrsmittel zu nutzen, da die Inselstadt für diese Sportveranstaltung verkehrsfrei gehalten wird.

Weiter Informationen finden Sie unter www.ruder-klub-werder.de. Wir danken für Ihr Verständnis und freuen uns auf Ihren Besuch.

Regattaleitung des Ruder-Klub Werder (Havel) 1918 e. V.


Seitenanfang


Werderaner FC informiert:

Werders Fußballer starten mit zwei Siegen und einer Niederlage in die neue Saison

Nach dem Erreichen der 2. Runde des Krombacher Landespokal Anfang August, starteten Werders Fußballer bereits am Freitag, den 14.08.2015 mit einem 2:1 Heimsieg in die Saison 2015/2016. Somit konnte Werders neues Trainergespann um André Kather und seinem Co. Trainer Martin Nitzsche mit dem Auftakt zufrieden sein.
Eine Woche danach reisten die Blütenstädter zum starken FV Preussen Eberswalde. In der Würstchenstadt hielten die Werderaner lange die Begegnung offen und nach dem zwischenzeitlichen Ausgleichtreffer von Sebastian Heller (45.Foulelfmeter) wäre sogar ein Punktgewinn in Eberswalde möglich gewesen. So kam es wie es kommen musste. Werder kassierte kurz vor Spielende (88.) noch den zweiten Gegentreffer und musste ohne Punkte zurück in die Blütenstadt fahren.

Derby gegen den RSV Eintracht kurz vor Spielende gewonnen

Vor zwei Jahren standen André Kather und Jan Walle noch gemeinsam für den RSV Eintracht 1949 an der Seitenlinie und schafften den Aufstieg in Brandenburgs höchster Spielklasse. Doch am Samstag, dem 29.08.2015 waren die Beiden Konkurrenten, da Kather seit Saisonbeginn Trainer der Blütenstädter ist. So war es auch nicht verwunderlich, dass Werders Coach besonders motiviert in die Begegnung auf dem Sportplatz in der Heinrich – Zille – Straße ging. Diese Motivation sollte sein Team dann auch in den anstehenden neunzig Minuten mit auf das Spielfeld nehmen, was auch in der ersten Viertelstunde gut gelang. Werder erspielte sich gleich in den ersten Minuten zwei gute Möglichkeiten, doch Schultz (7.) sowie Habler (13.) scheiterten an Keeper Schulze, der den verletzten Feber großartig vertrat. Der RSV brauchte einige Zeit, um in die Begegnung zu kommen, ließ in der Folgezeit kaum noch Möglichkeiten für den Gegner zu und hatte seine beste Möglichkeit in der 33. Minute, als Rauch mit seinem Schuss an Henze scheiterte. In einer sehr fair geführten Begegnung, die von Schiedsrichter Kanzler souverän geleitet wurde, hatte Werder auch den besseren Start in Halbzeit zwei. Ein Freistoß von Ronis(46.) strich an die Latte und der Nachschuss vom Plaue, der in der vergangenen Saison noch für den RSV auf Tor jagt ging, verschwand im Stahnsdorfer Himmel. Werder hatte zwar mehr Spielanteile, fand aber kein Mittel den Abwehrriegel des Gastgebers auszuhebeln. Eine Viertelstunde vor Spielende brachte Werders Trainergespann mit Fricke und Brüllke, der in der letzten Woche vom Eisenhüttenstädter FC Stahl an die Havel wechselte, zwei frische Spieler. In der 84. Minute sollte sich die Einwechslung des Neuzugangs auszahlen. Nach einem langen Ball, schickte Brüllke mit seiner Kopfballverlängerung Habler auf die Reise, der sich die Chance nicht entgehen ließ und eiskalt zum umjubelten 0.1 abschloss. Doch Werder war noch nicht durch, da der RSV noch eine gute Gelegenheit zum Ausgleich hatte, als der Ball durch den Strafraum segelte und Fricke im letzten Moment vorm völlig freistehenden Klug klären konnte. Am Ende konnte sich Werder über drei schwerverdiente Punkte freuen und steht mit 6 Punkten und 4:3 Toren auf Tabellenplatz 6.

Stimmen zum Spiel:
Jan Walle (RSV Eintracht): „Letztendlich geht der Sieg für Werder in Ordnung, aber meine Mannschaft hat es dem Gegner sehr schwer gemacht. Wir haben diszipliniert gespielt, uns aber für die gute Leistung nicht mit einem Punktgewinn belohnt.“

André Kather (Werder): „Wir haben uns das Leben selbst schwer gemacht, hätten zur Pause schon mit zwei Toren führen können. Aber wir haben die nötige Geduld aufgebracht, um den entscheidenden Treffer zu erzielen, der dann zum Glück in der 84. Minute fiel. Ich denke, der Sieg war mehr als verdient.“

WERDER: Henze – Heller, Eichhorn, Suchacek, Wolter (72. Fricke) – Blondzik, M. Schmidt, Schultz (72. Brüllke) - Plaue (89. Thoß), Habler – Ronis
Trainer: A. Kather/ M. Nitzsche
RSV EINTRACHT: Schulze - Maschmann, Bensch, Bitzka, Langleist- Thomas, Hörster, Hannemann (74. Mayer), Tietz- Krüsemann, Rauch (66. Manczyk)
Trainer: Jan Walle
Schiedsrichter: Jan Kanzler – Z: 85
Tore: 0:1 (84.) Habler


2. Runde im Krombacher Landespokal – Werder empfängt Oberligaaufsteiger 1. Frankfurt

Nach dem 1:3 Pokalsieg in der 1. Runde des Krombacher Landespokal beim Landesligist Kolkwitzer SV 1896, treffen die Werderaner Kicker am Samstag, den 05.09.2015 auf den 1.FC Frankfurt, der nach Beendigung der Saison 2014/2015 den Aufstieg in die Oberliga schaffte und sich in den neuen Gefilden ganz achtbar schlägt. Mit 2:7 Toren und 3 Punkten stehen unsere Gäste momentan auf den 12. Tabellenplatz. Am vergangenen Wochenende unterlagen die Kicker von Micheal Pohl, der im Sommer das Traineramt von Frieder Andrich übernahm, bei Altlüdersdorf knapp mit 2:1 Toren. Den Treffer für die Oderstädter schoss Robin Grothe, kein Unbekannter in Werder(Havel). Robin machte unter Vater Axel, der beim Werderaner FC als stellvertretender Nachwuchsleiter arbeitet, die ersten Erfahrungen mit dem runden Leder und ging dann zur Sportschule in die Oderstadt. Anstoß ist um 15:00 Uhr auf dem Arno-Franz-Sportplatz in Werder(Havel).

Nächstes Auswärtsspiel der 1. Männer am Samstag, den 12.09.2015 in Miersdorf/ Zeuthen

Am 4. Spieltag der Brandenburgliga gehen die Kicker der 1. Männer erneut auf Reisen und spielen am Samstag, den 12.09.2015 zum SC Eintracht Miersdorf/Zeuthen. Anstoß ist um 15:00 Uhr auf dem Sportplatz in Miersdorf – Wüstemarker Weg 18. Wir freuen uns bei den Spielen auf die Unterstützung zahlreicher Fans aus Werder(Havel) und Umgebung!!!

gez. Klaus – Dieter Bartsch

Seitenanfang


Für Werders Handballer beginnt am 05.09. 2015 die Spielsaison 2015/ 2016

Die Zeit der intensiven Vorbereitung mit Trainingslager und Testspielen geht dem Ende entgegen. Am Samstag, den 05.09. 2015 beginnt die Spielsaison gleich mit Heimspiele aller Mannschaften im Erwachsenbereich. Gespielt wird in der Werderaner Sporthalle am Ernst-Haeckel-Gymnasium. Um 14.00 Uhr spielt die 2. Männermannschaft in der Landesliga gegen die 2. Vertretung der HSG RSV Teltow/ Ruhlsdorf. Danach, um 16.00 Uhr, spielt die Frauenmannschaft in der Brandenburgliga gegen den HSV Falkensee 09. Den Höhepunkt des Spieltages gestaltet die 1. Männermannschaft mit dem Spiel in der Ostsee-Spree-Oberliga,  wo  der Aufsteiger VfL Lichtenrade zu Gast sein wird. Dieses Spiel wird um 18.30 Uhr angepfiffen. Anspruchsvolle Ziele haben sich die Handballer in der neuen Saison gestellt. Die 1. Männermannschaft peilt in der 4. Liga einen guten Mittelplatz an. Die Frauenmannschaft liebäugelt in der Brandenburgliga  mit einem Platz im ersten Drittel der Tabelle und die 2. Männermannschaft will diesmal den in der letzten Saison knapp verpassten Aufstieg in Verbandsliga schaffen. Bei diesen Vorhaben freuen sich alle Mannschaften natürlich auf die Unterstützung vieler Handballfans. Die Spielansetzungen, Informationen auch zu den Nachwuchsmannschaften, insbesondere der Trainings- und Spielzeiten und weitere Informationen des Vereins sind immer aktuell auf der Homepage des Handballvereins einsehbar (www.handball-werder.de).

Stefan Demuth
Verantw. für Presse- und
Öffentlichkeitsarbeit beim HV GW Werder

Seitenanfang


Sprechzeiten Bürgerservice und Verwaltung

Für den Bürgerservice und die Verwaltung der Stadt Werder (Havel) gelten ab dem 01.09.2015 folgende Sprechzeiten:

Sprechzeiten (gültig ab 01.09.2015)

Montag 08.00 Uhr – 13.00 Uhr    
Dienstag 08.00 Uhr – 12.00 Uhr und 13.00 Uhr – 18.00 Uhr
Mittwoch   geschlossen  
Donnerstag 08.00 Uhr – 12.00 Uhr und 13.00 Uhr – 16.00 Uhr
      Bürgerservice
bis 18.00 Uhr
Freitag 07.00 Uhr – 12.00 Uhr    
       
Bürgerservice jeden 1. Samstag im Monat von 09.00 Uhr – 12.00 Uhr


gez. Manuela Saß
Bürgermeisterin


Seitenanfang


Verkehrseinschränkungen während Dreharbeiten

Die Stadt Werder (Havel) – vor allem die Insel - ist wieder Schauplatz für Filmdreharbeiten. Wir bitten daher für die Einschränkungen um Verständnis.

Die Dreharbeiten beginnen am 28.08.2015 in der Zeit von 10.00 Uhr – 13.00 Uhr auf der Inselbrücke. Es kann zu vereinzelten Sperrungen der Inselbrücke mit einer maximalen Dauer von 5 Minuten in beiden Richtungen kommen. Die Dreharbeiten werden danach an der Straße am Mühlenberg fortgesetzt und auch dort kann es zu kurzzeitigen Sperrungen kommen. Im Anschluss wird das Alte Rathaus als Kulisse genutzt und auch dort wird es zu einzelnen Einschränkungen kommen. Zum Schluss der Dreharbeiten wird der Marktplatz im Zentrum der Insel als Kulisse genutzt. Im Umfeld des Marktplatzes kommt es zu Einschränkungen, insbesondere stehen in der Linden- und der Baderstraße die Parkflächen nicht zur Verfügung. Die Insel ist während der gesamten Dreharbeiten, bis auf die Intervallsperrungen, immer befahrbar.

Für die Anwohner stehen Parkmöglichkeiten auf dem Parkplatz Werderwiesen, an der Havelauenhalle und der Wiesenfläche im Scheunhornweg (zw. Scheunhornweg und Unter den Linden / über Zufahrt bei Firma Gieske vorbei) zur Verfügung.

Die Dreharbeiten am 01.09.2015 erfolgen nur noch im Umfeld des gesamten Marktplatzes, wo auch kurzzeitige Intervallsperrungen geplant sind.

Auf Grund der Dreharbeiten wird die Insel an beiden Tagen nicht durch den City-Bus angefahren, so dass die Haltestellen in der Vorstadt genutzt werden müssen.

Wir danken Ihnen vorab für Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen

gez.
Christian Große
1. Beigeordneter

Seitenanfang


„Kinder Willkommen“ – das diesjährige Motto des Weltkindertages

Diesem Thema hat sich auch die Stadt Werder (Havel) verschrieben und das nicht nur in der Ausgestaltung der diesjährigen Weltkindertagsfeier.

Seit Ende 2014 tagt die Sozialraumkonferenz Werder (Havel) in regelmäßigen Abständen. Die Konferenz dient der Vernetzung unterschiedlicher Angebote für Kinder, Jugendliche und Familien mit dem Ziel, diese stärker an der Lebenswelt und den Bedürfnissen der Bürgerinnen und Bürger auszurichten.

Eines der ersten großen gemeinsamen Projekte wird die Ausrichtung des

Weltkindertages am 20.9.2015
auf dem
„Arno-Franz-Sportplatz“ in Werder (Havel) - Insel


Im Zusammenwirken einer Vielzahl von Werderaner Vereinen, sozialen Institutionen, Schulen und Kitas, den Kirchengemeinden, dem Stadt- und Kreissportbund sowie der Stadt Werder (Havel) wird in der Zeit von 13 bis 17 Uhr ein buntes Mitmach-Programm für unsere Kinder entstehen. Die Jugendarbeit der einzelnen Teilnehmer wird vorgestellt und auch die Eltern haben hier die Möglichkeit sich über die Arbeit der verschiedenen Vereine und Institutionen zu informieren.

Hier das Programm:

Teilnehmer Aktivität Zeitplan
Bühne
Nr.
Carl v. O. Schule Floh-Hüpf-Spiel   16
Horthaus Werder Kinderschminken/Basteln/
Rätsel
  17
Kita Spatzenhaus Barfußparcour/Basteln   4
Kita Märchenwald Infostand/Bühnenprogramm
14:30 Uhr 7
Werderaner Früchtchen Malaktionen/ Kaffee und Kuchen Verkauf   1
Familienzentrum Werder Basteln/Kinderschminken   18
Traumfänger e.V. Kreistanz/kleine Spiele 15:30 Uhr 2
Netzwerk gesunde Kinder Kettenkarussell, Hüpfburg, Bobbycar-Bahn, Teller bemalen, Holzwurm,   11
BBZ Werder Infostand   11
Kreissportbund Soccer; Kletterwand   8
Kreismusikschule
Streichensemble „Fidelinos“ 13:00/
14:00 Uhr
 
Tanzschule Vizavi Tanzaufführung 15:00 Uhr 10
ADTV Fairtanzt Tanzshow 14:45 Uhr 3
Senior Pirates Cheerleaderaufführung, Flashmob 15:45 Uhr 6
Karateverein Joshinkan Karate Vorführung 15:15 Uhr 5
Windsurfverein Werder Stand-Up-Paddle-Contest Regatta-
strecke
15
TC Werder Probetraining auf Rasenfläche Hartplatz 14


Lageplan als PDF-Datei


gez.
Christian Große
1. Beigeordneter

Seitenanfang


Mitlesen im Sommerleseclub!

Langeweile in den Sommerferien? Das muss nicht sein! Beim Sommerleseclub der Stadtbibliothek Werder (Havel) könnt ihr mit spannenden Büchern die Zeit vergessen, über Lustiges lachen oder euch mit anderen über das Gelesene austauschen. Obwohl sich schon mehr als 100 Kinder angemeldet haben, gibt es noch immer eine große Auswahl an neuen Büchern. Noch bis zum 11. September 2015 habt ihr Zeit eure drei Bücher zu lesen, dann müssen die Logbücher in der Bibliothek abgegeben werden. Also: Schnell kostenlos anmelden und mitlesen.

gez.
Christian Große
1. Beigeordneter

Seitenanfang


Blind-Date-Lesung in der Stadtbibliothek Werder (Havel)

Die Spannung steigt... Wer wird am Mittwoch, 2. September 2015, um 19.00 Uhr unser Gast bei der Blind-Date-Lesung sein?

Wir wissen es noch nicht, freuen uns aber auf eine – einen der Nominierten des diesjährigen Deutschen Buchpreises.

Am 12.10.2015 ist die Preisvergabe – vielleicht an unseren Überraschungsgast? Wir sind gespannt auf unseren Gast und – wie immer – ganz besonders auf Sie, Ihr Interesse, Ihre Fragen. Also genießen Sie ein Blind Date mit dem Buchladen auf dem Strengfeld, der Stadtbibliothek Werder (Havel) und ???

gez.
Christian Große
1. Beigeordneter

Seitenanfang


Lesung & Gespräch mit Prof. Sigurd Blümcke

Am Mittwoch, 09. September 2015, 19.00 Uhr stellt Prof. Sigurd Blümcke in Filmsequenzen, Buchauszügen und im Gespräch sein Buch „Wir liebten nur einen Sommer: Jugend, Widerstand und Haftzeit 1944 - 1952“ in der Stadtbibliothek Werder (Havel), Brandenburger Str. 1 a vor.

Mehr als ein halbes Jahrhundert brauchte der Autor, um seine Kriegs- und Nachkriegserlebnisse in der Sowjetischen Besatzungszone und der DDR zu verarbeiten und den nötigen Abstand zu gewinnen. Seine spannende Geschichte gegen das Vergessen, die er teilweise seinem Enkel anhand alter Bilder erzählt, stützt sich auf Tagebuchnotizen und Originaldokumente, auf selbst angefertigte Zeichnungen und alte Fotos sowie persönliche Erinnerungen und Interviews.

Prof. Sigurd Blümcke ging u.a. in Lehnin und Werder (Havel) zur Schule. 1950 wurde er wegen aktiven Widerstandes in Potsdam inhaftiert. Ein Jahr später flüchtete er in den Westen, machte dort sein Abitur, studierte Medizin und promovierte in Münster.

Der Eintritt ist frei. Sie haben die Möglichkeit, das Buch nach der Veranstaltung käuflich zu erwerben und signieren zu lassen. Die Buchhandlung Hellmich und die Stadtbibliothek Werder (Havel) freuen sich auf viele interessierte Zuhörer. Bitte melden Sie sich für die Veranstaltung unter 03327-42383 an.

gez.
Christian Große
1. Beigeordneter

Seitenanfang


„Läuft bei dir" - SommerLeseClub in der Stadtbibliothek

Die Sommerferien stehen vor der Tür und damit auch der Sommerleseclub in der Stadtbibliothek Werder (Havel).

Über 400 brandneue Bücher wurden extra für die Aktion gekauft und können gleich nach der Zeugnisausgabe ab dem 15. Juli 2015 in der Stadtbibliothek Werder (Havel) ausgeliehen werden. Anmelden könnt ihr euch sofort und während der gesamten Sommerferien. Mitmachen können alle ab Klasse 4. Die Teilnahme am SLC ist kostenlos.

Alle, die bis zum Ende der Sommerferien drei Bücher oder mehr lesen, erhalten eine SommerLeseClub-Urkunde und eine Einladung zur großen Abschlussveranstaltung mit Tina Kemnitz und ihrer Buchvorstellungsshow „Tolles Buch“. Wer in diesem Jahr das erste Mal am Sommerleseclub teilnimmt und ihn erfolgreich abschließt, erhält außerdem eine Einladung zur Lesung mit Stefan Gemmel im Rahmen von „Weltrekord Lesen“.

Also, mitmachen lohnt sich. Wir freuen uns auf deine Teilnahme.

Der Sommerleseclub wird vom Kultursekretariat NRW, dem Kreismedienzentrum Potsdam-Mittelmark  und der Stadt Werder (Havel) unterstützt.

Hier die wichtigsten Termine:

Start des Sommerleseclubs: Mittwoch, 15. Juli 2015, 10.00 Uhr – 14.00 Uhr
Abgabe der Leselogbücher: bis Freitag, 11. September 2015
Abschlussparty: Mittwoch, 23. September, 15.00 Uhr
Weltrekord Lesen: Freitag, 25. September, 20.15 Uhr

gez.
Manuela Saß
Bürgermeisterin

Seitenanfang

www.wetter.net





Virtuelle Städtetour
durch Werder (Havel)


Tagesprogramm

Blutspendedienst Berlin-Brandenburg und Sachsen
Suchen Sie Ihren aktuellen Blutspendetermin in: