Archiv – Neuigkeiten 01.01. - 31.01.2016

Jahres-
pressekonferenz
2015
PDF-Datei öffnen
Lesen Sie mehr...
Neues Couponheft
für unsere
Übernachtungsgäste
2016/2017
Lesen Sie mehr ...
Rentenberatung
Sprechstunde
im Bürgerservice
Werder (Havel)
Lesen Sie mehr ...
Das Fundbüro
teilt mit
Lesen Sie mehr ...
Internationale
Grüne Woche
2016
Lesen Sie mehr ...
Die Weihnachtsbäume
brennen wieder!
Lesen Sie mehr ...
Medienrückgabebox
der Stadtbibliothek
geschlossen
Lesen Sie mehr ...
Schulanmeldung 2016
für das
Schuljahr 2016/17
Lesen Sie mehr ...
Volksinitiative
für größere
Mindestabstände
von Windrädern
sowie keine
Windräder im Wald
PDF-Datei öffnen
Abfallentsorgung
Weihnachten
Jahreswechsel
2015-2016
PDF-Datei öffnen
Volksbegehren!
Informationen
und Antrag
Lesen Sie mehr ...
Volksbegehren
„Volksinitiative gegen
Massentierhaltung“
Informationen
und Antrag
Lesen Sie mehr ...




Das Fundbüro teilt mit:

Folgende Gegenstände wurden seit dem 18.01.2016 als Fundsache abgegeben

1 Geldbörse Fundort: Plantagenplatz
1 Herren Fahrrad Fundort: Derwitz (Eiscafe)
1 Schlüsselbund/ 6 Schlüssel Fundort: Werderwiesen
1 Damen Fahrrad Fundort: Phöben
1 Autoschlüssel Fundort: Eisenbahnstr. (Taxi Stand)

Für die Herausgabe von Fundsachen gilt grundsätzlich, dass das Eigentum an den entsprechenden Gegenständen nachgewiesen werden muss. Weitere Informationen erhalten Sie telefonisch im Fundbüro unter: 033 27/783 222.

Manuela Saß
Bürgermeisterin

Seitenanfang


Neues Couponheft für unsere Übernachtungsgäste 2016/2017

Werder (Havel) erhebt als staatlich anerkannter Erholungsort seit dem 1.5.2014 einen Kurbeitrag. Der Kurbeitrag stellt für unsere Gäste einen echten Beitrag zur Finanzierung touristischer Veranstaltungen und Leistungen dar, welche wir für unsere Gäste bereithalten. Neben der Vielfalt die unsere Stadt bereits jetzt zu bieten hat möchten wir unseren Gästen noch ein klein wenig mehr bieten.

Am 15.4.2016 starten wir in eine neue Hauptsaison. Hier möchten wir gerne wieder unseren kurbeitragspflichtigen Gästen neben der Gästekarte auch ein neues Couponheft mit Ermäßigungen für touristische Angebote an die Hand geben. Im letzten Jahr ist dies in einem schon recht großen Umfang geschehen. Ab der kommenden Hauptsaison soll der Eintrag in das Couponheft noch mehr Interessenten offen stehen.

Hauptsächlich richtet sich unser Angebot an alle touristisch relevanten Anbieter. Ob Kulinarik, Shopping oder Ausflüge, vieles ist für unsere Gäste interessant. Mit einem Coupon kann der einzelne Anbieter gezielt auf sich aufmerksam machen.

Die Gültigkeit des Couponheftes beträgt ein Jahr und gilt somit für die kommende Sommer- und Wintersaison vom 15.4.2016 bis zum 14.4.2017.

Der Eintrag in das Couponheft ist kostenlos. Ein Mitspracherecht bei der gestalterischen Umsetzung besteht nicht. Jedoch versuchen wir Ihre Vorstellungen (Logo, etc.) mit aufzunehmen. Der Coupon sollte eine Rabattierung auf touristisch relevante Produkte bzw. einen reduzierten/freien Eintritt, etc. mindestens in einer Höhe von 1,50 EUR enthalten. Interessenten melden sich bitte bis zum 29.2.2016 unter: a.ackermann@werder-havel.de, bzw. telefonisch 03327/783374. Hinweis: Mit Abgabe der Interessensbekundung besteht kein Anspruch auf Eintrag in das Couponheft.

gez. Christian Große
1.Beigeordneter

Seitenanfang


Rentenberatung – Sprechstunde im Bürgerservice Werder (Havel)

In unserem Bürgerservice Werder (Havel), Uferstraße 10 bieten wir Ihnen ab Februar 2016 einen neuen Service an. Nach vorheriger Terminvereinbarung steht Ihnen der ehrenamtliche Versichertenberater, Herr Horst Carus,

jeden 1. Dienstag im Monat von 09:00 bis 12:00 Uhr und von 13:00 bis 16:00 Uhr und
jeden 2. Dienstag im Monat von 13:00 bis 18:00 Uhr


für eine kostenlose Beratung zur Verfügung. Bei dieser erhalten Sie Auskunft zu Fragen der gesetzlichen Rentenversicherung, können Ihr Rentenkonto klären und erhalten Auskunft und Formulare zu Rentenanträgen.

Bitte vereinbaren Sie vorher telefonisch einen Termin unter der Telefonnummer 0151- 59489901.

gez.
Manuela Saß
Bürgermeisterin

Seitenanfang


Das Fundbüro teilt mit:

Folgende Gegenstände wurden seit dem 22.12.2015 als Fundsache abgegeben

1 Damen Fahrrad Fundort: Potsdamer Straße
1 Autoschlüssel mit
1 Schlüssel
Fundort: Sentastraße
1 Handy Fundort: Kita Phöben
2 Schlüssel Fundort: Sprint Tankstelle (Havelauen)

Für die Herausgabe von Fundsachen gilt grundsätzlich, dass das Eigentum an den entsprechenden Gegenständen nachgewiesen werden muss. Weitere Informationen erhalten Sie telefonisch im Fundbüro unter: 033 27/783 222.

Manuela Saß
Bürgermeisterin

Seitenanfang


Die Stadt Werder (Havel) lädt zum 22. Mal nach Berlin zur Internationalen Grünen Woche 2016 an die Stände der einheimischen Unternehmen

Die Internationale Grüne Woche in Berlin, in diesem Jahr vom 15. Januar 2016 bis 24. Januar 2016, ist einer der zentralen Höhepunkte im Veranstaltungsjahr der Blütenstadt.

Werder (Havel) stellt sich als Zentrum der Kulturlandschaft Havelobst vor. Entsprechend ist auch in diesem Jahr wieder das Angebot am Gemeinschaftsstand unserer Stadt, mit seinen Erzeugern und Produzenten.

Die gesamte Palette an Erzeugnissen wie Obst (Äpfel und Birnen), Säfte, Marmeladen, Obstwein, Wein vom Werderaner Wachtelberg, Tannenlikör, Ketchup verschiedenster Sorten und vieles andere mehr werden vom Obst- und Gartenbauverein, vom Verein zur Förderung des historischen Weinanbaus sowie der Christine Berger GmbH & Co. KG, der Werder Feinkost GmbH und dem Werderaner Tannenhof angeboten.
Aber auch neue Produkte wird der Besucher sehen, schmecken und kaufen können.
Am Stand der Stadt Werder (Havel) sind die Keramikerin Gabriele Karele mit Haushalts- und Schmuck Keramik, die Hogab GmbH präsentiert sich mit Angeboten für Urlaub und Freizeit auf dem Lande. Außerdem mit dabei ist die Herbafood Ingredients GmbH, ein kompetenter und mehrfach ausgezeichneter Anbieter von hochwertigen Lebensmittelzutaten pflanzlicher Herkunft.
Diese Anbieter werden im Wechsel am Stand der Stadt anzutreffen sein.

Was natürlich nicht fehlen darf, das ehemals berühmte „Werdersche“, ein Bier, dem Fontane in seinen „Wanderungen durch die Mark“ ein ganzes Kapitel widmete, wird auch wieder ausgeschenkt. Es ist, nach alter Rezeptur gebraut, ein süffiges, malzbetontes und mild gehopftes Bier

Am Stand der Stadt Werder (Havel) erhalten unsere Gäste weiterhin auch Informationen über touristische, kulturelle und sportliche Angebote der Region

Anlässlich der Internationalen Grünen Woche findet in der Brandenburg – Halle, Halle 21 a, am 23.1.2016 bereits zum 18. Mal der „Werdertag“ statt.

Mit einem bunten Bühnenprogramm, unter anderem mit Beteiligung der Tanzgruppe des GCC e.V., der Tanz- und Gesangsgruppe des KCW e.V., der Tanzgruppe Vizavi, RV Borussia Werder 1895 e.V., den Cheerleadern, dem Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Werder (Havel) e.V. und vielen Anderen sowie Informationen der teilnehmenden Firmen, wird sich unsere Stadt von 10.30 Uhr bis 12.30 Uhr und noch einmal von 13.00 Uhr bis 15.00 Uhr auf der Bühne präsentieren.

Christian Große
1. Beigeordneter

Seitenanfang


Die Weihnachtsbäume brennen wieder!


Liebe Werderaner Bürgerinnen und Bürger,

es ist wieder soweit. Wir sagen „Lasst die Bäume brennen!“


Adventskalender

Der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Stadt Werder (Havel) e.V. und die Freiwillige Feuerwehr Werder (Havel) wünschen allen Bürgerinnen und Bürger der Stadt Werder (Havel) und unseren Gästen ein frohes und gesundes neues Jahr.

Das neue Jahr hat begonnen und wir möchten Sie zum ersten traditionellen Highlight im Jahr 2016 einladen. Wir zählen nicht mehr, aber am Samstag den 16. Januar 2016, wollen wir auf dem Hartplatz hinter dem alten Brauhaus ein gigantisches Feuer entfachen und für kuschelige Wärme sorgen. Auch in diesem Jahr haben wir uns wieder etwas einfallen lassen. Der Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Werder (Havel) wird Sie und ihre Kinder um 15:30 Uhr an der Karl Hagemeister Grundschule zu einem Fackelumzug abholen und zum Festplatz mit Musik begleiten. Auch Unterwegs können Sie sich dem Fackelumzug noch anschließen. Begleitet wird der Fackelumzug durch unsere Jugendfeuerwehr. Um 16:00 Uhr wird dann das gigantische Feuer entfacht. Für die Wärme von Innen werden die Mitglieder des Fördervereins mit heißen Getränken und warmen Speisen vom Grill da sein. Auch für die musikalische Umrahmung ist wieder gesorgt. Die DJ Timo & Danny werden mit heißen Rhythmen hervorragend beigetragen. Keiner soll zu kurz kommen und so wird auch die Möglichkeit geboten, dass unsere Kleinen ihren Knüppelteig am Stock selbst über einem offenen Feuer backen und anschließend verzehren können. Natürlich gibt es auch wieder den Kinderpunsch und weitere Höhepunkte sind geplant.

Liebe Werderaner Bürger, auch Sie können mithelfen, dass das ein gigantisches Fest wird. Es ist auch Ihr Beitrag für eine saubere Stadt, wenn sie bitte Ihren ausgedienten Weihnachtsbaum am 14.01.2016 an den Straßenrand legen. Die Abholung ist für den 15.01.2016 terminisiert. Sie können am Veranstaltungstag natürlich auch Ihren Baum zum Fest direkt mitbringen und wenn gewünscht auch selbst entsorgen.

Das dürfen Sie sich nicht entgehen lassen, kommen Sie vorbei, wir freuen uns schon auf Sie, wenn es wieder heißt:

„Lasst die Weihnachtsbäume brennen!“

Der Reinerlös der Veranstaltung kommt der Freiwilligen Feuerwehr und der Jugendfeuerwehr Werder (Havel) zu gute.

Der Vorstand
des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Werder (Havel) e.V.

Seitenanfang


Medienrückgabebox der Stadtbibliothek geschlossen

Bitte beachten Sie, dass eine Rückgabe von Medien über die Medienrückgabebox der Stadtbibliothek Werder (Havel) in der Zeit vom 22.12.2015 – 03.01.2016 nicht möglich ist. Denken Sie daran, ihre Medien rechtzeitig zu verlängern. Nutzen Sie dafür die bequeme Möglichkeit der Verlängerung über das Internet mit Hilfe unseres Online-Katalogs unter: www.werder-havel.de/stadtbibliothek.

gez. Manuela Saß
Bürgermeisterin

Seitenanfang


Schulanmeldung 2016 für das Schuljahr 2016/17

Am 05. September 2016 beginnt der Unterricht im Schuljahr 2016/17 für Schülerinnen und Schüler mit Wohnsitz in der Stadt Werder (Havel) und deren Ortsteile Petzow, Bliesendorf, Plötzin mit den Gemeindeteilen Plessow und Neu-Plötzin, Glindow mit dem Gemeindeteil Elisabethhöhe, Kemnitz mit dem Gemeindeteil Kolonie Zern, Phöben, Töplitz mit dem Gemeindeteil Leest und Derwitz.

Die Schulpflicht nach § 37 des Brandenburgischen Schulgesetzes beginnt für Kinder, die bis zum 30. September das sechste Lebensjahr vollendet haben, am 01. August desselben Kalenderjahres. Kinder, die in der Zeit vom 01. Oktober bis 31. Dezember das sechste Lebensjahr vollenden, werden auf Antrag der Eltern in die Schule aufgenommen.

Vor Beginn der Schulpflicht besteht für alle Kinder die Pflicht, an einer schulärztlichen Untersuchung des Gesundheitsamtes des Landkreises PM teilzunehmen. Den Termin erhalten die Eltern bei der Schulanmeldung von der zuständigen Schule des entsprechenden Schulbezirkes.

In begründeten Ausnahmefällen können Kinder aufgenommen werden, die nach dem 31. Dezember, jedoch vor dem 01. August des folgenden Kalenderjahres das sechste Lebensjahr vollenden.
Entsprechende Anträge sollen gesicherte Nachweise zum Entwicklungsstand des Kindes enthalten.
Die Antragstellung erfolgt bei der Schulleiterin/dem Schulleiter der Schule entsprechend dem festgelegten Schulbezirk gemäß neuer Schulbezirkssatzung der Stadt Werder (Havel) ab dem Schuljahr 2016/17.

Für alle Kinder, die in der Zeit vom 01.10.2009 bis 30.09.2010 geboren sind, beginnt im Schuljahr 2016/17 die Schulpflicht.
Bei der Schulanmeldung ist die Geburtsurkunde des Kindes und die Teilnahmebescheinigung an der Sprachstandsfeststellung vorzulegen und das schulpflichtige Kind in der Schule persönlich vorzustellen.

Die Schulanmeldung findet in der Zeit vom 04. bis 08. Januar 2016 statt:

I. Carl-von-Ossietzky Oberschule mit angegliederter Primarstufe

Schulanmeldung für den Schulbezirk I (Flachbau über den Hof Raum Nr. 57 ehemaliges Schulleiterzimmer), Unter den Linden 11

vom 04.01. bis 08.01.2016 Mo. Mi. Do. von 12.00 – 16.00 Uhr
  Dienstag von 12.00 – 18.00 Uhr
  Freitag von 08.00 – 12.00 Uhr


Schulbezirk I „Carl-von-Ossietzky Oberschule mit angegliederter Primarstufe“
Ortsteil Petzow, Potsdamer Straße, Inselstadt, Unter den Linden, Bernhard-Kellermann-Straße, Scheunhornweg, Adolf-Kärger-Straße, Am Wachtelberg, Am Weinberg, Wohngebiet Wachtelwinkel, Berliner Straße, Grüner Weg, Am Plötzhorn und Wohngebiet Werderpark/Am Strengfeld. Kugelweg, Moosfennstraße, Brandenburger Straße, Adolf-Damaschke-Straße, Ludwig-Kassin-Straße sowie weitere Straßen

II. Karl-Hagemeister Grundschule (VHG)

Schulanmeldung für den Schulbezirk II in der Karl-Hagemeister Grundschule Sekretariat, Gluckstraße 8

vom 04.01. bis 08.01.2016 Mo.+ Mi.+ Fr. von 12.00 – 17.00 Uhr
  Di. und Do. von 12.00 – 18.00 Uhr


Schulbezirk II „Karl-Hagemeister Grundschule“ (VHG)
Wohngebiet Havel-Auen bis zum Bahnhof, Eisenbahnstraße, Kemnitzer Straße, Kemnitzer Chaussee, Am Plessower See, Hoher Weg, Wohngebiet Am Schwalbenberg, Wohngebiet Jugendhöhe, Eichenweg, Marienstraße, Herthastraße, Schönemannstraße, Brünhildestraße, Margaretenstraße, Wohngebiet Am Finkenberg, Kesselgrundstraße sowie weitere Straßen, Ortsteil Kemnitz mit dem Gemeindeteil Kolonie Zern und Ortsteil Phöben.

III. Grundschule Glindow

Schulanmeldung für den Schulbezirk III in der Grundschule Glindow,
Sekretariat, Glindower Dorfstraße 1

vom 04.01. bis 08.01.2016 Montag von 07.30 – 12.00 Uhr
  Dienstag von 14.00 – 18.00 Uhr
  Mittwoch – Freitag von 09.00 – 13.00 Uhr


Schulbezirk III für die Grundschule Glindow:
Ortsteil Glindow mit dem Gemeindeteil Elisabethhöhe, Ortsteil Plötzin mit den Gemeindeteilen Plessow und Neu-Plötzin, Ortsteil Bliesendorf, Ortsteil Derwitz.
Stadt Werder (Havel) – Puschkinstraße, An der Chaussee; Berliner Chaussee.

Sollte es zu Engpässen in der Grundschule Glindow kommen, können Erstklässler an der Grundschule „Erich Kästner“ der Gemeinde Groß Kreutz (Havel) beschult werden. Davon wären insbesondere die Gemeinde Derwitz sowie die Gemeindeteile Neu-Plötzin und Plessow betroffen. Diese Regelung gilt vorbehaltlich des Abschlusses einer öffentlich-rechtlichen Vereinbarung mit der Gemeinde Groß Kreutz (Havel).

IV. Inselschule Töplitz (VHG)

Schulanmeldung für den Schulbezirk IV in der Inselschule Töplitz,
Sekretariat, Hasselberg 11

vom 04.01. bis 08.01.2016 Montag - Freitag von 07.30 – 12.30 Uhr
  Dienstag von 16.00 – 18.00 Uhr
  Mittwoch von 14.00 – 16.00 Uhr


Schulbezirk IV für die Inselschule Töplitz (VHG)
Ortsteil Töplitz mit dem Gemeindeteil Leest.

Laut Vertrag zur Auseinandersetzung gemäß Kap. 2 Abschnitt 1 des 3. Gemeindegebietsreformgesetzes zwischen der Stadt Potsdam, Amt Werder und der Stadt Werder (Havel) steht den Eltern aus Golm und Grube frei zu entscheiden, ob die Inselschule Töplitz im Rahmen der festgelegten Kapazität oder die Grundschulen Eiche (GS Ludwig Renn) und Bornstedt (Karl-Förster-Schule) angewählt werden. Bei Überschreitung dieser festgelegten Kapazität ist es möglich, dass Kinder aus Potsdam sowie den Ortsteilen Grube und Golm nicht aufgenommen werden können.

Überschneidungsgebiete in der Stadt Werder (Havel)
Ab dem Schuljahr 2016/17 gelten die Schulbezirke I bis III der Stadt Werder (Havel) als Überschneidungsgebiete. Dies bedeutet, dass bei Engpässen in den einzelnen Grundschulen Schüler unter Berücksichtigung der Wohnortnähe, an eine andere Grundschule verwiesen werden können.

gez. Manuela Saß
Bürgermeisterin

Seitenanfang


Volksbegehren „Gegen eine Erweiterung der Kapazität und gegen den Bau einer 3. Start- und Landebahn am Verkehrsflughafen Berlin Brandenburg BER

Ab dem 19. August 2015 bis zum 18. Februar 2016 findet das Volksbegehren „Gegen eine Erweiterung der Kapazität und gegen den Bau einer 3. Start- und Landebahn am Verkehrsflughafen Berlin Brandenburg BER“ statt.

Jeder Deutsche, der das 16. Lebensjahr vollendet hat und in Werder (Havel) mit Hauptwohnung gemeldet ist, hat das Recht, auf Antrag das Volksbegehren durch briefliche Eintragung zu unterstützen. Der Antrag kann von der eintragungsberechtigten Person selbst oder einer von ihr bevollmächtigten Person schriftlich, elektronisch (z. B. per E-Mail oder Fax) oder mündlich (zur Niederschrift) bei der Abstimmungsbehörde gestellt werden. Anbei finden Sie den elektronischen Antrag, der bis zum 16. Februar 2016 gestellt werden kann.

Die für die briefliche Eintragung erforderlichen Unterlagen (Eintragungsschein und Briefumschlag) werden der antragstellenden Person entgeltfrei übersandt.

Amtliche Bekanntmachung als PDF-Datei
Eintragungsschein als PDF-Datei


Seitenanfang


Volksbegehren „Volksinitiative gegen Massentierhaltung“

Ab dem 15.Juli 2015 bis zum 14.Januar 2016 findet das Volksbegehren „Volksinitiative gegen Massentierhaltung“ statt.

Jeder Deutsche, der das 16. Lebensjahr vollendet hat und in Werder (Havel) mit Hauptwohnung gemeldet ist, hat das Recht, auf Antrag das Volksbegehren durch briefliche Eintragung zu unterstützen. Der Antrag kann von der eintragungsberechtigten Person selbst oder einer von ihr bevollmächtigten Person schriftlich, elektronisch (z. B. per E-Mail oder Fax) oder mündlich (zur Niederschrift) bei der Abstimmungsbehörde gestellt werden. Anbei finden Sie den elektronischen Antrag, der bis zum 12. Januar 2016 gestellt werden kann.

Die für die briefliche Eintragung erforderlichen Unterlagen (Eintragungsschein und Briefumschlag) werden der antragstellenden Person entgeltfrei übersandt.

Amtliche Bekanntmachung als PDF-Datei
Antrag als PDF-Datei

Seitenanfang

www.wetter.net





Virtuelle Städtetour
durch Werder (Havel)


Tagesprogramm

Blutspendedienst Berlin-Brandenburg und Sachsen
Suchen Sie Ihren aktuellen Blutspendetermin in: