Archiv – Neuigkeiten 01.05. - 31.05.2016

ACHTUNG
Bürgerservice
der Stadt Werder (Havel)
bleibt geschlossen
Lesen Sie mehr ...
ACHTUNG
Rathäuser
sind geschlossen
Lesen Sie mehr ...
Wir bauen
keine Achterbahn!
Lesen Sie mehr ...
Lesen Sie mehr ...
70 Jahrfeier
der Werderaner Handballer
für die ganze Familie!
Lesen Sie mehr ...
BVSG - Zahlen und Fakten
Lesen Sie mehr ...
Kulturbus-Linie 607
– das Erfolgskonzept
startet in eine neue Saison
Lesen Sie mehr ...
Werders Fußballer freuen sich
auf neuen Kunstrasenplatz
Lesen Sie mehr ...
Die Eröffnung der
Erdbeer-Ernte wird
wieder auf dem Frischemarkt gefeiert
Lesen Sie mehr ...
Ergebnisse
Baumblütenlauf 2016
PDF Datei lesen
137. Baumblütenfest
in Werder (Havel)
vom 30.04. bis 8.5.2016
Lesen Sie mehr ...
Fahrplan RB 22
zum Baumblütenfest
30.04.-08.05.2016
PDF-Datei lesen
Fahrplan RE 1
zum Baumblütenfest
30.04.-08.05.2016
PDF-Datei lesen
Programm zum 137. Baumblütenfest
PDF-Datei öffnen
Die Bundespolizei
informiert!
PDF-Datei lesen
Verkehrsführung
zum Baumblütenfest
an den Festtagen
PDF-Datei lesen
Festlegungen zum
137. Baumblütenfest
Lesen Sie mehr ...
Busse fahren öfter zum
137. Baumblütenfest
in Werder (Havel)
Lesen Sie mehr ...
Festbereich zum
137. Baumblütenfes
Lesen Sie mehr ...
XXIII. Baumblütenlauf
am 01.05.2016
im Stadtwald
Lesen Sie mehr ...
Vorstellung der
Baumblütenkönigin
2016/17
Lesen Sie mehr ...


Bürgerservice der Stadt Werder (Havel) bleibt geschlossen

Der Bürgerservice der Stadt Werder (Havel) bleibt wegen der Softwareumstellung auf das neue Einwohnerfachverfahren MESO und den dazugehörigen Schulungsmaßnahmen in der Zeit vom 25.04.2016 bis zum 07.05.2016 geschlossen.

Sämtliche Meldedaten müssen von einem System in das andere übertragen werden, damit auch künftig vollumfänglich auf diese zugegriffen werden kann. Daher können im Zeitraum der Umstellung keine neuen Daten eingegeben oder vorhandenen Daten geändert werden. Das hat zur Folge, dass in diesem Umstellungszeitraum keine Bürgeranliegen, die Melderechtsdaten betreffen, (z.B. An- Ab- und Ummeldungen, Beantragung von Personalausweisen und Reisepässen) bearbeitet werden können. Für dringend benötigte Dokumente können Sie sich während der Schließzeit an das Bürgerbüro der Gemeinde Schwielowsee unter Beachtung der dortigen Sprechzeiten wenden (Tel.-Nr. 033209/76922). Wir möchten Sie auch darauf hinweisen, dass in diesen Fall laut Gebührenordnung (GebOMIK) eine erhöhte Gebühr fällig wird. Für alle anderen dringenden Angelegenheiten wenden Sie sich bitte an die Stadtverwaltung Werder (Havel) unter der Tel. 03327/ 7830.

Nach Abschluss der Arbeiten steht Ihnen der Bürgerservice ab Montag, 09. Mai 2016 ab 8 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.
Die Öffnungszeiten des Bürgerservices, Kontaktmöglichkeiten sowie die angebotenen Dienstleistungen finden Sie auch in der Rubrik „Rathaus Online - Bürgerservice“ auf unserer Homepage www.werder-havel.de.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis.

gez.
Manuela Saß
Bürgermeisterin


Seitenanfang


Rathäuser sind geschlossen

Hiermit wird darauf hingewiesen, dass am Freitag, den 06.05.2016 keine Sprechstunde stattfindet.

Die Verwaltungsgebäude der Stadt Werder (Havel) in der Eisenbahnstr. 13/14 und das Alte Rathaus in der Kirchstr. 6/7, die Bibliothek und das Archiv bleiben geschlossen.

Aus organisatorischen Gründen muss auch die Sprechzeit am Samstag, den 07.05.2016 in der Stadtbibliothek ausfallen. Hier weisen wir darauf hin, dass eine Annahme/Rückgabe von Ausleihen über die Medienbox vom 29.04. bis 09.05.2016 nicht erfolgen kann.

Hinweisen möchten wir ebenfalls noch einmal darauf, dass der Bürgerservice der Stadt Werder (Havel) wegen der Softwareumstellung auf das neue Einwohnerfachverfahren MESO und den dazugehörigen Schulungsmaßnahmen in der Zeit vom 25.04.2016 bis zum 07.05.2016 geschlossen ist.

Ab Montag, den 09.05.2016 sind wir wieder für Ihre Anliegen da.

gez. Manuela Saß
Bürgermeisterin

Seitenanfang


Wir bauen keine Achterbahnen, dafür sind andere zuständig

Für uns Bürger in Deutschland ist es selbstverständlich, täglich in ausreichender Menge und ausgezeichneter Qualität mit Trinkwasser versorgt zu werden. Auch sind die meisten froh darüber, dass das Abwasser umweltgerecht entsorgt wird. Zur Bereitstellung von Trinkwasser benötigen wir Wasserwerke, Druckerhöhungsstationen und Leitungen. Zur Behandlung und Entsorgung des Abwassers sind Kläranlagen, Pumpstationen und Leitungen erforderlich. Diese Anlagen müssen gebaut und auch erneuert werden. Leider ist es so, dass mit den Baumaßnahmen auch Beeinträchtigungen für die Anwohner und den fließenden Verkehr in einer bestimmten Zeit (Bauzeit) verbunden sind. Diese in der jüngsten Zeit viel diskutierte „gefühlte“ lange Bauzeit, ob in Werder in der Brandenburger Straße oder in Glindow in der Klaistower Straße hängt von vielen Faktoren ab, die im Vorfeld, also vor öffentlicher Ausschreibung der Baumaßnahme durch Fachexperten geprüft  werden. Entsprechend den örtlichen Bedingungen, den Forderungen der Straßenbaulastträger und der Verkehrsbehörden wird dann die Bauzeit festgelegt. Bei beiden Bauvorhaben wurde die Bauzeit  unterschritten! Beim Rückbau der alten Leitung und dem Neubau der neuen Trinkwasserleitung in der Brandenburger Straße haben wir grundsätzlich die durchgehende Trinkwasserversorgung gewährleistet und das bei parallel laufenden Baumaßnahmen. Das wird als selbstverständlich hingenommen, ist es aber nicht. Bei ungenügender Vorbereitung und nicht fachgerechter Durchführung der Bauarbeiten kann es durchaus zu länger anhaltenden Unterbrechungen in der Wasserversorgung kommen, was bei uns nicht der Fall war. Sicher hätte die Bauzeit auch verkürzt werden können, wenn wir für die  Brandenburger Straße zur Durchführung der  Bauarbeiten eine Vollsperrung genehmigt bekommen hätten. Ich glaube, dass das noch weniger im Sinne der  Anwohner und des Durchgangsverkehrs gewesen wäre.
Ich wünsche mir für die Zukunft, dass Fragen und Probleme, die im Zusammenhang mit Baumaßnahmen des WAZV bestehen, auch an diesen herangetragen werden und unsere Mitarbeiter somit die Gelegenheit erhalten, entsprechend zu informieren und zu reagieren.  Dann hätte die Frage nach der Achterbahn in der Brandenburger Straße, verursacht durch die Baumaßnahme des WAZV im Vorfeld geklärt werden können. Der  Sachverhalt wurde, nachdem ich von der Anfrage gehört habe, in einem Vor-Ort-Termin am 24.05.2016 geprüft. Die Annahme des Verschuldens durch den WAZV konnte nicht bestätigt werden.  
Ich kann nur noch einmal um Verständnis dafür bitten, dass es während der Durchführung von Baumaßnahmen zu Beeinträchtigungen kommen kann. Wir sind bemüht, diese so gering wie möglich zu halten, doch hängt das nicht alleine von uns ab. Letztendlich führen wir diese Baumaßnahmen durch, um dauerhaft und nachhaltig die Trinkwasserversorgung und Abwasserentsorgung für unsere Bürger zu sichern.

Werder (Havel), den 26.05.2016

Bärbel Gärtner
Geschäftsführerin des WAZV Werder-Havelland

Seitenanfang


Das Fundbüro teilt mit:

Folgende Gegenstände wurden seit dem 01.05.2016 als Fundsache abgegeben

diverse Sachen von der Baumblüte  
1 Kinder Fahrrad 24 Zoll Fundort: Havelauen
1 Herren Fahrrad Fundort: Stadtverwaltung Eisenbahnstraße
1 Damen Fahrrad Fundort: Hamburger Ring
1 Schlüsselbund (4 Schlüssel) Fundort: Brandenburger Straße
diverse Sachen von der BVSG Fundort: Busse

Für die Herausgabe von Fundsachen gilt grundsätzlich, dass das Eigentum an den entsprechenden Gegenständen nachgewiesen werden muss. Weitere Informationen erhalten Sie telefonisch im Fundbüro unter: 033 27/783 222.

gez.
Manuela Saß
Bürgermeisterin

Seitenanfang


70 Jahrfeier der Werderaner Handballer für die ganze Familie!

70 Jahre Handball in Werder (Havel) – 1946 bis 2016


Am Samstag, den 28.05. 2016  begeht der HV Grün Weiß Werder, der gerade in die 3. Liga aufgestiegen ist, mit seinen beiden Abteilungen Cheerleading und Handball und seinen Fans auf dem Gelände des Werderaner Erns-Haeckel-Gymnasium,  Kesselgrundstraße 62-68, ein buntes Sport und Vereinsfest. Werderaner der Stadt und der umliegenden Gemeinden mit ihren Familien sowie alle Handbegeisterten sind dazu herzlich eingeladen.



Hier der Ablauf des Festes:

12.00 Uhr Eröffnung des Handballturniers sowie des Sport- und Vereinsfestes
12.15 Uhr Handballturnier mit Volkssportmannschaften
12.15 bis 16.00 Uhr Sport- und Vereinsfest mit einem Aktionszentrum mit 14 Stationen
16.30 Uhr Offizielle Veranstaltung
17.45 Uhr Handballparty im Freien mit der Band „Tor 11“


Für alle Gäste gibt es ein breites Imbiss- und Getränkeangebot.

Seitenanfang


Beelitzer Verkehrs- und Servicegesellschaft mbH (BVSG)-Zahlen und Fakten (31.08.2015)



  • Kommunales Verkehrsunternehmen
  • Eigentümer Landkreis Potsdam-Mittelmark (PM)
  • Früher Havelbus, nach der Trennung vom Landkreis Havelland seit dem 1. Januar 2015 BVSG
  • Standorte: vier Verkehrsbereiche Potsdam, Werder (Havel), Beelitz und Stahnsdorf
  • 268 Mitarbeiter und 12 Auszubildende
  • Hauptgeschäftsfelder Linienverkehr und weiterhin Schüler-, Schienenersatz- und Sonderlinienverkehr
  • Bediengebiet: Nordosten des Landkreises PM, suburbaner Raum um Potsdam und Berlin
  • 107 Busse davon 92 Niederflurbusse, Durchschnittsalter 6,85 Jahre
  • Jährlich werden ca. 10,5 Millionen Personen befördert
  • Dabei werden im Linienverkehr jährlich 6,6 Millionen Fahrplankilometer zurückgelegt
  • Konzessionen für 41 Buslinien

  • Weitere Informationen unter www.pm-bus.de

    Seitenanfang


    Kulturbus-Linie 607 – das Erfolgskonzept startet in eine neue Saison

    Im vergangenen Jahr legte das 2007 von der Stadt Werder (Havel), der Gemeinde Schwielowsee und der Beelitzer Verkehrs- und Servicegesellschaft (BVSG, früher Havelbus) ins Leben gerufene touristische Angebot eine unfreiwillige Zwangspause ein. Die notwendigen Baumaßnahmen zur Sanierung der Kreisstraße zwischen Caputh und Ferch entlang des Schwielowsees verhinderten 2015 den Ausflug mit dem Bus „Rund um den Schwielowsee“.

    In dieser Saison ist der Kulturbus 607 wieder vom 14. Mai bis 16. Oktober 2016 an allen Wochenenden und Feiertagen unterwegs. Die Busse der BVSG fahren jeweils im 2-Stunden-Takt von Potsdam über Caputh, Ferch, Petzow nach Werder (Havel) und zurück. Der Streckenabschnitt Potsdam – Ferch wird im 60-Minuten-Takt bedient. Für die Expressvarianten bestehen jeweils an den Bahnhöfen Werder und Potsdam günstige Umsteigemöglichkeiten zur Bahn mit Anschlüssen an den RE 1. Ab Potsdam Hauptbahnhof kann ebenfalls die S-Bahn für die schnelle Verbindung nach Berlin genutzt werden. Es gilt der aktuelle VBB-Tarif. Durch den Kauf einer Tageskarte kann man beliebig aussteigen, die Kultur vor Ort genießen und mit einem späteren Bus weiterfahren. Fahrkarten sind auch im Bus erhältlich. Eine Tageskarte Berlin ABC kostet zum Beispiel 7,60 Euro, die Tageskarte Potsdam ABC 5,60 Euro.

    Eine gelungene Kooperation

    Damit viele Fahrgäste unser Angebot nutzen, wollen wir es weiter publik machen. Zwei unserer Gelenkbusse sind zu echten Hinguckern geworden. Sie machen mit ihrer neuen und bunten Beklebung auf die Vorzüge des Schwielowsees und seiner Anrainer-Kommunen aufmerksam“, präsentiert BVSG-Geschäftsführer René Poleske stolz die beiden gelungenen Busbeklebungen. Ein Bus ist mit Schmetterlingen verziert und verweist auf die schöne Natur vor Ort, die zum Baden, Boot fahren oder Wandern einlädt. Der andere Bus zeigt auf, dass die Kulturlandschaften der Gemeinde Schwielowsee und der Stadt Werder (Havel) von historischen Gebäuden bis hin zu aktuellen Ausstellungen und Veranstaltungen immer einen Ausflug wert sind.

    „Das von uns mitfinanzierte Angebot ist nicht nur für Touristen und Tagesausflügler interessant. Die Erweiterung im Sommerhalbjahr verbessert auch für unsere Einwohner die Verkehrsanbindung“, unterstreicht Kerstin Hoppe, Bürgermeisterin der Gemeinde Schwielowsee den Erfolg des langjährigen gemeinsamen Engagements.

    „Ein gut ausgebauter ÖPNV ist für uns nicht nur ein Imagegewinn, sondern auf Dauer ein echter Standortvorteil“, bestärkt auch die Werderaner Bürgermeisterin Manuela Saß den Erfolg des etablierten Saisonhighlights. Werder (Havel) hat sich generell vorgenommen, das Busangebot für die Stadt und ihre Ortsteile attraktiver zu machen. „Wir sind guter Dinge, dass das schon lange angekündigte Verkehrskonzept zum Fahrplanwechsel im Dezember dieses Jahres starten wird“, führt Saß weiter aus. Eine Projektgruppe mit Vertretern der Stadt, des Landkreises Potsdam-Mittelmark und der BVSG hat die Arbeit an der Verbesserung der Busverbindungen in und um Werder (Havel) bereits aufgenommen.

    Auch die Gemeinde Schwielowsee hat bereits einige Maßnahmen auf den Weg gebracht, die helfen sollen, den Autoverkehr in der Region zu reduzieren. So können Inhaber der Schwielowsee-Gästekarte einen Tag kostenlos mit den Bussen und Bahnen fahren. Sie erhalten eine Tageskarte Potsdam ABC. „Wir hoffen, mit diesem Schnupperangebot viele Touristen davon überzeugen zu können, dass der Ausflug nach Potsdam mit den öffentlichen Verkehrsmitteln vollkommen stressfrei und bequem möglich ist“, erläutert Kerstin Hoppe. „Ebenso werden wir Ende dieses Monats unseren Fahrradverleih mit Nextbike starten“, verrät Hoppe. „Die Sonne lacht. Sie radeln von Geltow nach Potsdam. Am Nachmittag bei Schauerwetter geht es zurück mit dem Bus der BVSG. Das Fahrrad bleibt einfach in Potsdam stehen. Individuell, umweltfreundlich und gesund – besser kann man nicht mobil sein“, freut sich die Bürgermeisterin.



    Aussteigen – Kultur genießen – Weiterfahren

    7. und 8. Mai 2016 (13:00 bis 18:00 Uhr) Frank W. Weber (Malerei, Grafik, Digigraphie), Günther Ihle (Druckgrafik), Sandra Dahlmann (figürliche Objekte), Andriotta A. Wodak (Fotografie) Offenes Atelier im Atelierhaus ARATORA, Elsastraße 13, Werder (Havel) Haltestelle Werder (Havel), Bahnhof

    21. Mai bis 5. Juni 2016 (10:00 bis 18:00 Uhr) Festival der Satsuki-Azaleen Japanischer Bonsaigarten, Fercher Straße 61, Ferch Haltestelle Ferch, Mittelbusch

    25. Mai bis 10. Juli 2016 (13:00 bis 18:00 Uhr) Babette Woltemath (Malerei) und Katharina Forster (Mixed Media Skulptur), 25. Mai Vernissage KUNST-GESCHOSS – Die Stadtgalerie im Schützenhaus, Uferstraße 10, Werder (Havel) Haltestelle Werder (Havel), Am Gutshof

    29. Mai 2016, 15:30 Uhr Vogelscheuchenball – Familienkonzert des Märkischen Holzpantinen- Musik-Theaters im Grünen Fercher ObstkistenBühne, Dorfstraße 3a, Ferch Haltestelle Ferch, Potsdamer Platz

    4. Juni 2016, 17:00 Uhr Caputher Musiken: Swing- und Tanzmusik vergangener Jahrzehnte Schloss Caputh, Straße der Einheit 2, Caputh Haltestelle Caputh, Schloss

    19. Juni bis 4. September 2016 38. Kunstausstellung in der Turmgalerie der Bismarckhöhe, Öffnungstage: 5., 11. und 19. Juni, 3., 17. und 31. Juli, 7. und 21. August jeweils von 14:00 bis 18:00 Uhr, 4. September von 14:00 bis 17:00 Uhr Bismarckhöhe, Hoher Weg 150, Werder (Havel) Haltestelle Werder (Havel), Post

    Weitere Veranstaltungstipps für die Region rund um den Schwielowsee sind unter www.schwielowsee.de und www.werder-havel.de zu finden. Den Fahrplan und weitere Informationen zum öffentlichen Nahverkehr der Region gibt es unter www.pm-bus.de.

    Fragen bitte an:

    Ulrike Rehberg
    Öffentlichkeitsarbeit
    Beelitzer Verkehrs- und Servicegesellschaft mbH
    Johannsenstraße 12 – 17
    14482 Potsdam

    Tel.: 0331 7491-386
    Fax: 0331 7491-434
    oeffentlichkeitsarbeit@pm-bus.de
    www.pm-bus.de


    Seitenanfang


    Werders Fußballer freuen sich auf neuen Kunstrasenplatz

    Der zahlenmäßig größte Verein der Stadt Werder(Havel), der Werderaner FC Viktoria 1920 e.V., muss in den nächsten Wochen sein Trainings- und Wettkampfbetrieb auf dem Arno-Franz Sportplatz teilweise einstellen.

    Die rund 500 Kicker, davon fast 300 im Alter von 4 -18 Jahre, werden bis zum Ende der Spielzeit 2015/2016 nach Glindow und Bliesendorf ausweichen müssen. Mit dem Grund des Umzuges können die Fußballer gut leben. Ist doch der alte Kunstrasenplatz, der im Jahr 2000 mit Fördermitteln und Eigenmittel der Stadt fertiggestellt wurde, in die Jahre gekommen. Knapp 16 Jahre trainierten und spielten fast alle 14 Mannschaften auf dem besandeten Spielfelder, wobei der damals eingebaute Quarzsand die eine oder andere Verletzungen mit sich brachte.

    Zum 95. Bestehen im vergangenen Jahr, brachte Bürgermeisterin Manuela Saß zum Jubiläumsfest ein tolles Geschenk für die Fußballer mit und informierte den Verein, dass die Stadt für einen neuen Kunstrasen 320, 000,- € in den Haushalt 2015 eingestellt hat. Zum Ende des letzten Jahres wurden alle Vorbereitungen getroffen, doch der Baubeginn wurde in Absprache der ausführenden Firma, der Stadt und des Vereins aufgrund des bevorstehenden  Winters in den Mai 2016 verlegt.

    Nun ist es aber soweit und am 11.05.2016 wird mit dem Arbeiten durch die Firma Schmitt GmbH Garten- Landschafts- und Sportplatzbau begonnen und so werden die Fußballer einen Kunststoffrasen mit Sand-Gummi gefüllter Polschicht in zweifarbig grün (bicolor) bekommen, der zur neuen Saison feierlich eingeweiht werden soll.

    gez. Christian Große
    1. Beigeordneter


    Seitenanfang


    Erdbeer-Zeit! - Die Eröffnung der Erdbeer-Ernte wird wieder auf dem Frischemarkt gefeiert

    Mit frischen Erdbeeren, Erdbeerbowle mit und ohne Alkohol, Erdbeerwein und verschiedenen Erdbeerkuchen und -torten wird am Samstag, dem 28. Mai 2016, ab 9 und bis 14 Uhr auf dem Frischemarkt am Werderpark die Eröffnung der Erdbeerernte in Werder und Umgebung gefeiert.

    Auch in diesem Jahr wird dazu aufgerufen, einen selbstgebackenen Erdbeerkuchen einzureichen - nach der Verkostung gibt es für drei Gewinner eine Prämie - überreicht von Walter Kassin, Vorsitzender des Werderschen Obst- und Gartenbauvereins, und der Baumblütenkönigin, Cindy Linke. Auch die Glindower Kirschkönigin Maria Kneiphoff wird neben weiteren Gästen aus Politik und Gesellschaft erwartet.

    „Im vergangenen Jahr war die Beteiligung an unserem Wettbewerb schon sehr gut, wir hoffen, dass auch diesmal viele Werderaner und Werderanerinnen ihre köstlichen Kuchen einreichen“, hofft Kassin. Nach der Prämierung werden die Torten dann mit Kunden und Gästen verspeist. Die Kuchen können ab 9 Uhr und bis 10 Uhr am Stand des Werderschen Obst- und Gartenbauvereins abgegeben werden.

    Werdersänger Karsten Perenz unterhält mit Frühlingsliedern und seinen Werdersongs, es gibt flotte Musik aus der Konserve, moderiert wird die Veranstaltung wieder von Ellen Fehlow. Dazu gibt es kurze Interviews mit verschiedenen Obstbauern des Vereins, es gibt Informationen zum Verein und Rückblicke auf das 137. Baumblütenfest sowie Ausblicke auf kommende Veranstaltungen sowie zur Erdbeer-Selbstpflücke in der Region. Die Gäste können neben ihrem Einkauf auf dem Frischemarkt wie immer mitsingen, Kaffee trinken und Erdbeeren naschen. Für die Kinder wird eine Hüpfeburg aufgebaut, es gibt Säfte und Wasser.

    Der Werdersche Obst- und Gartenbauverein freut sich auf viele interessierte Gäste und einen schönen Tag.


    Seitenanfang


    137. Baumblütenfest in Werder (Havel) – vom 30.04. bis 8.5.2016

    Werder (Havel) d. 18.4.2016: Von vielen Fans sehnsüchtig erwartet, öffnet am 30.4.2016 eines der größten Volksfeste Deutschlands seine Pforten und lockt wieder hunderttausende Besucher in die Blütenstadt.

    Traditionell startet das Baumblütenfest am ersten Samstag mit dem großen Festumzug der Werderaner Vereine, Gruppen, Schulen und Kitas. Die Zuschauer erwartet ein buntes Spektakel, welches seit mehreren Monaten von den einzelnen Gruppen vorbereitet wird und zu einem der beliebtesten Höhepunkte des Baumblütenfestes zählt. Nach dem Start in der Moosfennstraße geht es vorbei an begeisterten Schaulustigen in Richtung historischen Marktplatz auf der Inselstadt. Die Bürgermeisterin der Stadt Werder (Havel), Manuela Saß und die frisch gekürte Baumblütenkönigin werden im Anschluss an den Festumzug gemeinsam das 137. Baumblütenfest auf dem Marktplatz eröffnen.

    Schon im ersten Jahr des Baumblütenfestes 1879 kamen mehr als 50.000 Besucher in die Blütenstadt und auch in diesem Jahr werden wieder mehrere hunderttausend Blütengäste erwartet. Vom Obstzüchter Wilhelm Wills einst ins Leben gerufen, entwickelte sich das Baumblütenfest zu einem beliebten Besuchermagnet. Das Programm überzeugt und bietet für jeden etwas. Highlights sind in diesem Jahr neben dem Festumzug am 30.4.2016, dem Werdertag am 03.05.2016  und dem großen Abschlussfeuerwerk am 8.5.2016 auch das abwechslungsreiche Bühnenprogramm. Sieben, über das Festgebiet verteilte Bühnen werden an 9 Tagen bespielt. Das Programm bekommen Sie als Download auf www.werder-havel.de/baumbluetenfest. Der beliebte Werdertag findet in diesem Jahr am Dienstag, den 03.05.2016 statt. Hierzu laufen momentan die Anmeldungen der Vereine, Schulen und Kitas auf Hochtouren. Die Gäste erwartet auf der Bühne am Marktplatz ein buntes Programm für Jung und Alt.

    Die Rahmenbedingungen für das Baumblütenfest – wie für viele andere Großveranstaltungen- werden immer aufwendiger. Das ausdrückliche Ziel in diesem Jahr musste es daher sein, das Niveau und die inhaltliche Vielfalt des Baumblütenfestes zu erhalten. Dies scheint den Machern dieses Traditionsfestes wieder geglückt zu sein. Qualitätseinbußen in Bezug auf das Programm, die Attraktivität des allgemeinen Angebots und infrastrukturelle Maßnahmen wird es nicht geben. Dies war allerdings nur möglich, durch das besondere Engagement vieler Einzelpersonen und Werderaner Unternehmen.


    Sicherheit geht vor, feiern Sie mit uns! Das ständig weiter verbesserte Sicherheits- und Festkonzept kommt auch im Jahr 2016 zum tragen. Mit dem erweiterten Wegeleitsystem können sich die Besucher über die ganze Stadt verteilen. Hier ist für jeden was dabei. Vom Hohen Weg über das Stadtzentrum bis zur Insel, in den Ortsteilen und entlang der Plantagen am Panoramaweg Werderobst kann gefeiert werden. Ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm, Fahrgeschäfte für Groß und Klein direkt vor und auf der Insel, vielfältige Verkaufsstände im gesamten Festbereich, die einmalige Fernsicht von den Höhenlagen der Stadt entlang des „Hohen Weges“ und kulinarische Highlights wie der typische Werderaner Obstwein machen einen Festbesuch so unverwechselbar.
    Die Vielfalt machts! Besucher die es ruhiger mögen und die ursprüngliche Baumblüte suchen, gehen in einen der geöffneten Werderschen Gärten oder fahren mit den beliebten Blütenrundfahrten raus auf die Obstplantagen entlang des Obstpanoramaweges. Die Fahrzeiten der Blütenbusse entnehmen Sie bitte unserer Webseite unter www.werder-havel.de/baumbluetenfest.


    Hinweis:

    Aufgrund der nur sehr begrenzt zur Verfügung stehenden Parkplätze in Zentrumsnähe und natürlich auch zu Ihrer eigenen Sicherheit nach dem Genuss des leckeren Obstweines, möchten wir Sie bitten die öffentlichen Verkehrsmittel zu nutzen. Wir haben in Zusammenarbeit mit unseren Partnern einiges getan, um Ihnen eine komfortable und sichere An- und Abreise zu ermöglichen. So gibt es neben Sonderfahrten der Schifffahrtsgesellschaften auch einen verstärkten Bahn- und Busfahrplan.
    An beiden Wochenenden setzt die DB Regio AG Nordost zusätzliche Züge auf der Strecke zwischen Berlin und Werder (Havel) (RE1) ein. Auch die BVSG bedient an den Wochenenden mit Verstärkung die Strecke Potsdam – Werder (Havel). Die genauen Fahrtzeiten können Sie den beigelegten Infomaterialien oder unserer Internetseite entnehmen.


    Nähere Infos erhalten Sie unter www.werder-havel.de/baumbluetenfest


    gez. Christian Große
    1. Beigeordneter


    Seitenanfang


    Festlegungen zum 137. Baumblütenfest – 30.04. bis 08.05.2016

    1. Sperrungen

    2. Für den reibungslosen Ablauf des Baumblütenfestes sind wieder nachfolgende Sperrungen notwendig:

      - Wochenenden (30.04./01.05. und 07.05.-08.05.2016) sowie am 05.05. ab 10:00 Uhr auch für Anwohner
      1. Inselstadt und Unter den Linden
      2. Potsdamer Straße (Einfahrt nur für Anwohner über die Moosfennstr.)
      3. Eisenbahnstraße ab Phöbener Straße bis „Alte Post“
      4. Hoher Weg – auch Einmündungen von Marienstraße, Carmenstraße, Erdebergweg und Quersperrung Höhe Schönemannstraße
      5. Kemnitzer Straße stadteinwärts
      6. Adolf-Damaschke-Straße ab Gartenstraße Richtung Zentrum (Einfahrt nur für Anwohner)
      7. Wohngebiet Wachtelwinkel und Am Wachtelberg (Einfahrt nur für Anwohner)
      8. Plantagenplatz

      Am 06.05.2016 wird die Eisenbahnstraße ganztätig zwischen Plantagenplatz (alte Post) bis zum Abzweig Phöbener Str. voll gesperrt. Für Anlieger ist der Bereich zwischen Phöbener Str. und Abzweig Adolf-Damaschke-Str. frei.

      Sollte es aus Sicherheitsgründen notwendig sein, können auch an den anderen Tagen und an weiteren Orten Sperrungen vorgenommen werden.

    3. Baustelle Brandenburger Straße

    4. Während des Baumblütenfestes ist die Brandenburger Str. zwischen Kugelweg und B 1 Baustelle des WAZV. Der Verkehr wird als Einbahnstraße in Richtung B 1 an der Baustrecke vorbeigeführt. Die Umleitung stadteinwärts läuft über die Moosfennstraße.

    5. Festumzug am 30.04.2016

    6. Der Festumzug beginnt in der Moosfennstraße. Diese ist daher am 30.04.2016 ab 9:00 Uhr gesperrt. Start des Umzuges ist um 13:00 Uhr. Für diese Zeit wird die Einbahnstraßenregelung des Kugelwegs umgekehrt.

    7. ACHTUNG - Einbahnstraße Hoher Weg

    8. Wie auch in den Vorjahren wird die Straße Hoher Weg vom Plantagenplatz bis zum Altenkirchweg als Einbahnstraße in Richtung Friedrichshöhe gekennzeichnet.

    9. Strafen für WC-Verweigerer

    10. Bei festgestellten Ordnungswidrigkeiten werden Bußgelder erhoben (35,00 Euro plus ca. 29,00 Euro Gebühren).

    11. Glasflaschenverbot

    12. Im gesamten Festbereich ist erneut das Mitführen und der Verkauf von Glasflaschen verboten.

    13. Hinweise und Probleme

    14. Außerhalb der Öffnungszeiten der Stadtverwaltung besteht in der Woche des Baumblütenfestes die Möglichkeit, sich unter der Tel.-Nr. 0162 / 33 999 72 bei der Stadt Werder (Havel) wie folgt zu melden:
      1. an den Wochenenden (30.04./01.05., 07.05./08.05.) und am 05.05.2016 von 10:00 bis 22:00 Uhr
      2. vom 02.05. – 04.05.2016 von 18:00 bis 22:00 Uhr
      3. am 06.05. von 16:00 bis 22:00 Uhr

    gez. Manuela Saß
    Bürgermeisterin

    Seitenanfang


    Busse fahren öfter zum 137. Baumblütenfest in Werder (Havel)

    Baumblütenlauf

    Vom 30. April bis 8. Mai 2016 dreht sich in Werder an der Havel wieder alles um die Blütenpracht, den Obstanbau und natürlich den leckeren Obstwein der Region. Sicher und bequem gelangen die Besucherinnen und Besucher aus Potsdam und dem Umland mit den Bussen der Beelitzer Verkehrs- und Servicegesellschaft mbH (BVSG) und der Verkehrsgesellschaft Belzig mbH (VGB) zum 137. Baumblütenfest und zurück. Besonders an den Wochenenden fahren die Busse öfter und dabei preiswert zum VBB-Tarif.

    Pressemitteilung als PDF-Datei
    Karte der Touren als PDF-Datei


    Seitenanfang


    Amtliche Bekanntmachung der Stadt Werder (Havel)

    Aufgrund der Bekanntmachungsanordnung der Bürgermeisterin der Stadt Werder (Havel) vom 06.04.2016 wird nachfolgend der Festbereich zum 137. Baumblütenfest gemäß § 22 der Ordnungsbehördlichen Verordnung über die Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung in der Stadt Werder (Havel) öffentlich bekannt gemacht:

    Zum Festbereich gehören folgende Straßen und Plätze einschließlich der angrenzenden Grünflächen:

    1. Inselstadt
    2. Unter den Linden
    3. Hartplatz
    4. Bernhard-Kellermann-Straße
    5. Plantagenplatz
    6. Hoher Weg
    7. Bismarckhöhe
    8. Friedrichshöhe
    9. Potsdamer Straße
    10. Brandenburger Straße bis Einmündung Kugelweg/Moosfennstraße
    11. Eisenbahnstraße
    12. Adolf-Damaschke-Straße


    gez. Manuela Saß
    Bürgermeisterin

    Seitenanfang


    XXIII. Baumblütenlauf am 01.05.2016 im Stadtwald

    Baumblütenlauf

    Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, so dass am 01.05.2016 der traditionelle Baumblütenlauf bereits zum 23. Mal im Stadtwald – Elsebruchweg gestartet werden kann. Dazu möchten die Stadt Werder (Havel) und der Stadtsportbund Werder (Havel) e.V. alle laufbegeisterten Sportlerinnen und Sportler sowie Bürgerinnen und Bürger recht herzlich einladen. Traditionsgemäß werden der Spielmannzug der freiwilligen Feuerwehr Werder (Havel) e.V. und Moderator Ingo Arndt, um 9.30 Uhr, die Teilnehmer auf den Lauf einstimmen. Pünktlich um 10.00 Uhr werden die jüngsten Läufer auf den 800 m langen Parcours geschickt. Der Förderverein der freiwilligen Feuerwehr stellt wieder für die Kinder seine neue Hüpfburg zur Verfügung. Für das leibliche Wohl der Teilnehmer und der Besucher sorgen Mario Müller vom Strandbad Werder (Havel und der Hort „Sunshine Kids" aus Glindow, der seinen selbst gebackenen Kuchen anbieten wird.

    Ab 9.00 Uhr oder 30. Minuten vor jedem Start der einzelnen Altersklassen, können sich die Teilnehmer in die Startlisten eintragen. Startberechtigt sind alle weiblichen und männlichen Bürger ab dem 6. Lebensjahr. Eine Startgebühr wird nicht erhoben. Nach der Siegerehrung der jüngeren Läufer, gegen ca. 11:00 Uhr, machen sich dann die Mädchen und Jungen ab der AK 15/16 bis zur AK über 60 Jahre auf den Laufweg. Wir würden uns sehr über eine rege Teilnahme aller Generationen aus Werder (Havel), aber auch des Umlandes freuen. Die Ausschreibung und den Zeitablauf zum XXIII. Baumblütenlauf können Sie der Anlage entnehmen. Weitere Infos zum Lauf erhalten Sie auch unter nachstehender Telefonnummer: 03327/783-325.

    Ausschreibung als PDF-Datei
    Zeitplan als PDF-Datei

    gez.: Klaus – Dieter Bartsch
    Vorsitzender des Stadtsportbundes

    Seitenanfang


    Vorstellung der Baumblütenkönigin 2016/17



    Am Montag, dem 15. März im Café Jacob in Werder (Havel)
    Ein sonniger Tag, der nahende Frühling war schon zu spüren und dazu passend die Vorstellung der Baumblütenkönigin 2016/17, Cindy Linke. Die 27jährige Tierarzthelferin stellte sich den Fragen der Pressevertreter.

    Der 1. Beigeordnete der Stadt Werder (Havel), Herr Christian Große, gab bekannt, dass es in diesem Jahr nur eine Bewerberin auf das Amt zur Wahl der Baumblütenkönigin gab.

    Warum die jungen Damen der Stadt Werder (Havel) sich nicht auf das Amt bewerben ist nicht genau zu erklären, aber die umliegenden Städte und Gemeinden benennen ihre Königinnen, wie z.B. die Kirschkönigin im Ortsteil Glindow oder die Spargelkönigin der Stadt Beelitz ebenfalls im Vorfeld der Feste und haben gute Erfahrungen damit gemacht.

    Dann hatte die Baumblütenkönigin Cindy Linke das Wort. Voller Begeisterung erzählte sie über ihre neue Heimatstadt und beeindruckte mit ihrem Statement. Die amtierende Baumblütenkönigin Tamara Thierschmann stand ihr zur Seite und hat es sich zur Aufgabe gemacht Cindy voll und ganz zu unterstützen.

    Die Jury wird in diesem Jahr das Coaching der Baumblütenkönigin übernehmen und sie an Orte führen, die unmittelbar mit dem Baumblütenfest in Verbindung stehen.

    Cindy Linke hat die Anwesenden durch ihren Mut und ihr Engagement beeindruckt, so dass wir dem 137. Baumblütenfest mit Freude entgegensehen.

    Seitenanfang

    www.wetter.net





    Virtuelle Städtetour
    durch Werder (Havel)


    Tagesprogramm

    Blutspendedienst Berlin-Brandenburg und Sachsen
    Suchen Sie Ihren aktuellen Blutspendetermin in: