Archiv – Neuigkeiten 01.06. - 30.06.2013

Weiterer Ablauf
der Baumaßnahme L90:
Eisenbahnstraße
Lesen Sie mehr ...
Das Fundbüro
teilt mit
Lesen Sie mehr ...
Werderaner FC
informiert!
Lesen Sie mehr ...
Startschuss
für die
Saisonvorbereitung
im Frauen- und
Mädchenbereich
Lesen Sie mehr ...
Information
zu den
Wasserständen
Lesen Sie mehr ...
Spenden
für Flutopfer
Lesen Sie mehr ...
Jugendfeuerwehren
zelten
beim Zoll
in Plessow
Lesen Sie mehr ...
Satzung
über den
Bebauungsplan 029/95
„Havelauen Werder“
nördlicher Teil
Zur Rubrik Ortsrecht
Tag des
offenen Dorfes
in Phöben
Lesen Sie mehr ...
Werderaner FC
informiert
Lesen Sie mehr ...
Erstklassig!
Bibliotheksausweis
für die Schultüte
Lesen Sie mehr ...
2. Sommerleseclub
startet in der
Stadtbibliothek
Lesen Sie mehr ...
Dankeschön!
Lesen Sie mehr ...
Anmelden
nicht vergessen
Hertha BSC
Fußballschule
Lesen Sie mehr ...
Sichtungstraining
der Fußballerinnen
beim WFC
Lesen Sie mehr ...
Selbstverteidigungskurs
für Mädchen
Lesen Sie mehr ...
Gästeinformationen
jetzt auch
online als PDF
Lesen Sie mehr ...
Ladies Night
im Scala
Lesen Sie mehr ...
Benefiz-Auktion
in der
Stadtgalerie
KUNST-GESCHOSS
Lesen Sie mehr ...
Aktions-Wandertag
am 1. Juni
Rettet
unseren Wald
Lesen Sie mehr ...



Weiterer Ablauf der Baumaßnahme L90: Eisenbahnstraße

Am 27.06.2013 müssen die Sperrungen in der Baustelle Eisenbahnstraße noch einmal verschärft werden, um die hier verlaufende Abwasserdruckleitung auf eine neu eingebaute Leitung umzubinden. Dazu wird es erforderlich die Straße im Bereich Kino auf eine Fahrspur in Richtung Adolf-Damaschke-Straße/Bahnhof zu verengen und zu verschwenken. Gegenverkehr ist dann auf diesem Abschnitt für ca. 6 Wochen nicht mehr möglich. Auch das rechtsseitige Gehwegprovisorium ist nicht mehr nutzbar. Fußgänger müssen auf den Gehweg am Kino wechseln und werden hier in Richtung Adolf-Damaschke-Str. geführt, oder laufen über die Straße Inselblick.

Radfahrer aus Richtung Bahnhof steigen ab und laufen auf dem Gehweg in Richtung Stadt. Eine Nutzung der Fahrbahn im Gegenverkehr wird aus Sicherheitsgründen untersagt.

Aus versorgungstechnischen Gründen muss der Umbau auf die neue Schmutzwasserleitung in den Nachtstunden erfolgen. Die Vor- und Nachbereitung dieser Maßnahme bedingt auch eine Vollsperrung am anderen Baustellenende für einige Tage. Die betroffenen Anwohner erhalten dazu eine gesonderte Information zur Verkehrsführung von der Baufirma. Der Landesbetrieb Straßenwesen, der WAZV und die Stadt Werder (Havel) und die bauausführende Arbeitsgemeinschaft bitten für diese Einschränkungen, für die die Ferienzeit genutzt wird, um Verständnis.

gez.
Werner Große
Bürgermeister

Seitenanfang


Das Fundbüro teilt mit:

Folgende Gegenstände wurden seit dem 16.05.2013 als Fundsache abgegeben:

1 Schlüsselbund Fundort: EDEKA
1 Herrenfahrrad Fundort: Unter den Linden
1 Damenfahrrad Fundort: Spielplatz Phöben

seit dem 10.06.2013

1 Handy Fundort: Bushaltestelle Plantagenplatz
1 Damenfahrrad Fundort: Karl-Hagemeister-Schule
1 24 Zoll Kinderfahrrad Fundort: Töplitz - Badestelle

Für die Herausgabe von Fundsachen gilt grundsätzlich, dass das Eigentum an den entsprechenden Gegenständen nachgewiesen werden muss.

Weitere Informationen erhalten Sie telefonisch im Fundbüro unter: 03327/783222

gez.
in Vertretung
Manuela Saß
Bürgermeister


Seitenanfang


Werderaner FC informiert:

Eine sehr erfolgreiche Saison ging für Werders Kicker zu Ende – 1. Männer gewinnen letztes Spiel in letzter Minute

Wer hätte vor der Saison geglaubt, dass Werders 1. Männer am Ende der abgelaufenen Spielzeit mit 45:49 Toren und 49 Punkten den 5. Tabellenplatz (!) in der Brandenburgliga einnehmen würden. Zwar hatte Trainer Sven Thoß, der am Samstag beim Spiel gegen den Eisenhüttenstädter FC Stahl zum letzten Mal auf der Trainerbank Platz nahm als Saisonziel einen einstelligen Tabellenplatz als Vorgabe gegeben, doch personelle Zwänge nach der Winterpause ließen diese gute Platzierung nicht vermuten. In schwierigen Situationen ist die Mannschaft zusammengerückt und hat die Probleme professionell gelöst um am Ende diese hervorragende Platzierung zu erreichen. Und auch im letzten Spiel zeigte die Mannschaft Moral, wollte ihrem scheidenden Trainer unbedingt einen Sieg zum Abschied schenken.

Die Partie stand auch unter keinen guten Stern, da die Werderaner noch den Abstiegskampf mitbestimmten. Zwar selbst schon seit einigen Wochen gesichert, stand für den Gegner eine Menge auf dem Spiel. Um 16.48 Uhr war es dann aber Realität, der ehemalige EC-Teilnehmer Eisenhüttenstädter FC Stahl musste in die Siebtklassigkeit abgestiegen, weil Guben Nord und Stahl Brandenburg die rettenden Punkte noch holten und der Werderaner FC in letzter Minute durch Treffer von Tony Seyfarth (9.), Mike Fricke (83.) und Simon Schwarzfischer (90.) mit 3:2 Toren gegen den Eisenhüttenstädter FC Stahl gewann.

Der Vorstand und das ganze Team dankten Sven Thoß und wünschten ihm für seine neue Aufgabe beim Oberligisten Brandenburger SC Süd 05 viel Erfolg. Nun wird Thomas Leek, der über Jahre als Spieler des SV Babelsberg 03 sehr erfolgreich war und danach als Trainer der zweiten Mannschaft vom SV Babelsberg 03 arbeitete, dass Sagen auf der Trainerbank haben. Thomas Leek kennt sich sehr gut in der Region sowie Liga aus und wohnt in Werder(Havel) - Ortsteil Bliesendorf. „Ich freue mich auf die neue Aufgabe und das Umfeld in Werder(Havel). Hier hat sich einiges entwickelt, was ich gern mit der Mannschaft, dem Verein und den Fans weiterführen möchte“, weiß der neue Trainer um die Wichtigkeit des neuen Amts in der Blütenstadt. Gemeinsam mit dem Vorstand, wird der neue Coach in den kommenden Wochen eine Mannschaft aufbauen, die auch in der anstehenden Saison Ligaformat hat. Dazu wünschen wir viel Glück und Erfolg sowie das richtige Händchen!!!

Auch für die 2. und 3. Männermannschaft ging am vergangenen Samstag die Saison zu Ende. Die 2. Männer unter Leitung von Frank Nöske und Steffen Rieke belegten in der Kreisliga –Havelland einen sensationellen 3. Tabellenplatz und die 3. Mannschaft mit dem Trainergespann Christian Gutschmidt sowie Thomas Brandl, sicherte sich in letzte Minute den Klassenerhalt in der 2. Kreisklasse. Die Ü 40 etablierte sich in der Kreisklasse und die Volkssportler nahmen an den Pokalspielen des Fußballkreises teil.

Auch Nachwuchsabteilung sehr erfolgreich!!!

Nachwuchsleiter Ingo Ahne und sein Stellvertreter Axel Grothe, können ebenfalls auf eine tolle Saison 2012/2013 zurückblicken. So wurden die A Junioren Vierter der LK Nord/West, ein sehr achtbares Ergebnis bei zeitweise großen Personalsorgen. Die B Junioren belegten am Ende nach spannender Saison den zweiten Platz in der LK Nord/West, und mussten sich nur Grün Weiß Brieselang geschlagen geben. Leider konnten die D I Junioren den letzten Platz in der LL West nicht mehr verlassen, obwohl hier die Einstellung, auch in der gemeinsamen Arbeit mit dem Kader der D II besonders hervorzuheben ist. Diese, die D II, erreichte einen sicheren Mittelfeldplatz in Ihrer Staffel der Kreisliga. Einen sehr guten dritten Platz belegten die E II Junioren in der Kreisklasse, und auch die beiden F Mannschaften erspielten sich in Ihren Ligen Punkt um Punkt. Besonders erfolgreich in dieser Saison die C Junioren mit dem erreichen des ersten Platzes in der Landesklasse und damit direktem Aufstieg in die Brandenburgliga. Ebenfalls Platz eins Ihrer Staffel in der Kreisliga erreichten die E I Junioren und stiegen damit in die Landesliga auf. Unseren herzlichen Glückwunsch an alle Teams.

Der Vorstand des Werderaner FC Viktoria möchten sich an dieser Stelle bei allen Fans, bei den Sponsoren, der Stadt Werder(Havel), den Trainern sowie Mannschaftsleitern, den Eltern, welche uns über die gesamte Saison immer zur Seite standen, für die beispielhafte Unterstützung in der Saison 2012/2013 bedanken. Wir wünschen eine schöne Ferien – und Urlaubszeit und freuen uns auf ein Wiedersehen in der neuen Saison 2013/14.

Alle weitere Informationen und Termine des Werderaner FC Viktoria 1920 e.V., finden sie unter www.werderanerfc.de.

gez. Klaus – Dieter Bartsch


Seitenanfang


Startschuss für die Saisonvorbereitung im Frauen- und Mädchenbereich



Mit einem gemeinsamen Sichtungstraining haben die Frauen des Werderaner FC und die C-Juniorinnen der SG Schwielowsee die Vorbereitung für die kommende Spielsaison eingeläutet.

Frauentrainer Andreas Herzog und Nachwuchstrainer Manfred Beger konnten am 12.06. 17 Fußballerinnen, darunter auch mehrere Neuzugänge, auf dem Arno Franz Sportplatz in Werder begrüßen. Andreas Herzog kann für den Neustart seines Teams in der Kreisliga auf einen soliden Stamm von 12 Spielerinnen aufbauen - darunter auch die Torjägerin Denise Pühl, die nach einem Intermezzo beim Brandenburgligisten SG Blau – Weiß Beelitz, in der kommenden Saison wieder für den Werderaner FC spielen wird. Die Frauenmannschaft trainiert jeweils mittwochs und freitags von 18:00 Uhr - 19:30 Uhr auf dem Arno Franz Sportplatz. Interessentinnen sind für ein Probetraining jederzeit willkommen. Das C-Juniorinnen-Landesligateam der SG Schwielowsee beginnt die Saisonvorbereitung mit einem Trainingscamp in der letzten Ferienwoche vom 29. bis 31.07. in Ferch. Wie in den vergangenen Jahren wird das Training von Sportpädagogen der Stex-Sportschule/Jena (www.sportundtalent.de) nach der Coerver-Methode durchgeführt, die besonderen Wert auf die Schulung der Ballbeherrschung und Zweikampfstärke der einzelnen Spielerinnen legt. Einige Plätze im Trainingscamp sind noch verfügbar. Interessierte Freizeitkickerinnen oder Spielerinnen anderer Vereine, die diese innovative Trainingsmethode ausprobieren wollen, können sich unter www.maedchenfussball-schwielowsee über das Feriencamp in Ferch informieren.

gez. Manfred Beger


Seitenanfang


Information zu den Wasserständen

Liebe Bürger,

die in vielen Teilen Deutschlands bestehende Hochwassersituation kann auch im Haveleinzugsgebiet zu höheren Grundwasserständen führen. Auf den nachfolgenden Internetseiten können Sie sich über den aktuellen Wasserstand der Havel informieren. Vor allem Bootsanleger, Campingplatzbetreiber und Gartenbesitzer in Wassernähe sollten die dortigen Bekanntmachungen verfolgen.

Informationen vom Landesamt für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz (LUGV):

Hochwasserinformationen und -warnungen, Flussgebiet Havel:
www.luis.brandenburg.de/w/hwmz/potsdam/havel/
meldung/W7100030/default.aspx


Wasserstände [W in cm] der letzten 6 Tage sowie die 2-Tages-Vorhersagen (Hinweis: Messpegel für unseren Bereich - Ketzin):
www.luis.brandenburg.de/w/hwmz/potsdam/
mittlere_elbe/pegel/W7100008/


Geodatendarstellung Land Brandenburg:
http://isk.geobasis-bb.de/BrandenburgViewer_base/
basiskarte.html?georss=http://www.luis.brandenburg.de/
w/hwmz/lgb/bbviewer.xml


Seitenanfang


Spenden für Flutopfer

Sehr geehrte Damen und Herren,
Liebe Bürger und Bürgerinnen,

wie wir erfahren haben, befinden sich in Werder (Havel) einige Gruppen, die für die Opfer der Flutkatastrophe Spenden sammeln.

Wir möchten hiermit ausdrücklich darauf hinweisen, dass diese Spendenaktionen nicht bei der Stadt angemeldet sind oder mit der Verwaltung abgestimmt wurden. Wir können nicht nachvollziehen, ob es sich hierbei um seriöse Organisationen handelt. Uns alle berühren natürlich die Bilder und Schicksale der Opfer der Flutkatastrophe.

Wir empfehlen Ihnen aber, wenn Sie etwas spenden wollen, spenden Sie bitte bei offiziellen Organisationen und den offiziellen Aufrufen, die Ihnen durch die Medien bekannt gegeben werden. Hier können Sie sicher sein, dass Ihr Geld ankommt.

Ihr Bürgermeister
Werner Große

Seitenanfang


Jugendfeuerwehren aus Werder (Havel) zelten beim Zoll in Plessow

Das diesjährige Jugendfeuerwehrzeltlager fand vom 24. Mai 2013 bis 26. Mai 2013 in Plessow auf dem Gelände der Zollschule des Bundes statt. Die Jugendfeuerwehren waren mit 7 Ortsjugendgruppen sprich 86 Kinder und Betreuern vertreten.

Bei noch schönen Wetter wurden die ersten Zelte bereits Freitagmittag aufgebaut. Im Laufe des Nachmittags trafen sich alle, um ihre Zelte aufzuschlagen. Vom Einmannzelt bis zum großen Mannschaftszelt für 20 Personen waren alle Zeltklassen vertreten. Um 19 Uhr startete der große Begrüßungsappell. Im Beisein der Vertreter der Stadt Werder (Havel) Frau Ulrike Paniccia, des Stadtwehrführers Lothar Boreck und des Stadtjugendfeuerwehrwarts Christian Nickel, wurden alle Teilnehmer begrüßt. Im Anschluss gab es zum Abendessen mit großem Lagerfeuer Gegrilltes und Stockbrot.

Der Feuerwehrförder- und Heimatverein Plessow-Neu-Plötzin organisierte für die gesamte Zeit des Zeltlagers die komplette Verpflegung. Er unterstütze beim Aufbau, sowie Betreiben der Stationen und sorgte für einen reibungslosen Ablauf.

Am Samstag wurde bereits um 7:30 Uhr geweckt und zum Frühstück gerufen, denn um 09:30 Uhr sollten die Stationsläufe beginnen. Von Schlauchkegeln über Wissenswertes zur Feuerwehrtechnik und Ausbildungsanteile in der Ersten Hilfe, bis hin zum Löschangriff, war für jeden Teilnehmer etwas dabei. Jeder der Teilnehmer hatte die Möglichkeit sich die Jugendflamme 1 oder, für unsere unter 10 jährigen, den Brandschutzadler abnehmen zu lassen.

Pünktlich zur Halbzeit um 11:45 Uhr ging es geschlossen zum Mittagessen in die Mensa der Zollschule. Statt der sonst stark vertretenen grünen Farben wurde der Speiseraum in Blau Orange geflutet. Nach 1-2 Tellern Nudeln mit Soße ging es bei leichten Nieselregen weiter. Trotz des nasskalten Wetters, ließen sich die Kinder den Spaß nicht verderben. In der Turnhalle wurde Fußball und Federball gespielt, auf der Kegelbahn wurden die Kugeln geschoben und im Aufenthaltsraum Spiele gespielt.

Nach dem Abendbrot saßen alles gemeinsam zusammen und schauten das Finale der Champions League oder tauschten ihre Jugendfeuerwehrerfahrungen, wie die Großen, miteinander aus.

Ein besonderes Erlebnis war das gemeinsame Übernachten in der Turnhalle der Schule. Einige Zelte hatten den Regen nicht überstanden. Daher mussten die Kinder und Betreuer für die letzte Nacht in die Halle umziehen. Nachdem am Sonntag alles gepackt und aufgeräumt war, wurde ein letztes Mal angetreten, um den Kindern ihre verdienten Medaillen zu überreichen und alle auf eine gute Heimreise zuschicken.

Ein Großes Dankeschön für das gelungene Zeltlager, geht besonders an die Betreuer und Helfer, vor allem an den Feuerwehrförder- und Heimatverein Plessow-Neu-Plötzin und an die Zollschule in Plessow für ihre Unterstützung. Ihr wart spitze.

Christian Nickel
Stadtjugendfeuerwehrwart
Jugendfeuerwehr der Stadt Werder (Havel)

Seitenanfang


"Tag des offenen Dorfes" -ein gelungenes Fest zur Würdigung der 700 Jahre Phöben!

IAn diesem Nachmittag passte beinahe alles zusammen. Selbst der Wettergott hatte ein Einsehen, schob die dicken Regenwolken für den Nachmittag und die frühen Abendstunden einfach weg, so das zur Eröffnung und Begrüßung der zahlreichen Gäste mit dem Bürgermeister Herrn Werner Große und der Blütenkönigin Claudia Bremer an der Spitze das Fest in strahlendem Sonnenschein gestartet werden konnte. Zu Gast waren ebenso die Ortsvorsteher und Vertreter der Heimatvereine der umliegenden Ortsteile mit Herrn Frank Ringel aus Töplitz an der Spitze. Töplitz ist ebenso in der uns vorliegenden Urkunde aus dem Jahr 1313 erstmalig benannt wie Phöben, feiert also auch sein 700 jähriges Bestehen.

Eine große Freude war es unsere Blütenkönigin Claudia Bremer zu begrüßen. Sie ist hier geboren und aufgewachsen, man könnte sagen ein echtes "Phöbener Eigengewächs". Von daher fühlt sie sich dem herrlichen Havelort im Besonderen verbunden.

Die ortsansässigen Vereine: Anglerverein, Förderverein der FFW, Schützengilde, Wassersportfreunde und Kita-Förderverein hatten sich sehr darum bemüht, dem Motto des Tages entsprechend Einblick in ihre Tätigkeit zu geben und anhand unzähliger Ausstellungsstücke das Interesse der Besucher zu wecken. Der Heimatverein hatte historische Hauswirtschaftsgeräte mit Unterstützung zahlreicher Bürger sowie dem Fischer Freidank und Obstbauern Manfred Seidel ausgestellt. Historische Fahrräder mit und ohne Hilfsmotor sind eine Sammelleidenschaft von Gerd und Udo Müller. Sie gaben einen interessanten und mitunter lautstarken Einblick in ihr Hobby. Einziger Wermutstropfen war die witterungsbedingte Absage der Veranstaltung "Pferd und Familie". Turnierplatz und Reithalle waren regelrecht abgesoffen.

Eine besondere Anziehungskraft entwickelte die Ortschronik, rechtzeitig zum Fest fertiggestellt konnte man darin blättern und sie am Stand des Heimatvereins käuflich erwerben. Die ersten 100 gedruckten Exemplare waren dann auch schnell vergriffen.

Gern genutzt wurden die Kutschen und Kremser als Shuttle um die verschiedenen Veranstaltungsorte zu erreichen. Herzlichen Dank dafür an die Herren Andreas Hillig, Jürgen Matznick, Manfred Schulz und Herrn Sinnok mit ihren Gespannen (Traktoren oder Pferde) den Shuttle - Verkehr zu unterstützen. Übrigens eine tolle Idee. Von den Besuchern wurde diese Verkehrsmöglichkeit gern genutzt. Alle Vereine hatten sich um ein abwechslungsreiches und interessantes Programm bemüht. Die Kirche bot unter der Überschrift "Bunte Engel -bunte Noten" mit ihrem Programm Möglichkeiten der Kontaktaufnahme.

Alles in allem ein gelungenes Fest, das am Abend auf dem Gelände des Anglervereines einen stimmungsvollen Abschluss fand. Allen die zum Gelingen dieses wundervollen Tages beigetragen haben ein herzlicher Dank.

Bernd Warsawa - Ortsvorsteher

Seitenanfang


Werderaner FC informiert:

1. Männer reisen am Samstag zum FV Preussen Eberswalde

Zum letzten Auswärtsspiel der Saison 2012/2013 reist unsere 1. Männermannschaft am Samstag, den 08.06.2013 zum FV Preussen Eberswalde. Anstoß ist um 15:00 Uhr im Westend-Stadion - Heegermühler Straße 69a in Eberswalde.
Der Verein bietet die Möglichkeit beim letzten Auswärtsspiel live dabei zu sein und gemeinsam mit der Mannschaft mitzureisen. Der Bus fährt am 08.06.2013 um 11.30 Uhr vom „Hartplatz“ – Parkplatz hinter dem Brauhaus. Der Unkostenbeitrag beträgt  5,00 EUR. Wir würden uns sehr freuen, wenn uns viele Fans begleiten würden!!!

Bitte vormerken – Letzte Heimspiel der 1. Männer am 15.06.2013 gegen den Eisenhüttenstädter FC Stahl. Spielbeginn ist um 15:00 Uhr auf dem Arno – Franz – Sportplatz in Werder(Havel). Wir hoffen auf die Unterstützung der Fans aus Werder(Havel) und Umgebung!!!

Werders 1. Männer auch in der kommenden Saison in der Brandenburgliga - Patrick Schmidt und Sebastian Heller sorgten mit Doppelpack für Werders Sieg

Seit Mittwoch, dem 29.05.2013 steht es nun endgültig fest, dass der Werderaner FC auch in der kommenden Saison mit seiner 1. Männer in der Brandenburgliga spielen wird. Mit nun 43 Punkten und 39:47 Punkten stehen die Kicker von Trainer Sven Thoß, der nach der Saison nicht mehr auf Werders Trainerbank seinen Platz einnehmen wird, auf einem ausgezeichneten siebten Tabellenplatz in Brandenburgs höchster Liga. Somit hat der Trainer momentan sein vorgegebenes Saisonziel erreicht, wozu der Vorstand dem Trainer und den Spielern recht herzlich gratulieren möchte. Auch der Gast vom letzten Samstag, der SV Germania Schöneiche, war bereits nachdem 31. Spieltag gerettet. So konnten beide Teams die Begegnung, die aufgrund der starken Regenfälle kurzfristig auf Kunstrasen ausgetragen werden musste, befreit angehen. In einem Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften, bestimmte zuerst der Gastgeber die Begegnung und ging in der 19. Minute durch Torjäger Patrick Schmidt mit 1:0 in Führung. Doch nur drei Minuten später glichen die Schöneicher durch den agilen Gordan Karras postwendend aus. Bis zur Pause lieferten sich beide Teams einen offenen Schlagabtausch, hatten aber nur jeweils eine gute Möglichkeit durch Johannes Südbeck (30.) und Andreas Heyse (40.), dessen Schuss Daniel Klose glänzend abwehrte, zu verbuchen.

Den besseren Start in die zweite Hälfte hatten die Werderaner, die durch Tore von Sebastian Heller (52. und 63. Foulelfmeter) sowie erneut Patrick Schmidt (63.), innerhalb von nur elf Minuten auf 4:1 davonzogen. Mit der sicheren Führung im Rücken, wurden die Heimischen in der Schlussviertelstunde nachlässiger und so konnte Gordon Karras mit seinem zweiten Treffer auf 4:2 verkürzen. Schöneiche versuchte nun noch einmal für Spannung zu sorgen, doch mehr wie David Karlsch Anschlusstreffer in der 89. Minute ließen die Werderaner nicht mehr zu. Werders Trainer Thoß nach Spielende: „Wir haben jetzt bereits schon 43 Punkte in dieser Saison geholt, worüber ich sehr stolz bin. Meine Mannschaft hat großartiges geleistet und auch gegen Schöneiche haben wir am Ende nicht unverdient gewonnen“.

Werderaner FC Viktoria 1920:
F. Schulz – A. Siegel, T. Lobeda (69. M. Leetz), F. Thoß, T. Wolter – S. Heller, T. Schultz, A. Heyse, M. Fricke (79. T. Seyfarth) – A. Dervisevic, P. Schmidt
Trainer: Sven Thoß

Alle weitere Informationen und Termine des Werderaner FC Viktoria 1920 e.V., finden sie unter www.werderanerfc.de.

gez. Klaus – Dieter Bartsch

C-Junioren bei ihrem Sponsor "WERDER FEINKOST GmbH" zu Gast

Seit einigen Jahren unterstützt die WERDER Feinkost GmbH die Nachwuchsabteilung des Werderaner FC, insbesondere das Team der C- Junioren, welches kurz vor dem Aufstieg in die Brandenburgliga steht. Dabei sorgt der Sponsor für ein tolles Outfit und unterstützt die Mannschaft bei der Ausführung von Turnieren. Vor einigen Monaten wurde das Team um Trainer Axel Grothe und Jens Fandrey zu einer Betriebsbesichtigung eingeladen, um die tägliche Arbeit des Unternehmens näher kennenzulernen. Am 30.05.13 war es dann endlich soweit. Nach einer kurzen Begrüßung durch Frau Ilona Richter, Einkaufsleiterin der Werder Feinkost GmbH, und der "Einkleidung" ging es auch schon los.



Als Erstes zeigte der Produktionsleiter den Werderaner Kickern das Tomatenmark-Lager auf dem Innenhof. Es war schon beeindruckend wie viele Fässer so im Laufe eines Jahres verarbeitet werden. Anschließend ging es in die Produktionshallen, wo sich die Kids den Weg des Tomatenmarkes vom Auspacken über das Mischen mit allen speziellen Zutaten bis hin zur Abfüllung in die bekannten Ketchup-Flaschen ansehen durften. "Es war eine interessante und lehrreiche Stunde für uns", sagte Trainer Axel Grothe. Zum Abschluss bekamen die Jungs noch eine Flasche Ketchup als kleines Gastgeschenk. "Wir wollen uns an dieser Stelle ganz herzlich für die Möglichkeit der Betriebsbesichtigung bedanken. Danke auch für ihr Sponsoring und weiterhin auf eine gute Zusammenarbeit."

Die Spieler und Trainer der C-Junioren des WFC

Seitenanfang


Erstklassig! - Bibliotheksausweis für die Schultüte

Geschichten vorgelesen zu bekommen macht Spaß, sie selber lesen zu können noch mehr. In ein paar Wochen machen sich die ABC-Schützen wieder auf den wichtigen aber nicht immer einfachen Weg des Lesenlernens. Spannende und interessante Geschichten können die kleinen Schulanfänger hierbei unterstützen. Deshalb startet die Stadtbibliothek ab sofort auch in diesem Jahr ihre Aktion „Erstklassig! – Bibliotheksausweis für die Schultüte“. Eltern können einen Bibliotheksausweis schnell und unkompliziert für ihr Kind unter Vorlage ihres Personalausweises in der Stadtbibliothek, Brandenburger Str. 1 a ausstellen lassen. Der Bibliotheksausweis sowie das Entleihen der Medien sind für Kinder kostenlos. Weitere Informationen erhalten Sie unter 03327-42383. Schauen Sie einfach mal bei uns vorbei!

gez.
In Vertretung
Manuela Saß
1. Beigeordnete

Seitenanfang


Freiflug in deine Fantasie! – 2. Sommerleseclub startet in der Stadtbibliothek Werder (Havel)

Habt Ihr Lust aufs Lesen? Bald ist es wieder so weit, der Sommerleseclub der Stadtbibliothek Werder (Havel) geht 2013 in die zweite Runde.
Und so funktioniert es: Mit Clubkarte und Leselogbuch ausgestattet lest Ihr in den Ferien mindestens drei aus den extra für Euch neu angeschafften Büchern und erzählt in der Bibliothek von Euren Leseabenteuern. Für jedes gelesene Buch gibt es einen Stempel ins Leselogbuch. Diese werden nach den Ferien in der Stadtbibliothek abgegeben. Alle die beim Sommerleseclub mitmachen, werden nach den Sommerferien zur großen Abschlussparty eingeladen. Für mindestens drei gelesene Bücher erhaltet Ihr außerdem eine Urkunde.
Anmelden könnt Ihr Euch ab der 4. Klasse in der Stadtbibliothek Werder (Havel). Dies ist in der Woche vor der Zeugnisausgabe sowie während der gesamten Sommerferien möglich. Die Buchausleihe startet gleich nach der Zeugnisausgabe am Mittwoch, 19. Juni 2013, von 10.00 – 14.00 Uhr und dann immer zu den Öffnungszeiten. Es warten viele brandneue spannende, lustige oder fantastische Geschichten auf Euch. Freut Euch auf einen spannenden Lesesommer!
Der Sommerleseclub wird vom Kultursekretariat NRW und der Stadt Werder (Havel) unterstützt.

gez.
In Vertretung
Manuela Saß
1. Beigeordnete

Seitenanfang


Dankeschön!

Sehr geehrte Anwohner der Inselstadt,

im Zeitraum vom 31.05. bis 02.06.2013 fanden auf der Regattastrecke die German-Masters im Ruderrennsport statt. Trotz unbeständigen Wetters war die Veranstaltung für die Stadt Werder (Havel) und den Ruder-Klub Werder (Havel) 1918 e. V. ein toller Event. Durch das erhöhte Verkehrsaufkommen kam es für die Anwohner zu deutlichen Einschränkungen bei den Parkmöglichkeiten rund um die Inselstadt. Wir möchten uns an dieser Stelle bei den Bürgern bedanken, dass Sie dem Aufruf und der Bitte der Stadt Werder (Havel) sowie des Ruder-Klubs bzgl. der Freihaltung der gemieteten Parkflächen nachgekommen sind. Aus diesem Grund konnte die Veranstaltung reibungslos durchgeführt werden, so dass unsere Stadt ein würdiger Gastgeber für seine Sportler war. Vielen Dank und hoffend auf eine weitere so gute Zusammenarbeit.

Die Stadt Werder (Havel) und die Regattaleitung des Ruder-Klub Werder (Havel) 1918 e. V.

gez.
Manuela Saß
1. Beigeordnete

Seitenanfang


Anmelden nicht vergessen - Hertha BSC Fußballschule findet wieder vom 25. – 27. Juli 2013 in Werder (Havel) statt.

Der FC Bayern München hat vor wenigen Tagen das Triple gewonnen. Noch nie zuvor hatte sich ein deutsches Team Meisterschaft, Champions League und Pokal gesichert, wozu wir den Münchnern recht herzlich gratulieren. Auch Jerome Boateng, der vor einigen Jahren für Hertha BSC spielte und dort die Nachwuchs - Talentenschmiede durchquerte, gehört zum Triplegewinner. Vielleicht hat man sein fußballerisches Talent bei der Teilnahme der Hertha BSC Fußballschule erkannt und gefördert.

Wie bereits vor einigen Wochen im General – Anzeigers berichtet, möchte Hertha BSC in den Sommerferien mit den Kickerinnen und Kickern im Alter von 6 – 12 Jahren wieder viel Spaß und Freude auf dem Arno – Franz – Sportplatz haben. Vom 25.07.- 27.07.2013 können die Kids auf dem Trainingsplatz Bälle jonglieren und Parcours durchlaufen. Auch ihren großen Star werden die Teilnehmer der Ferienschule treffen. HERTHINHO, das Maskottchen von Hertha BSC wird die Nachwuchs-Kicker in der Ferienschule besuchen und mit ihnen gemeinsam dem runden Leder nachjagen. Qualifizierte Jugendtrainer von Hertha BSC kümmern sich an den drei Tagen von 9.30 Uhr bis 16.30 Uhr um die in verschiedene Altersgruppen aufgeteilten Jungen und Mädchen. Der Unkostenbeitrag für ein tolles Ferienerlebnis beträgt 109,- EURpro Teilnehmer. Also wenn ihr Lust habt und noch nichts vor habt, meldet euch noch schnell an.

Wie kann ich mich noch anmelden?

Das Anmeldeformular ausdrucken, ausfüllen und unterschrieben an die dort angegebene Adresse zurückschicken oder faxen. Sobald die vollständige Anmeldung bei Hertha BSC eingegangen ist, erhält man eine Bestätigung.

Falls noch Fragen auftreten, dann schicken Sie doch einfach eine E-Mail: fussball-ferienschule@herthabsc.de oder rufen unter den nachstehenden Telefonnummern an: 030/30092861 oder 03327 - 783325. Hertha BSC und die Stadt Werder (Havel) freuen sich auf eure Teilnahme!!!

Anmeldeformular als PDF-Datei
AGB als MS Word-Datei


gez: Klaus – Dieter Bartsch
Hertha Botschafter der Stadt Werder (Havel)

Seitenanfang


Sichtungstraining der Fußballerinnen beim Werderaner FC!

Zur Vorbereitung auf die neue Saison führt der Werderaner FC mit der SG Schwielowsee ein gemeinsames Sichtungstraining für Frauen und C-Juniorinnen durch. Das Training findet am Mittwoch, den 12.06., von 18:00 bis 19:30 Uhr auf dem Sportplatz des Werderaner FC statt.

„Freizeitkickerinnen, Quereinsteigerinnen von anderen Sportarten oder ehemalige Aktive, die es - nach einer Kunstpause - noch einmal wissen wollen, zu unserem Probetraining sind alle herzlich willkommen!“, so Nachwuchstrainer Manfred Beger. Für die C-Juniorinnen sind die Jahrgänge 1998 – 2000 angesprochen, für die Frauenmannschaft die Jahrgänge 1997 und älter.

„Der Spaß am gemeinsamen Kick steht für uns im Mittelpunkt“, erklärt Spielführerin Josephine, „wir freuen uns schon auf das Training mit dem Frauenteam aus Werder“. Nebenbei geht es aber auch darum, für den Frauen- und Mädchenfußball in der Region zu werben und vielleicht einige neue Spielerinnen dazu zugewinnen.

Schließlich haben sich beide Mannschaften für die kommende Saison einiges vorgenommen:

Die Frauen des Werderaner FC wollen nach dem Weggang einiger Spielerinnen in der Kreisliga den Neuanfang wagen. Trainer Andreas Herzog kann auf einem soliden Spielerinnen-stamm aus seinem bisherigen Landesligateam aufbauen, würde aber auch gerne ein paar Neuzugänge begrüßen.
Perspektivisch sieht es durchaus gut aus für den Frauenfußball in Werder und Umgebung, denn in den verschiedenen Nachwuchsmannschaften der SG Schwielowsee jagen mittlerweile mehr als 50 Spielerinnen dem runden Leder nach.

Für die C-Juniorinnen gilt es, sich im kommenden Jahr in der Landesliga Brandenburg zu behaupten, deswegen würden sich auch die Mädchen über die Verstärkung durch die eine oder andere Spielerin freuen.

Die Zusammenarbeit zwischen den Fußballerinnen des Werderaner FC und der SG Schwielowsee soll übrigens in Zukunft intensiviert werden: Im Herbst ist ein gemeinsames Turnier der Frauen- und Mädchenmannschaften geplant.

Der Vorstand
Werderaner FC
SG Schwielowsee


Seitenanfang


Selbstverteidigungskurs für Mädchen jetzt auch im Alter von 9 bis 12 Jahren

Im Herbst 2012 wurde ein Selbstverteidigungskurs für Mädchen durchgeführt.

Da dieser sehr erfolgreich war und auf Grund mehrfacher Nachfragen bieten wir einen Kurs für Mädchen im Alter von 9-12 Jahren an. Im Rahmen der Jugendarbeit der Stadt Werder (Havel) wird über 5 Wochen ein Kurs für „Selbstverteidigung für Mädchen“ stattfinden. Die Durchführung des Selbstverteidigungskurses übernimmt wieder Frau Bianka Jäger, Bundestrainerin für Kampf und Präventionssport.

Dieses Angebot findet in der Zeit vom 13.08.2013 -10.09.2013 immer dienstags von 15.30 Uhr bis 17.00 Uhr im Jugendhaus „Club 01“ statt. Die Kursgebühr beträgt 10,- EUR.

Anmeldungen bitte ab sofort im Jugendhaus „Club 01“
unter Tel. 03327 / 668582 oder per Email unter: jh.werder@job-ev.de

gez.
Manuela Saß
1. Beigeordnete

Seitenanfang


Gästeinformationen jetzt auch online und als PDF zum Herunterladen verfügbar

Die Touristeninformation der Stadt Werder (Havel) bietet auf hier auf unserer Webseite einen erweiterten Service für unsere Gastgeber und Gäste der Blütenstadt an.

Unter dem Button mit dem grünen „i“ rechts in der dunkelgrünen Leiste haben alle Interessierten die Möglichkeit, sich über die tagesaktuellen Veranstaltungen der Stadt, Öffnungszeiten der Museen, Wettervorhersagen und die wichtigsten, touristisch relevanten Telefonnummern zu informieren.

Dieser Service richtet sich an erster Stelle an unsere Gastgeber, welche das PDF natürlich sehr gerne ausdrucken und Ihren Gästen an die Hand geben können. Eine Aktualisierung der Gästeinformation erfolgt jeweils zum Montag und Freitag der laufenden Woche.

Manuela Saß
1. Beigeordnete

Seitenanfang


Ladies Night im Scala

In unregelmäßigen Abständen finden im Veranstaltungen statt, welche als „Ladies Night“ deklariert sind. Bei diesen Vorführungen ist eine Piccolo Sekt im Eintrittspreis enthalten.

Der nächste Termin: Sonnabend, der 1.6.201 um 19:45

Gezeigt wird: Anleitung zum Unglücklich sein.

Weitere Infos unter: www.moviepilot.de/movies/anleitung-zum-unglucklichsein

Mit freundlichen Grüßen
Knut Steenwerth


Seitenanfang


Benefiz-Auktion in der Stadtgalerie KUNST-GESCHOSS



Das Leipziger Buch- & Kunstantiquariat wird am 2. Juni 2013 eine Versteigerung von Gemälden, Grafiken und Accessoires im Ambiente der laufenden Ausstellung im KUNST-GESCHOSS Werder durchführen. Zur Versteigerung stehen Werke der „Leipziger Schule“ und anderer internationaler Künstler u.a. Max Klinger, Wolfgang Mattheuer, Neo Rauch, Werner Tübke, Max Schwimmer, Marc Chagall.

Die Versteigerungsobjekte können am Samstag, 1. Juni 2013 von 13-18 Uhr und am Sonntag, 2. Juni ab 13 Uhr besichtigt werden. Die Versteigerung beginnt am Sonntag, 2. Juni um 16 Uhr. Ein Teil des Erlöses geht in die Mitfinanzierung des 2. Internationalen Pleinairs mit Künstlern aus Werder (Havel) und den Partnerstädten, welches im Juli dieses Jahres stattfindet.

KUNST-GESCHOSS
Uferstraße 10
14542 Werder (Havel) Inselstadt
www.kunst-geschoss.de

gez.: Manuela Saß
1. Beigeordnete


Seitenanfang


Aktions-Wandertag am 1. Juni - Rettet unseren Wald

Am 1. Juni 2013 findet gemeinsam mit der Bürgerinitiative Bliesendorf eine Wanderung durch das Bliesendorfer Waldgebiet statt.

Flyer als PDF-Datei



Seitenanfang

www.wetter.net





Virtuelle Städtetour
durch Werder (Havel)


Tagesprogramm

Blutspendedienst Berlin-Brandenburg und Sachsen
Suchen Sie Ihren aktuellen Blutspendetermin in: