Aktuelles von unserem 140. Baumblütenfest

Preisträger für Goldene Kruken stehen fest



Foto: Die Preisträger mit Blütenkönigin Peggy Sinning (Mitte), Bürgermeisterin Saß (l), dem 1. Beigeordneten Christian Große (4.v.r.) und Dr. Reinhard Schmidt vom Obstbauverein (3.v.r.)

Nachdem Familie Lapp vor elf Jahren das Grundstück mit dem großen Obstgarten in Bliesendorf gekauft und in „Lapp a Rosa“ getauft hatte, begann sie bald darauf auch mit dem Keltern von Obstwein. Zunächst in kleinem Maßstab mit Johannisbeeren, doch daraus wurde immer mehr. Seit drei Jahren ist die „Lapp a Rosa“ eine Station des Blütenbusses, der die Gäste des jährlich stattfindenden Baumblütenfestes vom Bahnhof Werder (Havel) aus halbstündlich raus auf den Obstpanoramaweg und zu weiteren Obstgärten und Plantagen fährt.

16 Obstweine habe man mittlerweile im Angebot, sagt Detlef Lapp. Besonders gut kämen Johannisbeer-, Kirsch-, Erdbeer- und Aroniaweine bei den Gästen an. Für ihn ist das Keltern heimischer Früchte ein schönes Hobby geworden, an sich ist er im Baugeschäft tätig. Als am Mittwoch die besten Obstweine der Saison vom Werderaner Obstbauverein und der Stadt Werder (Havel) prämiert wurden, geschah das in der der Lapp a Rosa. Detlef Lapp konnte mit seinem Himbeerwein eine Bronzene und dem Aroniawein eine Silberne Kruke ergattern.

Eine Jury mit rund 30 Mitgliedern, darunter ehemalige Baumblütenköniginnen, Mitglieder des Obstbauvereins sowie Vertreter des öffentlichen Lebens, hat für die Prämierung vor einigen Tagen 222  hausgemachte Obstweine verkostet, die von 26 verschiedenen Obstbauern und Hobbygärtnern eingereicht worden waren. In neun Kategorien wurden insgesamt 27 Weine prämiert.

Jeweils drei Kruken gab es für den Obsthof Lindicke, den Obstweinhof Lehnst und Familie Leo. Alte Bekannte sind auch der Glindower Siedlerhof, Dietmar Bade oder Himbeertoni alias Toni Geißhirt, die von der Jury mit jeweils zwei Kruken ausgezeichnet wurden. Weitere Preisträger sind Karsten Bredow, Jens Czegotta, Ulrich Gaube, Andreas Hirsch, Familie Lorenz, Rolf Rogler und Manfred Seidel.

Dr. Reinhard Schmidt vom Obstbauverein begrüßte, dass sich die Zahl der Teilnehmer an dem Qualitätswettbewerb auf hohem Niveau stabilisiert hat. Er kündigte an, dass man den Wettbewerb weiterentwickeln wolle. Bürgermeisterin Manuela Saß lobte die privaten Obstweinproduzenten, die weder Kosten noch Mühe scheuten, um eine beeindruckende Anzahl leckerer Tropfen zu keltern. Die besten Weine machten den Geschmack und die Intensität der Früchte hervorragend erkennbar.

Das 140. Baumblütenfest findet vom 27. April bis 5. Mai in Werder (Havel) statt, die ersten Gärten und Höfe im Hohen Weg werden schon ab dem Osterwochenende geöffnet sein. Die diesjährigen Preisträger der Kruken sind hier https://obstbauverein-werder.de/goldene-kruke.html zu finden.

Werder (Havel), 18. April 2019

 zurück

www.wetter.net





Virtuelle Städtetour
durch Werder (Havel)


Tagesprogramm

Blutspendedienst Berlin-Brandenburg und Sachsen
Suchen Sie Ihren aktuellen Blutspendetermin in: