Wer wird unsere Baumblütenkönigin 2017?

Baumblütenkönigin



Christin Schiffner ist die neue Baumblütenkönigin von Werder (Havel)



Die neue Baumblütenkönigin von Werder (Havel) heißt Christin Schiffner. Die 21-Jährige soll beim Baumblütenball auf der Bismarckhöhe am 28. April inthronisiert werden und wird am Tag darauf als erste Amtshandlung das Baumblütenfest eröffnen. Sie konnte sich unter fünf Bewerberinnen für das Amt durchsetzen.

Christin Schiffner hat nach eigenen Angaben schon seit zwei Jahren darüber nachgedacht, sich für das Amt zu bewerben. Nachdem auch Freunde und Bekannte gefragt hatten, ob sie sich eine Bewerbung vorstellen könne, habe ein Aufruf in der Zeitung sie schließlich dazu gebracht, es in diesem Jahr einmal zu versuchen.

Ihre Familie stammt aus Werder (Havel), seit zwei Jahren wohnt sie im Ortsteil Glindow. „Ich genieße es sehr, in Werder zu wohnen, vor allem im Frühjahr und Sommer ist es wunderschön“, sagt die designierte Blütenkönigin. Sie hat zahlreiche Hobbies wie Reisen, Fotografieren, Stand-Up-Paddeln, Wandern, Snowboarding, Jumping-Fitness und nicht zuletzt Schwimmen.

Christin Schiffner ist schon seit acht Jahren Mitglied der Wasserwacht Potsdam, ist dort als Rettungsschwimmerin und Sanitäterin Mitglied der Schnelleinsatzeinheit, unterstützt die Ausbildung des Nachwuchses und die Vereinsaktivitäten. Für ihre ehrenamtliche Arbeit ist sie im September zum Bürgerfest des Bundespräsidenten ins Schloss Bellevue eingeladen worden.

Die junge Frau absolviert derzeit eine Ausbildung zur Geomatikerin beim Land Brandenburg, denkt darüber nach, ein Studium anzuschließen. Für einen „Stadtplan für Flüchtlinge“, den sie gemeinsam mit einem Kollegen und einer Schülergruppe des Potsdamer Humboldt-Gymnasiums entwickelt hat, bekam sie im vorigen Jahr den Ravensteinförderpreis der Deutschen Gesellschaft für Kartographie.

Jetzt warten als Baumblütenkönigin neue Aufgaben auf sie. Eine Jury aus Obstbauern und Sponsoren des Baumblütenfestes hat im März in dem internen Auswahlverfahren entschieden, welche der fünf Kandidatinnen das Amt übernehmen soll. Erstmals wurde das Bewerbungsverfahren nichtöffentlich durchgeführt, nur Christin Schiffner ist als Gewinnerin am 13. April der Presse vorgestellt worden.

Die fünf Bewerberinnen wurden zuvor unter anderem zu ihren Kenntnissen zur Stadt und zum Obstbau befragt. „Die Wahl ist uns nicht leicht gefallen“, sagt Jurymitglied Jacqueline Lorenz von Herbstreith & Fox. Das neue Wahlprozedere sei gut angenommen worden. „Es hatten wieder mehr Bewerberinnen als in den vergangenen Jahren den Mut gefasst, es zu versuchen. Niemand hat mehr etwas dabei zu verlieren und ich hatte das Gefühl, wir hatten besonders bei der Fahrt durch die Plantagen einen sehr schönen gemeinsamen Tag“, so Jacqueline Lorenz.

Christin Schiffner bestätigt diesen Eindruck, beim Besuch von Obsthof Wels, von Weinbau Lindicke und von Fischer Mai habe sie viel Neues erfahren. Bei den Prüfungen schlug sie sich wacker, konnte bei der Obstweinverkostung alle Sorten auseinanderhalten und war auch beim Erraten von Obstgehölzen nicht schlecht. „Meine Trefferquote lag bei zehn von zwölf“, erinnert sie sich. Beim Auseinanderhalten von den Apfelsorten habe sie derweil noch Nachholbedarf, räumt Christin Schiffner ein.

Jetzt freue sie sich auf die neue Aufgabe, besonders auf den Start ins neue Amt beim Baumblütenball auf der Bismarckhöhe, zu dem am Freitag vor der Festeröffnung Ex-Puhdys Frontmann Maschine, Pop-Sänger Sebastian Hämer und die Violin-Virtuosin Barbara Helfgott mit Rondo Vienna erwartet werden. Danach beginnt dann am Samstag das neuntätige Baumblütenfest, das in diesem Jahr vom 29. April bis zum 7. Mai bereits zum 138. Mal in Werder (Havel) stattfindet.

Werder (Havel), 13. April 2017




Das 138. Baumblütenfest wird am 29. April eröffnet


Foto: Blütenkönigin Cindy Linke mit Gästen des Blütenfestes 2016. Foto: Tom Klement

Zum 138. Mal lädt die Stadt Werder (Havel) in diesem Frühling zum Baumblütenfest ein. Es findet vom 29. April bis zum 7. Mai statt. Das Fest beginnt am Vorabend der offiziellen Eröffnung mit dem traditionellen Baumblütenball am 28. April auf der Bismarckhöhe, wo die neue Baumblütenkönigin inthronisiert wird. Sie wird das Blütenfest nach dem großen Festumzug am 29. April auf dem Marktplatz der Insel eröffnen.

Die Gäste des Familienfestes dürfen sich dann neun Tage lang auf zahlreiche Attraktionen, einen Rummelplatz mit 60 Schaustellern, buntes Markttreiben mit rund 600 Ständen und Konzerte verschiedener Genres freuen. Auf sieben Bühnen präsentieren sich 41 Bands und vier Radiosender. Stargast ist am 4. Mai Peter Schilling, musikalischer Globalplayer seit den 80er-Jahren und Singer/ Songwriter internationaler Hits wie „Major Tom“, „Terra Titanic“, „Die Wüste lebt“ oder „The Different story“.

Wer es ruhiger mag, geht in die Obstgärten zur entspannten Obstweinverkostung und genießt die Obstblüte mit allen Sinnen. Sonderbusse fahren regelmäßig vom Bahnhof raus auf die Glindower Platte, wo alles für einen schönen Tag vorbereitet ist. Ein gutes Dutzend Obstbauern wird auf den Plantagen Kaffee und Kuchen, Obstweine und Obstsäfte, Gegrilltes, Schwein am Spieß und Unterhaltung bieten.

Die Einwohner von Werder treffen sich mit ihren Gästen traditionell beim Großen Werdertag, der diesmal am 2. Mai stattfinden. Schulen, Kindergärten, Vereine und Einzelkünstler gestalten ein buntes Programm auf dem Marktplatz der Altstadt. Beim Familientag am 3. Mai gibt es bei den Schaustellern vergünstigte Eintrittspreise.

Zur Fahrt nach Werder (Havel) bestehen viele zusätzliche Angebote von Bus, Bahn und – besonders attraktiv – von der Fahrgastschifffahrt

Werder (Havel), 16. März 2017




Fünf Bewerberinnen für den Blütenthron

Für die Wahl der Baumblütenkönigin 2017/2018 in Werder (Havel) haben sich fünf Frauen beworben. Drei der Bewerberinnen kommen aus Ortsteilen von Werder, zwei aus der Kernstadt selbst. „Nachdem wir das Bewerbungsverfahren verändert haben, sind wir froh, dass das Interesse an dieser schönen Aufgabe wieder wächst“, sagt Werders 1. Beigeordneter Christian Große.

Eine Jury aus Obstbauern und Sponsoren des Baumblütenfestes, das in diesem Jahr vom 29. April bis zum 7. Mai stattfindet, wird in den kommenden Wochen in einem internen Auswahlverfahren entscheiden, welche der Kandidatinnen das Amt übernehmen soll. Die Bewerberinnen werden unter anderem zu ihren Kenntnissen zur Stadt und zum Obstbau befragt. Mitte April soll die neue Baumblütenkönigin der Presse vorgestellt werden, bevor sie beim Baumblütenball am 28. April offiziell inthronisiert wird.

Die Stadt Werder (Havel) hatte das Prozedere zur Wahl in diesem Jahr verändert. Erstmals werden nicht alle Kandidatinnen, sondern nur die Gewinnerin der Ausschreibung der Öffentlichkeit vorgestellt. Die unterlegenen Kandidatinnen sollen nicht leer ausgehen, sondern mit Einkaufsgutscheinen für angesagte Boutiquen oder Parfümerien in Werder belohnt werden.

Auf die Gewinnerin der Ausschreibung wartet ein traumhaftes Kleid, eine Krone aus Blüten und ein spannendes Jahr. „Ein Jahr lang gibt die Blütenkönigin der Stadt Werder ein Gesicht“, so Christian Große. Zu Ihren Pflichten gehöre die Teilnahme an Messen, Veranstaltungen, Präsentationen und weiteren Terminen, bei denen es um die Repräsentation der Stadt, des Obstbaus und der Wirtschaft gehe.

Erstmals soll es in diesem Jahr auch ein professionelles Fotoshooting an einem touristischen Ort in Werder mit der Baumblütenkönigin geben, und zwar nicht in ihrer Rolle als Blütenkönigin „Das ist eine tolle Chance, den Arbeitsalltag eines Models kennenzulernen“, so Christian Große. Die Stadt möchte die Fotos künftig für ihre touristischen Publikationen verwenden.

Werder (Havel), 9. März 2017




Werder (Havel) ein Gesicht geben

700 Jahre Glindow
Foto: Die amtierende Baumblütenkönigin Cindy Linke bei der Eröffnung des Baumblütenfestes 2016.

Die Stadt Werder (Havel) hat das Prozedere zur Wahl der Baumblütenkönigin verändert. Erstmals werden in diesem Jahr nicht alle Kandidatinnen, sondern nur die Gewinnerin der Ausschreibung der Öffentlichkeit vorgestellt, sagt Werders 1. Beigeordneter Christian Große. Außerdem solle das Bewerbungsverfahren attraktiver werden. „Wir haben mit der Fachjury über eine zeitgemäßere Form für die Besetzung des Blütenthrons nachgedacht, nachdem das Interesse zuletzt etwas nachgelassen hatte“, so Christian Große.

Auch künftig sollen sich zwar die Bewerberinnen einer Fachjury vorstellen und zu ihren Kenntnissen über die Stadt und den Obstbau befragt werden. Das komplette Bewerbungsverfahren werde aber unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden. Die soll künftig nur noch erfahren, wer die neue Amtsinhaberin ist. „Die neue Blütenkönigin wird dann nicht erst beim Baumblütenball, sondern schon bei der Pressekonferenz vorgestellt werden, die immer einige Tage vor dem Blütenfest stattfindet“, so Christian Große. Dort wird dann auch das Festprogramm bekanntgegeben. Die Inthronisation erfolge wie bisher beim Baumblütenball auf der Bismarckhöhe am Freitag vor dem Beginn des Festes, das in diesem Jahr vom 29. April bis 7. Mai gefeiert wird.

Die unterlegenen Bewerberinnen für den Blütenthron können sich in diesem Jahr über Einkaufsgutscheine für angesagte Boutiquen oder Parfümerien in Werder freuen, wie Christian Große ankündigte. Auf die Gewinnerin der Ausschreibung warte dann ein traumhaftes Kleid, eine Krone aus Blüten und ein spannendes Jahr. „Ein Jahr lang gibt die Blütenkönigin der Stadt Werder ein Gesicht“, so Christian Große. Zu Ihren Pflichten gehöre die Teilnahme an Messen, Veranstaltungen, Präsentationen und weiteren Terminen, bei denen es um die Repräsentation der Stadt, des Obstbaus und der Wirtschaft gehe.

Erstmals soll es in diesem Jahr auch ein professionelles Fotoshooting an einem touristischen Ort in Werder mit der Baumblütenkönigin geben, und zwar nicht in ihrer Rolle als Blütenkönigin „Das ist eine tolle Chance, den Arbeitsalltag eines Models kennenzulernen“, so Christian Große. Die Stadt möchte die Fotos künftig für ihre touristischen Publikationen verwenden.

Bewerberinnen müssen mindestens 18 Jahre alt sein, in Werder (Havel) oder einem der Ortsteile wohnen. Die schriftliche Bewerbung sollte neben einem Lebenslauf auch ein aktuelles Foto beinhalten und die Verbundenheit zur Region ausdrücken. „Kreativität ist dabei ausdrücklich erwünscht“, so Werders 1. Beigeordneter.

Bewerbungen können bis zum 28. Februar schriftlich bei der Stadt eingereicht werden an:

Stadt Werder (Havel)
Bereich Marketing
Eisenbahnstraße 13 - 14
14542 Werder (Havel)

oder per E-Mail an marketing@werder-havel.de.

Werder (Havel), 27. Januar 2017




Seitenanfang

www.wetter.net





 Tourismus-
Navigations-
Assistent




Virtuelle Städtetour
durch Werder (Havel)


Tagesprogramm

Blutspendedienst Berlin-Brandenburg und Sachsen
Suchen Sie Ihren aktuellen Blutspendetermin in: