Das Obst- und Weinanbaugebiet Werder (Havel)

Spezial Obstanbau Weinbau

Im Frühjahr blüht ganz Werder (Havel) in einem Meer von Obstbäumen. Rund um Werder liegt aufgrund des milden Klimas eines der größten Obstanbaugebiete Deutschlands. Damit verbunden ist ein außergewöhnlicher Augen- und Gaumenschmaus. Insbesondere der leckere Obstwein ist weit über unsere Stadt hinaus bekannt.

Ein jährlicher Höhepunkt ist das (be)rauschende Baumblütenfest Ende April. Übrigens wird in Werder nicht nur Obst, sondern auch Wein angebaut und zwar auf dem nördlichsten Weinberg der Welt – dem Wachtelberg.

Weinbau

Wachtelberg Der Weinbau ist nach der Fischerei das zweitälteste Gewerbe unserer Stadt. Bereits Ende des 17. Jahrhunderts gab es in Werder (Havel) über 100 ha Reben. Davon allein am Wachtelberg 20 ha.

Heute beträgt die Fläche des Weinberges auf dem Wachtelberg ca. 7 ha.

Das Gebiet hat aus weinbaulicher Sicht eine vorzügliche Lage, mit ausreichender Hangneigung in südlicher und südöstlicher Richtung, umgeben von den Havelseen und mit rasch erwärmbaren kies- und schluffreichen Sandböden.

Weinberg Der Weinberg liegt mit 52°23´n. Br. jenseits der Polargrenze des deutschen Weinanbaus und ist damit die nördlichste weingesetzlich erfasste Reblage der Welt.
Vorzüglich gedeihen die roten Weine Regent und Dornfelder, ein sehr edler Tropfen ist der erste Sekt Brandenburgs aus weißen Trauben der Rebsorte Müller-Thurgau.

Einen Weinberg mitten in der Stadt, wer hat das schon? Er ist sogar zu Fuß gut zu erreichen:
Vom Bahnhof mit dem Bus 631 oder 635 bis Haltestelle Werder-Post – aussteigen – links gehen – 1. Ampelkreuzung rechts – Brandenburger Str. nächste Ampelkreuzung links und den Hinweisschildern folgen zum Weinberg.

Hier auch unser Link zum Stadtplan.

Neugierig geworden? Dann möchten Sie sicher unseren Werderaner Wein auch kosten?

Die Weintiene auf dem Werderaner Wachtelberg hat für Sie geöffnet von Mitte Juni bis Mitte Oktober.

Weintiene Die Öffnungszeiten der Weintiene sind:
Freitag ab 14 Uhr, Samstag und Sonntag ab 10 Uhr
ab Mitte August auch Montag bis Donnerstag 14 bis 20 Uhr

Weinausschank ab Ostern bis Mitte Juni: Freitag ab 14.00 Uhr und Samstag/ Sonntag ab 10.00 Uhr

Und natürlich lädt Sie Deutschlands nördlichste Straußwirtschaft
über das Jahr zu vielen Höhepunkten ein:

Osterfeuer auf dem Weinberg
Pfingstfrühschoppen
Mitte Juni – Beginn der Straußwirtschaft
Juli- Winzerfest
August – Federweißerfest
Oktober – Saisonausklang auf dem Weinberg

Schauen Sie bei uns vorbei, genießen Sie die wunderschöne Aussicht über die Insel und erfahren Sie mehr über den Weinbau und die Weinherstellung.
Zwei Weinlehrpfade mit den verschiedensten Rebsorten in weiß und rot führen Sie durch die Geschichte und Gegenwart des Weinbaus. Für Gruppen ab 10 Personen ist eine Weinbergsführung mit Weinprobe nach Voranmeldung möglich.

Wenn Sie vielleicht auf den Geschmack gekommen sind, können Sie ein gutes Tröpfchen auch mit nach Haus zu nehmen.
Hier erhalten Sie den hervorragenden Wein vom Werderaner Wachtelberg:
Kleine Weltlaterne, Werderpark, Das Lädchen auf der Inselstadt am Markt, Einkaufsmärkte im Zentrum, Weinhandlung Alfred und Otto.

Und natürlich finden Sie Einkaufsmöglichkeiten und weitergehende Informationen rund um unseren leckeren Wein unter
www.wachtelberg.de

Seitenanfang




 
Wenn Sie
vielleicht auf den Geschmack gekommen sind, können Sie ein gutes Tröpfchen auch mit nach Haus zu nehmen. Hier erhalten Sie den hervorragenden Wein vom Werderaner Wachtelberg:
 
Kleine
Weltlaterne,
Werderpark,
Das Lädchen
auf der Inselstadt
am Markt,
Einkaufsmärkte
im Zentrum,
Weinhandlung
Alfred und Otto.
 
 
Und natürlich
finden Sie
Einkaufs-
möglichkeiten und weitergehende Informationen rund um unseren leckeren Wein unter
www.
wachtelberg.de

Obstanbau

Wissen Sie noch, wie wunderbar frische Erdbeeren schmecken? Haben Sie schon einmal selbst Äpfel gepflückt? Kommen Sie nach Werder (Havel) in die Obstplantagen, ernten Sie selbst Obst und Gemüse, probieren Sie die ständig frischen heimischen Produkte und kaufen Sie sie direkt vom Feld beim Erzeuger.

Um die reichhaltigen Produkte der Stadt Werder (Havel) direkt erlebbar zu machen, wurde in den vergangenen Jahren der „Panoramaweg Werderobst“ angelegt. Von diesem rund 15 Kilometer langen Weg erschließt sich die ganze Pracht der Kultur- und Obstlandschaft. Von den Höhen des Fuchs- bzw. Telegrafenberges und des Karfunkelberges kann man den Blick über weitläufige Obstflächen und die herrliche Havelseelandschaft schweifen lassen. Direkt am Wegesrand kann eine nach historischen Vorbildern neu angelegte Etagenobstfläche und eine Obstwiese genau so bewundert werden wie eine der größten zusammenhängenden Süßkirschenanlagen Deutschlands.

Die Beschilderung entlang des Panoramaweges informiert über die Sehenswürdigkeiten und leitet direkt zu den vermarktenden Betrieben unserer Region.

Das vielfältige Angebot in den eigenen Hofläden und auf den Märkten ist eine Reise zu neuen und auch fast vergessenen Sorten, hier eine kleine Übersicht unseres reichhaltigen Sortiments:

Spargel: Mitte April, Mai, Juni
Erdbeeren, Süßkirschen: Juni, Juli
Himbeeren, Johannisbeeren: Juli, August, September
Sauerkirschen: Juli, August
Pflaumen: August, September
Äpfel, Birnen: September, Oktober – Verkauf ganzjährig

Aber auch der traditionelle Werderaner Obstwein mit seiner berauschenden Wirkung ist für viele Gäste unvergleichlich. Hergestellt wird er nicht nur auf den Obsthöfen sondern auch von vielen privaten Obstzüchtern.

Haben sie Lust bekommen auf unsere heimischen Produkte? Dann gibt Ihnen die folgende Liste Aufschluss über die Standorte und Angebote unserer wichtigsten Erzeuger. Unsere Obstzüchter ermöglichen Ihnen gern die Besichtigung ihrer Obstgärten. Außerdem erfahren Sie hier, wo Sie das Obst selbst pflücken oder direkt vom Feld oder Hof erwerben können. Da das Werderaner Obst über unsere Stadtgrenzen hinaus bekannt ist, finden Sie im Folgenden auch einige Angaben zu den überregionalen Märkten, auf denen sie unsere Erzeugnisse erhalten können.

Produkte/ Selbstpflücken Verkauf/Märkte/Angebote
Obstbau Wache
Tel.: 03327-41478
Mobil: 0172-6 95 21 41
Erdbeeren, Himbeeren, Johannisbeeren, Kirschen, Pflaumen Ab-Feld-Verkauf:
Groß Kreutz, Lehniner Chaussee, 500 m hinter dem Gewerbepark (nur zur Erdbeer- und Süßkirschernte)

Märkte:
Berlin-Tempelhof, Tempelhofer-Damm - Ecke F.-Wilhelm-Str.

Vier-Linden-Hof
Claudia Hübner
Derwitzer Dorfstr. 18
14550 Derwitz
Tel.: 033207-31734
Fax: 033207-31735
Erdbeeren, Spargel, Kitschen, Pflaumen, Äpfel, Kartoffeln Ab-Hof-Verkauf:
Säfte, Marmeladen, Eier. Freilandgänse u.a. Geflügel

Märkte Berlin:
Mitte, Leopoldplatz (Di, Fr 10 -18 Uhr),
Charlottenburg, Wittenbergplatz (Do 10-18 Uhr),
Lichterfelde, Ludwig-Beck-Platz (Sa 9-14 Uhr),
Reinickendorf, Waidmannsluster Damm 27 (Sa 7-13 Uhr)

Obsthof Deutscher
Tel.: 03327-44710
Fax: 03327-732910
Erbeeren, Kirschen, Äpfel Märkte:
Werderaner Obst- und Gemüsemarkt (Sa und So)
Werder, Unter den Linden (Fr),
Henningsdorf, Storchennest (Do, Sa)

Obstbau Hans Eckert
Tel.: 03327-44667
Mobil: 0175-4171044
Erbeeren, Kirschen, Äpfel Verkauf an Händler

Ab-Feld-Verkauf:
Erntegarten zwischen Plessow und Plötzin

Obsthof Lindicke
Am Plessower Eck 1
14542 Plötzin,
Tel.: 03327-45624
Web: www.obsthof-
lindicke.de
Erdbeeren, Kirschen, Pflaumen, Äpfel, Säfte,
Marmeladen,
Eier
Hofladen: Mo - Sa 8-18 Uhr

Märkte:
Wittenbergplatz Berlin-Charlottenburg (Do),
Ludwig-Beck-Platz Berlin-Lichterfelde (Sa)

Lohnmosterei Thierschmann
Plötziner Chaussee 1a, 14542 Plötzin
Tel.: 033207-30585
Mobil: 0177-4027251

Frische Säfte Ab-Hof-Verkauf
Bäuerlicher
Familienbetrieb
Barth u. Remus
Tel.: 03327-42759
Mobil: 0171 -5874297
Erdbeeren, Himbeeren, Johannisbeeren, Kirschen, Pflaumen Verkauf an Händler

Ab-Feld-Verkauf:
B1, Ortseingang Plessow, 100 m links
nach Brandenburg - Karfunkelberg

Märkte:
Werder:
Unter d. Linden (Fr)
Werder:
Obst u. Gemüsemarkt (Sa, So)
Berlin:
Hohenzollernplatz (Mi, Sa),
Berlin:
Preußenallee (Di, Fr)

Obsthof Wels
Tel.: 03327-43010

Erdbeeren, Himbeeren, Johannisbeeren, Kirschen, Pflaumen, Äpfel Ab-Hof-Verkauf:
14542 Glindow,
Dr.-Külz-Str. 56
(Do, Fr 13-17, Sa 8-12 Uhr)

Märkte:
Werderaner Obst- und Gemüsemarkt,
Berlin-Spandau, Obstallee (Die, Fr 8-14 Uhr)

WERDER FRUCHT Gartenbau GmbH
Tel.: 03327-4682-0
Fax: 03327-4682-61
E-Mail: info@werder-
frucht.de

Web: www.online-
frischeshop.de


Erdbeeren, Spargel, Himbeeren, Johannisbeeren, Kirschen, Pflaumen, Weine, Säfte Verkauf an Händler, Lieferservice

Ab-Hof-Verkauf:
ab 4 Uhr
Plötziner Str. 31, 14542 Glindow
Weinbau
Dr. M. Lindicke

Tel.: 03327-741410
Fax: 03327-741412
E-Mail: weinbau@lindicke.de
Web: www.wachtelberg.de
Weißwein, Rotwein, Sekt, Brände
Angebot:
Weinausschank im Weinberg:
April - Oktober in der Weintine des Werderaner Wachtelberges

Direktverkauf:
14542 Plötzin,
Am Plessower Eck 1


Und natürlich können Sie die frischen Produkte aus „erster Hand“ auch auf unseren ortseigenen Märkten erstehen:

Markt Unter den Linden
Markttag: Freitags
Stadtplan

Werderaner Obst- und
Gemüsemarkt
Direkt an der B1 am Werderpark
Marktzeiten:
Die - Sa: 8 - 17 Uhr
So: 10 - 17 Uhr
Infos: WDA GmbH,
Hr. Schwarze
Tel.: 03327-730620
Stadtplan

Zur Baumblüte öffnen die Obsthöfe in und um Werder (Havel) ihre Türen. Neben dem Auto oder dem Fahrrad sind manche von ihnen sogar mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Die Havelbusgesellschaft bietet Baumblütenfahrten ab Bahnhof Werder (Havel) an und führt die Gäste direkt in die Plantagen.

Außerdem sind folgende reguläre Buslinien zu empfehlen:

Mit dem 633 Bus Richtung Glindow vom Bahnhof oder
Mit dem 580 Bus Richtung Belzig von Werder/Schule
Infos unter: www.havelbus.de oder www.VGBelzig.de

Die Schönheit der blühenden Obstgärten und Plantagen im Frühling, deren Höhepunkt das jährlich stattfindende Baumblütenfest ist, der Duft und der hervorragende Geschmack reifer Früchte im Herbst laden Sie stets zu einem Besuch ein.

Und natürlich versteht man auf den Werderaner Obsthöfen nicht nur viel vom Arbeiten, man versteht es auch, Feste zu feiern. Hier finden Sie eine kleine Auswahl der besonderen Anlässe unserer Obsthöfe:

- Hoffest Obsthof Lindicke am 1. Sonntag im November
- Erntefest Obsthof Deutscher am 3. Sonntag im September auf der Selbstpflückplantage
- Hoffest Obsthof Lindicke am 1. Sonntag im November



Übersicht
"Obsthöfe" 2011
als PDF

(ca.1,5 MB)


Weitere Infos
unter:
www.obstbau
verein-werder.de
Historisches zum Obstanbau

Die Stadt Werder, die ihren Beinamen „Blütenstadt“ in erster Linie ihren blühenden Obstbäumen verdankt, kann auf eine alte obstbauliche Tradition zurückblicken. Ausgehend von den ersten Obst- und Weinbergen der Zisterzienser Mönche des Klosters Lehnin entwickelte sich die Region um Werder bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts zur Obst- und Gemüsekammer der nahe gelegenen Städte Berlin und Potsdam. Der traditionelle Obstanbau behielt stets seine Bedeutung, auch in der DDR, damals bildete Werder das Zentrum des Havelländischen Obstanbaugebietes.

Die Geschichte des Werderaner Obstbaus finden Sie eindrucksvoll dokumentiert im Obstbaumuseum.
Darüber hinaus hat unsere historische Altstadt vielerlei Eigentümliches zu bieten. So zählt die ca. 200 Jahre alte Bergamotte vor dem Gehöft in der Fischerstr. 29 (Stadtplan) auf Grund Ihres Alters, ihres Standortes und ihres Wuchses zu einer Besonderheit. Ohne Übertreibung kann man diesen Birnbaum als Touristenattraktion bezeichnen. Unter anderem wurde er anlässlich des 1. Ernte- und Schützenfestes als Sieger bei der Suche nach dem ältesten und markantesten Obstbaum in Werder gekürt.

Seitenanfang



Flyer
„Historische Obstgehölze“
als PDF

(ca.2MB)
Regionale Spezialitäten

Sanddorn – Die "Zitrone des Nordens"

Das Gebiet rund um Werder ist nicht nur interessant für Obstliebhaber, im Ortsteil Petzow wird schon seit langer Zeit Sanddorn angebaut und verarbeitet.

Die unscheinbaren Blüten kann man von März bis Mai sehen, die leuchtend orangefarbenen Beeren gibt es sortenabhängig von Ende August bis Ende Oktober.

Ein Besuch der Orangerie lädt zum gemütlichen Verweilen. Sie werden erleben, welche reichhaltige Produktpalette Ihnen aus Sanddorn geboten werden kann. Hier der Link zu unserem Stadtplan.

Seitenanfang


Weitere
Informationen
unter:
www.
sandokan.de

www.wetter.net





 Tourismus-
Navigations-
Assistent




Virtuelle Städtetour
durch Werder (Havel)


Tagesprogramm

Blutspendedienst Berlin-Brandenburg und Sachsen
Suchen Sie Ihren aktuellen Blutspendetermin in: