Unternehmensportrait

Obstanbau und Privatbrennerei Günter Schulz
Der Familienbetrieb „Günter Schultz“ wurde 1991 als Obst- und Gemüsebaubetrieb gegründet. Durch die Direktvermarktung werden unsere Produkte in Berlin auf Wochenmärkte verkauft, so z. B. Spargel, Erdbeeren, Kirschen, Himbeeren, Pfl aumen, Birnen und Gemüse, wie Tomaten, Kartoffeln und alle Kohlsorten.

Ein weiteres Standbein ist die Herstellung von Obstwein. 2004 hat unser Familienbetrieb die Betriebsstruktur verändert und der Verarbeitung und Veredelung unserer Produkte mehr Priorität verliehen, „Schultz’ens Siedlerhof“, unser Hofladen mit eigener Brennerei und einem Gastraum wurden eröffnet. Feldfrische Produkte, Obstweine, Obstliköre und Obstbrände können so direkt bei uns erworben werden. Die verarbeiteten und veredelten Früchte zu süffigem Obstwein, aromatisch, leckeren Likören und ausgezeichneten Obstbränden können Sie bei uns in gemütlicher Runde verkosten.

Unser Betrieb hat in der Herstellung von Obstbränden 2008 bei der Destillata in Österreich die höchste Qualitätsstufe erreicht. Damit sind unsere Brände ein Spitzenprodukt im Land Bandenburg. Der Sohn, Michael Schultz, Betriebsnachfolger und Brenner will noch mehr erreichen. So ist es unser Ziel, alles was auf unseren Märkischen Feldern unter sonnenverwöhntem Klima gewachsen ist, den Gästen und Besuchern im Hofl aden z. B. veredelt auf dem Teller oder im Glas in bester Qualität zu präsentieren. Unsere Obstbrennerei hier im Werderaner Gebiet zu profilieren, war ein wichtiger und richtiger Schritt für unsere Region.

Wir freuen uns, Sie als Gast bei uns, auf „Schultz’ens Siedlerhof“ begrüßen zu dürfen.

Strasse/Nr.:Karl-Liebknecht-Straße 17
Plz/Ort:14542 Werder (Havel) OT Elisabethhöhe
Ansprechpartner:
Telefon:+49 (0) 3327 / 40800
Telefax:+49 (0) 3327 / 40800
Funk:
E-Mail:s.siedlerhof@web.de
Homepage:
 
 zurück


 







www.wetter.net





Virtuelle Städtetour
durch Werder (Havel)


Tagesprogramm

Blutspendedienst Berlin-Brandenburg und Sachsen
Suchen Sie Ihren aktuellen Blutspendetermin in: