Unternehmensportrait

Haacke + Haacke GmbH + Co. KG
Bereits im Jahre 1879 wurde im niedersächsischen Celle durch Senator Albert Haacke der Grundstein der Erfolgsgeschichte der Firma Haacke gelegt.
Impulse dafür kamen von Erfindungen wie der Dampfmaschine und der Kühltechnik. Diese Neuheiten machten den Einsatz von Dämmstoffen notwendig, die aus Jute und Kork entwickelt wurden. Fortan befasste sich das Unternehmen mit der Produktion und Verarbeitung solcher Materialien. 1909 wurde die Firma auf der Leipziger Messe dafür mit einer Goldmedaille ausgezeichnet.

Angelehnt an norddeutsche Traditionen fertigte das mittelständische Unternehmen in den 60ern erste frei geplante Entwürfe in Holzrahmenbauweise – vornehmlich mit Fachwerk und Klinkern. Eine Trendwende leitete Haacke zu Beginn des neuen Jahrtausends ein mit der Entwurfsreihe ‚Stadtvilla’, die mit dem ‚Golden Cube’, dem ‚Großen Deutschen Fertighauspreis 2005’ ausgezeichnet wurde. Diese moderne Planung zeichnet sich durch Klarheit und Eleganz aus.

Das Traditionsunternehmen hat sich heute zum Marktführer im Energie sparenden Bauen entwickelt. Stadtvillen und Stadthäuser, im brandenburgischen Neu Plötzin/Werder gefertigt, werden inzwischen bundesweit errichtet. An sieben Tagen die Woche können Interessenten hier auch den Musterhaus-Park und das Werk besichtigen.

Strasse/Nr.:Senator-Haacke-Straße 1
Plz/Ort:14542 Werder (Havel) OT Neu Plötzin
Ansprechpartner:
Telefon:+49 (0) 3327 / 485868
Telefax:+49 (0) 3327 / 485800
Funk:
E-Mail:info@haacke-haus.de
Homepage:www.haacke-haus.de
 
 zurück


 





www.wetter.net





Virtuelle Städtetour
durch Werder (Havel)


Tagesprogramm

Blutspendedienst Berlin-Brandenburg und Sachsen
Suchen Sie Ihren aktuellen Blutspendetermin in: