Osteraktion bringt Farbe und Freude

Am Zaun des Lindowschen Hauses hängen schon die ersten Kunstwerke. Eines ist von der vierjährigen Amy Joelle

„Eine tolle Aktion - da machen wir gern mit“, „Wieder eine schöne Aktion von Euch in dieser unschönen Zeit - hier kommen Bilder unseres geschmückten Gartens“ oder „Ich finde Eure Idee auf Instagram klasse“: Unser Aufruf, uns Osterbilder zu senden, findet tolle Resonanz. Ob sie davon über unsere Internetseite oder die sozialen Medien erfahren haben, die Blütenstädter und ihre Kinder machen gern mit und wir freuen uns auf weitere Zusendungen oder Einwürfe in den Briefkasten am Plantagenplatz 9.

Am Zaun vor unserem Besucherzentrum im Lindowschen Haus, das die Tourist-Information und den Bürgerservice beheimatet, hängen schon die ersten Kunstwerke. „Das freut uns sehr, wenn wir mit unserem Bild eine Freude bereiten können. Wir fanden die Idee so klasse, wir mussten einfach mitmachen“, befindet beispielsweise Familie Dornbusch aus unserem Ortsteil Derwitz. Auf dem besonders kreativen Bild hat sich die vierjährige Tochter Amy Joelle verewigt. Aus ihren kleinen farbigen Fußabdrucken auf dem Malpapier wurden lustige Osterhasen.

„Sie malt für ihr Leben gern und verschenkt ihre Bilder ebenso gern“, bestätigt die stolze Mama, die in den nächsten Tagen mal am Zaun vorbei schauen möchte, um sich die Sammlung anzuschauen. „Auf Grund der aktuellen Situation suche ich ständig neue Ideen im Internet und da wir ja jetzt viel Zeit haben, nutzen wir sie für unsere Kreativität“ - geht es der kleinen Familie in Zeiten der Corona-Pandemie wie wohl den meisten Eltern, die die lieben Kleinen dennoch sinnvoll beschäftigen möchten.

Da sie hochschwanger ist, sei die Einschränkung in Ordnung. Natürlich macht sich Frau Dornbusch viele Gedanken, was die Gesundheit und die kommende Entbindung im Krankenhaus angeht. „Ansonsten fehlen
natürlich die Familie und die engsten Freunde sehr. Meiner Tochter hingegen fällt es am schwersten, ihre Großeltern nicht persönlich sehen zu können oder Ausflüge in den Zoo, ins Schwimmbad oder ähnliches machen zu können“, berichtet sie. Zum Glück haben sie einen großen Garten. „Dort können wir das schöne Wetter genießen und machen das Beste draus. Ostern werden wir  natürlich auch als Familie zu dritt in unserem Garten verbringen und trotz der Situation auf Ostereiersuche gehen.“

Innerhalb unserer Aktion „Werder - gemeinsam auf Abstand“ wollen wir mit der Bilderaktion zu Ostern in Werder ein Zeichen setzen. Ein Zeichen des Miteinanders und der Verbundenheit. Werderaner Kinder, die uns ein Osterbild malen, Werderaner und Werderanerinnen, die ihren Osterstrauß oder den geschmückten Osterstrauch im Garten fotografieren und uns das Foto senden, können an unserer Aktion teilnehmen. Alle Bilder, die uns erreichen, werden andere Menschen erfreuen - ob nun unsere älteren Mitmenschen in den Seniorenresidenzen oder direkt am Zaun am Plantagenplatz 9.

(Text: Ellen Fehlow)

Werder (Havel), 7.04.2020