53 Glindower Schüler in Quarantäne

Schüler und Erzieher im Hort Sunshine-Kids als ansteckungsverdächtig eingestuft. 38 Neuinfektionen im Landkreis

Foto peterschreiber.media / stock.adobe.com
Foto peterschreiber.media / stock.adobe.com

Im Glindower Hort Sunshine Kids sind am Donnerstag 53 Schülerinnen und Schüler neben Kollegen als ansteckungsverdächtig eingestuft und ebenfalls bis zum 9. Dezember unter Quarantäne gestellt worden. Es findet eine Umgebungsuntersuchung statt. Der Hort ist seit Donnerstag vorerst geschlossen.

Alle Kinder und Erzieher der Einrichtung werden getestet, die Testergebnisse werden bis Montag erwartet. Ob der Hort am Dienstag, 8. Dezember, wieder seinen Betrieb aufnehmen kann, soll am Montag mit dem Gesundheitsamt des Landkreises abgestimmt werden. Die Mittagsversorgung ist ab Montag wieder gesichert.

Am Donnerstag sind dem Gesundheitsamt 38 neue SARS-CoV-2-Infektionen bekannt geworden. Es sind 11 Personen aus der Stadt Teltow sowie 5 in Bad Belzig, jeweils 4 Fälle aus Kleinmachnow, Stahnsdorf und Seddiner See zu verzeichnen.

Eine weitere Gemeinschaftseinrichtung im Landkreis ist neben dem Glindower Hort betroffen: Am Hort der Otto-Nagel-Grundschule in Bergholz-Rehbrücke sind 75 Schülerinnen und Schüler sowie Kolleginnen und Kollegen als ansteckungsverdächtig eingestuft und daher bis zum 9. Dezember unter Quarantäne gestellt worden. Am heutigen Tag soll eine Umgebungsuntersuchung durchgeführt werden.

Quelle: Landkreis Potsdam-Mittelmark / Stadt Werder (Havel)

Werder (Havel), 4.12.2020