Jobcenter informiert zur Corona-Einmalzahlung

Die Gewährung erfolgt automatisch. Das Jobcenter MAIA wird die Corona-Einmalzahlung am 18. Mai zur Zahlung an
die Berechtigten anweisen

Foto: Nicole Lienemann / stock.adobe.com
Foto: Nicole Lienemann / stock.adobe.com

Bezieher von Arbeitslosengeld II oder Sozialgeld erhalten im Mai 2021 eine Einmalzahlung von 150 Euro. Die Sonderzahlung, die eine der Maßnahmen des Sozialschutzpakets III ist, gilt für den Zeitraum vom 1. Januar 2021 bis 30. Juni 2021. Sie dient dem Ausgleich von Mehraufwendungen, die im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie stehen.

Die Einmalzahlung erhalten alle erwachsenen Leistungsberechtigten, die im Mai 2021 einen Anspruch auf Arbeitslosengeld II oder Sozialgeld haben. Auch junge Erwachsene unter 25
Jahren, die mit einem oder beiden Elternteilen in einer Bedarfsgemeinschaft leben, erhalten die Sonderzahlung, sofern bei ihnen kein Kindergeld als Einkommen berücksichtigt wird.

Um die Einmalzahlung zu erhalten, muss kein Antrag gestellt werden. Die Gewährung erfolgt automatisch. Das Jobcenter MAIA wird die Corona-Einmalzahlung am 18. Mai 2021 zur Zahlung an
die Berechtigten anweisen. Wer sein Girokonto bei der Mittelbrandenburgischen Sparkasse hat, wird voraussichtlich bereits am Auszahlungstag über das Geld verfügen
können, Kunden anderer Banken am Folgetag. Die Bewilligungsbescheide über die Corona-Einmalzahlung werden etwas später, voraussichtlich im Juni 2021, an die Leistungsberechtigten versandt.

Kinder und Jugendliche erhalten zwar keine Sonderzahlung vom Jobcenter MAIA, können jedoch unter den entsprechenden Voraussetzungen einen Anspruch auf den sogenannten Kinderbonus in Höhe von ebenfalls 150 Euro haben. Dieser wird von den Familienkassen, die auch das Kindergeld gewähren, gezahlt.

Haben Sie Rückfragen zur Corona-Einmalzahlung? Dann melden Sie sich gern per E-Mail über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch unter Tel. (033841) 91-800.

Quelle: Landkreis Potsdam-Mittelmark 

Werder (Havel), 1.05.2021