Kostenlose Corona-Schnelltests für Kitakinder

Die Schnelltests werden vom Land bereitgestellt und können ab 17. Mai von den Eltern zu Hause zur freiwilligen Testung ihrer Kinder genutzt werden.

Foto: pascalskwara  / stock.adobe.com
Foto: pascalskwara / stock.adobe.com

Den kommunalen Kitas der Stadt Werder (Havel) werden vom Land Brandenburg Corona-Schnelltests für die Testung von Kindern im Krippen- und Kindergartenalter bereitgestellt. Sie werden ab Montag, den 17. Mai, von den Kita-Leitungen kostenlos an Eltern abgegeben, die das wünschen.

Die Schnelltests können von den Eltern zu Hause zur freiwilligen Testung ihrer Kinder genutzt werden. Hintergrund sind die laut Corona-Kita-Studie zunehmenden Infektionszahlen bei den unter 5-Jährigen. Das „Testkonzept für Kinder in der Kindertagesbetreuung und im vorschulischen Bereich“ des Landes sieht deshalb jetzt auch die Möglichkeit der Testung der Kinder durch ihre Eltern vor.

Diese freiwilligen Testungen sollen die bereits bestehenden Testmöglichkeiten – in Werder beispielsweise im Testzentrum Bismarckhöhe – ergänzen und Klarheit über die Infektionslage in den Kitas und Kindertagespflegestellen bringen.

Bei hohen Sieben-Tages-Inzidenzen von mehr als 100 werden vom Land wöchentlich zwei Testungen der Kinder empfohlen. Bei den aktuellen Inzidenzwerten im Landkreis zwischen 50 und 100 wird ein Test pro Woche empfohlen. Rückt der Inzidenzwert unter 50, können anlassbezogene Testungen durchgeführt werden.

Darüber hinaus können Einrichtungen die Eltern, etwa bei einem positiven Test eines Kindes oder Mitarbeiters der Einrichtung, um anlassbezogene Testungen bitten und diese mit den Eltern abstimmen. Soweit solche Tests in den Einrichtungen durchgeführt werden, ist dies nur durch geschultes Personal und in Anwesenheit und mit Zustimmung der Eltern möglich.

Die Testpflicht für das Kitapersonal bleibt von der neuen Regelung unberührt.

Werder (Havel), 7.05.2021