Hilfe bei Kontaktermittlung gesucht

Die Kreisverwaltung sucht Mitarbeiter für das Team der sogenannten Containment-Scouts in Beelitz-Heilstätten

Containment-Scout Julius Rath. Foto: Landkreis PM
Containment-Scout Julius Rath. Foto: Landkreis PM

Im Landkreis Potsdam-Mittelmark sind derzeit rund 60 Kräfte bei der Bewältigung der Corona-Pandemie tätig. Neben den Kollegen aus anderen Fachbereichen der Kreisverwaltung sind in diesem Team auch sogenannte Containment-Scouts, die als besondere Unterstützung über das Robert-Koch-Institut eingesetzt werden. Jetzt werden weitere Containment-Scouts für Potsdam-Mittelmark gesucht.

Julius Rath, Containment-Scout im Team des Gesundheitsamtes Potsdam-Mittelmark, erklärt deren Aufgabe so:

„Die so genannten Containment Scouts sind zur Unterstützung für die Gesundheitsämter durch das Robert-Koch-Institut bereitgestellt, wo sie meistens zur Kontaktnachverfolgung im Telefondienst eingesetzt werden. Das Ziel hierbei ist die Unterbrechung von Infektionsketten, um somit die Eindämmung (,containment') des Virus' voranzutreiben. Der Begriff ,Containment' erklärt also direkt die Aufgabe der Scouts zur Eindämmung des Coronavirus'.“

Zurzeit wird hier weitere Unterstützung benötigt, u.a. für das Team der Befund- und Personenerfassung sowie für die Kontaktermittlung am Standort Beelitz-Heilstätten mit den folgenden Aufgaben:

  • Eingehende Anrufe und E-Mails von positiv getesteten Bürgern bzw. Kontaktpersonen beantworten
  • Eingehende Laborbefunde und Verdachtsmeldungen von Ärzten in der Fachsoftware des Fachdienstes Gesundheit erfassen
  • Klärung bei unklaren oder nicht vorhandenen Kontakt- und Befunddaten
  • Kontaktaufnahme zur Ermittlung des Gesundheitszustandes von Personen, welche sich in Quarantäne befinden
  • Allgemeine Bürgeranfragen beantworten.

Das Landratsamt erwartet von den Bewerbern dabei folgende Eigenschaften:

  • Kenntnisse MS-Office (Word, Excel),
  • ausgeprägte Motivation und Einsatzbereitschaft,
  • hohe Selbständigkeit,
  • Belastbarkeit und Stresstoleranz,
  • Team- und Kooperationsfähigkeit.

Die Anstellung erfolgt durch das Bundesverwaltungsamt, also nicht direkt beim Landkreis. Die ausgewählten Bewerber werden dann direkt dem Fachdienst Gesundheit zugewiesen. Eine Tätigkeit ist aussschließlich in Vollzeit möglich und wird nach dem Tarif TVöD, Entgeltgruppe 3, Stufe 1 (2.325 Brutto) vergütet.

Die Bewerbungen mit Lebenslauf sollten gern auf elektronischem Weg an die Email-Adresse  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! gesendet werden, von wo aus sie weitergeleitet werden.

Quelle: Landkreis Potsdam-Mittelmark

Werder (Havel), 10.09.2021