Berlin schwarz-weiß

Online-Vernissage mit Fotos von Walter Rosar am 25.11. um 19 Uhr auf dem Blog des Kunst-Geschosses.

Foto (Ausschnitt): Walter Rosar
Foto (Ausschnitt): Walter Rosar

Eine Ausstellung mit Bildern des Fotografen Walter Rosar beginnt heute in ungewöhnlicher Form im Kunst-Geschoss. Titel: „BERLIN monochrom analog 1997-2017“. Die Eröffnung wird am 25. November um 19 Uhr digital auf dem Blog des Kunst-Geschosses in Form eines filmischen Rundgangs erfolgen.

Walter Rosar, wohnt in Salzgitter und Werder (Havel). Seit seiner Jugend fasziniert ihn die Großstadt Berlin. In fortwährenden Exkursionen, ab von touristischen Trampelpfaden, hielt er das Gesehene in analoger und monochromer Fotografie fest. Mit seinen Ablichtungen, die in zwanzig Jahren entstanden sind, wird er zum Berichterstatter und Zeitzeugen des ganz normalen Berlin.

Werder (Havel), 25.11.2020