Werder im Städtevergleich auf Platz 1

Werder (Havel) ist unter mittelgroßen Städten in Deutschland die Kommune mit den besten Zukunftsperspektiven. Das hat eine Untersuchung des Magazins KOMMUNAL gemeinsam mit dem Unternehmen Contor und dessen Standortanalyse-Tool Contor-Regio ergeben

Werder (Havel) ist unter mittelgroßen Städten in Deutschland die Kommune mit den besten Zukunftsperspektiven. Das hat eine Untersuchung 581 mittelgroßer Städte zwischen 20.000 und 70.000 Einwohnern ergeben, die das Magazin Kommunal gemeinsam mit dem Unternehmen Contor und dessen Standortanalyse-Tool Contor-Regio durchgeführt hat.

Für die Analyse wurden Indikatoren wie die Bevölkerungsentwicklung und das Wanderungssaldo, die Arbeitslosenzahl und die Zahl der Insolvenzen, die Lohnentwicklung und der Wohnungsbau sowie die Kriminalitätszahlen verglichen. Mit diesen Indikatoren wurde nach Mittelstädten gesucht, in denen sich die Lebensbedingungen für die Menschen in den letzten Jahren besonders stark verbessert haben und die sich positiv verändern. Rund um Berlin sind elf weitere Kommunen in der Rangliste unter den ersten 145.

Werders Bürgermeisterin Manuela Saß freut sich über das Ergebnis: „Die Erhebung erinnert uns daran, dass Werder durch seine Attraktivität sowie die Nähe zu Berlin und Potsdam enorme Standortvorteile hat. Auf der anderen Seite wird die Gunst der Lage von unseren Einwohnern und Vereinen, unserer Wirtschaft und der Stadtpolitik auch positiv gelebt und genutzt. Der erste Platz bei der  Standortuntersuchung des Magazins Kommunal geht deshalb an alle, die in den vergangenen Jahren mit ihrem konstruktiven Wirken an Werders  Stadtentwicklung beteiligt waren.“

Werder (Havel), 11.11.2019