Grußwort der Bürgermeisterin

Liebe Besucherinnen und
Besucher von werder-havel.de,

Surfen ist ein Wassersport, bei dem Wellen oder der Wind genutzt werden, um sich auf einem Brett stehend im Wasser fortzubewegen. Je nachdem, wie geschult man ist, funktioniert das mehr oder weniger wacklig. Und je nach Witterung kann man dabei ordentlich Fahrt aufnehmen. Das ist im Netz ganz ähnlich. Als unsere Stadt Werder (Havel) im Jahr 2002, also zehn Jahre nach Erfindung des World Wide Webs, mit einer eigenen kommunalen Homepage online ging, gehörte sie zu den Vorreitern unter den brandenburgischen Kommunen. Die Seite war ein ganz ordentliches Surferrevier und hat uns viele Jahre  lang hervorragende Dienste geleistet.

„Die Werderaner lieben ihre Stadt und sind stolz auf
sie, auch das können wir mit der Seite transportieren.“

Die Stadt und auch das Internet haben sich seitdem rasant entwickelt. Auch wir haben dazugelernt und sind mit einem neuen Internetauftritt an den Start gegangen. Es gibt bekanntlich nichts, was man nicht noch verbessern könnte. Das gilt im Wasser wie im Internet. Wir haben uns gefragt, was eine gute kommunale Homepage ausmacht? Und wir haben Antworten gefunden: Sie sollte ansprechend, gut zu lesen und leicht auf den verschiedenen Geräten - PC, Tablet oder Smartphone - zu nutzen sein.

Sie sollte ein Gefühl für die Stadt vermitteln. Sie sollte es dem Bürger möglichst einfach machen, Ansprechpartner für seine Anliegen zu finden. Sie sollte aber auch eine Plattform für Informationen aus der Stadt und für Veranstaltungen sein. Im Fall unseres Staatlich anerkannten Erholungsortes sollte sie außerdem unsere Gäste willkommen heißen und über Unterkünfte und interessante Ziele informieren. Die Werderander lieben ihre Stadt und sind stolz auf sie, auch das können wir damit transportieren.

Bei einem solchen Projekt in dieser Zeit bleibt immer Luft nach oben. Die neue Werder-Homepage gibt uns die Flexibilität, uns kommenden Entwicklungen zu stellen. Aber wir meinen, es reicht schon mal, um ordentlich Fahrt aufzunehmen.

Viel Spaß beim Surfen
wünscht Ihnen
Manuela Saß